Mooer Ana Echo

75

E-Gitarren-Effekt

  • Analog Delay
  • Delay Zeit: 20 - 300 ms
  • Regler für: Rate, Echo und Intense
  • Klinkenein- und Ausgang
  • Status LED
  • True Bypass
  • benötigt 9V DC Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Maße (LxBxH): 93.5 x 42 x 52 mm
  • Gewicht: 160 g
Hinweis Registrieren Sie Ihr Produkt auf www.w-distribution.de/Warranty und verlängern Sie die Garantie auf 4 Jahre.
Erhältlich seit März 2013
Artikelnummer 309304
Verkaufseinheit 1 Stück
Analog Ja
Delayzeit 300 ms
Tap-Funktion Nein
Batteriebetrieb Nein
Inkl. Netzteil Nein
69 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 12.08. und Samstag, 13.08.
1

75 Kundenbewertungen

40 Rezensionen

M
Schönes Delay zum Gitarrendoppeln
Metlieb 21.08.2018
Das Ana Echo betreibe ich zusammen mit dem Mooer Ensemble King und dem Shim Verb. Der Rate regler bestimmt, wie schnell die einzelnen Echos hintereinander folgen. Zu wenig aufgedreht, und das Echo könnte mit dem Rest des Songs out of sync sein, also eher höcher drehen. Der Echo-Regler wiederum bestimmt die Lautstärke des Effekts und Intensity eben nunja, die Intensität. Hierbei habe ich Intensity auf 9 Uhr (mehr als 12 Uhr und man hört ohnehin nur übelstes Feedback), Echo auf halb 11 und Rate ganz aufgedreht. Damit erreicht man, vor allem in Kombination mit einem Chorus, eine sehr authentisch klingende Gitarrendopplung. Alternativ kann Rate auch auf etwa 14 Uhr gedreht werden, um einen schon fast Reverb-ähnlichen Effekt zu erzielen. Clean kann ich ihn allerdings deutlich besser empfehlen als dirty, da das Pedal deutlich den Lautstärkepegel senkt. Nichtsdestotrotz ist der Ana Echo eine im wahrsten Sinne des Wortes kleine Bereicherung meines Pedalboards, die regelmäßig Anwendung findet.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

f
Analog vs. Digital
flofke1 21.04.2019
Habe Ana Echo, Reecho und Echolizer verglichen.
Fazit:

Ana Echo: sehr warmer Sound. Gut zum anfetten des Gitarrensounds. Sehr kurze maximale Delayzeit. Hat am meisten Charme, ist aber nicht sehr flexibel.

Echolizer: arbeitet digital und klingt auch so. Wie die digitale Nachbildung eines Analogsounds eben. Das allerdings sehr gut. Längere Delayzeit als Ana Echo, somit vielseitiger.

Reecho: drei verschiedene Varianten des selben Grunddounds, die sich hauptsächlich im Klang der Wiederholungen unterscheiden. Längste maximale Delayzeit. Sicher das vielseitigste der drei Kandidaten.

Habe mich für das Ana Echo. entschieden.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Nv
Kann wenig - dies aber sehr gut!
Nathanael v.J. 03.09.2013
Bedienung: Denkbar einfach und daher auch befriedigend, lediglich der Intense-Regler scheint mir ein wenig witzlos, da es bereits ab 11 Uhr Stellung zu höchst unangenehmen Nebengeräuschen kommt.

Features: Dieses Pedal bietet wirklich brutal wenig Feautures, wer beim Delaykauf an U2 oder ähnliches denkt ist hier sicherlich falsch.
Für Vintageorientierte Sounds hingegen brutal gut!

Sound: Wie schon bei den Features angedeutet, liegt hier neben der Verarbeitung das stärkste Kaufargument. Vorallem zum Anfetten von nur mässig verzerrten Soli a la Gilmour oder Eric Johnson ein echter Genuss.
Egal ob TS9, Palmer Overdrive, Digitech cm-2 oder gar Harley Benton Vintage OD: meine Overdrives lieben dieses Pedal!

Verarbeitung: 1A. Gehäuse ist stabil, Regler sind nicht zu stark- und nicht zu leichtgängig, Inputs sind ebenfalls Klasse verarbeitet.

Alles in allem für mich eine lohnenswerte Investition.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

e
Eigentlich
erasurehead 28.05.2020
Eigentlich ein wehr schönes und preisgünstiges Pedal. Wenn ich allerdings auf Vollzerre bin und das klicken über den Amp höre bekomme ich leichtes Augenzucken.
Dabei sind die Features garnicht so schlecht, man kann recht simpel ziemlich abgefahrene Sounds basteln. Ich lege mir dabei gerne resonanten Sound auf den Looper und spiele per Hand mit den Reglern des Treters. Wenn das Klicken nicht wäre würde ich ihn sicher als kleinen Aufmunterer einsetzen, so leider nicht zu gebrauchen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden