Millenium MX222BX Standard Set BK

602 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
3.9 / 5.0
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
127 Textbewertungen
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
All inclusive
Michael aus Ils***, 10.04.2014
Ich weiß ja nicht, ob jemand noch meine Bewertung liest, nachdem es so viele gibt. Aber trotzdem ein Versuch.
Ja, klar, das ist ein Einsteigersset. Wer was anderes sucht, soll gleich ein mehrfaches an Geld investieren. Aber: es ist ein Schlagzeug, kein Spielzeug. Geschätzt 95% der Anfänger hören innerhalb von 2 Jahren wieder auf. Dann waren nicht mehr als 100 Euro pro Jahr vergeblich investiert. Wer länger dabei bleibt, das ist bei jedem Hobby so, der kauft irgendwann mal was teurerers. Aber ganz ehrlich: gründlich und ausdauernd üben macht den Musiker, nicht die Perfektion des Instruments. Ich als (erwachsener) Anfänger bin zufrieden. Warum?

Verarbeitung
Andere Rezensenten haben über Qualitätsmängel geklagt. Vielleicht hat DHL meine Pakete gut behandelt, vielleicht ist die Qualitätskontrolle besser geworden, jedenfalls hat bei mir jede Schraube gepasst, jede ließ sich problemlos festziehen, Ersatzteile wären auch da gewesen. Jede Feststellschraube ließ sich gut anziehen, lösen und wieder anziehen. Jede Kesselgratung war in Ordnung, nur an einer Stelle habe ich ganz leicht (!) nachgeschliffen. Alle Trommeln ließen sich gut stimmen.

Stabilität
Sicher kein Set, das man jede Woche auf- und abbauen sollte. Wer das muss oder will, sollte das Stabilste kaufen, was er sich gerade noch leisten kann. Der Beckenständer steht neben einem Millenium (!) 901, der natürlich schon wesentlich massiver wirkt. Klar, fester, teurer und trickreicher geht immer. Aber eben nicht umsonst. Der Snareständer wirkt wackelig, in der Praxis aber steht das Teil. Die HiHat steht fest, hätte aber eine bessere Clutch verdient (Filz satt Gummi?), das Fußpedal läuft einwandfrei, die Tomhalterungen lassen sich genügend justieren, nur der Hocker wirkt für mich ein wenig instabil (bin aber auch nicht leicht).

Komplett - Set
Wirklich. Bis auf ein zweites Becken (20'' Ride), das aber bei dem Preis mit Ständer unmöglich erwartet werden kann, alles, was man braucht.
Selbst ein Paar Sticks, Resonanzringe für alle Toms und Snare, die sollte man auch auflegen, tut dem Klang und dem Gehör gut. Das Kissen für die Bassdrum unbedingt mit einbauen, dank Klettverschluss ist das auch jederzeit zu korrigieren. Alles was man braucht, tatsächlich kann man sofort loslegen.

Sound
Ich weiß, der kritischste Punkt. Aber ganz ehrlich: Technische Fähigkeiten als Drummer sind wichtiger als Feinheiten im Gehörgang, jedenfalls in den ersten Jahren. Wenn man später ein so feinfühliger Musiker ist, wird die Musik sowieso nochmals viel teurer.
Klar ist: die gelieferten Trommeln lassen sich alle aufeinander abstimmen. Klar sind die Felle jetzt nicht der Brüller, aber sie klingen. Das Set passt in sich, mit Ausnahme der Becken. Da kann ich auch mit meiner noch kurzen Erfahrung schon feststellen: hier ist gespart worden. Die einfachen Messingbecken meines Sohnes von Meinl klingen schon schöner. Aber: Becken sind nicht nur Geschmackssache, sondern auch teuer.
Wer aufrüsten will, wird es mit teureren Fellen versuchen müssen und mit Becken, die wahrscheinlich (HiHat und 16'' Crash und am besten auch noch ein 20'' Ride plus Ständer) wesentlich mehr kosten, als das ganze Drumkit mal gekostet hat.
Aber: bis dahin schön fleißig üben!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Empfehlenswert!
Jürgen414, 16.06.2011
Ein wirklich gutes Einsteigerset! Und damit wir das schon mal vorab klären: es ist nicht zum sinnlosen herumtrommeln da,sondern wirklich zum lernen und für Jamsessions zuhause bestens geeignet.Nun geht es an den Bericht.

Fangen wir bei der Basedrum an: Die Basedrum ist sehr leicht aufzubauen,mühelos in 1 stunde aufgebaut und gestimmt.Die Felle sind gut,das beiliegende Dämpfungskissen erfüllt seinen Zweck.(Ich habe noch zusätzlich einen alten Fleecepulli reingestopft dann klingt es noch besser).

Nun zu den Toms:Ebenfalls sehr leicht aufzubauen und zu montieren,jedoch fiel mir auf dass eine der Spannreifen etwas verzerrt war.Dämpfungsringe waren dabei und ließen die Obertöne zurück.Jedoch hatte ich am Anfang etwas Probleme die Mid Tom zu stimmen da sie immer dunkle obertöne nachgab...mittlerweile hat sich das durch das richtige Feintuning geklärt.

Als nächstes die Low Tom:Sehr stabil,jedoch kommen trotz Dämpfungsringe leichte Obertöne hindurch.Aber alles in allem sehr akzeptabel.

Nun zur Snaredrum:Die Snare ist gut,hat aber auch seine Makken.Der Ständer wackelt mir zu sehr,is aber trotzdem stabil genug.Das Einstellen des Snareteppichs bereitete mir aber Hirnrauchen.Denn entweder rasselte die Snare zu sehr nach,oder sie rasselte zu stark sobald man die Toms anspielte.Hier denke ich ist die einzige Lösung sich einen besseren Snareteppich zu kaufen.

Hi-Hat:Die Hi-Hat ist gut,das Pedal quietscht mit der zeit,aber mit Öl geht das wieder prima dahin.Zuerst bemängelte ich,dass das Bottom-Becken immer wackelt,jedoch bin ich auf eine kleine Schraube aufmerksam geworden,die sich in dem gelblichem Plastikhalter unter dem Bottom-Becken befindet.Das Ende dieser Schraube hob nämlich das Bottom-Becken etwas an und führte dazu dass es herumwackelte.Also nehmt die Schraube raus!

Hocker: Ebenfalls stabil,keine Kritik!

Basedrum-Fussmaschine: Sehr gut gemacht,keine Probleme.

Becken: Die Becken haben mich nicht soooo sehr überzeugt,ich habe vor sie als Ersatzbecken zu verwenden und lieber PAISTE Becken aufzusetzen.Die Millenium Messingbecken sind einfach zu leicht/dünn und bieten nicht den optimalen Sound.Jedoch eine gute Ersatzalternative.

Wer auch immer sagt ihm wäre ein Ständer regelrecht "abgebrochen" oder Felle wären gerissen,bedenkt bitte dass diese Leute einfach nur wild auf die Drums einschlagen ohne Rücksicht.Noch schlimmer wenn man mit 2b Drumsticks wie ein Grindcore-Drummer drauf einprügelt.Wahrscheinlich bauen sie das Set jeden tag auf und ab und passen nicht drauf auf...dann wunderts mich nicht.Also ich rate euch zum Anfangen dieses Produkt zu kaufen denn es lohnt sich!

P.s.:Wenn ihr mit Besen spielt für die Jazzrichtung würde ich euch empfehlen neue Felle aufzusetzen und zwar COATED Felle (Mit rauer Beschichtung).Denn die mitgelieferten Felle sind glatt und somit hört man das Streichen der Besen kaum.Aber nicht nur wegen dem,ich würde euch trotzdem empfehlen,neue REMO Felle aufzuspannen,denn damit klingt das Set 100 mal besser ;-)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Mein erstes eigenes Schlagzeug
Andreas E., 09.10.2009
Eigentlich sollte es ja ein elektronisches Drumset sein, einfach deshalb weil ich ja nicht so professionell bin und das ganze auch nur aus Spass mache, aber meine Frau meinte wenn schon dann soll es auch ein echtes sein, na gut, so habe ich das MX222BX gekauft.

Der Aufbau ging sehr schnell von statten, mit der HiHat hatte ich zwar ein paar kleine Probleme die aber dann auch lösbar waren. Gestimmt und abgeklebt hat mir das Set ein Profi aus dem Blues Bereich und der fand das Millenium Set wirklich brauchbar und war über den angesagten Preis echt erstaunt.

Ich spiele das Millenium MX222BX nun schon seit 2 Jahren, kaputt gegangen ist bisher nur durch meine eigene Schuld die HiHat, da ich Kinder die zu Besuch waren habe unbeaufsichtigt spielen lassen und die haben mir die HiHat zerbeult, ansonsten alles klasse und nach dem stimmen und abkleben hat das Set einen richtig guten Klang.

Mein Fazit: Zu dem Preis bekommt man eichlich Gegenwert und kann eigentlich nicht viel falsch machen, wer unbedingt ein TAMA oder SONOR oder sonst ein Marken Schlagzeug braucht, wird ja bei Thomann auch fündig, aber für den Anfänger oder Gelegenheitsdrummer ist das hier schon die richtige Wahl.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
wenig preis - wenig qualität
21.01.2015
Meine Ausgangssituation: Ich spiele seit über 20 Jahren Schlagzeug, auch in diversen Formationen und diversen Stilrichtungen. Wir haben uns dieses Set gekauft, um es im Proberaum aufzustellen, und nicht vor jedem Gig alles abbauen und einpacken zu müssen, und nach dem Gig vice versa.

Verarbeitung im Detail:

- Kessel: natürlich billigstes Holz, billigst verarbeitet. Zum Teil nicht mal kreisrund. Die Kante, über die das Fell läuft ist eine Berg- und Talfahrt, die Kante ist rau und z.T. stehen noch die Fransen weg.
von dem Rims war nicht ein einziger annähernd rund. Minderwertig verchromt, teilweise mit mehr oder weniger scharfen Kanten. Die Spannschrauben gehen sehr schwer zum eindrehen.

- Felle: was soll ich sagen, billig halt. Eine bessere Einkaufstüte.

- Hardware: minderwertig verchromt (ich zähle die Tage bis es zu rosten anfängt...), teilweise scharfe Kanten. Schrauben gehen sehr schwer zum eindrehen.
HiHat quietscht und geht sehr schwer. Beckenständer ist wackelig und instabil.
lustiges Detail am Rande - das Basedrumpedal hat eine Kette wie die Antriebskette von einer Yamaha R1 (also komplett überdimensioniert und schlecht fürs Spielgefühl). Der Beater vom Pedal ist aus einem undefinierbaren Material und schrottet glaub ich jedes Fell...

- Becken: auch da - was soll ich sagen. 3 gepresste Metallplatten. Haben beim ersten Schlag eine Delle und können mit einer Hand zu einer Rolle gebogen werden.


Sound:

- Snare: wenn man weiß, wie man eine Snare stimmen muss, und mit dem mitgelieferten Dämpfungsring aufgelegt ist es erträglich. Spielgefühl ist sehr schlecht.

- Toms: auch nur erträglich, wenn man sie "zu Tode dämpft"

- Base: vollstopfen mit Decken und Polster, dann kann man sichs anhören...

- Becken: mit dem geschlossenen HiHat kann man was anfangen - mit allem anderen nichts.

Fazit:

Ich hatte von Anfang an keine großen Erwartungen, bin aber dennoch enttäuscht worden. Ideales Set für Eltern, die nicht wollen, dass Ihre Kinder Schlagzeug spielen anfangen.
Das Qualitativ hochwertigste am kompletten Set, ist sicher die Verpackung.

Ich ziehe allerdings meinen Hut vor dem Mut von Thomann, sich so ein Produkt überhaupt verkaufen zu trauen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Tobinator, 23.04.2019
Gutes Schlagzeug, für wenig Geld.

Jedoch ist die Verarbeitung mancher Teile sehr mangelhaft, z.B.: fehlte beim Fußpedal das Gewinde zum festschrauben des Schlegels.
Außerdem wahren Teile für die Hi-Hat und das Crash nicht vorhanden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
10 Jahre später
24.07.2016
Ich habe das Drumset jetzt seit 10 Jahren. Der Anfangsgedanke war einfach der gewesen, dass das Schlagzeug nur für paar Jahre dienen soll.
Okay die Becken waren schnell kaputt und die Felle nach der Zeit auch durch, aber die Kessel bestehen noch alle und sehen (bis auf ein wenig Staub :D) noch sehr gut aus.

Also TOP für Änfänger und für Leute mit wenig Geld!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Billiges Einsteigerset, aber auch nicht mehr.
Hannuta, 26.07.2012
Habe dieses Set zu Weihnachten bekommen, weil ich nach einer zweijährigen Pause wieder Bock aufs Schlagzeugspielen bekommen und mit meinem Kumpel (Gitarrist) eine Band gegründet habe. Wir proben jede Woche in seinem Keller und dafür reicht das Schlagzeug gerade so aus. Nun was zu den einzelnen Komponenten:

Toms:
Die Toms sind mit ihren Starterfellen ganz gut, klingen aber ohne die mitgelieferten Sound Controll Ringe viel zu laut und zu sehr nach für meinen Geschmack, vor allem in einem Keller mit ganz normalen Wänden :/

Bass Drum:
Die Bassdrum klingt in Ordnung, für meinen Geschmack nicht punchig genug mit dem mitgelieferten Fellbeater und hat zuviel Resonanz.
Als ich mein Schlagfell ausgewechselt habe (Remo Powerstroke Pro Ebony), ist eine der Feststellschrauben durchgedreht, die ich jetzt nicht mehr anziehen kann, sodass bei dieser Flügelschraube keine Stimmung möglich ist.

Snaredrum:

Ein Blick in den Kessel verrät die ungleichmäßige Verarbeitung, Die Gratungen haben teilweise unterschiedliche Winkel.
Richtig gestimmt klingt die Stahlsnare schön knallig und laut, wie es für Metal passt ;)
Mit nem besseren Teppich schon ganz gut.

Becken:

Man sieht dass hier gespart wurde, ein Crash/Ride-Becken kann ja an sich schon kaum funktionieren, es ist aber weder ein annehmbares Ride- noch ein annehmbares Crashbecken. Die Hi-Hat ist für präzises Spiel nicht geeignet und klingt dumpf.
Dafür sind die Becken gut verarbeitet und halten super (keine Risse, auch nach härterem Spielen).

Hardware:

Die Fußmaschine ist nicht so toll verarbeitet, beim treten hört man eine lockere Schraube, die ich aber bisher noch nicht gefunden habe.
Mit dem Hi-Hat-Ständer kann man zwar nicht präzise arbeiten, aber ich spiele eh meistens nur geschlossen und halb offen, dafür reicht sie aus.
Was mich allerdings stört, ist die geriffelte Zone an der oberen Stange, wo das obere Hi-Hat-Becken drangeschraubt wird. Diese Zone könnte ruhig etwas länger nach unten gehen, da ich meine Hi-Hat lieber etwas tiefer spiele, wobei hier aber wegen der nicht-geriffelten Zone das Becken gern mal nach unten rutscht...
Der Beckenständer für das Crash/Ride ist vollkommen ausreichend, da das Becken mit seinen 16" nicht zur schweren Sorte gehört.
Tom-Halterungen sowie Snareständer reichen auch vollkommen aus und verrichten ihren Dienst ohne Abnutzungserscheinungen.

Alles in allem für Einsteiger ganz gut, als Metaldrummer wie ich einer bin allerdings unbedingt mit neuen Becken und Fellen auszustatten ;)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Kurz und knapp...
08.12.2016
Ich habe das Drum Set für meinen 9 jährigen Sohn gekauft, da ich für ein Einsteigerinstrument keine Unsummen ausgeben wollte. Dass bei diesem Kampfpreis irgendwo Abstriche zu machen sind, ist klar. Trotzdem hat mich die gebotene Qualität überrascht, und zwar positiv. Die Kessel und die Hardware sind absolut in Ordnung und die Aufbauanleitung ist selbst erklärend und leicht verständlich (Achtung Flachwitz: klar, muss ja auch für Drummer zu verstehen sein...). Das Stimmen der Felle erfordert einiges Geschick, ist aber auch problemlos zu machen. Einziges Manko: Der Beckensatz ist völlig unbrauchbar. Sowohl Hi Hat als auch die Ride-/Crashpromenadenmischung taugen bestenfalls als Topfdeckel. Nichtsdestotrotz: Ihr könnt hier ein erstaunlich sauber verarbeitetes Einsteigerinstrument zum wirklich sensationellen Kampfpreis erwerben. Bei Ambitionen, die über das absolute Anfängerstadium hinausgehen würde ich allerdings einen höherwertigen Beckensatz unbedingt empfehlen. Über die gewohnt sensationell gute Thomanngesamtperformance muss man an dieser Stelle ja eh kein Wort mehr verlieren. Die ist ja eh konkurrenzlos...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
für Anfänger sehr geeignet!
PopHimself, 21.10.2009
Ich entschied mich für das Millenium Schlagzeugset, da es mein erstes Set war und natürlich am preisgünstigsten.

Das Schlagzeug kam in vielen Einzelteilen an. Doch durch die beiliegende Anleitung war es machbar mit ein Freund das Schlagzeug aufzubauen. Nur die richtige Erklärung für das richtige Stimmen der Felle stand leider nicht auf der Anleitung.

Vom Sound her machen sich die Kessel gut. Die Becken waren leider nicht sehr gut. Innerhalb einer Woche verbog sich jedes Becken und sie klingen einfach fürchterlich.

Die Verarbeitung hat auch noch einige Probleme. Der Beckenständer gab auch nach 3 Wochen auf. Er war innendrin völlig verkeilt und bewegte sich garnicht mehr.

Fazit: Für Anfänger völlig geeignet, bis auf die Becken, die kann man gleich entsorgen. Teil der Hardware macht leider auch nur höchstens 2 Monate ihren Dienst.
Die Kessel aber geben einen guten Sound, mit denen man lange zufrieden sein sollte.
Das Schlagzeug-Set hab ich im Jahr 2006 gekauft.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Endlich den Jugendtraum erfüllt: Millenium MX222BX
Markus8531, 24.01.2014
Ein eigenes Schlagzeug! Der ewige Traum, seit ich als Jugendlicher die ersten üblichen Punk-Musik Experimente gemacht habe. Nachdem ich erst ein elektronisches Drum wollte, wurde es dann, Dank eigenem Kellerraum und dem unschlagbaren Preis des Millenium MX222BX ein "Echtes". Eben besseres Spielgefühl und sofort laut.

Zum Set: Drei sehr große, schwere Kartons werden geliefert, alles sauber verpackt.
Man bekommt einen Haufen Teile mit so Namen wie Resonanzfell, Kessel und Spannring!
Habt keine Angst davor! Alles passt genau an eine bestimmte Stelle und fügt sich mit Hilfe des mitgelieferten Schlüssels und vielen Schrauben sauber zusammen. Die Beckenständer sind stabil und kann man auch als erstes sofort auseinanderklappen und hinstellen. Den Hocker finde ich etwas wackelig, aber hält wahrscheinlich trotzdem ewig.
Ich habe als Laie mit Hilfe der beiliegenden Anleitung und vorherigen Youtube Aufbau-Videos alles sofort korrekt zusammenbekommen.

Qualität: Made in China, ein Schraubgewinde war defekt, lag zum Glück genau ein Ersatzteil bei, nicht alle Kreuzschrauben in den Kesseln waren perfekt eingeschraubt. Drum Pedal und HiHat Zugstange brauchten etwas Öl. Ein nicht komplett abgeschrägter Rand eines TomTom Kessels führte dazu, das sich das Schlagfell nicht sauber aufziehen ließ, ein Ersatzteil wurde mir zugeschickt, das defekte Teil musste ich noch nichtmal zurückschicken und habe nun ein Komplettes TomTom als Ersatzteillager über. Super Service!

Sound: Super! Das Paiste Ride Becken macht richtig schön PINGGGgggg, die Bassdrum hat Wumms (inzwischen mit altem Kopfkissen drin, damit es nicht so sehr nach Pauke klingt), Snare und TomToms sind Klasse, nur die HiHat Becken sind viel zu dünn und klingen eher nach Konservendose. Trotzdem insgesamt Super, denn für den ganzen Setpreis bekommt man ja sonst höchstens einen Beckensatz.

Fazit: Kaufen! Viel Drum und Spaß für unglaublich kleines Geld, das Ganze könnte man sicher so auf die Bühne stellen. Zwei Paar Drumsticks waren im Paket mit dabei, also Aufbauen (am besten so 1,60 * 1,20 m Teppich für drunter besorgen) und loslegen.

Nachtrag nach knapp einem Jahr Benutzung: Nur eine Schraube mit Gewinde hat sich noch verabschiedet und wurde ersetzt, das Hihat hat jetzt AlphaRock Becken drauf und die Hihat und BD Mechanik bekam mal Silikonspray. Die ersten Paar Sticks wurden erfolgreich kaputtgeknüppelt, das Crashbacken hat endlich Beulen und alle Felle sind noch heile. Super, macht Spaß, weiter gehts !
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Ideale Low-Budget-Drums
RobinW, 08.11.2009
Spiel nun schon seit über 2 Jahren auf diesen Drums und bin mit dem Preis/Leistungsverhältnis total zufrieden. Toms und Kick klingen standardgemäß gut und glänzen schön schwarz. Die Snare- und High-Hat Ständer sind ziemlich robust und weisen auch nach 2 jährigem Live-Einsatz kaum Schäden auf. Einzig und allein die Becken hab ich gleich zu Beginn austauschen müssen. Vorallem die High-Hat verbog sich nach kurzer Zeit. Außerdem kann man seinen Drum-sound mit Qualitäts-Becken ziemlich aufwerten und nochmal um eine Spur präsenter und fetter klingen lassen. Snare Drum hab ich auch mit neuem Fell bespannt.

Als Einstiegs- und Low Budget Schlagzeug finds gerade recht, schließlich kann man im Laufe der Zeit seine Beckensammlung erweitern und mit besseren Fellen die Kiste nochmal ordentlich "tunen".
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Zufrieden
Albian, 21.04.2010
Hallo, ich hab mir das set samstag bestellt und es kam dienstag mittag an (viel früher als ich gedacht hab). Beim Aufbauen gabs eigentlich keine Probleme nur es hat sehr lang gedauert, aber ich glaube das ist normal außerdem macht es Spaß und es lohnt sich; nach dem ersten mal braucht man die Anleitung nicht mehr.

Das stimmen ging aber sehr schnell nur dafür habe ich mir videos im Internet angeguckt. Als ich dann endlich spielen konnte war ich mehr als zufrieden. Der Sound ist sehr gut, außer bei dem Crash und der Hi-Hat. Dies wurde jedoch in dem Video, wo das Schlagzeug präsentiert wird, auch gesagt. Die Crash hört sich zwar nicht sehr toll an aber es ist akzeptabel; doch die Hi-Hat ganz in Ordnung an.

Nur das Material aus dem die Becken bestehen ist nicht sehr gut bearbeitet. Ich weiß nicht ob das normal ist aba die Hi-Hat (untere Becken der Hi-Hat) ist schon bei erstem Spielen nach einer Stunde ein bisschen verbeult. Aber der Sound ist der gleiche geblieben. Fazit: Für den Preis ist das schlagzeug eigentlich perfekt. Ich bin sehr zufrieden mit dem Artikel.

Ich werde jedoch einen weiteren Kommentar nach ein paar Wochen abgeben falls es etwas neues zu dem Schlagzeug gibt. Danke!

21.04.10:
Jetzt wo ich ein paar Wochen damit gespielt habe, hat sich meine Meinung zu den becken geändert. Genauer gesagt die Hi-hat. Seit ein paar Tagen biegt das obere Becken der Hi-Hat, nach ein bischen draufhauen komplett nach oben; also sozusagen wie ein China Becken, und jedes Mal muss ich so wieder richtig biegen. Deswegen muss ich mir eine neue holen. Außerdem sind die schrabuen an der Hi-Hat sehr locker und die schraube an der Base-Drum die eine Federung befestigt löst sich manchmal.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Klang ganz gut.
26.03.2014
-Für alle die ein Schlagzeug aus Spaß kaufen wollen, ist dies eine Kaufempfehlung.
-Für Beginner ist dies eine alternative.
-Für Fortgeschrittene einfach nicht zu empfehlen.

SOUND:
Die Toms klingen echt ganz gut ! Vor allem die Snare und Bassdrum können überzeugen !! Die Blechbecken klingen aber ziemlich schlecht (ähnlich wie ein Kochtopf, würde sagen noch schlimmer)

HARDWARE:

Die Hardware hat mich überhaupt nicht überzeugt. Schrauben haben sich nach 1-2 Stunden einfach aus der Fuß-Machine, sowie aus der HiHat-Machine rausgedreht.
Des Weiteren ist der Klöppel der Fuß-Machine nach einiger Zeit locker (nicht Korrigierbar), sodass ein seltsames Geräusch entstand. Beckenständer sind ganz ok. Tomhalter sind passabel aber sitzen relativ locker.

FAZIT:

Besser 300? mehr ausgeben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Zum proben super.
02.01.2017
Super zum proben ,Aber nicht für die bühne.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Für unentschlossene Drumeinsteiger!
DoS, 12.10.2009
Wer als Anfänger Angst hat viel Geld zu "verbraten" um festzustellen das ihm das Schlagzueg spielen nicht liegt, sollte hier zugreifen.

Trotz aller Mängel in der Hardware, da dieses Kit wirklich aufs wesentliche(!) abgespeckt wurde, erfüllt dieses Drumkit seinen Zweck. Es kann ohne weiteres, da die Kessel (speziell die Snare klingt ungewöhnlich gut und wurde schon für machnen Drummer zum Geheimtipp!) absolut in Ordnung sind, jederzeit mit besserer Hardware aufgerüstet bzw. nachgerüstet werden zu einem Schlagzeug mit dem man letzen endes zufrieden ist.

Wer also gewissenlos auf ne Snare einprügeln kann die von nem Ständer gehalten wird der wie lappriger Toast unterm Kessel klemmt, oder wer keine Scheu vor "Becken"(eher gelbgefärbtes Blech aus alten Chop Sueydosen) hat mit denen man schlagartig Milch gerinnen lassen kann, dem gratuliere ich zum Kauf eines MILLENIUM MX222BX STANDARD.

Dieses Set is nicht umsonst auf Platz 1 des Verkaufsranking in Std Drumkits...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Gute Qualität zum kleinen Preis
Syncrow, 05.11.2009
Dieses Schlagzeug-Starterset ist wirklich zu Empfehlen!
Mit dem nötigsten ausgerüstet ist dieses Schlagzeug für Anfänger wirklich gut geeignet. Mit den Mitgelieferten Dämpfringen und Drumsticks kann man nach kurzem Zusammenbau sofort zu spielen beginnen. Ich habe nun schon seid 3 Jahren die Ehre darauf spielen zu dürfen und kann mich nicht weiter beklagen.

Vorteile daran sind: Gute Klangqualität, gute Verarbeitung der Toms , Gute Qualität der Becken

Mittelmäßig: Die Verarbeitung der Hardware lässt leider ein wenig zu wünschen übrig

Nachteile: Der Fellsatz ist nicht gerade der Beste und hält nicht sehr lange. Ich würde also vorschlagen gleich einen 2. Fellsatzt mit zu bestellen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Billigschlagzeug ? Diese Aussage ist nur TEILWEISE zutreffend.....
04.09.2014
Vor über zehn Jahren habe ich mir - aus Jux und Dollerei - für den Proberaum dieses Schlagzeug gegönnt. Eigentlich brauchte ich nur mal wieder meine jährliche Ration an Trommelstöcken (NEIN, ich nenne die Dinger NICHT DrumSticks !).

Und da ich mein 68er LUDWIG etwas schonen wollte hab ich das Teil kurzerhand gekauft.
Freilich eiin paar Modifikationen hat es schon gebraucht, denn die Becken---------naja, also ehrlich---------------Becken kann man diese Scheiben nicht nennen. Und der eine mitgelieferte Beckenständer ist auch nicht der Rede wert.

Aber die Kessel, ...Leute, die Kessel haben es wirklich in sich.
Der Klang und auch das Stimmverhalten suchen seinesgleichen !


Und was soll man dazu sagen:
Nach ZEHN Jahren intensiver Benutzung (Proberaum incl Auftritte) zeigt dieses Schlagzeug KEINERLEI Altersschwächen. Die Mechaniken funktionieren wie am ersten Tag.
So etwas habe ich in dieser Preisklasse nicht einmal ansatzweise erwartet,

Fazit:
Auf jeden Fall eine Kaufempfehlung für den Anfänger. Das Teil ist robuster als man es sich vorstellen möchte.
Aber auch für den Fortgeschrittenen eine wirklich lohnende Investition für ein Auftritts-Schlagzeug. Allerdings sollte man die Anschaffung von Beckensatz nebst Stativen ernsthaft in Betracht ziehen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt
29.04.2014
Für den Preis ein sehr gutes Drumset. Zu den Einzelheiten:

-Bassdrum je nach Dämpfung guten Sound
-Snare hat sehr hervorstechenden Sound, was wie ich finde auch sein sollte.
-Toms geben auch ganz gute Töne von sich.
-Hi-Hat hat sehr blechartigenn Klang und die Hardware ist auch nicht allzu ausdauernd.
-Becken ist zum erlernen ausreichend, aber auch hier ist der Klang recht billig. Außerdem empfehle ich ehr leichte Sticks zu wählen da sich sonst das Becken verformt.

Der Preis macht die genannten Makel wett. Was will man auch erwarten.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Zum Anfüttern geeignet!
Wilfried L., 13.11.2009
Als mein damals 15jähriger mit dem Schlagzeugunterricht begann und Papa nicht wußte, ob er dabei bleibt, haben wir wegen des unschlagbaren Preises das Millenium Set geordert. Nach dem Zusammenbau wußte er wenigstens schon mal, wie so ein Set funktioniert...

Von den Features, Sound, Mechanik und Stabilität her ist es natürlich absolut basic, es ist aber alles drin und dran. Das eine oder andere Böckchen musste im Laufe der Zeit dran glauben, wurde aber im Rahmen der Garantie anstandlos ersetzt. Auch der Sitz, HiHat- und Fußmaschine haben dem Einsatz des Jungdrummers Tribut zollen und wurden mit der Zeit ersetzt. Die Felle halten die Stimmung nicht allzu lange (so konnte er wenigstens das Stimmen üben...), neue Drumheads verbessern den Sound erheblich, verdoppeln aber auch fast den Wert des ganzen Sets.

Mein Sohn ist beim Trommeln geblieben und spielt auf einem anderen Schlagzeug. Auf dem Millenium hat er spielen gelernt, und worauf man bei einem Drumset achten muss, es tut jetzt noch einen (Liebes-)dienst in einer karitativen Einrichtung.

Fazit: Nur für Einsteiger!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Was will man auch erwarten...
Hitzfeld, 28.02.2017
Dieses Kit is nicht so, wie es damals die Basix Sets waren. Ich bin den Millenium Sachen immer positiv gegenüber unterwegs, aber hier....
Es fängt damit an, dass der Beckenständer fehlt und endet damit, dass es unmöglich is, dieses Zeug zu stimmen. Alle Rims sind so krumm, dass Chicquita ne wahre Freude dran hätte. Nichts, liegt auch nur ansatzweise auf der eingedellten Gratung auf. Egal, ob du gute Felle drauf knallst, oder nicht, es kommt nix Gutes dabei raus. Ansprüche runterschrauben und dann geht's scho.... Nö, geht nicht. Bei der Snare kannste glei Handschuhe anziehen, bevor du dich schneidest.
Zum rumklopfen isses schon okay. Mehr aber wirklich nicht. Die Becken halten erstaunlich gut und klingen tatsächlich okay. Sehr leise, aber okay. Der Rest? Naja,ey.....
Unterm Strich lieber nich. Deshalb lieber einen gebrauchten Kübel.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
für den Preis unschlagbar!!
Micha74, 09.01.2019
Verarbeitung ok....klar da ist noch Luft nach oben....aber als Einsteiger Set allemal zu empfehlen....für mehr eher nicht!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Naja...
Juliandeal, 27.11.2009
Dies war mein erstes Schlazeug dass ich gekauft habe. Mittlerweile habe ich ein besseres gekauft da ich sehr unzufrieden war mit den Toms. Klar kann ich da bei 220EUR nicht allzu viel erwarten, aber ich hatte mir da was besseres vorgestellt. Bei meinem 12er Tom ging sogar ein Spannböckchen kaputt und die Snare ging auch kaputt. Der Snareteppich verabschiedete sich von der Halterung. Doch Thomann hat mir das Ding seeeehr schnell repariert. Allein schon beim auspacken war ich skeptisch als ich sah wie unliebevoll die Folie "draufgebäbbt" wurde. Die Hardware ist sehr wackelig. Der HiHat-Ständer quietscht und wackelt und hat keinen schönen Lauf. Genauso das Bassdrumpedal, das keinen schönen Lauf hat und man mit ihm denk ich sich eine falsche Fußtechnik angewöhnen könnte. Der Beckenständer ist sehr wackelig da er sehr dünn ist.Beim Hocker ist der Bezug angerissen und er quitescht. Die Höhenverstellung ist bei ihm sehr schwer und man hat nicht genug Möglichkeit der Höhen. Drehen tut er sich so gut wie garnicht und beim Draufsitzen und wackeln quietscht er. Nach etwa 3 1/2 Stunden Spielen tut schon mal das Gesäß weh. Die Becken die aus Messing sind haben mich überhaupt nicht überzeugt erst mal dass sie irgendwelches Blech sind und sich grauenhaft anhören und sehr sehr schnell verdellen. Bei den Toms gibt es mir nur zu unpassende Einstellungsmöglichkeiten, die praktischsten fehlen, darunter leidet besonders der Anfänger. Der Sound der Bassdrum klingt, muss man sagen, richtig genial wenn mkan ihn mit einem Teppich dämpft. Viel Bass sogar bei hoher Fellspannung. Die Snare hat einen schönen knackigen Sound und harmoniert sehr schön mit der Bassdrum.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
gutes anfängerset
Nils1993, 16.12.2009
ich kaufte mir das set als purer anfänger an den trommeln, mittlerweile hab ich genug erfahrung gesammelt um es zu bewerten: Montage: 3 kartoons, so weit ich mcih erinnere... schnell stand es da in meinem zimmer, höchstens 1 stunde aufbauzeit

verarbeitung: die kanten der trommeln sind schön abgerundet und so gut für die felle ohne nachbearbeitung, die becken sind etwas zu dünn, dies wirkt sich auf den klang aus, dazu gleich mehr. die stative sind im bühnengebrauch vielleciht etwas fehl am platz, da sich der beckenständer ab und zu etwas selbständig macht, aber als anfänger set nicht weiter tragisch. der hebel um den snareteppich zu lösen ist etwas schwergängig abe rnicht wirklich von nachteil

sound: als ich mich davor setzte war ich sehr erschrocken wie es "hallt" bis ich diese ringe entdeckte die den sound schon etwas dämpften, zuätzlich ahb cih die bass ausgestopft und taschentücher aufgeklebt. TADAA! ein wirklich passabeler sound. nur die becken müssten bald ausgetauschtw erden, aber für den preis passabel und man darf dafür auch nciht mehr erwarten

im gesamten kann cih sagen es ist eins et was für anfänge rauf jedne fall geignet ist und acuh so leicht zu bespielen das man nicht die lust daran verlieren könnte, so wie ich es von anderen sets kenne
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Für den Anfang ausreichend
12.12.2014
Ich habe mir für meine ersten Schritte das Millenium MX222BX Schlagzeug gekauft und bin eigentlich ganz zufrieden damit.
Der Klang reißt einen nicht gerade vom mitgelieferten Schlagzeughocker, denn teurere Modelle klingen entsprechend besser.
Hier ist jedoch auch anzumerken, dass das Preis-Leistungsverhältnis top ist.
Für knapp 300EUR darf ein Schlagzeug gerne mal nicht perfekt klingen und um als Anfänger mal in die Kessel zu hauen ist es stabil genug.
Der Aufbau dauerte zwar ein wenig, war aber sehr einfach.
Eine Anleitung wird sowohl auf deutsch als auch auf englisch mitgeliefert.
Für das Stimmen des Schlagzeugs ist auch ein Stimmschlüssel dabei (welcher ohnehin für den Aufbau benötigt wird), jedoch sollte man sich dabei von jemandem helfen lassen, der sich auskennt, da es sonst sehr schwer wird.

Fazit:
-Preis-Leistung: Top!
-Klang: nicht ideal aber vollkommen ausreichend
-Aufbau: einfach zu verstehen
-Stabilität: steht sehr stabil und robust
-Zubehör: Sticks, Stimmschlüssen und etc sind dabei
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Gutes Drumset für Neueinsteiger
Nils280, 08.05.2011
Habe mir dieses Drumset, vor etwa einem halben Jahr zugelegt. Ich wollte es einfach nur zum ein bisschen rumtrommeln haben und war damit auch bestens bedient.

Die Verarbeitung ist für diesen Preis meiner Meinung nach hervorragend. Das Holz der Kessel ist makellos und auch der Lack ist fehlerfrei aufgebracht. Nach kleinen Veränderungen war auch der Sound der Trommeln und vor allem der SnareDrum sehr überzeugend. Die Becken sind allerdings nicht für den langen Gebrauch bestimmt, denn nach kurzem Spielen, hatten das Crashbecken und auch die Hi-Hat riesige Dellen, mal davon abgesehen, dass sie scheußlich klingen. Ein kleiner Teil der Hardware ( Snareständer, Beckenständer) ist auch leicht instabil. Wer aber keinen riesigen Trommelwirbel veranstalten will, den sollte dies nicht stören, außerdem kann man dies auch mit einigen Büchern oder ähnlichem stabilisieren.

+Top Preis-Leistungs-Verhältnis
+Gute Verarbeitung der Kessel
+Sehr angenehmer Sound der Trommeln
+Alles vorhanden was ein Anfänger braucht(inklusive Drumhocker)

-Becken schnell Verbeult und verbogen
-Sound der Becken tut schon fast im Ohr weh
-Hardware teilweise leicht instabil
-Das Fußpedal der BassDrum ist etwas schwergängig

Alles in allem ist dies aber ein sehr schönes Drumset für Anfänger und auch für Fortgeschrittene. Nach ein wenig Schraubarbeit und ein paar Zukäufen ein echter Hingucker.

PS. Das Aufbauen ist auch für Leien kein Problem, also keine Angst vor dem Kauf, ich kann es jedem empfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

Millenium MX222BX Standard Set BK

239 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-40
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Instrumente für Einsteiger
Instrumente für Einsteiger
Welches Instrument wähle ich nach der musikalischen Grund­aus­bil­dung für mein Kind? Hier finden Sie Hilfe.
Online-Ratgeber
Einsteiger Drumsets
Einsteiger Drumsets
Dieser Ratgeber hilft dem Anfänger, das passende Ein­steiger-Drumset samt Zubehör zu finden.
Online-Ratgeber
Drumset Aufbau
Drumset Aufbau
Mein Drumset wurde geliefert - in zwei Kartons verpackt. Wie baue ich das Drumset auf?
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
(2)
Kürzlich besucht
Empress Effects ZOIA

Empress Effects ZOIA; Effektpedal; Modular Synthesizer, bietet die erforderlichen Module, um Effekte von Grund auf aufzubauen uns lasse Sie machen was immer du willst, Erstelle deine eigenen benutzerdefinierten Effekte, Synthesizer, Midi-Controller und virtuelle Pedalboards, enthält Module für die meisten Standard-Gitarreneffekte,...

(2)
Kürzlich besucht
Casio PX-S3000 BK Privia

Casio PX-S3000 BK Privia Digitalpiano, 88 Tasten mit Skalierter Hammer Mechanik Tastatur (Smart Scaled Hammer Action Keyboard), 700 Sounds, 200 Rhythmen, 192 stimmige Polyphonie, Audio- und Midi-Recorder, Hammer-Response, Dämpfer-Resonaz, Split und Layer Funktion, Chorus, DSP, Brillianz, Pitch Bend, 60 interne...

Kürzlich besucht
Moog Sirin

Moog Sirin; Analog Desktop Synthesizer; Limitierte Auflage - basierend auf der Moog Taurus Sound Engine; monophon; 2 VCOs mit Sägezahn und Rechteck Wellenformen; Oszillator-Sync; Mixer für VCO-Signale; klassischer Moog Ladder-Filter (Tiefpass); 2 ADSR-Hüllkurven; LFO für VCO und VCF Modulation, zur...

Kürzlich besucht
Tannoy Life Buds

Tannoy Life Buds; Wireless In-Ear Kopfhörer; Bluetooth 5.0; DSP-Steuerung für präzise Klangwiedergabe; Bluetooth-Profil: HSP / HFP / A2DP / AVRCP; bis zu 4 Stunden Betriebszeit für Musikwiedergabe oder Telefonate; bis zu 120 Stunden Stand-By; integriertes Mikrofon; Multifunktionstaste zur Steuerung von...

Kürzlich besucht
Arturia MiniLab MKII Deep Black

Arturia MiniLab MKII Deep Black; USB Controller Keyboard; Limitierte Sonderedition mit schwarzem Gehäuse und schwarzer Tastatur; 25 Minitasten anschlagdynamisch; 16 Encoder (zwei davon klickbar); 2 Bänke mit 8 anschlag- und druckempfindlichen Pads mit RGB Beleuchtung (einstellbare Farben); Touchstrips für Pitchbend...

Kürzlich besucht
Solar Guitars A2.6 C G2

Solar Guitars A2.6 C G2, E-Gitarre, Mahagoni Korpus, Ahorn H als, C-Profil, Ebenholz Griffbrett, 24 Super Jumbo Bünde, Gr aphit Sattel, Sattelbreite 43 mm, Mensur 647 mm, Solar 18:1 Mechaniken, 2x Seymour Duncan Solar Humbucker Tonabnehmer, Farbe Carbon Black Matte.

(1)
Kürzlich besucht
tc electronic BC208 Bass Cab

tc electronic BC208 Bass Cab ; E-Bass Lautsprecherbox; Kompakt und leicht, horizontal & vertikal stapelbar, rutschfester Überzug; Lautsprecher: 2 x 8" Turbosound custom drivers; Boxen Konstruktion: Bassreflex; Belastbarkeit: 200 Watt; Impedanz: 8 Ohm; Frequenzgang: 70-4000 Hz ±3dB, 50-6000 Hz -10...

Kürzlich besucht
the t.mix Rackmix 821 FX USB

the t.mix Rackmix 821 FX, 8 Kanal Rackmixer mit eingebautem USB Audio Player und Multieffektgerät, 3 Band Klangregelung, +48V Phantomspeisung und Panorama pro Kanal, 2 Auxwege (1x FX 1x Aux), Main Out mit XLR oder Klinke möglich, Record Out via...

Kürzlich besucht
Fender Newport BLUE Bluetooth Speaker

Fender Newport BLUE Bluetooth Speaker, portabler Bluetooth Lautsprecher, Fender Classic design, Bluetooth V4.2, aptX, AAC,SBC, 30 Watt, exzellentes Hörerlebnis, 3,5 mm Klinkeneingang, 2 Fullrange Lautsprecher und 1 Tweeter, Akkulaufzeit bis zu 12 Std. USB Anschluss zum Aufladen externer Geräte (Smartphone...

Kürzlich besucht
K&M 18820 Omega Pro Black

K&M 18820 Omega Pro Black, kompakte Stahlrohrkonstruktion, große, runde Parkettschoner, Rast-Klemmschrauben zur einfachen Höhenverstellung, Auflagearme individuell einstellbar, einklappbaren Beine, Belastbarkeit max. 80 kg, die optionale zweite Ebene bis 25 kg, flaches Packmass (950 x 575 x 180 mm), Gewicht: 9,8...

Kürzlich besucht
Headrush Looperboard

Headrush Looperboard; 4-Kanal Looper mit Time Stretching und integrierten Effekten; Hochauflösendes 7-Zoll Touch-Interfa ce; Individualisierbarer Workflow; Umfangreiche Loop-Kontrol le; Integrierte; Über 9 Stunden Aufnahmezeit; erweiterte Imp ort-/Export-Funktionen; Zahlreiche qualitativ hochwertige Au dioeingänge und -ausgänge; Synchronisierung mit externer MID I-Hardware; Aufnahme...

(1)
Kürzlich besucht
PRS SE Custom 24 Roasted Maple PB

PRS SE Custom 24 Roasted Maple PB Purple Burst LTD, limited Edition, E-Gitarre, Mahagoni Korpus (Khaya Ivorensis), gewö lbte und Wölkchenahorndecke, satinierter gerösteter Ahorn Ha ls, geröstetes Ahorn Griffbrett, Wide Thin Halsprofil, Mensu r 635mm (25"), 24 Bünde, Schwarze Bird...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.