Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Millenium MPS-150 E-Drum Set

343

E-Drum Set

  • ideales E-Drum-Einsteiger-Set
  • komplett mit Soundmodul, Rack-Stativsystem und Verkabelung
  • Gewicht komplett: 18,2 kg
  • benötigte Grundfläche: ca. 110 x 80 cm

Monopadset bestehend aus:

  • Bass Drum Pad
  • 8" Snare Drum Pad
  • 3 x 8" Tom Tom Pads
  • Hi-Hat Pad
  • Crash Pad mit Abstoppfunktion
  • Ride Pad
  • Hi-Hat Controller
  • Bass Drum Pedal

Eigenschaften des MPS-150 Soundmoduls:

  • 10 Drumkits
  • 108 Sounds
  • 40 Songs
  • integriertes Metronom mit Tempo von 30 bis 280 bpm
  • schaltbarer Hall-Effekt (ein/aus)
  • 2 6,3 mm Mono-Klinken-Ausgänge
  • 3,5 mm Stereo-Klinken-Line-Eingang
  • 3,5 mm Stereo-Klinken-Kopfhörerausgang
  • MIDI-Out
  • USB für MIDI-Verbindungen
Inkl. Rack Ja
Inkl. Hocker Nein
Inkl. Fußmaschine Ja
Inkl. Kopfhörer Nein
Mesh Head Pads Nein
Pads in Stereo Nein
Anzahl der Direct Outputs 0
Artikelnummer 360221
249 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 26.10. und Mittwoch, 27.10.
1
106 Beobachter
8 Verkaufsrang

Ein ausgewachsenes E-Drumset für wenig Geld

Mit dem MPS-150 präsentiert Millenium ein kompaktes E-Drumset mit über 100 Drum- und Percussionsounds, 10 stilistisch breit gefächerten vorkonfigurierten Drumkits und 40 Play-Along Songs zum Mitspielen. Das Modul sowie die Trommel- und Beckenpads wurden platzsparend an einem stabilen Aluminiumrack untergebracht. Das MPS-150 richtet sich in seiner Konzeption an Schlagzeug-Einsteiger und entspricht bezüglich seiner Konfiguration den Kits der etablierten Hersteller, für die man normalerweise deutlich tiefer in die Tasche greifen muss. Der Fokus liegt klar auf einer einfachen Bedienbarkeit und einer guten Auswahl an Sounds.

Für alle Stile gerüstet

Das 18 Kilogramm leichte Drumkit ist mit vier Drum Pads und einem Kick Pad - allesamt bestückt mit Gummi-Spielflächen - sowie zwei Becken und einem Hi-Hat Pad ausgestattet. Mit dieser Standardkonfiguration lassen sich alle erdenklichen Musikstile bedienen. Für das Bassdrum Pad kommt eine herkömmliche Fußmaschine zum Einsatz, wie sie auch bei akustischen Drumsets verwendet wird. Die 108 internen Sounds beinhalten akustische und elektronische Drumsounds sowie eine große Auswahl an Percussion-Instrumenten, sodass alle Bereiche von Rock, Pop, Metal, Jazz bis hin zu Electro, R&B oder Latin abgedeckt sind.

Nicht nur für Anfänger geeignet

Schlagzeuganfänger jeglichen Alters, aber auch erfahrene Drummer, die ein preisgünstiges Kit für zuhause zum Üben oder Entwickeln bzw. Einspielen von Ideen suchen, finden im Millenium MPS-150 das passende Arbeitsgerät. Per USB-Anschluss kann das Kit mit einem Computer verbunden werden, und auch eine MIDI-Schnittstelle ist an Bord. Die Gummipads bieten einen angenehmen, nicht zu weichen und nicht zu harten Rebound, und durch die Verwendung einer Pad/Pedal-Kombination für die Bassdrum kommen auch die Füße in den Genuss eines authentischen Spielgefühls. Trotz des geringen Gewichts und der damit optimalen Transportfreundlichkeit steht das Kit bombensicher auf seinen Aluminium-Füßen und hält somit auch härterer Beanspruchung stand.

Über Millenium

Seit 1995 ist die Eigenmarke des Musikhauses Thomann eine fester Bestandteil im Sortiment. Insgesamt über 800 Produkte aus den Bereichen Drums und Percussion, aber auch Zubehör wie z.B. Mikrofonständer, Racks oder Recording-Workstations tragen das Label Millenium. Die Produkte werden von namhaften Herstellern gefertigt, die auch für viele andere bekannte Marken produzieren. Da wir direkt ab Fabrik importieren und es keine weiteren Zwischenhändler oder Vertriebe gibt, können wir Millenium-Produkte besonders günstig anbieten. Übrigens hat bereits jeder vierte Thomann-Kunde mindestens einen Millenium-Artikel bestellt.

Die Songs vermitteln echtes Band-Feeling

Viele Drummer berichten, dass ihre ersten Schritte auf dem Instrument im Begleiten der persönlichen Lieblingssongs bestanden - mit dem MPS-150 dank des Audio-Eingangs ein Kinderspiel. Einfach Smartphone oder Laptop einstöpseln, Kopfhörer aufsetzen oder Lautsprecher anschließen, Musik starten und abrocken! Aber nicht nur Rock beherrscht das Kit, auch Freunde von HipHop, Funk, Jazz, House, R&B und vielen anderen Musikrichtungen finden unter den 40 Play-Along Songs die passende Musik. Die ohnehin schon hervorragende Klangqualität kann mittels eines integrierten Halleffektes nochmals aufgewertet werden.

343 Kundenbewertungen

5 162 Kunden
4 145 Kunden
3 31 Kunden
2 2 Kunden
1 3 Kunden

Bespielbarkeit

Features

Sound

Verarbeitung

A
Positiv überrascht!
Anonym 26.08.2016
Ich hatte mir das MPS-150 eher als "Spielzeug" gekauft und erlichgesagt nicht viel erwartet, da die Audiodemos die man im Internet findet auch eher nach einem 90er-Jahre-Alleinuterhalter-Keyboard klingen, bin aber - insb. von der Verarbeitung - sehr positiv überrascht worden.
Der Aufbau geht reibungslos (man fühlt sich etwas an einen IKEA-Schrank erinnert) und ist größtenteils selbsterklärend (zum Glück, denn das Handbuch ist sehr knapp gehalten). Nachdem alle Schrauben angezogen sind macht das Set einen sehr stabilen und hochwertigen Eindruck, die Positionen der Pads lassen sich gut individuell anpassen.
Auch das Verkabeln der Pads ist schnell erledigt und die angepassten Kabellängen verhindern Kabelsalat.
Die Bedienung des Moduls ist auch sehr einfach. Es lassen sich 10 anpassbare Kits speichern, bei denen man Sound, Lautstärke und Panning für die einzelnen Trommeln/Becken anpassen kann. Es stehen pro Trommel +/- 5 Sounds zur Auswahl.
Zugegebenermaßen klingen die Soundsamples nicht wirklich toll und es gibt auch keine nach Anschlagsdynamik abgestuften Samples, aber nach etwas Rumprobieren hat man sich ein (zum Üben oder Proben) sehr brauchbares Kit zusammengestellt. (Die Änderungen werden automatisch gespeichert)

Das Spielgefühl hat mich auch positiv überrascht. Leider hat man etwas eingeschränkte Möglichkeiten (keine Rimshots, kein geschlagenes Ride-Becken, keine halboffene Hihat) aber ansonsten fühlt es sich erstaunlich realistisch an und reagiert gut. An den Hihat-Controller musste ich mich etwas gewöhnen weil dieser nur "offen" oder "zu" und keine Zwischenzustände kennt, aber inzwischen klappt das einwandfrei.

Besonders gut funktioniert auch die Möglichkeit über Midi extere Klangerzeuger anzusprechen. Spielt man über EZDrummer oder BFD tun sich (gegenüber den internen Sounds) ganz neue Klangwelten auf. Die Midi-Signale sind auch in ihrer Dynamik wesentlich abgestufter als die Klänge die aus dem internen Modul kommen. Und so macht es richtig Spass auf dem MPS rumzutrommeln.


Wenn man das E-Drum-Set also nur als Input-Gerät für Midi-Geräte verwendet und mit den Abstrichen bei den Spielmöglichkeiten zurechtkommt ist das MPS-150 völlig ausreichend und die Qualität der Verarbeitung und das Spielgefühl sind (insbesondere für den Preis!) absolut in Ordnung.
Die internen Sounds klingen leider eher künstlich, aber mit etwas Feintuning lassen sich (für Proberaum und zum Üben) durchaus brauchbare Sounds einstellen.

Aber am wichtigsten ist, dass es Spass macht, und das macht das MPS150 auf jeden Fall! :-)
Bespielbarkeit
Features
Sound
Verarbeitung
16
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Gutes Fazit nach zwei Monaten mit dem MPS-150
Sascha901 30.10.2015
Vorweg: Ich bin kein Drummer sondern hauptsächlich Keyboarder (mit etwas Schlagzeug Unterricht).

Legte mir dieses Drumset zu, um in meiner DAW die Drumspuren, Breaks und Fills etwas realistischer einspielen zu können. Via Midi werden VST-Drum- Plugins sowie die Drums des Yamaha MOXF6 angesteuert.

Aufbau:
Wie immer war die Lieferung von Thomann sehr schnell da und auch der Aufbau des Sets war in ca einer guten Stunde erledigt. Alle benötigten Schlüssel werden mitgeliefert. Die einzelnen Pads lassen sich von der Position gut an die eigenen Bedürfnisse ausrichten. Die einzelnen Halterungen machen einen wertigen Eindruck.
Auch die Verkabelung geht dank guter Beschriftung einfach vonstatten.
Insgesamt steht das komplette Rack ziemlich stabil, trotz des leichten Gewichts und sieht auch noch toll aus. Dennoch sollte man einen rutschfesten Teppich unterlegen um ein "Wandern" des Drums und besonders der Fussmaschine zu verhindern.
Die Becken sind übrigens beide mit Choke-Funktion.

