Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Mooer GE 200

204
No JavaScript? No Audio Samples! :-(
 
0:00
  • Blues
  • Country
  • Funk
  • Fuzzline 1
  • Fuzzline 2
  • Fuzzline 3
  • Hazey
  • Jazz
  • Lead
  • Metal
  • Progressive
  • Rhythm
  • Rock
  • Rockabilly
  • Stoner
  • Mehr anzeigen

Multi-Effektpedal

  • 55 hochwertige Amp-Simulationen
  • 26 IR (Impulse Response) Speaker Cab-Simulationen
  • Unterstützung von zusätzlichen (Drittanbieter) Impulse Responses (IRs) über Mooer Studio Software
  • 70 hochwertige Effekte
  • 40 Drum Rhythmen und 10 Metronom Rhythmen
  • Phrase Looper mit 52 Sekunden Aufnahmezeit
  • Halftime- und Reverse-Effekte
  • Effekt-Signalkette vollständig einstell- und veränderbar
  • bis zu 200 speicherbare Presets
  • Regler-Knopf für Play, System, Save, Chain, CTRL/TAP, EXP und Effects Block
  • Regler für Value und Master, Up, Down und CTRL/TAP Fußschalter
  • integriertes Expression-Pedal
  • farbiges LC-Display
  • 6,3 mm Mono-Klinken Eingang
  • 2x 6,3 mm Mono-Klinken Ausgänge (L / R)
  • 6,3 mm Stereo EXP2
  • 3,5 mm Stereo Kopfhörerausgang
  • 3,5 mm Stereo Aux-in
  • USB-Anschluss zur Verbindung mit dem PC
  • Stromversorgung über mitgeliefertes 9 V DC-Netzteil mit 2.1 mm x 5.5 mm Hohlstecker und Polarität (-) innen (Batteriebetrieb wird nicht unterstützt)
  • Stromverbrauch: 600 mA
  • Aluminiumgehäuse
  • Abmessungen (L x B x H): 297 x 146 x 46 mm
  • Gewicht: 1,4 kg
Hinweis Registrieren Sie Ihr Produkt auf www.w-distribution.de/Warranty und verlängern Sie die Garantie auf 4 Jahre.
Bauweise Floorboard
Amp Modeling Ja
Drumcomputer Ja
Inkl. Stimmgerät Ja
Expression Pedal Ja
USB Anschluss Ja
Kopfhöreranschluss Ja
MIDI Schnittstelle Nein
Line Out Nein
Batteriebetrieb Nein
Inkl. Netzteil Ja
Artikelnummer 425326
232 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 22.10. und Samstag, 23.10.
1
33 Verkaufsrang

Ganzes Rig im kleinen Multi-Effektpedal-Format

Vielfalt im kompakten Gehäuse für Gitarristen: Das GE 200 von Mooer vereint Modeling-Amp, Effektgerät, Looper und Lautsprechersimulationen auf der Basis von Impulsantworten in einem gleichermaßen bühnen- wie studiotauglichen Bodengerät mit ansprechendem Äußeren. Gemessen an seinen Funktionen ist es zum einen klein und leicht, zum anderen eine günstige Alternative zu Konkurrenzprodukten. Und für schnelle Audioaufnahmen ist sogar ein USB-Audio-Interface integriert.

Frei programmierbar

Das GE 200 stellt eine frei konfigurierbare und natürlich speicherbare Effektkette bereit. Mit an Bord sind 55 Verstärkersimulationen und 70 Effektvarianten. Die Lautsprechersimulation erfolgt über 26 Impulsantworten mit 10 weiteren Speicherplätzen, die durch die Anwender frei belegbar sind. Ein Looper und ein Stimmgerät gehören ebenfalls dazu. Zwei der drei farbkodierten Fußtaster fungieren als Bank-Up und -Down für die Presetwechsel. Über den dritten Taster lassen sich im Preset mehrere ausgewählte Effektblöcke aktivieren oder deaktivieren. Hält man den Taster länger gedrückt, so fungiert dieser wiederum als Tap-Tempo. Eine Vielzahl von Parametern ist über das Expression-Pedal steuerbar, das durch ein weiteres Pedal ergänzt werden kann. Zwei Klinkenausgänge schaffen die Auswahlmöglichkeit des Betriebs in Mono oder Stereo. Auch die Programmierung über das Farbdisplay ist übersichtlich und wird zudem durch eine kostenlose Editor-Software für den Rechner komplettiert.

Soundvielfalt im Griff

Das GE 200 wendet sich an Gitarristen, die sich eine kompakte und preiswerte All-in-one-Lösung für den Einsatz im Heimstudio, auf der Bühne und zum Üben wünschen. Dank der zahlreichen modellierten Verstärker, jeder Menge Effektvarianten und einer einfachen Bedienung gelangt man dabei stets zu schnellen Ergebnissen. Ambitionierte Einsteiger bekommen eine Soundvielfalt und Flexibilität geboten, die sie für diesen Preis in kaum einem anderen Gerät finden. Der verhältnismäßig günstige Preis macht das GE 200 auch interessant für Profis, die eine handliche Zweitlösung suchen, besonders wenn der Platz auf der Bühne mal nicht ausreicht oder das eigene große Rig auf Dauer zu schwer wird. Mit dem kleinen und leichten GE 200 vor den Füßen ist man dann gut beraten.

Über Mooer

Mooer aus dem chinesischen Shenzhen bietet seit 2010 Produkte für Gitarristen an - vom kleinen Einzelpedal über Multieffektgeräte bis hin zu Kompaktverstärkern. Der Hersteller startete mit diversen Kleinpedalen und dürfte insbesondere durch das aufwändige Delay-Pedal Ocean Machine, das 2016 in Zusammenarbeit mit Devin Townsend entstand, bekannt geworden sein. Inzwischen bietet Mooer auch Lösungen mit modellierten Verstärkern, Boxensimulationen auf der Basis von Impulsantworten und Matching-Equalizern an. Der Fokus des Herstellers liegt dabei auf der Nutzung digitaler Technologien.

Alles immer mit dabei

Das GE 200 ist universell einsetzbar – zum Beispiel bei der Komposition und der heimischen Ausarbeitung von Songideen. Die Soundvielfalt und das integrierte Interface machen es möglich. Besonders praktisch ist dabei die Möglichkeit, z. B. für ein späteres Re-Amping gleichzeitig das D.I.-Signal einer Gitarre und den GE-200-Sound aufzunehmen, beispielsweise für ein späteres Re-Amping. Auch beim Üben hilft das GE 200 durch Features wie das AUX-in dabei, Playbacks abzuspielen. Gleichzeitig kann es auch als interne Drum-Machine oder Metronom genutzt werden, und das alles natürlich geräuschlos über den Kopfhöreranschluss. Auf der Bühne geht es gleichermaßen flexibel zur Sache: Neben der vollständigen Abbildung des Signalwegs vom Verstärker bis zur mikrofonierten Box kann das GE 200 auch den Lautsprechersimulator auf einer Seite ausschalten. So kann der Verstärker auf der einen Seite am Ausgang versorgt werden und die andere Seite kann mit aktiviertem Speakersimulator für das Mischpult bzw. die PA genutzt werden.

Im Detail erklärt: Impulsantworten

Das Verfahren der digitalen Faltung nutzt sogenannte Impulsantworten, hinter denen sich im Prinzip Informationen über den Frequenzgang einer Räumlichkeit oder eines Geräts verbergen. Diese werden über ein Testsignal ermittelt und am Ausgang gemessen. Über eine Rechenoperation wird ein Nutzsignal nun mit einer solchen Impulsantwort verschmolzen und deren Frequenzcharakteristik dem Nutzsignal aufgeprägt. Die Faltung ist aufgrund moderner Prozessoren in Echtzeit möglich und wird insbesondere zur Simulation von Räumen oder Lautsprechern genutzt.

204 Kundenbewertungen

5 132 Kunden
4 56 Kunden
3 12 Kunden
2 1 Kunde
1 3 Kunden

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

d
der_13te_musiker 15.03.2021
Das Gerät macht auf mich einen wertigen Eindruck , Fußschalter und Drehregler arbeiten gut, bieten den richtigen Widerstand. Die Beschriftung der (LED beleuchteten) Tasten lässt sich aber nur mit Licht gut ablesen.
Die Software, um das GE200 vom PC aus zu verwalten, muss man von der Herstellerseite herunterladen.

Damit das Gerät mit der Software auf dem PC zusammenarbeitet, muss es auf den neuesten Software-Stand gebracht werden. Hierzu müssen beide Fußtaster gleichzeitig gedrückt und das Gerät eingeschaltet werden. Hat bei mir problemlos geklappt. Nachdem das Update erfolgte, konnte das GE200 mit dem PC gekoppelt werden.

Sound
Das GE200 bietet einiges an fertigen Patches. Die meisten der „mitgelieferten“ Patches kommen für mich nicht in Frage, das sie mir einfach nicht gefallen. Ist eben geschmacksache. Hierzu muss ich anmerken, dass ich kein „super Highgain“ spiele sondern mich mehr im Bereich clean und crunch bewege. Ab und zu auch mal mehr Verzerrung, aber nichts in Richtung Metal. Mittlerweile werden sehr viele von Usern erstellte Patches auf der Mooer Homepage kostenlos angeboten.

Es werden sehr viele Amps angeboten (55 ab Werk, mittlerweile habe ich 3 weiter „nachgeladen“), von denen ich viele gar nicht kenne. Für mich wichtig sind der Vox AC 30, Marshall Plexi und Verstärker die sich clean gut anhören.

Auch von den vielen Effekten und Boxen kenne ich nur ganz wenige. Einige hören sich für mich gut an, andere nicht.

Lautsprecher/Cabinets können über IR um maximal 10 erweitert werden. Probeweise habe ich das den VOX Cabninets mal gemacht. Ergebnis: ein hörbarer Unterschied und besserer Klang!!!!

Ich spiele das Mooer über einen Kustom Verstärker (KG 100 HFX) und eine selbstgebaute Box mit einem 12 Zoll Eminence V12 Lautsprecher gespielt. Mit abgeschaltetem Cabinet und/oder Amp kling das (für mich) sehr gut.

Noch ein Wort zur Software: über den PC lassen sich damit sehr einfach die verschiedenen Patches anwählen, verändern, speichern oder auch Neue erstellen.
Sie ist relativ benutzerfreundlich und selbsterklärend, wobei da noch Luft nach oben ist.

Die Anbindung des GE200 über USB an an eine DAW (Cubase LE10) ist problemlos, wenn man vorher den Asio4All Treiber geladen hat. Das GE200 wird sofort erkannt und kann auf eine Spur gelegt werden. Einen eigenen Treiber für das GE200 stellt Mooer nicht zur Verfügung, zumindest ist mir keiner bekannt.
Die „eingebaute“ Drum Machine und Metronom ist für den Anfang für mich ausreichend. Sie hat 40 verschiedene Pattern, die in der Geschwindigkeit veränderbar sind. Zusammen mit dem Looper macht das Üben doch gleich viel mehr Spaß. Dies war auch eines meiner Kaufargumente. Meinen bisherigen Drumcomputer oder auch MP3 Player könnte ich über Aux-In anschließen (3,5mm Klinke).

Ein Tuner ist auch dabei, nur der Vollständigkeit halber sei dies erwähnt.

Das Expression Pedal nutze ich nicht. Ich kann auch keine Aussage treffen, wie sich das GE200 ggf. auf der Bühne schlägt. Das überlasse ich fachkundigeren Musikern, wie mit den beiden Fußtaster und dem Expression-Pedal auf der Bühne zu arbeiten ist.

Eine Sache ist mir noch negativ aufgefallen: das Gerät hat keinen Ausschalter!!! Man muß also den Stecker ziehen.

Fazit
Es erfüllt meine Ansprüche in Bezug auf den Klang und das Handling sowie Erweiterungen (IR, Amps). Ich würde mir das Mooer GE200 wieder kaufen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

V
In dieser Preisklasse ein Gamechanger!
Volka_Rachow 30.11.2017
Ich bin seit 6 Jahren Kemper Nutzer und hatte seit längerem nach einem günstigen Backup Rig gesucht, bzw. einer Möglichkeit, um meinem Bassisten eine IR basierte Lösung zu verschaffen und die Kemper Studio Sounds auch live reproduzieren zu können. Da ein reiner IR Loader (abgesehen vom neuen Radar aus dem gleichen Hause) meist auch schon über 200¤ kostet ist dieses Package preislich sehr attraktiv.

Die Verarbeitung wirkt für die Preisklasse erstaunlich hochwertig, das Teil ist komplett aus Metall und kommt optisch fesch daher.

Die Bedienung ist recht intuitiv und mit dem Editor über USB sogar noch komfortabler.

Die Amp Modelle treffen die angepeilten Originale recht gut, aber hier hat Mooer mit den digitalen Mini Preamps ja schon bereits gut vorgelegt. Selbst für modernen Metal werden Pick Attack und Dynamik gut übersetzt, viel besser als bei allen Pods oder Software Lösungen wie Bias oder Helix Nativ. Im direkten Vergleich hat der Kemper aber doch die Nase hier deutlich vorne. Die eingebauten cabs im GE200 sind mir persönlich etwas zu dunkel abgestimmt, besonders die direkten center Positionen der Mikrofone sollten hier deutlich mehr Presence haben. Dies stellt in der Praxis aber kein Problem dar, weil das Importieren eigener IRs über den Editor ein Kinderspiel ist. Die "üblichen Verdächtigen" von Redwirez oder Ownhammer bringen hier im Nu die gewünschten Resultate. Ein von mir selbst erstellter EQ Match gegen ein Kemper High Gain Rig klang als importierte IR dem Original extrem ähnlich, wobei das Dynamikverhalten hierbei natürlich nicht vergleichbar ist.

Die integrierten Effekte sind für den "Hausgebrauch" sicherlich völlig ausreichend. Eine Axe-FX darf man hier allerdings nicht erwarten.

Mir persönlich würden im alltäglichen Gebrauch doch noch ein paar mehr Buttons fehlen um die witchtigsten Sounds im direkten Zugriff zu haben, besonderseine weil eine MIDI Schnittstelle leider nicht vorhanden ist.

Alles in allem ist das GE200 für den Preis wirklich extrem attraktiv und stellt über die guten Preamp Simulationen und den IR Loader eine echte Konkurrenz dar für alles, was sich auch im doppelten oder sogar dreifachen Preisbereich bewegt.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
11
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Unfassbar in was für einer geilen Zeit wir leben...
Arnarchie 22.11.2019
Ich spiele seit 24 Jahren Gitarre, seit 20 Jahren immer wieder in Bands oder Solo. Was in den letzten Jahren technisch möglich ist, fasziniert mich eh schon, aber das GE200 von Mooer ist wahrscheinlich das beste Gerät zum besten Preis-/Leistungsverhältnis, das ich jemals gekauft habe...

Beim Auspacken war ich erstmal wirklich erstaunt über die Wertigkeit, die das kleine Teil mit sich bringt.
Schnell die neueste Firmware drauf gemacht, Gitarre rein und dann 3 Stunden gespielt... Ich konnte mich fast nicht mehr losreißen. Der Sound ist schon ab Werk (mit neuer Firmware) der Hammer. (Nach und nach habe ich mich dann noch mehr mit der Möglichkeit beschäftigt, IRs zu laden, was das GE200 echt nochmal in andere Dimensionen katapultiert)...
Die Einstellung der Effekte und Modelle und Erstellung der Patches ist sowohl im Gerät, als auch am PC total easy und macht auch Spaß.

Mit Hilfe einiger weniger Youtube-Videos habe ich jetzt einen Sound, mit dem ich mich demnächst tatsächlich ohne Backup auf die Bühne wage... Ich bin guter Dinge, dass er gegen den Kemper des Kollegen nicht ganz so schlecht aussieht. Dafür sieht mein Geldbeutel wesentlich besser aus! ;-)
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Was für ein Sound
MGB66 09.05.2018
Genialer Grundsound:
Ich benutze das Gerät zu Hause im Homestudio und bin absolut begeistert. Auf Anhieb hatte ich einen fetten Sound der mich erstmal weggepustet hat, und das out of the box, :-)
Kein langes "Schrauben" oder "Fummeln", Stecker rein und gut.
Natürlich muss für Aufnahmen in der DAW etwas nachgearbeitet werden (EQ etc.), aber man bekommt einen wirklich schönen und mehr als brauchbaren Basissound und hat aus meiner Sicht danach einen super Gitarrensound in seinem Track.

Soundvielfalt:
Mir persönlich gefallen sowohl die cleanen und die crunchigen als auch die fetten, verzerrten Sounds sehr gut. Außerdem kann jeder Sound noch editiert oder neue Sounds kreiert werden, hier hat man eine irre Vielfalt an Möglichkeiten. Nicht zuletzt dadurch, dass man IRs von Drittherstellern reinladen und speichern kann.

Software:
Ich persönlich editiere die Sounds am liebsten am PC über die zu herunterladende Software. Das Bearbeiten geht hierbei intuitiv und das Programm ist ohne Probleme sofort bedienbar. Innerhalb der Software kann man sehr einfach zwischen den Sounds, Effekten etc. herumspringen, sich diese anpassen und dann seinen eigenen Sound als Preset abspeichern.

Verarbeitung:
Der GE 200 macht einen recht wertigen Eindruck, das Gehäuse ist aus Metall, recht schwer und sieht gut aus (aber das ist natürlich Geschmackssache). Die Verarbeitung ist einwandfrei und das farbige Display ist sehr gut ablesbar.

So:
Ich wollte euch nur mal kurz umreißen was mich an diesem Gerät begeistert.
Es ist sicher nicht sinnvoll wenn ich alle Funktionen des GE 200 versuche zu beschreiben, diese sind in der Kurzeschreibung des Artikels und auf der Website des Herstellers oder natürlich auch in den voran gegangenen Bewertungen nachzulesen.
Oder ihr ladet euch das Manual herunter und lest euch dort mal die Features durch bzw. könnt ihr dort natürlich auch alles über die Bedienung etc. erfahren.
Ein Tipp wäre auch sich mal ein paar der YouTube Videos anzusehen, dort wird oftmals die Bedienung erklärt und ihr könnt einen ersten Eindruck vom Sound bekommen.

Fazit:
Ich kann nur sagen: Ich finde das Gerät genial und würde es sofort wieder kaufen. Nicht nur einfach Preis/Leistung stimmen sondern es wird einem für relativ wenig Geld sehr, sehr viel richtig guter Sound, viele Features wie z.B. eine Drummachine oder einen Looper und sehr, sehr viel Spaß geboten. Von mir also eine absolute Kaufempfehlung.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung