Kundencenter – Anmeldung

Millenium MS 2002 Mic Stand

4113 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.1 /5
  • Handling
  • Stabilität
  • Verarbeitung
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Nun ja..
Stefan9925, 04.01.2016
...er läßt sich gut einstellen und hinstellen, aber diese Freude währt nicht lang, denn in der eingestellten Position bleibt er nicht.

1. Die Rändellschraube an der Mikroaufnahme bleibt nicht wirklich fest. Alltime locker :(

2. der Durchmesser des oberen Rohres der Höhenausziehung ist zu dünn für den unteren Durchmesser. Somit läßt sich das Ganze nur mit Gewalt wirklich fest bekommen, oder in dem man Tape oder ähnliches um das obere Rohr drumwickelt.

3. das Winkelgelenk für den Ausleger hält nur einigermaßen fest, auch das ist nicht wirklich stabil. Mit schweren Mikros vollkommen instabil.

BD-Mikros sollte man nicht dranhängen, die hält der Ständer nicht auf Grund ihres Gewichtes. Und eigentlich ist er ja dafür hauptsächlich konzipiert.
Ich hab? ihn als Ersatz für eines der ST-Mikros behalten. (und auch das nur, weil ich die Rückgabefrist versäumt habe .-) ) Zu mehr taugt er leider nicht. Man darf auf Grund des Preises natürlich keine Wunder erwarten, dass er so schlecht ist, hätte ich jetzt aber auch nicht gedacht.

Fazit:
War ein Versuch der in die Hose ging, allerdings auf Grund des Preises kein Weltuntergang. Eine Kaufempfehlung kann ich definitiv nicht geben. Lieber ein paar Euro mehr ausgeben.
__________________________________
Edit: mittlerweile ist die Schraube an der Galgenarretierung abgebrochen.

Es ist zwar nur ein geringpreiser Artikel, aber hier bewahrheitet sich mal wieder der Spruch: wer billig kauft, kauft zweimal.

Empfehlung: Produkt aus dem Programm nehmen :-)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Günstig und gut.
Tina Plein, 02.04.2018
Ich verwende das Stativ, um die Floortoms meines Drumset mit einem Sennheiser 509 Blackfire zu mikrofonieren. Das 509 Blackfire ist ein ziemlich leichtes und kleines Mikrofon, mit dem die wenigsten Stative Probleme haben sollten. Da wir mit einem eigenen Bühnen-System arbeiten (Mischpult, In Ear und Mikrofonierung sind der Band bzw. den Musikern, der Rest der PA sowie Licht wird der Location entsprechend angemietet) sind meine Mikrostative auch auf den meisten Auftritten unserer Band (Party-/Showband) im Einsatz.

Da ich mir erst vor kurzem ein amtliches Mikrofon-Upgrade gegönnt habe, war dadurch das vorhandene Budget ziemlich geschrumpft. Leider musste aber auch der Mikro-Ständer an den Floortoms ausgetauscht werden, da dieser im Laufe der Jahre und bedingt durch ein langes, hartes Leben sehr an Stabilität eingebüßt hat. Bühnenhelfer gehen mit dem Ständermaterial meist nicht sehr zimperlich um, ganz besonders nicht zu späterer Stunde beim Abbau.
Deshalb kam mir der Millenium MS 2002 sehr gelegen. Da er auf den Fotos der Thomänner einen recht ordentlichen Eindruck machte und zudem für recht kleines Bakshish verkriegbar, habe ich ihn mir mal bestellt. Er sollte zumindest als Übergangslösung dienen, bis das Budget die Anschaffung eines "amtlichen" Bruders wieder zulässt. Ausserdem gibt es ja die 30 Tage Rückgabe Garantie, falls das Ding dann doch recht garrelig daherkommen sollte. Also: No Risk.
Der Ständer kam an und fiel direkt positiv in Punkto Gewicht auf.
Die Verarbeitung macht einen sehr ordentlichen Eindruck. Lobend zu erwähnen ist, dass der auf den Bildern sichtbare und sehr billig wirkende Plastikknopf an der Galgenarm-Feststellung einem, vom berühmten Mitbewerber bekannten Metallfeststeller gewichen ist. Da hat jemand mitgedacht! So lässt sich der Galgenarm ausreichend feststellen, womit ein eventueller Abwärtstrieb des Mikrofons gut unterbunden werden kann. Der ausziehbare Teil des Galgens wird durch eine Schraube mit Kunststoff-Knopf gehalten, was aber allemal ausreichend ist. Das Stativ steht stabil und hält das Mikro sicher in gewünschter Position. Erste Auftritte hat es ebenfalls bereits ohne Einbußen an Standfestigkeit und sonstige Schäden absolviert. Bleibt zu erwarten, wie es die Strapazen "on the Road" auf Dauer wegsteckt. Die Chancen stehen gut.
Preis-/Leistungsverhältnis stimmt: Klare Kaufempfehlung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
i.O.
Georg S., 24.10.2009
Es gibt Dinge, die sind dann am Besten, wenn sie einem gar nicht auffallen. Diese Mikroständer gehören dazu: Stehen still und stumm da, halten das SM58 vor dem Gitarrenamp und das fette Mikrofon für die Basedrum und treten niemals störend in Erscheinung. Danke! Mehr erwarte ich vbon einem Mikrofonständer nicht. Aber eben auch nicht weniger.

Diese Sorte tut ihren Dienst, ist hinreichend stabil und - im Gegensatz zu den "Luxusausführungen" - noch recht leicht. Wwnn man mehrere davon hat, macht sich das bei Transporten zu Auftritten positiv bemerkbar - weniger Rückenschmerzen! Natürlich gibt es Edel-Modelle, die massiver gefertigt sind, das mag sich dann in höherer Lebenerwartung und weniger Trittschall niederschlagen - wer ein Profi-Studio ausstatten muss und das entsprechende Kleingeld über hat, kann sich diesen Luxus ja gönnen.

Für Otto-Normal-Hobbymusiker ist dieser stumme Diener stumm genug: Fällt nicht um, fällt nicht auf.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Bequeme Gitarrenabnahme
Fabsel, 02.03.2021
Ich benutze den kleinen Mikrofonständer zur Gitarrenaufnahme im Homestudio. Zuvor habe ich immer einen normal-großen Ständer verwendet. Gerade im kleinen Studioraum wurde die übermäßige Galgenlänge aber ein Problem. Zudem wird ja im Sitzen eingespielt wodurch ein normaler Mikrofonarm nach unten geneigt werden muss und dadurch kopflastig wird. Hier ist es mir schon öfter passiert, dass der Ständer vom Gewicht, des vorne sitzendes Mikrofons, gekippt ist.

Mit dem Millenium MS 2002 Mic Stand ist dies kein Problem mehr. Gerade für solche Situationen hat er die perfekte Höhe und last sich passend genau einstellen.

Von der Verarbeitung bin ich positiv überrascht. Die Stellschrauben musst man nicht mit aller Gewalt anziehen um den Arm an einer Position zu fixieren. Das schohnt natürlich das Material und trägt zur Langlebigkeit bei.

Alles in allem ist es ein ordentliches Produkt zu einem tollen Preis. Für die Anwendung im Homestudio Bereich völlig solide und ausreichend.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Lieber etwas mehr investieren
04.06.2016
Mit diesem Artikel bin ich leider nicht zufrieden. Ich hab mir vor 2 Jahren diesen MS-2002 Mic Stand für die Mikrofonabnahme von meinem Gitarrenamp zugelegt und habe immer noch die gleichen Probleme. Okay, wenn er einmal eingerichtet ist dann erfüllt er ja seinen Zweck, deshalb benütze ich den Ständer immer noch.
Aber bis er mal eingerichtet ist dauert es immer. Sämtliche Gewindegänge verursachen auf die eine oder andere Art Ärger. Manche sind zu kurz und man kann sie nicht richtig festdrehen und andere verhaken sich ständig und sich dann verklemmt. Ich möchte jetzt nicht im Einzelnen darauf eingehen welches Gewinde wie Schwierigkeiten macht, sondern nur auf das Problem im Ganzen hinweisen.
Da der Ständer gerade mal 15,- Euro kostet und bei mir den ganzen Gig nur vorm Amp steht, kann man den Ärger runterschlucken ? aber das war?s dann auch schon.
Ich würde mir das Ding nicht nochmal kaufen und jedem raten lieber ein paar Euro mehr zu investieren und damit auf Ärger zu verzichten.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Man bekommt was man bezahlt
Spinnstwohl, 13.07.2021
Also vorab - touren würde ich damit nicht.
Nutze diesen Ständer zur Gitarrenabnahme und habe nach 5 oder 6 Jahren nun den zweiten gekauft. Ständer hat ein produktupdate bekommen, so ist das große Plastikrad zum festziehen des Galgenwinkels gegen einen Metallschrauber ersetzt worden. Finde ich ein sinnvolles Update.

Wie vorher schon geschrieben wurde, es löst sich hier und da mal etwas, und man kann den Ständer auch so blöde aufbauen, daß er vollkommen instabil ist. aber mit ein bischen nachdenken kriegt man alles stabil hingestellt. Kaputt ist auch noch nichts.

Für Homestudio würde ich diesen Ständer weiterhin kaufen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Snaremicständer
ElBarto1628, 17.02.2020
Ich benutze das Millennium MS 2002 nur zu Hause im Proberaum und kann sagen dass es zu mehr wohl auch nicht reichen würde. Es steht recht wackelig auf den Beinen und würde man es wohl mit einem zu schweren Mic belasten, so würde es wahrscheinlich einknicken. Aber ehrlich gesagt bin ich angesichts des Preises nicht unglücklich über den Kauf. Da ich auch nicht den Anspruch habe das Ding mit auf Tour zu nehmen sind meine Bedürfnisse mit dem Mic Ständer gedeckt. Wer also einen Mic Ständer haben will den er an einem Ort lassen kann und nicht unter dauerhafte "Schwerstarbeit" setzen muss, der ist wahrscheinlich hiermit vollkommen zufrieden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Wackelt wie ein Kuhschwanz
rotfeld, 25.02.2021
Nach 'fest' kommt 'ab' sagt man ja beim Zudrehen, das trifft hier nicht zu. Bei diesem Stand käme ab schon bevor es fest ist (es wird nämlich nie fest). Das Ding wackelt dermaßen, dass es einfach keinen Spaß macht, ein Mikro zu positionieren. Die letzte Stange vom Galgen hat dermaßen viel Spiel bei festgezogener Schraube, als wäre sie drei Nummern zu klein für das Führungsrohr. Rein oder raus rutsch die Stange nicht, kann aber immer noch wie ein Propeller rotieren.

Positiv ist eigentlich nur der Preis. Das Ding steht jetzt als Ersatz für Notfälle in der Ecke, ich gebe lieber ein paar Euro mehr aus und kaufe vom heimischen Hersteller K&K. Da macht es immer wieder Spaß, wenn man das Mikro positioniert.

Greife sonst auch gerne mal auf Millenium Produkte zurück, aber hier passt es so gar nicht.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Gutes Preis-/Leistungsverhältnis!
Skogtroll, 10.01.2019
Für ein Homestudio ein idealer kleiner Mic-Stand! Denn dafür habe ich mir diesen kleinen Ständer gekauft. Mit einer einfachen Stereo-Mikrophonschiene und 2 Kleinmembran Kondensator Mikrophonen nehme ich jetzt meine Akustikgitarren auf!

Für ein Homestudio absolut ausreichend - für härtere Life-Einsätze sollte man doch zu robusteren Ständern greifen.

Was ein wenig störend, aber wohl dem Preis geschuldet ist, ist das "etwas hakelige" Einstellen des Mic-Stands. Die Gewinde sind nicht so sauber gefertigt, dass man "wackelfrei", leichtgängig, leicht lösend und doch souverän fest schraubend arbeiten kann. Deshalb auch nur 4 Sterne beim Handling und der Verarbeitung. Aber 1x eingestellt STEHT (!) der Mic-Stand und man hat Ruhe! Das ist so völlig O.K. und wird der Sache mehr als gerecht!

Fazit: Für wenig Geld viel Leistung! Diesen Stand würde ich ohne nachzudenken nochmals für mein Homestudio ordern: Für eine etwas breitere A/B-Aufnahme meiner Akustik-Gitarren!

Nachtrag: Mittletrweile habe ich einen 2. Mic-Stand hier! Dieser entspricht dem 1. voll und ganz! Allerdings ist mir beim Arbeiten mit den Mic-Stands aufgefallen, dass es gut wäre, wenn die Fa. Thomann 2 kleine Kabelklemmen pro Ständer mitliefern würde. Es ist besser, wenn man das Mikrophonkabel am Ständer befestigen kann. Es muss nichts teures sein, enfaches aber solides Plastik reicht!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Originalgetreu?
WiB, 29.01.2011
Welcher Hersteller für dieses Stativ als Vorbild gedient hat, wird auf den ersten Blick klar. Der Mittelgriff sieht z.B. haargenauso aus, wie bei K&M. Ob der Unterschied dann nur beim deutlich günstigeren Preis liegt möchte ich erklären.

Ich brauchte ein niedriges Stativ für verschiedene Zwecke, Abnahme von sitzend gespielten Instrumenten oder auch mal Fußpauke. Das ähnliche Modell von K&M war mir klar zu teuer, zumal es keinen Mittelauszug hat. Dadurch wird die Preisrelation für das Millenium MS-2002 nochmals günstiger, denn es bietet alle Funktionen die man sich wünschen kann, sogar einen ausziehbaren Galgenarm, und das für den halben Preis! Ich wäre durchaus bereit, für so ein Stativ ca. 20€ zu zahlen, wenn sich die Unterschiede im wesentlichen auf optische Mängel beschränken würden.

Leider kann die Qualität beim Original nicht mithalten, denn alle Auszüge sind deutlich wackliger als bei guten Stativen. Woran das liegt, kann man leicht nachmessen, das Innenrohr hat einfach einen geringeren Durchmesser. Sparmaßnahme oder gerade nix anderes da? Die Feststeller müssen immer kräftig angezogen werden, wie lange die das mitmachen, ist eine berechtigte Frage. Für den gelegentlichen Einsatz wird das reichen, für regelmäßigen hektischen Aufbau auf Bühnen wäre mir das zu unsicher und nervig. Ein höheres Stativ, z.B. Gesang oder gar Overhead, kann ich mir mit dem wackligen Mittelauszug überhaupt nicht vorstellen.

Fazit: Gute Optik, sehr gute Ausstattung und ein verlockender Preis kennzeichnen dieses Stativ, dem stehen klare Mängel bei der Stabilität gegenüber. Der Preis des deutschen Originals ist hoch, das ist keine Frage. Leider gibt es hier keine Alternative mit vergleichbarer Qualität. Ich werde das Stativ behalten und nutzen, aber es bleibt bei diesem einen Testkauf.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Git66, 18.04.2021
Nur was für den Home Bereich .. Preisleistung ist ok
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Bestenfalls so lala...
LukasB., 12.10.2020
Ich habe damit ein Bassdrum Mikrofon ins Innere meiner Bassdrum gehalten. Das ging halt irgendwie schon, aber gut war's nicht. Insbesondere die Drehung des gesamten Oberteils um die vertikale Achse war nicht zu verhindern. Egal, wie fest ich diesen Klemmgriff auch angezogen habe - schon leichte Vibrationen sorgten dafür, dass das Mikrofon am Ende des Armes von rechts nach links (oder umgekehrt) wanderte.
Der Fairness halber sei gesagt, dass die Klemme, die den Galgen selber am Kippen hindert, auch ein schweres Bassdrum Mikro ganz zuverlässig gehalten hat. Aber wenn der ganze Arm halt hin und her schwingt, hilft das nichts.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Top
MahirSen, 14.02.2021
Bestellt. Angekommen Aufgebaut und jetzt wird es jedoch nicht mehr verwendet. aufgrund eines Mikrofonarm der nun die aufgabe mit bravur meistert
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Für den gelegentlichen Einsatz ok
Capi, 10.06.2019
Ich habe im Laufe der Zeit mehrere dieser kleinen Ständer für Schlagzeug, Gitarre, Banjo u.a. Instrumente verwendet. Selbst große und schwere Mikros wie ein Beta 52a werden sicher gehalten, wobei man dabei auf die Galgenlänge aufpassen muss, da der Ständer sonst leicht umfallen kann. Für den gelegentlichen Einsatz auf jeden Fall brauchbar.
Schwierig wird es, wenn man das Teil professionell einsetzen will und mehrfach wöchentlich auf- und abbaut. Dafür ist es definitiv nicht gemacht. Die Qualität und Verarbeitung (besonders der Klemmungen) ist einfach nicht gut genug dafür. Der kleine Auszug am Galgen besteht lediglich aus einem dünnen Rohr, welches ohne rutschhemmende Einlagen im großen Galgenrohr gehalten wird. Öffnet man die Schraube bei nach unten geneigtem Galgen (wie beispielsweise bei der Kick Drum), rutscht das Rohr ohne Vorwarnung einfach raus. Wenn man dran denkt, ist das zwar beherrschbar, dennoch ist es ein wenig fummelig.

Wer sich aber darüber im Klaren ist und so wie ich das Teil nur als Hobbyist verwendet, kann getrost zugreifen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Sehr gut für kleine Räume
Flo-, 01.03.2021
Sehr gut und für die Größe auch stabil genug.
Könnte ein klein wenig höher sein so 5 cm vom Grundständer, dann wäre er perfekt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
durchaus zufriedenstellend
Hi99s, 06.03.2018
Bei diesem Preis wird vermutlich niemand zu hohe Ansprüche an das Stativ stellen. Daher ist es durchaus mit "zufriedenstellend" bewertbar, mehr jedoch auch nicht.
Ich kaufte es, um es zuhause und im Proberaum zwecks Demoaufnahmen zur Abnahme von Verstärkern und Schlagzeug (mit einem Großmembran, Kugelcharakteristik, zwischen Toms über Kick) einzusetzen. Die Einstellung für Verstärker, auf der sicherlich der Schwerpunkt der angedachten Anwendung liegen dürfte, ist sehr gut machbar und aufgrund der geringen Gewichte von typischen Mikrofonen (bspw. SM57) auch ziemlich stabil. Selbiges gilt für eine einzelne Abnahme der Kick.
In meiner speziellen Anwendung, das Stativ neben der Kick zu platzieren, um mit dem Galgen an den oben genannten Spot zu gelangen, gibt es jedoch enttäuschend schnell nach und fordert mir persönlich zu viel Nachjustierungen ab, um ihm den letzten Stern zu geben. Winkel nahe der 90° und vergleichsweise hohe Galgenlänge in Kombination mit einem Großmembran sind aber vermutlich eher einen Sonderfall.

Fazit: Wenn man mit niedrigen Erwartungen herantritt, wird man eher positiv als negativ überrascht, bei spezielleren Anwendungen empfiehlt sich der Griff zu höherpreisigen Stativen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Stabil und gut zu bedienen
Slini03, 24.01.2021
Sehr gute Mic Stand für den Preis, werden zum positionieren der Mic's vor den Amp's verwenden
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Für niedrige bis mittlere Mikrofonpositionen sehr praktisch; Qualität grenzwertig
Dantschge, 15.10.2009
Für die Abnahme unserer Bläser (Klarinetten, Sopransaxophon), der Gitarre oder des Kontrabasses und natürlich auch einer Bassdrum lohnt sich die Investition in ein kleines Mikrostativ sehr, weil diese Instrumente eine Mikrofonanordnung eher weiter unten benötigen. Im Gegensatz zu normalhohen Mikrofonständern bleibt dann mehr Platz auf der Bühne oder im Studio, der z.B. für Notenständer genutzt werden kann oder einfach die Sicht auf den Musiker freihält.

Hinsichtlich der Verarbeitung muss ich kritisieren, dass das 3/8"-Mikrofon-Anschlussgewinde bei mehreren Ständern (ich habe fünf) dicker geraten ist, als es die Gewindeeinsätze meiner Mikrofonspinnen haben möchten, sodass man die Halterung nicht ganz auf das Gewinde aufschrauben kann, weil sie vorher hängen bleiben. Beim Abschrauben geht dann der Gewindeeinsatz-Adapter nicht mehr von selber mit herunter.

Inzwischen habe ich schon mehrere Gewindeeinsätze nur noch mit roher Gewalt (Schraubstock und Wasserpumpenzange) von verschiedenen Mikroständern herunter gebracht. Das ging leider auf Kosten des Außengewindes des Gewindeeinsatzes und dieser war danach Schrott. Hilfreich für solche Fälle ist die Verwendung von Reduziergewinden mit überstehendem Rändel, der ein Anfassen mit der Wasserpumpenzange nicht gleich mit vollständiger Gewindezerstörung quittiert.

Seit geraumer Zeit hab ich auch noch das Problem, dass an einzelnen Ständern das Hauptstandrohr sich nicht mehr ausziehen lässt bzw. nach entsprechender Gewaltanwendung der Stöpsel am unteren Ende des Hauptrohres abreißt, der eigentlich verhindern soll, dass man das Rohr zu weit heraus zieht. Offensichtlich verhindert der Stöpsel gelegentlich das Ausziehen des Rohres auch komplett, was dann nicht mehr im Sinne des Erfinders ist :-(

Der Gesamteindruck der Verarbeitungsqualität leidet mit den Erfahrungen der Jahre doch erheblich, sodass ich aus heutiger Sicht empfehlen möchte, doch eine bessere Qualität (z.B. K&M) zu kaufen, als Millenium sie bietet, um auch langfristig Freude an dem Ständer zu haben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Tut was er soll - zu einem unschlagbaren Preis
Volker B, 21.04.2021
Inzwischen habe ich 2 dieser Stands im Einsatz um Amps abzunehmen.
Stehen stabil, lassen sich gut einstellen, sind schwer genug.
Was will man mehr ?
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Klein, stark, schwarz!
Spirit328, 03.09.2020
Kleines, aber feines Mikrofonstativ, dem ich auch meine edlen Mikrofone anvertraue.
Gerade bei Gitarrenab- bzw. aufnahmen macht es eine gute Figur, wenn man von unten an das Instrument herangeht.
Dann ist für eine Ab- bzw. Aufnahme von oben noch Platz und die Gitarre spielende Person kommt sich nicht vor wie im Knast.

Sie sind viel im Einsatz, live und im Studio. Alles funktioniert wie es soll und es hält seine vorgegebene Position.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Mikroständer für leichte Mikros
01.04.2017
Ich habe mir den Mirkoständer ohne viel darüber nachzudenken (bei diesem Preis ) gekauft in der der Absicht ein Kleinkondensatormikrofon daran zu befestigen. Das hat eigentlich ganz gut funktioniert, allerdings gab es bereits da schon die ersten Probleme zwecks der Stabilität. Die Befestigung der einzelnen Halterungen sind leider sehr instabil und halten nur sehr wenig, so dass das Mikro entweder nachunten wegklappt oder sich einfach wegdreht, da der Ständer leider auch nicht 100% gerade steht, was man zwar mit dem Auge nicht erkennt, was aber dennoch reicht. Für die Befestigung von meinem Kleinkondensator hat es also gereicht, doch ich ein Bassdrummirko dran hängen wollte, war der Ständer leider unbrauchbar.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Eine günstige alternative
dan.i.l, 13.02.2020
Evtl. das einzige Stativ von Millenium das man sich anschaffen kann um ein paar Euro zu sparen. Während die größeren Stative von Millenium allesamt zu wackelig sind, kann man das hier zumindest für leichte Mikrofone für Einsatzzwecke wie Amp oder Schlagzeugabnahme wo man keine weite Auslegung des Schwenkarms benötigt einsetzen.
Allerdings würde ich das auch nur für Studio-/Homerecording-Anwendungen empfehlen. Für live ist er dann doch nicht robust genug.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
HAt man keine Freude dran
T.G.Tones, 05.11.2018
Ich brauchte schnell ein paar günstige Mikrofonstative und habe mich des Preises wegen für Millenium entschieden. Ich habe den Gig damit zwar über die Bühne bekommen, aber ich muss sagen die Stative sind im Neuzustand schon eine sehr wackelige Angelegenheit. Man muss die Schrauben schon sehr fest anziehen und selbst dann verstellt sich das Stativ immer noch an jeder Stelle! Ich hätte Angst dass bei der Belastung die Gewinde nach ein paar Einsätzen "übergnaddeln". Das Stativ ist nichts für den Road-Einsatz. Selbst im Proberaum würde ich davon abraten. Ich schicke die Stative zurück und werden die alt Bewährte Qualität von K&M bestellen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Etwas wackelig, aber ausreichend
Alex Klein, 29.01.2019
Benutze das Teil um mit einem SM57 meinen Gitarrenamp abzunehmen.

Der Mic-Ständer ist nicht wirklich wertig verbaut, ist etwas wackelig, nach einigen Malen Lösen und Feststellen der beweglichen Elemente nimmt der halt und die Standfestigkeit etwas ab und man muss die Teile immer fester verspannen, damit man nicht irgendwann den Boden aufnimmt ;)

Aber das ist alles in allem machbar, bisher sind mir im Fall der Fälle noch keine Missgeschicke passiert und das Mikro bliebt immer an Ort und Stelle. Und er kostet halt auch nicht die Welt. Daher fairer Deal mit unvermeidbaren Kompromissen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Man bekommt was man Bezahlt!
07.04.2016
Beim Millenium Mic Stand bewegt man sich Preislich sichtlich nicht in der Oberklasse. Demnach waren auch meine Erwartungen dem Ständer gegenüber, aber für den Live gebrauch will man schlicht weg nicht die guten Studio Ständer verbrauchen.
Bei den ersten verwendungen war ich dann doch überrascht, wie gut das Material dann verarbeitet war! Das Handling war einfach und angenehm, auch bei Bühnenhektik.
Ein Makel stellt für mich die Stabilität da. Es ist schon oft vorgekommen das ich während der Show auf die Bühne musste um den Ständer fest zu drehen, da Mics abkippen oder runterrutschen. Gerade bei schwereren Mics wie z.B. einem MD421 ist die Stabilität nicht immer verlässlich.
Im großen ganzen aber das was man auf der Bühne brauch, wenn man viele Ständer parat haben muss die sich gut einstellen lassen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

Millenium MS 2002 Mic Stand

15,90 €
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Zustellung bis voraussichtlich Samstag, 7.08.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Mikrofonzubehör
Mikro­fon­zu­behör
Mit dem richtigen Zubehör machen Mikrofone doppelt so viel Spaß. Lesen Sie, was es alles gibt und wozu Sie es brauchen!
Online-Ratgeber
Schlagzeug-Mikrofonierung
Schlag­zeug-Mikro­fo­nie­rung
Schlagzeug mikrofonieren ist Kunst und Wissenschaft zugleich. Hier finden Sie die Grundzüge dieser Geheim­wis­sen­schaft.
 
 
 
 
 
Testfazit:
1
(1)
Kürzlich besucht
Kali Audio IN-8 2nd Wave

Kali Audio IN-8 2nd Wave; Aktiver Nahfeldmonitor; 3 Weg System mit koaxialem Mittel-/Hochtöner; 8" Tieftöner; 4" Mitteltöner; 1" soft dome Hochtöner; Leistung: 140 Watt (60/40/40 Watt Tri-Amped); Frequenzbereich: 37 Hz - 25 kHz (-10 dB), 45 Hz - 21 kHz…

Kürzlich besucht
Novation Circuit Rhythm

Novation Circuit Rhythm; Sampler / Sequenzer; 8 Sample Spuren mit je 32 Step-Patterns, kaskadierbar für bis zu 256 Schritte pro Spur; Funktionen wie Slice, Reverse, Loop, chromatisch Spielen; Wahrscheinlichkeits- und Pattern-Mutate-Funktionen; integrierte Effekte wie Lofi-Tape, Shutter, Hall, Delay und Summekompressor;…

1
(1)
Kürzlich besucht
Arturia Keystep 37 Black Edition

Arturia KeyStep 37 Black Edition; USB/MIDI Controller Keyboard; 37 anschlagdynamische Tasten (Slimkey) mit Aftertouch; 64-Step Sequenzer; Akkord- und Skalenfunktionalität; Arpeggiator; LED-Display; 4 frei blegbare Regler; Transport-Tasten; Touch Stripes für Pitch- und Modulation; RGB LED-Leiste; Anschlüsse: 3x CV-Ausgang (3,5mm Klinke), Clock…

1
(1)
Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. P Bass MN PJ PACK BK

Fender Squier Affinity P Bass MN PJ PACK Black; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Ahorn; Einlagen: Black Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm…

Kürzlich besucht
Epiphone Slash Les Paul Anaconda Burst

Epiphone Slash Les Paul Anaconda Burst; Signature; Korpus Mahagoni; Decke Ahorn mit AAA geflammten Ahorn Furnier; Hals Mahagoni; Halsform: Slash Custom C-Shape; Griffbrett: Lorbeer; Pearloid Parallelogram Griffbretteinlagen; Sattelbreite 43mm (1,687"); Mensur 628mm (24,75"); 22 Bünde; Tonabnehmer: Custom ProBucker (Brücke), Custom…

Kürzlich besucht
Neural DSP Quad Cortex Gigcase

Neural DSP Quad Cortex Gigcase; Softlight Case für Neural DSP Quad Cortex Pedal; präzisionsgeformt, besonders schlagfest und so konstruiert, dass der Quad Cortex vor Beschädigungen und Witterungseinflüssen geschützt ist; das obere Klappfach verfügt über eine sichere, elastische Neoprenplatte, in der…

Kürzlich besucht
Harley Benton CLA-15MCE SolidWood

Harley Benton CLA-15MCE SolidWood; Auditorium Cutaway Western Gitarre mit Tonabnehmer, Custom Line Solid Wood Serie; Boden & Zargen: Mahagoni massiv; Decke: Mahagoni massiv; Halsform: Oval C; Hals: Mahagoni; Griffbrett: Pau Ferro; Scalloped X Bracing; Einlagen: SnowFlake Inlays; 20 Bünde; Sattel:…

Kürzlich besucht
RCF ART 935-A

RCF ART 935-A - aktiver Fullrange Lautsprecher, Bestückung: 15" Tieftöner, 1,4" (3") Neo HF-Treiber, Frequenzgang: 45 Hz - 20 kHz, max. SPL: 133 dB, Abstrahlverhalten (HxV): 100° x 60°, Leistung: 2100 W Peak, Eingänge: 1x XLR/Klinke-Combo, Ausgänge: 1x XLR symmetrisch,…

Kürzlich besucht
Gravity LTST 01

Gravity LTST 01, Laptop-Ständer mit verstellbaren Haltepins, Ablage aus Stahl, pulverbeschichtete Rohre aus Aluminium, Aluminium Druckguss Sockel, Abmessungen Ablagefläche BxH 480 mm x 330 mm, Durchmesser Rohre: 35 mm, Höhenverstellung durch Stellschraube mit Sicherungssplint von min. 750 mm - max.…

1
(1)
Kürzlich besucht
Sennheiser CX True Wireless Black

Sennheiser CX True Wireless Black kabelloser In-Ear Headset Kopfhörer, 7 mm High End Wandler, Bluetooth 5.2, bis zu 9 Std. Betriebszeit max. 27 Std. Betriebszeit mit Ladebox, SBC, AAC, aptX Codec-Unterstützung, Empfindlichkeit 110 dB SPL (1 kHz / 0 dBFS)…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. Strat HSS PACK CFM

Fender Squier Affinity Stratocaster HSS Pack Charcoal Frost Metallic; Stratocaster E-Gitarren Set; Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Griffbrett: Lorbeer; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Einlagen: Pearloid Dots; 21 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648…

Kürzlich besucht
Bowers & Wilkins PI 7 CG

Bowers & Wilkins PI 7 CG; In-Ear True Wireless Kopfhörer; echte 24-bit Audio-Verbindung; 2-Wege-Treiberdesign; High Performance DSP; Bluetooth 5.0 mit AptX Adaptive; adaptives, aktives Noise Cancelling (ANC); Lade-Case mit Audio-Übertragung; Kabellose und USB-C-Ladung; unterstützt Schnell-Ladung; Frequenzbereich: 10 Hz - 20…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.