Modul und Einstellungen:
Die eingebauten Sounds des Drummoduls sind ...naja, Durchschnitt - zum Üben jedoch ausreichend. Aber dafür hat das Teil ja Midi und die klanglichen Welten lassen sich somit erheblich erweitern. Gesendet wird Midi (via Buchse sowie USB) ausschließlich auf Kanal 10.
Die Einstellungen am Drummodul zum Belegen der Pads (Zuweisung von Notennummern) geht sehr einfach und die Bedienung ist schnell erlernt. Die Taster am Modul sind übrigens gummiert und lassen sich auch mit den Sticks antippen.

Bespielbarkeit:
Anfangs muss man sich etwas mit dem Dynamikbereich der Pads vertraut machen um ein differenziertes Anschlagsgefühl richtig zu dosieren. Das Bassdrum Pedal war mir erst etwas zu "wabbelig", aber nach einer kleinen Optimierung der Zugfeder war es ok.
Insgesamt lässt sich das Set aber gut spielen und macht Freude. Es kommt zu keinen Fehltriggern oder Übersprechen. Ich spiele es mit 5B-Sticks, damit reagieren die Pads am besten. Auch schnelle Wirbel und Flams werden zufriedenstellend umgesetzt.

Fazit:
Als Übungs-Schlagzeug bzw zum Einspielen von Drumtracks im PC kann ich das Set empfehlen. Ein Schlagzeugprofi sollte sich natürlich im höheren Preissegment umsehen.
Für meine Zwecke bin ich damit sehr zufrieden und kann das MPS-150 empfehlen.
Bespielbarkeit
Features
Sound
Verarbeitung
10
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Alles in allem ein sehr guter Gegenwert für'sGeld
Boerzel 30.12.2017
Ich habe das Set für meine 9jährige Tochter gekauft. Sie hat das Schlagzeug für sich entdeckt, nachdem Gitarre nicht so ihr Ding war. Da es in einer Mietwohnung in einem Mehrparteienhaus schwierig ist, ein akkustisches Set zum Üben durchzusetzen, habe ich mich für dieses E-Set entschieden.

Der Aufbau war etwas knifflig, da sie als Linkshänderin eine gespiegelte Konfiguration benötigt, aber nach einigem Rumprobieren (insbes. die Länge der Kabel vom Modul zu den Pads ist hier tricky) haben wir eine zufriedenstellende Konfiguration hinbekommen.

Die Qualität der Pads und "Becken" ist für Kinder bzw. gelegentliches Spiel mehr als ausreichend. Kein Vergleich zu den Roland-Pads, die es vor 20 Jahren zu kaufen gab (mein letzter Ausflug in die E-Drum-Ecke). Das Spielgefühl ist nahe genug am Original, so dass das Üben so ganz gut funktioniert. Im Unterricht spielt sie auf einem akustischen Set, da sollte der Unterschied nicht allzu groß sein.

Die Sounds und Funktionen des Moduls sind absolut OK, es geht hier ja nicht um Liveauftritte oder Aufnahmen. Das Modul hat ausreichend Ein- und Ausgänge, so dass man z.B. auch über MIDI andere Hardware ansteuern könnte. Der Klick ist zuverlässig und hörbar, die Einstellungen sind auch für ein Kind schnell gelernt (was ja für Schlagzeuger ein Thema ist :-D ).

Alles in allem bekommt man hier ein ordentliches E-Drumset zum kleinen Preis, ich empfehle es klar weiter.
Bespielbarkeit
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

s
Macht Spaß und das ist das wichtigste
sjlu 14.04.2018
Ich spiele eigentlich Gitarre und habe mir dieses Schlagzeug gekauft, weil ich für wenig Geld eine Möglichkeit haben wollte mal die Grundlagen des Schlagzeugspielens kennenzulernen und ein paar Songs einzutrommeln.
Natürlich sollte man bei dem Preis von den internen Sounds nicht zu viel erwarten. Sie klingen sehr steril, künstlich und wenig dynamisch. Ich habe nach 2 Monaten gefühlt nicht mehr als dreimal über das interne Modul gespielt.
Aber das macht ja nichts, man kann das Schlagzeug wunderbar über usb mit dem Pc verbinden und dann über eine externe Drumsoftware spielen (wie Addictive Drums2 oder das kostenlose DrumMic a). Dann macht es auch richtig Spaß.

Bei intensivem Einsatz wackelt das Gestell schon ein wenig, aber insgesamt ist die Verarbeitung grundsolide. Das Reboundverhalten der Pads finde ich auch angenehm und sie sind auch nicht zu Hart. Das Snarepad könnte vielleicht ein wenig größer sein, aber alles in allem ist alles gut bespielbar.

Ich hatte mir überlegt, ob ich mir nicht ein wesentlich teureres E Drum Set kaufen soll, aber ich bin mit diesem hier absolut zufrieden und würde es auch wieder kaufen. Was auch daran liegt, dass ich über externe Drumsoftware spiele.

Für Homerecording, oder das geräuscharmes spielen zu Hause ohne große Bühnenambitionen ist dieses E Drum Set super geeignet.
Bespielbarkeit
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung