Semi-modularer analoger Percussion-Synthesizer

  • zwei Oszillatoren mit Rechteck- und Dreieck-Wellenformen und White Noise Generator
  • schaltbare Low Pass / High Pass 4-Pole Transistor Ladder Filter 20 - 20.000 Hz
  • analoger 8-Step Sequenzer
  • integrierte Patchbay 24x 3.5 mm Miniklinke
  • Patchbay Eingänge: Trigger, VCA CV, Velocity, VCA Decay, External Audio, VCF Decay, Noise Level, VCO Decay, VCF Mod, VCO 1 CV, 1-2 FM Amount, VCO 2 CV, Tempo, Run/Stop, Advance/Clock
  • Patchbay Ausgänge: VCA, VCA EG, VCF EG, VCO EG, VCO 1, VCO 2, Trigger, Velocity, Pitch
  • Line-Ausgang über 6.3 mm Klinke
  • Kopfhörerausgang über 6.3 mm Klinke
  • Abmessungen (BxHxT): 319 x 107 x 133 mm
  • Format: Eurorack 60 TE x 26 mm (B x T)
  • Gewicht: ca. 1.59 kg
  • inkl. externem Netzteil und einem Satz Moog-Patchkabeln

Weitere Infos

Bauweise Desktop
Anzahl der Stimmen 1
Tonerzeugung Analog
MIDI Schnittstelle Keine
Speichermedium Keine
USB Anschluss Nein
Effekte Nein
Arpeggiator Nein
Anzahl der analogen Ausgänge 1
Digitalausgang Nein
Display Nein

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Moog DFAM
37% kauften genau dieses Produkt
Moog DFAM
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
559 € In den Warenkorb
Moog Mother-32
15% kauften Moog Mother-32 575 €
Behringer Model D
12% kauften Behringer Model D 299 €
Behringer NEUTRON
10% kauften Behringer NEUTRON 299 €
Elektron Digitone
4% kauften Elektron Digitone 644 €
Unsere beliebtesten Expander
15 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.9 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
11 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Mein erster Synthesizer, mein erster Moog

Muschelschubser, 28.05.2018
"Hmm, irgendwie könnte ich doch auch mal was mit Synthesizern machen!" war mein Gedanke, als ich vor einigen Wochen auf ein Werbevideo von Arturias Minibrute 2S stieß, begeistert war und den ich dann auch bestellte. Mit diesem Video ging es dann allgemein weiter zu Videos von modularen Synthesizern. Ab da war ich Feuer und Flamme! YouTube führte mich dann auch zu Videos der semi- modularen Synthesizern aus dem Hause Moog. Erst schaute ich die Videos zum Mother 32 und dann schließlich auch zum DFAM. Beide machen wunderbaren Sound, aber da ich den Minibrute 2S schon bestellt hatte (leider ist der noch nicht da, weil aktuell nicht lieferbar), wollte ich (erstmal...) nicht den Mother 32. Denn die beiden gehen ja grob in die gleiche Richtung. Den DFAM als "Drum/Percussion" Begleitung zum Minibrute nehmen, so ist mein Plan (den es dann mal umsetzen gilt, so denn der Minibrute mal da ist).
Zu den einzelnen Features mag ich an dieser Stelle nichts sagen, die Produktbeschreibung bei Thomann gibt hier genügend Auskunft. Auch wenn ich noch purer Anfänger an, was das Drehen an den Knöpfen, Wippen der Schalter und Patchen der Kabel ist, der DFAM macht sau viel Spaß :) Auch wenn man noch nicht so viel weiß und noch nicht so ganz versteht, was man da eigentlich macht, erreicht man doch binnen kurzem, geile Resultate! Moog nimmt einem aber da auch gut an die Hand, das Handbuch (gibt es auch auf Deutsch) ist ausführlich und schön verständlich geschrieben. Es beginnt mit einer üblichen Einführung à la "Das ist dein Moog, das ist alles im Lieferumfang enthalten und so schließt du alles an" und geht dann unmittelbar weiter und man spielt schon mal eine komplette EInstellung (allerdings ohne Patchen) durch. Danach werden sämtliche Bedienelemente und die einzelnen Felder der Patchbay ausführlich erklärt. Im Abschluss geht das Handbuch noch darauf ein, wie man den DFAM auch in ein Eurorack einbauen kann und gibt nochmal zusätzliche Soundvorlagen zum Spielen frei. Moog ist so freundlich und legt noch Patchkarten (erinnern etwas an Lochkarten, die älteren ITler hier werden sich erinnern) hinzu, diese legt man auf den DFAM und stellt dann die Regler und Patchkabel so ein und hat dann eben diesen Sound.
So, was kann man denn nun alles damit machen? Viel!
Ist das leicht? Nun, das kommt drauf an...
Naja, salopp gesagt spielt man Elektriker... es liegen Spannungen an und die kann man verändern. Das erzeugt Töne. Töne, die einen auch mal durchaus aufen Keks gehen können (ja, das will ich nicht verhehlen) und wo Leute sagen könnten "Naja, das soll jetzt toll sein? Das konnte meine Digitaluhr 1985 aber auch schon!"
Aber eben auch Töne und Effekte, die eben geil sind, die einen an Science Fiction Filme der 70er erinnern! Oder oder oder... die Möglichkeiten sind riesig.
Die Verarbeitung ist super, alles stabil und macht einen extrem soliden Eindruck. Da wackelt nichts, da klappert nichts. Der Tempo-Regler ist etwas figelinsch zu bedienen, da er sehr schnell und mir noch etwas zu empfindlich reagiert, aber das ist sicherlich auch nur Übungssache.
Für wen ist denn nun der DFAM? Eigentlich für jeden, der experimentierfreudig ist, der an Knöpfen drehen will und Kabel stecken will und auf Synthesizer-Sound generell steht. Denn darauf sollte man sich einlassen. Abrufbar und vorprogrammiert ist im DFAM nichts (es sei denn die Test-Einstellung aus der Fabrik und auch die nur beim Auspacken und erstem EInschalten) und es lässt sich auch nichts speichern. Aber darum geht es in der (semi)modularen Synthesizerwelt: Es ist eine Reise ohne Fahrplan und ohne Ziel, es geht ums Entdecken. Und man kann auch mal in einer Sackgasse landen, wenn man festellt, dass der Patch, den man gesteckt hat, so rein gar nichts am Sound verändert hat. Und wenn schon! Patcht man halt um, dreht wieder an den Knöpfen und man kommt weiter und hat Spaß.
Ich selber stehe erst am Anfang besagt Reise, aber der DFAM ist mir schon jetzt ein treuer Weggefährte und ich freue mich auf die anderen, die da noch kommen und uns begleiten.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Glückliche Familie

moejoe123, 17.04.2018
Ich habe den DFAM als Ergänzung für meine Mother 32 gekauft und setze ihn zusammen damit in meinem homerecording Studio ein. Ich muss dazusagen, dass ich erst vor Kurzem den Einstieg in die Welt der modulare Synths gefunden habe, aber ich habe mich mit dem DFAM sofort wohl gefühlt. Beide Geräte vertragen sich (natürlich) super und es macht unglaublich Spass auf Entdeckungstour zu gehen.
Der Sound ist typisch Moog, da braucht man eigentlich kein Wort drüber zu verlieren. Der DFAM kommt bekanntlich mit "Presetkarten" die man über das Panel legen kann um damit Sounds nachzubauen, aber es macht eigentlich viel mehr Spass, das Teil auszupacken einzustopseln und einfach selbst loszulegen. 1,2,3 kommt man zu Ergebnissen mit denen man arbeiten kann. Als Songwriter ist diese intuitive Bedienung ein nie endender Quell an Inspiration. Den nicht vorhandenen MIDI-Anschluss, der manchmal im I-Net bemängelt wird, habe ich eigentlich nicht vermisst. Soweit ich es erkennen kann, ist das Gerät solide verarbeitet. Der Einbau in das mitbestellte 3er Rack funktionierte problemlos. Daher: Klare Kauempfehlung!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Produktvariationen
Moog DFAM
(15)
Moog DFAM
Zum Produkt
559 €

Moog DFAM - Drummer From Another Mother; semi-modularer Analoger Percussion Synthesizer; zwei Oszillatoren mit Rechteck und Dreieck Wellenformen und White Noise Generator; schaltbare Low Pass / High...

  • Breite: 60 TE / HP
  • Bauweise: Desktop
  • Anzahl der Stimmen: 1
  • Tonerzeugung: Analog
  • MIDI Schnittstelle: Keine
  • Speichermedium: Keine
  • USB Anschluss: Nein
  • Effekte: Nein
  • Arpeggiator: Nein
  • Anzahl der analogen Ausgänge: 1
  • Digitalausgang: Nein
  • Optionale Erweiterungen: Keine
  • Display: Nein
  • Besonderheiten: Eurorack kompatibel
Endorphin.es BLCK_Noir
Endorphin.es BLCK_Noir
Zum Produkt
499 €

Endorphin.es BLCK_Noir; Eurorack Modul; Drum-Synthesizer; 7 Instrumente: Bass Drum, Snare, Tambourine, Closed und Open Hi-Hat, Metal Beat und Cymbal; hybride Klangerzeugung aus analogen Schaltungen...

  • Breite: 30 TE / HP
Erica Synths Pico Drums
(3)
Erica Synths Pico Drums
Zum Produkt
143 €

Erica Synths Pico Drums; Drum Modul mit 64 Samples in 12 Bit-Qualität; Pro Modul zwei unabhängige Drumstimmen; USB Schnittstelle zum einladen eigener Samples; pro Drumstimme stehen Pitch, Decay,...

  • Breite: 3 TE / HP
Jomox ModBase 09
(5)
Jomox ModBase 09
Zum Produkt
399 €

Jomox ModBase 09, Euro Rack Modul für Bass Drums, Weiterentwickelte analoge Jomox Kick Drum Schaltung, Komplett CV/Gate-Steuerbar, CV-Ziele speicherbar, Trigger Inputs für Live Drummer, Eingebautes...

  • Breite: 20 TE / HP
  • Modul: Ja
  • Leergehäuse: Nein
  • Basissystem: Nein
  • Zubehör: Nein
Erica Synths Drum Sequencer
Erica Synths Drum Sequencer
Zum Produkt
715 €

Erica Synths Drum Sequencer; Eurorack Modul; Sequenzer für Drums und Basslines im X0X Stil; 16 Trigger-Kanäle; 12 Spuren mit Accent-Ausgängen; CV- und Gate-Spur; max. Pattern-Länge: 64 Schritte;...

  • Breite: 42 TE / HP
Erica Synths Bass Drum
Erica Synths Bass Drum
Zum Produkt
265 €

Erica Synths Bass Drum; Eurorack-Modul; Regler für Pitch, Tune, Tune Tiefe, Attack, Decay, Drive, Pitch CV, Decay CV und Drive CV; Decay Bereich: 400 ms - 2200 ms; Trigger Zeit: 1 ms; Anschlüsse:...

  • Breite: 14 TE / HP
Tiptop Audio Hats808
Tiptop Audio Hats808
Zum Produkt
159 €

Tiptop Audio Hats808; nachempfundene Originalschaltung der TR 808; zusätzliche Features: unabhängige Accents, High-Gain Stufe, Pulse-Shaper und spannungssteuerbarer Q-Faktor; beinhaltet zwei Sounds:...

  • Breite: 8 TE / HP
Tiptop Audio BD909
(2)
Tiptop Audio BD909
Zum Produkt
174 €

Tiptop Audio BD909; Nachbildung der originalen TR-909 Bass Drum; Regler für Attack, Decay, Tune Decay, Accent und Level (wie das Original); Zusätzlich erweitert um einen Tuning-Regler für den...

  • Breite: 8 TE / HP
Dreadbox Drips V2
Dreadbox Drips V2
Zum Produkt
249 €

Dreadbox Drips V2; Eurorack Modul zur Erzeugung analoger Schlagzeugklänge; 2 VCOs inklusive FM; 2 schnelle Hüllkurven; White Noise Generator; resonanzfähiger VCF mit 3 Modi (Lowpass, Bandpass,...

  • Breite: 21 TE / HP
Jomox Mod.Brane 11
(2)
Jomox Mod.Brane 11
Zum Produkt
419 €

Jomox Mod.Brane 11, Euro Rack Modul für Percussion-Sounds, Weiterentwickelte analoge Jomox Dual Membrane Schaltung, Komplett CV/Gate-Steuerbar, CV-Ziele speicherbar, Trigger Inputs für Live Drummer,...

  • Breite: 20 TE / HP
  • Modul: Ja
  • Leergehäuse: Nein
  • Basissystem: Nein
  • Zubehör: Nein
Erica Synths Cymbals
Erica Synths Cymbals
Zum Produkt
225 €

Erica Synths Cymbals; Eurorack Modul; Drum Modul mit 10 wählbaren Sample-Sets (Crash & Ride) die durch einen analogen AS3330 VCA abgespielt werden; Decay und Loop-Modus für Crash und Ride getrennt...

  • Breite: 10 TE / HP
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Synthesizer
Synthesizer
Tauchen Sie in die Welt der synthetischen Klang­er­zeu­gung ein! Hier wird der Einstieg leicht gemacht.
 
 
 
 
 
Video
Moog DFAM
4:44
Moog DFAM
Rank #3 in Expander
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Kürzlich besucht
Rode Rodecaster Pro

Rode Rodecaster Pro; Podcast Production Studio; speziell für Podcasts entwickelt; 4 x XLR-Mikrofoneingänge mit 48V Phantomspeisung; 8 programmierbare Sound-Pads für Jingles und FX; sofortiger Mix-Minus für Telefon- oder App-Anrufe; 3,5mm TRRS-Kabel, USB- und Bluetooth-Konnektivität; hochauflösender Touchscreen; vier Kopfhörerausgänge und Stereo-Lautsprecherausgang;...

Zum Produkt
649 €
Kürzlich besucht
Fun Generation CL 105 A

Fun Generation CL 105 A, Personal Monitor mit Bluetooth/USB-Player, Class D, 50 W RMS, Frequenzgang 40 - 18.000 Hz, 3-Band EQ, 1x Line In (3,5 mm Klinke / Cinch), 1x Mic In (XLR / 6,3 mm Klinke), Nettogewicht 2,3 kg

Zum Produkt
79 €
Kürzlich besucht
Stairville LED Pixel Rail 40 RGB MKII

Stairville LED Pixel Rail 40 RGB MKII. LED Pixel Effekt Leis te mit 40 Stück Tri-Colour RGB SMD LEDs. Die LED-Pixel Rail 40 MKII ist die Nachfolgeversion mit erhöhter Leuchtkraft u nd nicht zum Vorgängermodell kompatibel, äußerst kompakte LE D-Leiste,...

Zum Produkt
89 €
Kürzlich besucht
Stairville TourStage Tele Leg 4x 60-100cm

Stairville Tour Stage Teleskop Steckfuß Set 4x 60 - 100 cm, bestehend aus vier Stück höhenverstellbaren Steckfüssen für Tour Stage Bühnenpodeste, Abmessungen: 60 x 60 mm, Einstellbare Länge: 60 - 100 cm

Zum Produkt
95 €
Kürzlich besucht
Tech 21 Fly Rig PL 1 Paul Landers Sign

Tech 21 Fly Rig PL1 Paul Landers Signature, Multieffekt für E Gitarre, 2-kanalige SansAmp Fly Rig Sektion, Aktiver 3-ba nd EQ im "Feuer" Kanal mit schaltbaren Mitten, Bite Schalter , 2-band EQ und Kompressor im "Wasser" Kanal, Schaltbarer Du al...

Zum Produkt
399 €
Kürzlich besucht
Fender SQ Bullet Tele LRL Red SPKL

Fender Squier Bullet Telecaster LRL Red Sparkle FSR E-Gitarre, Erle Korpus, Ahorn Hals C-Shape, Indian Laurel Griffbrett, 648mm Mensur, 42mm Sattelbreite, 21 Medium Bünde, Tonabnehmer 2 Single Coil, Vintage Style Brücke, Finish Red Sparkle

Zum Produkt
175 €
Kürzlich besucht
Lanikai Kohala Soprano WN

Lanikai Kohala Sopran WN Ukulele, Linde Korpus und Decke, Hals Sapele, 356 mm Mensur, Halsbreite am Sattel: 34,9 mm, Walnuss Griffbrett, 12 Bünde, Hartholzsteg, Farbe: dark satin,

Zum Produkt
55 €
Kürzlich besucht
the t.bone SC 420 USB Desktop-Set

the t.bone SC 420 USB Desktop-Set; USB Studio Großmembran Mikrofon mit USB-Anschluss für den direkten Betrieb am Computer; keine zusätzlichen Treiber notwendig; Richtcharakteristik: Niere; Frequenzgang: 30Hz - 18KHz; Empfindlichkeit: 25 mV/Pa; max. Schalldruck: 140dB (at 1kHz=1% T.H.D); 16 Bit /...

Zum Produkt
69 €
Kürzlich besucht
Mackie MC-250

Mackie MC-250, leistungsstarke, ohrumschließende Studio-Kopfhörer, detailreicher und unverwechselbarer Studio-Sound von Mackie, 50 mm Treiber in Referenzqualität liefern eine hohe Übersteuerungssicherheit und akkurate Wiedergabe über das gesamte Frequenzspektrum hinweg, präzise abgestimmtes Gehäuse liefert druckvolle Bässe und detailreiche Höhen, ein weich gepolsterter...

Zum Produkt
99 €
Kürzlich besucht
Korg KDM-3 Dig. Metronom Limited

Korg KDM-3 Digital Metronome Limited Edition, Mit Frontplatte aus langlebigem und elegantem Pyinkado Holz, Die schicke braune Holzmaserung verleiht dem monotonen Gehäuse Wärme, 30 Taktschläge pro Minute bis 252 Taktschläge pro Minute. Tempoeinstellungsoption. Pendelmodus/Vollschrittmodus/TAP. Taktarten. 19 unterschiedliche verfügbar (0 to...

Zum Produkt
63,90 €
Kürzlich besucht
Fender SQ Bullet Tele LRL LPB

Fender Squier Bullet Telecaster LRL Lake Placid Blue FSR E-Gitarre, Erle Korpus, Ahorn Hals C-Shape, Indian Laurel Griffbrett, 648mm Mensur, 42mm Sattelbreite, 21 Medium Bünde, Tonabnehmer 2 Single Coil, Vintage Style Brücke, Finish Lake Placid Blue

Zum Produkt
165 €
Kürzlich besucht
Mackie MC-150

Mackie MC-150, leistungsstarke, ohrumschließende Studio-Kopfhörer, detailreicher und unverwechselbarer Studio-Sound von Mackie, Präzise 50 mm Treiber liefern hervorragende Transparenz über das gesamte Frequenzspektrum hinweg, die verstärkte Basswiedergabe gibt tiefe und sehr tiefe Frequenzen exakt wieder, einzelne Basssnoten oder Kickdrums lassen sich...

Zum Produkt
79 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.