seventy years logo
Thomann feiert Jubiläum! Danke für eure Treue! Entdeckt jetzt unsere Jubiläumsangebote. Zu den Deals

MXR M80 Bass DI Plus

128

Bass DI Plus

Der Bass D.I.+ vereinigt alle Anforderungen die ein moderner Bassist an eine D.I. Box stellt in einem Gerät. Ein Vorverstärker und speziell designter EQ machen den Anfang und eine schaltbare Distortion mit Blend Regler und ein schaltbares Gate sowie XLR und 6,3 mm Ausgänge runden das Bild ab.

  • Sehr stabiles Gehäuse
  • 2 Metall Fußschalter
  • Regler für Clean Volume, Distorted Volume, Blend, Trigger, Gain, Bass, Mid und High
  • Schalter für Color, Phantom Power und Gate
  • 1 Eingang
  • 1 Ausgang
  • Status LED
  • Distortion LED
  • Gate LED
Erhältlich seit Dezember 2004
Artikelnummer 175204
Verkaufseinheit 1 Stück
Bauform Floorboard
Röhre Nein
Amp Modeling Nein
Integrierte Effekte Nein
Kopfhöreranschluss Nein
Direkt Out Ja
MIDI-Schnittstelle Nein
Integriertes Expression Pedal Nein
Anschlüsse für Pedale oder Fußleiste Nein
Aux-in Nein
Integriertes Stimmgerät Nein
USB Anschluss Nein
Art des Effekts Preamp
219 €
278 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 19.07. und Samstag, 20.07.
1

128 Kundenbewertungen

4.8 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

71 Rezensionen

G
Merkwürdige EQ Settings, trotzdem gute Box
Gatt 25.06.2018
Das Gerät wird sowohl im Proberaum (In-Ear über DI-Ausgang) als auch für Recordings genutzt. Live hat sich bisher noch nicht ergeben. Eins vorweg: Verarbeitung und DI Signal sind makellos.

Sound:
Besonders durch den Color-Schalter erhält man quasi zwei verschiedene Clean EQ-Presets, die man mit dem Dreiband-EQ anpassen kann. Da sollte eigentlich für (fast) jeden was dabei sein und damit bin ich auch sehr zufrieden.
Der zweite Kanal ist allerdings deutlich weniger intuitiv. Und zwar verändert sich der EQ je nachdem wie man den Blendregler stehen hat. Macht man den Blendregler auf null, so hat man quasi das Cleansignal MIT aktiviertem Colorschalter und zwar unabhängig davon, ob der Schalter tatsächlich gedrückt ist oder nicht im Cleankanal. Das gefällt mir ehrlich gesagt nicht. Je weiter man den Blend im Zerrkanal aufdreht, desto mehr verschwindet das "Color" - EQ Preset, was dazu führt, dass der Sound dünner wird, je mehr Verzerrung man möchte. Daher ist es fast Glücksache, ob der Sound des Cleankanals zu dem im Zerrkanal passt.
Innerhalb des Songs zu wechseln wie bei einem richtigen Zweikanaler bietet sich bei dem Gerät wahrlich nicht an, da die Kanäle teilweise überhaupt nicht vom EQ zusammen passen. Allerdings haben beide Känale für sich sehr brauchbare Sounds. Der Zerrkanal bietet bspw. einen sehr schönen und warmen angezerrten Sound, wenn man Blend und Drive nur minimal aufdreht.

Fazit:
Die Box kann zwar nicht das, was ich mir erhofft habe, aber sie kann dem Grundsound einen tollen Charakter verleihen, der mir sehr gefällt. Daher habe ich sie auch nicht zurückgeschickt.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
7
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
MXR M80 BASS DI PLUS
Chris739 07.12.2009
Bedienung:

An der Bedienung des M80 gibt es einfach nichts auszusetzen. Die Regler sind sehr übersichtlich angeordnet und auch nicht zu leichtgängig. Die Potis und die Knöpfe für Gate, Color und Phantom/Ground sind fluroszierend, sodass man die Einstellungen auch auf einer dunklen Bühne ablesen kann. Die Fußtaster lassen sich auch gut mit grobem Schuhwerk schlaten, ohne dass man Angst haben muss was kaputt zu machen.

Features:
Im Gegensatz zu seinen Konkurrenzprodukten ist das Teil eine wahre Wunderkiste was die Features anbelangt. Man bekommt eigentlich recht viel für das Geld geboten. Man hat einen Cleanen Kanal und einen Distortion Kanal, wobei sich beide Kanäle die Dreibandklangregelung teilen. Wirklich nützlich beim Distortionkanal ist das zuschaltbare Noisegate, welches sich auch so fein einstellen lässt, dass es nicht gleich den Sound kaputt macht. Besonders toll an dem Gerät finde ich, dass ein Parallel Out vorhanden ist. Damit kann man z.B beim Recording gleichzeitig den verzerrten Bass und das trocke Signal aufnehmen und aus dem Mischungsverhältnis später noch verschiedene Sounds basteln. Der DI Output ist für mich ein "nice to have" Feature, falls mir mal mein Amp abraucht. Die Stärke des Gerätes sehe ich aber mehr vor einem Amp, als vor einer PA.

Sound:
Hier wird es jetzt sehr subjektiv... Meiner Meinung nach ist dieses Teil hauptsächlich für Metalbassisten interessant. Ich selbst verwende es vor einem EBS Fanfner um nochmal ein weniger mehr Aggresivität in Form von etwas höhenlastiger Verzerrung her raus zu holen. Das ganze hört sich dann sehr "metallisch an". Früher hätte ich gedacht, dass so ein Sound total mies ist, aber für Stilrichtungen wie Death- Black oder Thrashmetal kommt das echt sehr gut. Der Gainregler liefert eine MENGE an Gain, dort wo andere Produkte aufhören fängt das Gerät erst an. Pete Steele mäßige Verzerrung ist also auch noch drin. Durch den Blendregler bleibt das Fundament allerdings immer erhalten. Schön finde ich, dass die Verzerrung nicht so künstlich rasierapparatmäßig rüberkommt, sondern verhältnismäßig harmonisch klingt. Mit dem Clean Channel und der Dreibandklangregelung lassen sich aber auch mal wärmere Sounds einstellen.

Verarbeitung:
Das Gerät ist wirklich solide verarbeitet. In meinen Augen ist das Teil absolut roadtauglich.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

SM
DI mit Distortion
Steve Midge 30.01.2019
Gute Bass DI wenn man direkt ins Pult spielen will. Insbesondere der Betrieb über Phantom Power ist sehr praktisch und praxisnah. Allerdings kann die Box, wenn man von der Distortion absieht, auch nicht viel mehr als DI. Eine Klangänderung bei aktiviertem Pedal mit neutralem EQ findet nicht statt (ganz anders als z.B. bei der Ampeg SCR DI).
In Verbindung mit einem aktiven Bass mit Klangregelung beschränkt sich der Mehrwert im Clean Kanal daher auch auf den Color Modus, der jedoch, wie ich finde, deutlich zu heftig in den tiefen Frequenzen ins Geschehen eingreift und dem Sound die Definition nimmt. Bei einem passiven Bass sieht das natürlich etwas anders aus.
Der Distortion Kanal klingt an sich nicht schlecht (für Metal) und über den Blend Regler kann man ihn auch gut ausbalancieren, jedoch sägt er schon ganz schön heftig, so dass Einstellungen ab 9 Uhr m.E. nur sehr beschränkt eingesetzt werden können.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Heiße Zerre, klasse Cleansound
Stachel 25.09.2014
Ich hab das Gerät jetzt seit etwa vier Jahren im Road-Einsatz. Die Kiste ist stabil verarbeitet und wirkt unzerstörbar (Das Batteriefach auf der Unterseite ist nicht die Höhe, aber da hat man auch schon viel schlimmeres gesehen). Die Bedienung ist klar. Das wichtigste hieran ist aber wie immer der Sound:
Der Cleansound ist meiner Meinung nach super, da gibt es nichts zu beanstanden. Der Zerrsound ist schon extrem, aber mit Fingerspitzengefühl sowohl für Gain und Blendregler als auch schlussendlich (aber sehr wichtig) an den Saiten, kann man aus dem Teil auch feinere Zerrsounds der subtileren Gangart herauskitzeln.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube