Millenium IP 3

7

1-Kanal Pegelverstärker

  • für dynamische Mikrofone oder passive Bändchenmikrofone
  • Anhebung wahlweise +12 dB oder +25 dB
  • variable Eingangsimpedanz regelbar zwischen 150 und 15 kOhm
  • schaltbarer Low-Cut
  • einstellbarer Ausgangspegel
  • Abmessungen (B x H x T): 88 x 40 x 150 mm

Hinweis: zum Betrieb wird 48 V Phantomspeisung benötigt - die Phantomspeisung liegt nicht am Ausgang an.

Erhältlich seit November 2018
Artikelnummer 442054
Verkaufseinheit 1 Stück
Kanäle 1
Anzahl der Mikrofoneingänge 1
Instrumenten Eingang Nein
Röhre Nein
Kompressor/Limiter Nein
Equalizer Nein
De-Esser Nein
Externer Effektweg Nein
Analoge Ausgänge XLR
Kopfhöreranschluss Nein
Pegelanzeige Nein
Bauform Portabel
29,90 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 3.02. und Samstag, 4.02.
1

7 Kundenbewertungen

7 Rezensionen

S
Insgesamt ein sehr gutes Gerät
SecondChanceChris 21.03.2022
Der Pre-Amp macht auf jeder Bühne eine gute Figur. Das man kein separates Netzteil braucht, sondern mit Phantom speisen kann, ist ein weiterer Vorteil.
Allein die kleinen Schalter, wirken ein wenig "fimschisch" (zerbrechlich), tun aber super ihren Job. Wie lange das On-Stage hält, kann ich nicht sagen, aber seitlich sind auch überstehende Schutzbügel, die das Schlimmste verhindern sollen, deshalb bin ich guter Dinge.

Ich kann den Mic-PreAmp durchaus empfehlen
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

p
Handy Impedance Shifter
pow 27.09.2019
Der Millenium IP3 ist ein super Tool für Klangänderungen bei dynamischen Mic’s, aber auf keinen Fall neutral im Klang. Ich habe es mit einem alten Beyer M260 Bändchen getestet und es ändert definitiv den Klang der Mikros, auch wenn man die Impedanz des Mikros vorne am IP3 angleicht (200 Ohm in meinem Fall). Ich habe es nie hinbekommen, das Ein und Ausgang gleich klingen. (bei gleichem Pegel)
Grundsätzlich erhöht es aber trotzdem auch den Pegel.
Was aber auch das Interessante an dem IP 3 ist, wenn man einen Preamp hat, bei dem man nicht die Impedanz/ Klang einstellen kann, ist der IP3 total praktisch. Bei einem zu dumpfen Bändchen Mic einfach die Impedanz hochdrehen und fertig. Oder umgekehrt. Allerdings kann man natürlich die Impedanz nach oben nur bis zu dem Wert der Impedanz des Mic Pre’s ändern, der je nachdem bei 600-2000 Ohm liegt. Danach bleibt der Sound identisch.
Auch das Rauschen der Gerätes ist kaum erwähnenswert. Absolut im kaum hörbaren Bereich.
Für den Preis ist der IP3 ein sehr interessantes Tool, nur ist es nicht das, was man bei dem Namen erwartet.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

K
Tut was es soll
Klausi 13.02.2021
Tut was es soll. Aber das Datenblatt ist extrem dürftig und lieblos gemacht. Es fehlt z.B. die Ausgangsimpedanz sowie die Stromaufnahme.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate fr
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
G
Une CATASTROPHE totale
GiacoAV 20.11.2018
Produit plus de bruit de son qu'il ne le réduit, au point d'en produire un plus audible que le son DU MICRO.

Comme si ça ne suffisait pas l'IP-3 supprime toutes les basses fréquences de la source connectée à celui-ci et crée une jolie boucle de masse quand le bouton d'ejection de l'entrée XLR est touché.

Petit bonus, vous pouvez augmenter ou diminuer la quantité incroyable de bruit de fond avec le potard d'impédance, vive le 21éme siècle !

Soyez gentils, évitez cette m***e, achetez un FetHead...
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
9
0
Bewertung melden

Bewertung melden