Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Millenium Touring Trolley

1445

Drum Hardware Trolley

  • Klappgriffe an den Kopfseiten
  • eingearbeitete Verstärkungsplatten aus Holz an den Seiten und im Boden
  • Reißverschluss
  • überaus stabile und komfortable Schlagzeugstativtasche
  • Außenmaße (L x B x H): 111 x 36 x 25 cm
  • Innenmaße (L x B x H): 108 x 33 x 23 cm
  • Gewicht: ca. 6,7 kg
Länge in cm 108 cm
Breite in cm 33 cm
Höhe in cm 23 cm
Inkl. Rollen Ja
Farbe schwarz
Erhältlich seit Mai 2005
Artikelnummer 177180
48 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 5-7 Wochen lieferbar
In 5-7 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1
1 Verkaufsrang
B
Gut & Günstig
Bliss 24.03.2014
Wenn das Booking mit der Band irgendwann doch mal Erfolg zeigt und man als Drummer doch mal hin und wieder sein Set durch die Gegend fahren muss, kommt der Moment wo man sich bewusst wird, was das doch für eine Menge Holz und vor allem Metall ist, die es da zu schleppen gilt.
Und nichts ist nerviger als 10mal zum Auto und zurück laufen zu müssen um alle Stative etc. einzeln zu tragen. Das erste, was also zugelegt werden muss, damit der Drummer beim Gig deutlich entspannter ist, ist eine große Tasche bzw. vorzugsweise ein Koffer.
Die Wahl fiel auf diesen hier, weil billig. ;) Und mehr Koffer als Tasche, eine stabile Konstruktion sollte es schon sein.
Die Hardware lässt sich so auf jeden Fall deutlich kompakter und in einem Rutsch durch die Gegend transportieren. So geht auf jeden Fall nichts verloren, alles ist an einem Platz, wunderbar. Ob es sicherer so ist und die Hardware weniger beschädigt wird - sei offen gelassen, das kommt drauf an, wie gut man einpackt.
Ich sagte auch nur kompakter, denn einfacher wird der Transport auch nicht unbedingt. Wertige Hardware wiegt ordentlich was und um dann mal diesen Koffer eine Treppe hinaufzuwuchten oder auch nur über eine Bordsteinkante zu kommen, braucht man eigentlich schon jemand zweites. Auf Ebenen Strecken übernehmen die Rollen zum Glück einen Großteil der Last.
Im Auto wird es voller, da so ein Gerät natürlich mehr Platz wegnimmt, als wenn man den Inhalt einzeln hineinlegen würde.
Die Verarbeitung ist okay, nicht der Hammer, aber bisher ist nichts kaputt gegangen. Die Griffe an der Seite wirken - obwohl aus Metall - nicht sehr vertrauenserweckend, da die Seitenwand zwar steif, aber halt nur aus Gewebe und nicht etwa aus Holz/Metall/Plastik ist. Daher knickt die Seitenwand beim Anheben etwas ein. Meist fassen wir daher mit beiden Händen unter die Kiste, trägt sich eh besser so.
Ich würd den Trolley wieder kaufen, wer mehr Geld zur Verfügung hat, findet aber sicher etwas noch stabileres.
Handling
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Leicht zu überschätzen!
Anonym 17.02.2016
Ich nutze dieses Case seit mehreren Wochen regelmäßig und muss gestehen, dass ich die Stabilität dieser Tasche zunächst stark überschätzt habe.

Ich hatte 4 Becken- Tomständer, eine Hihatmaschine, einen Snareständer und einen Hocker gepackt. Packgewicht von ca. 55Kg.
Dachte mir, dass das was vom Platz her reinpasst auch an Last getragen werden kann... Pustekuchen!
Das führte dazu, dass die Rollenhalter leicht verzogen, und der Bezug innen wie auch außen an manchen Stellen gerissen ist.

Ich habe mir ein zweite Case gekauft und sehe inzwischen davon ab, die Taschen komplett zu beladen, sondern packe nur noch so viel rein, dass ich sie selbst noch heben kann. Sonst geben die einzelnen Elemente (Rollenhalter, Bodenplatte, Bezug) ziemlich schnell den Geist auf.
Ich glaube nicht, dass man mit nur einer dieser Tasche klar kommen würde. Selbst mit der Hardwaremenge eines Standard-Drumsets kommt man hier schon hart an die Grenzen.

Die Rollen sind eine Erleichterung, funktionieren aber nur auf befestigten Boden (also nix mit Schotterweg oder Gras), für die Treppe sind sie zu klein dimensioniert was dazu führt dass das Case an den Treppenkanten schleift - also am besten bei Treppen tragen!

Trotz allem erfüllt das Teil noch seinen Zweck! Es sieht schon etwas mitgenommen aus aber funktioniert noch.
Handling
Verarbeitung
5
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Sa
Platz ohne Ende!
Stefan aus H. 21.10.2009
Der Millenium Touring Trolley ist in erster Linie ein Raumwunder. Man bekommt jede Menge Hardware hinein, so viel, dass man am Ende schon mal Probleme hat, das Teil alleine ins Auto zu heben. Stabil genug für diese Art der Beladung ist die Tasche an sich allemal, auch die Transportrollen sind belastbar und leichtgängig.

Ein bisschen anders sieht das mit den am oberen und unteren Ende angebauten Tragegriffen.
Diese sind beweglich, sie sind so angebracht, dass sie, wenn man sie los lässt, an den Koffer klappen. Eigentlich sollten sie, wenn man sie zum Ziehen/Tragen/Schieben des Koffers benutzt, im 90 Gradwinkel zum Koffer an einer Metallkante anschlagen und nicht weiter nach oben klappen. Leider ist diese Metallkante aus dünnem Blech und gibt leicht nach, wodurch sich die Griffe irgendwann bis ganz nach oben klappen lassen. Stört nicht besonders, wirkt aber bisschen klapprig.

Ich möchte an dieser Stelle allen gratulieren, die verstanden haben, was ich erklären wollte...:-)
Alles in Allem lohnt sich der Kauf, für den Preis ist das Teil echt gut!
Handling
Verarbeitung
14
2
Bewertung melden

Bewertung melden

KY
Für Licht Equipment geeignet.
Kunde Y 13.05.2021
Habe dieses Case blind nach Innenmaß bestellt, für 2 led pix bars und 4 flat par Lampen plus Kabel... und es passt prima. Innenteiler/Polster muss man sich zwar selbst zurechtbasteln, ansonsten aber empfehlenswert.

Für gelegentlichen Selbsttransport meiner Lampen scheint mir dieses Case stabil genug, da die Zuladung kaum mehr als 10kg wiegt und Belastungen wie bei schwerer Schlagzeughardware kaum auftreten. Durch die festen Einlagen ist der Schutz gegen Stöße auch besser als bei normalen Softcases. Griffe und Rollen reichen in meinem Fall aus und machen den Transport auch für eine Person bequem genug.

Für regelmäßigen rauhen Transport vielleicht nicht das Richtige. Ansonsten eine Überlegung wert, da spezielle Softcases für Lichtequipment - speziell led bars - meist mehr kosten und weniger Schutz bieten.
Handling
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung