Millenium BS-2211B MKII Profi Boxenständer Set

3515

Professionelles Boxenständer-Set

  • Material: Aluminium
  • bei maximaler Höhe bis 30 kg zentrisch belastbar
  • Höhe 1,25 m - ca. 2,00 m
  • Rohrdurchmesser des Stativflanschs: 35 mm
  • Gewicht (pro Stück): 2,16 kg
  • Gesamtgewicht mit Tasche (ohne Verpackung): 4,73 kg
  • Farbe: Schwarz
  • 2-er Set im Karton inkl. Tragetasche
Erhältlich seit Juni 2013
Artikelnummer 304849
Verkaufseinheit 1 Stück
Speaker Aufnahme 35 mm
Set aus 2 Stativen Ja
Material Aluminium
Kurbelstativ Nein
Ringlock Nein
Pneumatik Nein
Fuß Art Dreibein
Farbe Schwarz
Höhe ab 1250 mm
Höhe bis 2000 mm
Gewicht/pro Stativ 2,2 kg
inkl Tasche 1
Belastbarkeit 30 kg
Mehr anzeigen
49 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Kurzfristig lieferbar (2–5 Tage)
Kurzfristig lieferbar (2–5 Tage)

Dieser Artikel wurde bestellt und trifft in den nächsten Tagen bei uns ein.

Informationen zum Versand
1

3515 Kundenbewertungen

1457 Rezensionen

A
Hält was er verspricht, Preis/Leistung beachten
Anonym 18.01.2015
Ich habe mir die Stative für meine RCF ART 712-A MK II geholt. Sie sind extrem leicht und stehen stabil am Boden. Was mir aufgefallen ist, wenn man die Stative so aufstellt wie in der Beschreibung drin steht, dass man die "Stützbalken" waagrecht stehen hat, dann ist zwar die Höhe erreichbar aber für meinen Geschmack sind Sie dann etwas wackelig und das nur bei einer Belastung von 17,5 KG.

Ich habe es dann so gelöst, weil es mir persönlich auch zu gefährlich war die Beine so weit auseinander zu ziehen ( es wird bei einer Aufstellung wie oben beschrieben sehr viel Raum benötigt) dass ich etwas weiter zusammen geblieben bin mit den Stativbeinen und bedeutend weniger Platz am Boden gebraucht habe und das Ganze irgendwie stabiler gewirkt hat. Die Führung an der die Beine befestigt sind steht dann weiter oben und der Hebel der auf die Beine drückt ist dann etwas länger was der gefühlten Stabilität zu gute kommt.

Wenn man Sub's sein eigen nennt, kann man die problemlos zwischen die Beine des Stativs stellen und ist somit auch wieder save vor unbedachtem Publikum. Ist immer meine Hauptsorge, dass mal ein betrunkener Partygast mir das Zeug abräumt bzw. mal dran hängen bleibt oder es umreißt. Ich muss mir da noch was überlegen damit ich diese Angst überwinden kann.

Was mir extrem gut gefällt ist das geringe Gewicht und die Arretierung der Bolzen, da klappert nix beim Transport und es wird auch nichts verkratzt.
Die Schrauben und Füßehalter aus Kunststoff stören mich nicht, denn bei sachgemäßer Benutzung und wenn man die Schrauben nicht anzieht wie einen Radbolzen am Auto, halten die genau so wie man das Erwartet. Die Tasche dürfte für meine Zwecke ausreichend sein und der Reißverschluss macht einen guten Eindruck. Ich hätte mir noch eine Art Trennwand gewünscht innen, damit die Stative nicht aneinander schlagen beim Transport, aber dafür nehme ich eben die Tüten die dabei waren. Sicher ist es kein Profi-Stativ aber für den GelegenheitsDJ oder eine Band die anfängt eine Preis/Leistungsgerechte Wahl, wenn man achtsam damit umgeht, insbesondere dann wenn das Budget eine Rolle spielt.

Das Rohr auf das die Boxen gesetzt werden hat etwas Spiel, stört aber nicht, da man die Box mit dem Gummi arretieren kann, dann passt es auch wieder.
Handling
Stabilität
Verarbeitung
7
0
Bewertung melden

Bewertung melden

PB
Hauchzart
Pepe Be 23.11.2016
10 Jahre, bevor ich die Millenium-Stative bestellt habe, habe ich ein Paar vergleichbare Stative gekauft und ungefähr den doppelten Preis bezahlt, ohne Tasche. Heute weiß ich, warum. Die Millenium BS-2211 MKII Stative sind sehr filigran und für den harten Toureinsatz nur bedingt geeignet. Die Eloxierung ist so zart, dass sie beim ersten Transport verkratzt. Wenn man die Stative immer auf die gleiche Weise in der gleichen Tasche transportiert, bleibt der verkratzte Bereich recht klein und man kann einfach ein Stück schwarzes Gaffa drüberkleben. Ursache für die Kratzer ist ein weiterer Schwachpunkt der Stative: Die unteren Querstreben zwischen Rohr und Füßen sind verschraubt. Die Schrauben bzw. Muttern stehen hervor und verkratzen das zweite Stativ in der Tasche. Die Muttern sehen so aus, als wären sie selbstsichernd, sind es aber nicht. Ich habe schon mehrfach eine abgefallene Mutter aus der Stativtasche gefischt. Inzwischen habe ich auch die Muttern mit Gaffatape gesichert.
Die Stativrohre sind aus sehr dünnem Alu gefertigt, das leider auch sehr weich ist. Dadurch haben die Stative eine sehr starke Tendenz zum Verbeulen.
Aber genug gemeckert. Positiv ist zunächst mal das geringe Gewicht. Die Stative sind wunderbar transportabel und lassen sich auch jetzt noch problemlos auf- und abbauen. Vorbildlich sind auch die Sicherheitsaspekte. Das Auszugrohr wird durch einen robusten Splint gesichert, bei dem durch zwei sinnreiche Kerben sichergestellt ist, das man ihn nicht eben so durch Zufall rausziehen kann. Sehr gut auch die Luftdämpfung des Auszugrohrs. Auch wenn der Splint gezogen und die Feststellschraube geöffnet ist rauscht die Box nicht ungebremst in die Tiefe sondern senkt sich mit leisem Zischen majestätisch langsam ab.
Mit der Standfestigkeit der Stative hatte ich bis jetzt auch noch nie Probleme. Bis die mal umfallen muss schon irgendwo ein Elefant im Spiel sein.
Alles in allem finde ich die Stative ganz in Ordnung, auch wenn die Beziehung nicht von ganz so langer Dauer sein wird. Aber dafür waren sie ja auch nicht teuer.

Nachtrag:
Der Becher-ohne-Henkel-Effekt
Wenn bei einem Kaffebecher erst mal der Henkel abgebrochen ist, hält er danach ewig. Genauso ist es bei mir mit den Millenium-Stativen. Nach kurzer Zeit waren sie ziemlich mitgenommen, aber dieser Zustand ist jetzt stabil. Ich habe sie inzwischen seit 5 Jahren im Einsatz und sie funktioneren immer noch perfekt, obwohl sie ständig irgendwo herumgezogen werden.
Handling
Stabilität
Verarbeitung
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Nix Professionell!!!
Svennekyn 20.02.2020
Das ist grobe Irreführung! Ich hatte die Dinger zusammen mit 2 EV ZLX 12P erstanden - halt günstig. Funktioniert auch.

Aber ich bin seit fast 15 Jahren in der Vernstalungstechnik und kann nur sagen: Auf einer richtigen Produktion haben die nichts verloren. Peinlich bis gefählich.

Sie sind superleicht (gut für die Band, schlecht für die Standsicherheit) und superempfindlich. Nach 2-3 Einsätzen müsste man die wahrscheinlich mindestens neu streichen, wenn nicht sogar ablegen. Das Alu ist einfach verdammt weich.

Also wer parout keine Kohle ausgeben will oder kann, der kann seine 100,- PA gerne damit Aufbocken, solange die nicht mehr als 15kg wiegt und einfach nur stehen bleibt.
Alles darüber würde ich persönlich irgendwie extra sichern. Mindestens mit Bühnengewichten, besser noch irgendwo gesafed oder festgezurrt.

Empfehlen kann ich die leider nicht - nicht guten Gewissens
Handling
Stabilität
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

t
Gut, aber ich hätte mir Metallverbindungen gewünscht
thommyo 17.01.2022
Ich habe jetzt seit ein paar Wochen meine schweren aktiven Accu PA Boxen
auf den Ständern. (12 zöller). Bis jetzt ist noch nichts zusammen gebrochen. Auch bei dieser Thomann Ware muß man wieder auf das gute Preis Leistungs Verhältnis hinweisen. Stabil sind sie ja, auch wenn ich lieber Stahlverbindungen gehabt hätte. Na ja, wird sich dann hoffentlich erst nach den kommenden Gig‘s zeigen, ob die Kunststoffverbindungen dauerhaft stabil bleiben. Fürs Studio sind sie jedenfalls gut.
Handling
Stabilität
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden