Moog MF-103 Phaser

12-Stage Phaser

Eine der besten Möglichkeiten einer Aufnahme mehr Lebendigkeit und Bewegung zu verleihen, ist der Einsatz eines Phasers. Mit dem MF-103 kann man eine ganze Reihe interessanter Wirbel-, Schimmer- und Vibrationseffekte erzeugen, eben ganz neue Klangstrukturen. Mit dem MF-103 lassen sich einerseits langsame, feine Phaserklänge, die auf unterbewusstem Level ablaufen, erreichen, andererseits aber auch so schnelle, dass der Klang des Instruments nicht wiederzuerkennen ist.

  • Gehäuse: schwarze Bedienoberfläche mit Seitenteilen aus Hartholz - hervorragend analoges Design
  • Abmessungen: 22,8 x 15,2 x 6,3 cm
  • Nettogewicht: ca. 1,0 kg
  • Frachtgewicht: ca. 2 kg, inklusive Netzteil und Bedienungsanleitung.
  • Stromversorgung: 9V AC Netzteil

Bedienoberfläche:

  • Amount: Drehregler zur Einstellung des Phaser Effekts durch den LFO Ausgang
  • Lo/Hi: Schalter zum Wählen des tiefen LFO Bereichs (0.01Hz bis 2.5Hz) und des hohen Bereichs (1.0 Hz bis 250Hz)
  • Rate: Drehregler zur Einstellung der LFO Frequenz von einem Regelbereich 250:1
  • Drive: Drehregler zur Steuerung des Phaser-Eingangssignals
  • Output Level: Drehregler zum Mischen des Phaser-und Bypass-Signals
  • On/Bypass: robuster, knacksfreier Fußschalter
  • Sweep: Drehregler zur Einstellung der Phaser Frequenz in einem Bereich von sechs Oktaven
  • 6/12-Stage: Schalter zum wählen zwischen 6-stufigem bzw. 12-stufigem Modus
  • Resonance: Drehregler zur Einstellung der Höhe und Stärke der Peaks des Phaser Frequenzgangs
  • Level-LED: dreifarbiges LED zur Steuerung der Stärke des Eingangssignals
  • LFO-LED: zur Anzeige der LFO Rate
  • Bypass: zweifarbige LED zur Anzeige des Phaserstatus An oder Bypass

Anschlussfeld:

  • Audio In: geeignet für Instrumenten- oder Linesignale von -16 dBm bis +4 dBm. Die Eingangsimpedanz beträgt 1mOhm
  • Audio Out: zum Anschluss an einen Mixer oder Verstärker, Nennwert beträgt -4 dBm. Ausgangsimpedanz beträgt 5 kOhm
  • Aux Out: Nennwert beträgt -4 dBm, Maximalpegel beträgt +8 dBm, Ausgangsimpedanz beträgt 5 kOhm
  • Sweep In: zur Einspeisung eines externen Signals +/-2,5 Volt für den zweiten 6-Stage Phaser-Schaltkreis, anstelle des LFO Eingangs. Die Eingangsimpedanz beträgt 50 kOhm
  • LFO Out: liefert LFO-Wellenform (Dreieck-Wellenform, +/- 2,8 V) oder zum Anschluss anderer spannungssteuerbarer Geräte. Die Ausgangsimpedanz beträgt 600 Ohm
  • Sweep, Resonance, Rate, Amount: für den Anschluss der Moogerfooger EP-1 oder eines baugleichen Expression Pedales sowie Steuerspannungen über Mono- oder Stereoklinkenstecker
  • +9V: Netzteil Buchse zum Anschluss des mitgelieferten AC 9 Volt Netzteils
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Chorus Epiano
  • Phase Guitar
  • Phasewah Guitar

Weitere Infos

Basspedal Nein
Blaswandler Nein
MIDI Controller Nein
Filter Nein
Effekte Ja
Sequenzer Nein
Produktspezifische Erweiterung Nein

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Moog MF-103
36% kauften genau dieses Produkt
Moog MF-103
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
356 € In den Warenkorb
Strymon Mobius
9% kauften Strymon Mobius 499 €
Moog mF-Chorus
7% kauften Moog mF-Chorus 199 €
Digitech Nautila
5% kauften Digitech Nautila 129 €
Electro Harmonix Small Stone
5% kauften Electro Harmonix Small Stone 79 €
Unsere beliebtesten Chorus/ Flanger/ Phaser
37 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.9 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
15 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

I Moog Di ;-)

Dantschge, 27.03.2011
Ich bin so glücklich, dass ich die Moogerfooger entdeckt habe, weil sie einfach das hochwertigste und vielseitigste darstellen, was ich bisher an Effektpedalen kennen gelernt habe.

Da ist zum Einen die imposante Erscheinung der hochwertig verarbeiteten, aus Holz und Metall und stabilen Drehknöpfen und Schaltern bestehenden Gehäuse, die doppelt so groß sind, wie ein übliches Effektpedal. Der Faktor zwei reicht allerdings bei Weitem nicht, um die überlegene klangliche Qualität zu beschreiben und die Flexiblilität der Einstellmöglichkeiten, um sowohl Anpassungen an den persönlichen Geschmack und die Stilrichtung, wie auch an das Instrument optimal gestalten zu können. Ich spiele einen 7-saitigen Fretless-Bass und hatte bisher auch mit speziell für Bassinstrumente deklarierten Effekten so meine Probleme ob des mächtigen Tonumfangs meines Instruments. Das ist anders geworden, seit ich die Moogerfooger benutze.

Die tiefgreifenden Modulationseffekte, vor allem des 12-Stage-Phasers bei hoch aufgedrehter Resonanz und großer Modulationsweite bei gleichzeitig sehr niedriger LFO-Frequenz und an den Tonumfang des tiefen Bassinstruments angepasstem Frequenzbereich des Filters (Sweep) ist ein Klang, der mich tief beeindruckt hat und meinem Instrument zu einer klanglichen Intensität verhilft, die ich noch von keinem anderen Effektpedal oder elektronischen Multieffekt gehört habe. Dabei behält die Musikalität und Wärme des Klanges immer die Oberhand und nichts wirkt (auch bei noch so extrem eintestellten Parametern) irgendwie künstlich oder aufgesetzt. Und man erkennt noch gut den Eigenklang des ursprünglichen Instruments.

Für ein modales Solo mit über dessen Dauer gleichbleibender Tonalität bietet sich auch ein anderer Betriebsmodus an, der an den Klang eines Frequenzmodulators erinnert: Die Frequenz des LFO auf den Grundton des Solo-Akkordes einstellen (der LFO lässt sich durch Wahlschalter und Drehregler zwischen 0,01 und 250 Hz stufenlos einstellen) und einfach darüber solieren. Sogar hier ist dem Gesamtklang eine Musikalität nicht abzusprechen bei aller Abgefahrenheit eines frequenzmodulierten Klanges, der sich dabei ergibt.

Insgesamt finde ich die Moogerfooger als das flexibelste und bestklingende, was ich jemals gehört habe (vielleicht abgesehen von einem echten Moog-Synthesizer, der in meiner Jugendzeit gerade erfunden worden war und dessen Faszination ich schon damals erlegen bin, mir aber niemals ein solches Instrument leisten konnte). Im Zusammenspiel mit meinem 7-Saiter-Fretless-Bass ist das eine erhebliche Erweiterung meines klanglichen Spektrums (sicherlich auch für jedes andere elektronische Instrument), die praktisch für jedes Stück einen andersklingenden, aber immer passenden Sound bereithält.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Der MF-103, mehr als nur ein Phaser!

Jan L., 09.10.2009
Das erste was einem nach der rasanten Lieferung und dem hektischen Auspacken bei dem Moogerfooger MF-103 natürlich ins Auge springt ist die solide Verarbeitung. Massives Holz, robuste Drehregler mit angenehmen Drehwiderstand (da wackelt nichts), eine ganzer Haufen stabiler Ein/Ausgangsbuchsen und präzise Beschriftungen (insbesondere bei Frequenzangaben). Netzteil ist inklusive (was heute ja leider kein Standard ist) und der MF-103 steht fest und sicher auf dem Boden oder Tisch.

Schlägt man dann das sehr informative Handbuch auf, wir einem auch sogleich bewusst, was das Hauptmerkmal der Foogers ist: ihre Modularität!
Durch die strikte Trennung des MF-103 in eine Filtersection und eine Controlsection baut man sich im Gerät seinen Effekt erst zusammen und entwickelt eine technischere Denkweise im Bezug auf den Sound, den man erschaffen möchte.

Zunächst werden Eingangs- und Ausgangspegel angeglichen was mit den eingebauten, dreifarbigen LEDs sehr gut in weiten Bereichen von statten geht. Dabei kann man den Eingang über den DRIVE-Regler auch gerne ein wenig übersteuern (LED ist Orange bis Rot), denn dadurch erhält man einen sehr weichen und warmen Overdrive auf sein Signal.
Die LED sind durchaus präzise und man muss beim ersten orangenen Flackern schon sehr genau horchen, um die Verzerrungen zu hören.
Gerade bei Recording-Sessions macht die Pegeleinstellung sowohl auf Eingangs als auch auf der Ausgangsseite das Leben sehr viel leichter und der MF-103 kann bequem in FX-Loops eingeschleift werden.

Und dann geht es los: Wie soll der Filter aussehen? 6-Stage oder 12-Stage (3/6 Kammspitzen bei dem NotchFilter)? Welches soll die Mittenfrequenz sein, um die sich der Filter bewegt (SWEEP-Regler), wie stark die Filterung (RESONANCE-Regler).

Unter diesen ganzen Möglichkeiten möchte ich die "12-Stage" Einstellung besonders betonen. Hier passiert etwas faszinierendes was ich so von keinem anderen Phaser kenne.
Man stelle sich dazu den Sound eines gewöhnlichen Phasers vor, bei dem der Filter mit einer eingestellten Geschwindigleit durch den Frequenzbereich hoch und runter wandert. Bei "12-Stage" bekommt diese Wanderung an einer Stelle eine Art "Wobble" in seinem Gang durch die Frequenzen bei der der Filter (mit doppelter Geschwindihgkeit?!) vor und zurück wackelt. Das hört sich einfach irre an!

Aber nun geht es weiter: Die Control-Section! Sie steuert die Wanderung des Filters durch den Frequenzbereich. Dabei erlaubt der RATE-Regler in Verbindung mit dem Lo/Hi-Switch einen extrem hohen Einstellbereich. Gewöhnlich Phaser haben hier nur einen Bruchteil davon.
Dreht man die Geschwindigkeit hoch, wird der MF-103 auf einmal zum RingModulator.

Der MF-103 ist einfach mehr als ein Phaser.
Die Möglichkeiten, die sich durch die 4 Kontrollspannungseingänge ergeben (z.B. durch Fußpedale oder weitere Fooger), sind schier endlos. Diese Kontrollspannungen muss man sich dabei wie unsichtbare Hände vorstellen, die an den Knöpfen drehen.

Und zu guter letzt: der Klang. DER Klang.... ;-)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Produktvariationen
Moog MF-103
(37)
Moog MF-103
Zum Produkt
356 €

Moog Moogerfooger MF-103 12-Stage Phaser, für die Erzeugung von Wirbel-, Schimmer- und Vibrationseffekten. Audio In Instrument/Line Signale, Audio Out: Für Mixer/Verstärker, Aux Out, Sweep In: für...

  • Basspedal: Nein
  • Chorus: Nein
  • Flanger: Nein
  • Blaswandler: Nein
  • MIDI Controller: Nein
  • Phaser: Ja
  • Filter: Nein
  • Effekte: Ja
  • Sequenzer: Nein
  • Produktspezifische Erweiterung: Nein
Moog MF-101
(60)
Moog MF-101
Zum Produkt
327 €

Moog Moogerfooger MF-101 Tiefpass Filter, Dieser erstklassige Moog Filter veränderte den Klang der gesamten elektronischen Musikwelt.Gehäuse: schwarze Bedienoberfläche Hartholz-Seitenteilen. Regler...

  • Basspedal: Nein
  • Blaswandler: Nein
  • MIDI Controller: Nein
  • Filter: Ja
  • Effekte: Nein
  • Sequenzer: Nein
  • Produktspezifische Erweiterung: Nein
Moog MF-102
(47)
Moog MF-102
Zum Produkt
327 €

Moog Moogerfooger MF-102 Ring Modulator, vollständig analog aufgebauter Ring Modulator. Spreizt die Töne im Frequenzspektrum. Die Effekte reichen vom langsamen, samtigweichen Tremolo über das...

  • Art des Effekts: Ringmodulator
  • Basspedal: Nein
  • Blaswandler: Nein
  • MIDI Controller: Nein
  • Filter: Ja
  • Effekte: Nein
  • Sequenzer: Nein
  • Produktspezifische Erweiterung: Nein
Moog CP-251
(26)
Moog CP-251
Zum Produkt
396 €

Moog Moogerfooger CP-251 Control Prozessor, besitzt klassische Schaltungen zur Erzeugung, Veränderung und Anordnung von Kontrollspannungen bzw. Steuersignalen. In Verbindung mit einem oder mehrerer...

  • Basspedal: Nein
  • Blaswandler: Nein
  • MIDI Controller: Nein
  • Filter: Nein
  • Effekte: Nein
  • Sequenzer: Nein
  • Produktspezifische Erweiterung: Ja
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Gratis Testbericht
Bonedo.de Moogerfooger MF-103
Moogerfooger MF-103
Bonedo.de (2/2011)
Online-Ratgeber
Modulationseffekte
Modulationseffekte
Man muss schon ein ausgesprochen strenger Purist sein, um an Modulationseffekten gänzlich vorbei zu kommen.
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Modulationseffekte
Modu­la­ti­ons­ef­fekte
Man muss schon ein ausgesprochen strenger Purist sein, um an Modu­la­ti­ons­ef­fekten gänzlich vorbei zu kommen.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Alesis Vortex Wireless 2 Alesis Surge Mesh Kit Adam T5V Subpac M2X Roland R-07 black Yamaha Stagepas 600BT Arturia Minibrute 2 Focal Listen Professional Heritage Audio HA-73 EQ Elite Focal Shape Twin Sound Devices MixPre-3 Yamaha Stagepas 400BT
(4)
Für Sie empfohlen
Alesis Vortex Wireless 2

Alesis Vortex Wireless 2; USB/MIDI Keytar Controller mit Beschleunigungssensor; Tragbares Performance Keyboard mit Schultergurt, 37 anschlagdynamische Tasten mit Aftertouch; Acht anschlagdynamische RGB-beleuchtete Performance Pads, Acht beleuchtete Fader zur Lautstärke- oder Parametersteuerung; Programmierbarer Neigungssensor mit An/Aus-Schalter; Lautstärkeregler, Pitch-Bend Rad, Touchstrip, Sustain-...

Zum Produkt
259 €
Für Sie empfohlen
Alesis Surge Mesh Kit

Alesis Surge Mesh Kit, E-Drum Set, Alesis Surge Drum Modul, enthält 385 Sounds, 40 Kits, 60 Songs, zusätzlicher Eingang für ein viertes Tom und ein zweites Crash Pad, 2x 6,3mm Mono-Klinke Master Ausgänge, 1x 3,5mm Stereo-Klinke Kopfhörerausgang, 1x 3,5mm Stereo-Klinke...

Zum Produkt
599 €
(1)
Für Sie empfohlen
Adam T5V

Adam T5V; Aktiver Nahfeldmonitor; 5" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 50 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 45 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 3 kHz; max. SPL: 106 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; Anschlüsse: Line-Eingang...

Zum Produkt
169 €
Für Sie empfohlen
Subpac M2X

Subpac M2X, Mobiler Vibrationsgenerator, verwendet eine taktile Audio-Technologie welche tiefe Frequenzen direkt auf den Körper überträgt, Intensiver Sub-Bass, Frequenzgang: 1 – 200 Hz, Integrierter, wiederaufladbarer High-Performance Lithium-Ionen-Akku (3 Zellen), Über 7 Stunden Akkulaufzeit (10,8 Volt 2300 mAh), Kontrollbox inklusive 3,5...

Zum Produkt
398 €
(1)
Für Sie empfohlen
Roland R-07 black

Roland R-07 black; portabler MP3/WAV Recorder mit Bluetooth Funktionalität; Stereo-Aufnahmen bis zu 24-Bit / 96 kHz im WAV Format oder bis zu 396 kbps im MP3 Format auf microSD/SDHC Karte; eingebautes Stereo Mikrofon; integrierter Hybrid Limiter; Dual Recording Funktion zur...

Zum Produkt
229 €
Für Sie empfohlen
Yamaha Stagepas 600BT

Yamaha Stagepas 600BT, Nachfolger von Stagepas 600i, komplettes Mini-PA System, bestehend aus 2x passiver 2-Wege-Box, 10"/1" 90°x60°, max SPL 129 dB/1m und 10 Kanal Powermixer, Wireless Audio (Bluetooth), 4 x mono / 3 x Stereo, Phantomspeisung (nur Kanal 1 und...

Zum Produkt
799 €
(2)
Für Sie empfohlen
Arturia Minibrute 2

Arturia Minibrute 2; analoger semi-modularer Synthesizer; Kombination aus klassischen und modularen Synthesizer; 25-Tasten Keyboard anschlagdynamisch mit Aftertouch; Brute-Oszillator; Steiner-Parker-Filter; zusätzliche Loop-Hüllkurve; lineare FM; Hardsync; zwei frei zuweisbare LFOs; integrierter Stepsequenzer; Arpeggiator; 48er Patchbay; Pitch- und Modulation-Rad; Anschlüsse: 1x Line-Ausgang 6.3...

Zum Produkt
649 €
Für Sie empfohlen
Focal Listen Professional

Focal Listen Professional, geschlossener ohrumschließender Kopfhörer, Konustechnologie für akustische Transparenz und Dynamik, Volle Kontrolle über das Audiospektrum, Impedanz: 32 Ohm, Empfindlichkeit: 122 dB SPL @ 1 kHz - / 1 Vrms, THD (Klirrfaktor): 0,3% @ 1 kHz / 100 dB...

Zum Produkt
249 €
Für Sie empfohlen
Heritage Audio HA-73 EQ Elite

Heritage Audio HA-73 EQ Elite; 1-Kanaliger Mikrofonvorverstärker mit Equalizer; basierend auf dem 1073; handgwickelte Carnhill-Übertrager; vollständig diskret aufgebauter, dreistufiger Mikrofon-Preamp; Verstärkung: 80 dB Mikrofon und 50 dB Line; -20 dB Pad; LO-Z zur Umschaltung der Eingangsimpedanz von 1200 auf 300...

Zum Produkt
949 €
(1)
Für Sie empfohlen
Focal Shape Twin

Focal Shape Twin, aktiver Nahfeld Monitor, Hochtöner mit geringer Richtwirkung für eine flexible Abhörposition, geschlossenes Design (mit zwei Passivmembranen) für eine problemlose Aufstellung in Wandnähe, 2,5-Wege-Konzept für eine optimale Kontrolle der Bässe und unteren Mitten, optimale Integration durch umfangreiche Einstellmöglichkeiten,...

Zum Produkt
849 €
Für Sie empfohlen
Sound Devices MixPre-3

Sound Devices MixPre-3; portabler Audio Recorder mit USB Audio Interface; 5 Spuren: Stereo Mix + 3 Einzeleingänge; Kashmir Mikrofon-Vorverstärker mit 76db Gain; Eigenrauschen: -128dBu max (A-Gewichtung, Gain=76dB, 150 Ohm Quellenimpedanz); Limiter pro Kanal; Low Cut Filter 40Hz bis 160Hz einstellbar...

Zum Produkt
770 €
Für Sie empfohlen
Yamaha Stagepas 400BT

Yamaha Stagepas 400BT, Nachfolger von Stagepass 400i, komplettes Mini-PA System, bestehend aus 2x passiver 2-Wege-Box, 8"/1" 90°x60°, 150W/400W peak, max SPL 125 dB/1m und 8 Kanal Powermixer, Wireless Audio (Bluetooth), 4x Mono/Line + 4x Mono / 2x Stereo, Phantomspeisung (nur...

Zum Produkt
559 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.