Midas MR 18

18-Input Digital Mixer für iPad / Android Tablets

  • 16 MIDAS PRO Mikrofon-Vorverstärker
  • integriertes Wi-Fi-Modul und Mehrkanal-USB-Audio-Interface
  • über iOS- oder Android tabletgesteuerter 18-fach Digitalmixer für Studio und Live-Anwendung
  • eingebauter Tri-Mode Wi-Fi Router für direkten Betrieb - kein externer Router erforderlich
  • 18 x 18 Kanal
  • bidirektionale USB2.0-Schnittstelle
  • Dugan-style Auto-Mixing verwaltet automatisch Mikrofonverstärkung
  • 4 DSPs
  • ULTRANET-Konnektivität für P-16 Personal Monitoring System
  • 6 Aux- und Main-LR-Busse
  • DSP und 6-Band-Parametrik- oder 31-Band-Grafik-EQ
  • 6 XLR-Aux-Ausgänge und 2 XLR-Main Ausgänge plus Köpfhorerausgang
  • 40 Bit Digitalsignalverarbeitung
  • kostenlose iOS-, Android- und PC/Mac/Linux-Apps für Fernbedienung über Ethernet, LAN oder Wi-Fi
  • MIDI In / Out ermöglicht die Ansteuerung des Mixers über MIDI-Geräte oder die Verwendung als USB-MIDI-Interface
  • kostenloser Download künftiger Firmware Updates, inkl. neue FX "Plug Ins", auf midasconsoles.com
  • automatisches Universalschaltnetzteil
  • Höhe: 3 HE
  • Abmessungen (B x T x H) 333 x 149 x 140 mm
  • Abmessungen ohne Seitenteile: 311 x 132 x 150 mm
  • Einbautiefe 114 mm
  • Gewicht 3,9 kg
  • inkl. Rackmounts und Rack Bumpers für flexible Rack- und Bühnenanwendungen
  • passende Tasche: Art. 466438 (nicht im Lieferumfang enthalten)

Weitere Infos

Busse 8
Physikalische Eingänge 18
Kanalzahl max. 18
DCA Ja
Externer Kartenslot Nein
Touch Screen Nein
Offline Editing Ja
Absetzbare Stagebox Nein
Externes Netzteil Nein
Havarienetzteil Nein
19" Rackformat Ja
Eingebauter Audio Player Nein
142 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Proffesioneller kleiner Allrounder
Mukke Basti, 29.10.2018
Als erstes möchte ich anmerken, dass dieser Mischer ein (guter) Kompromiss ist.
Windows10 User: Das OS selbst kann nicht mehr als 7.1 Sound. Also nicht wundern. Die DAW über ASIO erkennt aber alle 18 in/out Kanäle.

Für wen ist dieses Gerät geeignet?
-Heimstudios
-Bands und Musiker mit Ambitionen
- kleinere Locations, deren Techniker wissen warum nicht die größeren Geschwister gewählt werden.

Zuerst werde ich Beschränkungen behandeln
1.) Delay Lines sind nicht vorgesehen. Man kann diese aber dennoch "erschummeln"
2.) wer auf Haptik steht, wird die ausschließliche Ansteuerung über Tablet/Computer eventuell nicht mögen.. Man vermisst auch etwas kabelgebundenes Routing außerhalb der Norm.
3.) ein externer Router mit 5Ghz WiFi ist sinnvoll, da der interne Router nur 2,4 Ghz unterstützt.

Positives:
-Signalverarbeitung steht einem X/M32 in nichts nach
-Preamps der Midas "pro Serie" machen ihren Job einwandfrei
- die 4 Effekt Wege sind sehr gut bestückt und könnten sogar einen Gitarrenverstärker ersetzen. Auch FX-Wege als Kette möglich
-Qualtität der Preamps und der A/D Wandler sind trotz 48KHz extrem gut
-Als USB Audio-Interface optimal mit ordentlichen Routing Möglichkeiten.
-insgesamt ist die Bedienung recht intuitiv und Easy, wenn man weiß was man tut.
-EQ/Dynamics pro Kanal
-31 Band EQs auf ALLEN Bussen
-interne FX auch als Inserts möglich

Im Fazit tut es genau das was ich möchte. Ein vollwertiger DigitalMischer und man muss keine Kiste mit großem Pult mit schleppen um ne "kleine Mucke" zu bedienen.
Ich habe dieses Teil vorher schon im Live Einsatz "fressen" müssen und war recht angetan.
Live Aufnahmen über DAW sind kein Problem. Selbst Aufnahmen und USB Wiedergabe auf dem selben Kanal sind gleichzeitig möglich, da der Abgriff von Analog-Input bis Post-Fader frei konfigurierbar ist.
Natürlich hat es auch Grenzen, die im "normalen" Betrieb aber nicht weiter auffallen.
Auf jeden Fall aber ein sehr guter Ersatz für 16 Kanal Analog Pulte mit großem SideRack.
Es lässt sich sehr viel zaubern..
Gerne würde ich auch spezielle Fragen beantworten.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Top
istdochegal, 27.09.2020
Ich benutze ein MR12 parallel für kleine Sachen, und bin recht zufrieden mit MR18 und MR12. 16 Mikrofoneingänge reichen mir, die Buchsen haben Verriegelungsschutz. Ich nutze die sehr gute PC-App auf Linux und Windows. Die iPad App ist brauchbar, lieber jedoch nehme ich die kostenpflichtige "Mixing Station".

Es ist halt ein digitales Rack-Mischpult, mittlerweile auch sehr stabil und ausgereift. Genial ist die RTA-Funktion zum "Auspfeiffen" von PA (bei Konferenzen) bzw. Monitoren. Sehr gern nehme ich auch die "Auto Mix" Funktion bei mehreren Sprechern.

Vielleicht sage ich mal was verbesserungwürdig wäre:

WLAN: unbedingt einen externen Router benutzen! Der kann sich dann auch in der Stadt durchsetzen. Für mich reicht eine Fritz!Box, Kollegen habe ich schon mit Richtantennen gesehen. Das eingebaute WLAN kann kein WPA...

Fader: Es gibt leider keinerlei "Not-Aus" oder sonstige Eingriffsmöglichkeit, wenn das eingebaute WLAN ausfällt weil sich zu viele Gäste-Mobiltelefone damit verbinden wollen. Oder das WLAN in der Stadt einfach voll ist. Lösung: den Behringer X-Touch per LAN an den o.g. externen Router anschliessen, und schon hat man eine ziemlich geniale Lösung für echte Fader. Es gibt auch magnetische Overlays mit "MIDAS MR18" Aufdruck, da braucht man sich nicht mit dem Beschriftungsgerät hinstellen... Ok ist ist dann immer noch kein echtes M32R, aber mir reicht es. Weniger Schlepperei als ein M32R.

Delay Lines nur über "Stereo Delay" Effekt: ok das funktioniert, aber dann verbrate ich einen von vier Effekten.

Eigene Layer: geht leider nur in der "Mixing Station" App, weder am PC noch am iPad.

6xBus und 6xAUX: es gibt nur 6 Busse, wenn ich z.B. eine Delay Line mit o.g. Stereo Effekt triggere, dann verbrate ich einen von sechs Bussen und einen von vier Effekten. Lösung: Behringer Ultranet mit P16M für das IEM!

Trotzdem 5 Sterne :)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
ein weiterer Schritt nach vorne
Arnold P., 25.05.2019
bisher habe ich Analogen Mixern gearbeitet. Festivals und kleine bis sehr kleine Veranstaltungen.
Ich habe mich erst mit der Steuerung und mit den Möglichkeiten am Laptop befaßt, um für mich schnelle Wege zu finden. Dann habe ich den Midas an meine Anlage angeschlossen und mir Einstellungen für meine verschiedenen Mikrofone und Akustik-Gitarren abgespeichert. So kann ich mir bei Bedarf im entsprechenden Kanal die Voreinstellung abrufen und spare mir viel Zeit wenn es schnell gehen muß. Sollte sich im Laufe der Veranstaltung die Einstellung ändern um den Sound besser zu machen, speichere ich ihn wieder unter selben Namen ab. So update ich quasi meinen vorherigen Soundeinstellungen. Sollte sich die Gesamteinstellung z.B. bei einer open Stage in einem bestimmten Raum bewähren, speichere ich mir alle Einstellungen als Scene ab und rufe sie mir bei der nächsten open stage an diesem Veranstaltungsort wieder auf. Also aufbauen, einstöpseln die gespeicherte Scene vom letzten mal laden und ich kann da weiter machen wo ich das letzte mal aufgehört habe.
Es hat sich auch bewährt anhand des technic riders den Mix schon vorab zu Hause einzustellen. Da hat man seine Ruhe und ist dann vor Ort überaschend schnell auf Sendung.
Aufgefallen ist mir und den anderen Musikern der positive Soundunterschied zu den vormals analogen Abmischungen. Der ist schon gravierend.
Also gute Vorarbeit ist wichtig um schnell reagieren zu können.
Eine neue Einstellung braucht schon seine Zeit. Gerade wenn es schnell gehen muß und Stress von der Bühne kommt, bin ich mit meinem analogen Pult schneller. Es entfällt das hin- und herklicken obwohl die Darstellung des Mixers auf dem Laptop sehr übersichtlich angezeigt wird. Doch leider aber auch verständlicher Weise, sind einige Funktionen in Unterordnern zu finden. Wer sich vorher gut mit dem Aufbau der Darstellung befaßt hat, kommt damit auch klar. Wer glaubt es es ginge einfach so hoplahop der kommt schnell ins Schwitzen. Weil viele Musiker sind heute leider sehr ungeduldig.
Über ein Pad habe ich bisher noch nicht gearbeitet. Habe mir aber gleichzeitig schon einen separaten Router mitbestellt um mit 5 G zu arbeiten. Aber immer eins nach dem anderen. Fest verkabelt ist immer noch die beste und sicherste Methode.

Insgesamt ein sehr gutes Teil. Es erspart Schlepperei und Platz im Bus. Und wenn ich mir dann mal die ganzen Effekte anschaue und mir mal klar mache, was diese bei Einzelerwerb kosten würden, ist der Preis mehr als Super. Mein letztes Digitales Pult war ein Soundcraft Spirit 328. Für seine Zeit sehr gut, hatte damals den Preis von 9.500 DM und nicht mal die Hälfte der Möglichkeiten die das MR 18 heute hat.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Ganz groß
Studio Freak aus Berlin, 19.11.2020
Allein die Effekte wie Hall , Compressor Delays usw. sind auf höchstem Niveau.
Der Chanel Strip Eq Comp Gate usw. in jedem Kanal und Buss ist Weltklasse.
Das Routing lässt keine Wünsche offen.
Die Pre-Amps klingen sehr gut.
Als Soundkarte optimal. 18 In 18 Out.
Latenz wie Steinberg UR44. 64Samples bei 4 In/Out ( hängt von der Leistung des Computers ab .Ich habe 11 Jahre alten Dell I5. )
Einarbeitung war kein Problem. Allerding entdeckt man immer neue Finessen.
Mir fehlt nur noch der Surround Pan.
Mit angeschlossenem Laptop ist das aber auch möglich.
Mit sehr geringer Latenz ( 128 samples ) schicke ich 8 Kanäle hin und Surround über die 6 Busse und 2 Master Busse wieder raus.
Toll Toll Toll
Wer Sorge um die Wlan Verbindung hat: Man kann mit seinem Handy im Raum Mixen und im Konzert dann auf Lan wechseln oder ein Midi Controller anschließen. Für sichere und schnelle Steuerung.
Total Recall durch Szenen. Alles läst sich einzeln abspeichern.
Ehrlich gesagt jubel ich jeden Tag über diese Anschaffung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
598 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 4.12. und Samstag, 5.12.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-4800
Fax: 09546-9223-4899
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
 
 
 
 
 
Testbericht
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Kleinmixer
Kleinmixer
So vielseitig wie ein Schweizer Taschenmesser ist, so sind auch Kleinmixer sowohl auf der Bühne als auch im Studio unver­zicht­bare Helfer.
 
 
 
 
 
Downloads
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten.
Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen.
UVP=Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Thomann DP-28 Plus

Thomann DP-28 Plus Digital Piano, 88 gewichtete Tasten mit Hammermechanik, 25 Sounds, Metronom 50 Rhythmen, 192-stimmige Polyphonie, Layer Mode, Split Mode, Duo Mode,Twinova, Master EQ, Reverb, Chorus, Harmony, Music Library: 100 Preset Songs, Metronom, Transpose-Funktion, Bluetooth Midi für Pianotool App...

(1)
Kürzlich besucht
Blackmagic Design ATEM Streaming Bridge

Blackmagic Design ATEM Streaming Bridge; Videokonverter, der einen H.264-Stream von einem beliebigen ATEM Mini Pro empfangen und in SDI- und HDMI-Video zurückwandeln kann; das gestattet es, Video an Remote-Standorte auf einem lokalen Ethernet-Netzwerk oder per Internet sogar in die ganze...

Kürzlich besucht
iZotope Holiday Bundle

iZotope Holiday Bundle (ESD); Plugin-Bundle; 9 grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus Iris 2, Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements, RX Elements, Trash 2 sowie Exponential Audio Excalibur, PhoenixVerb und R2; unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2 /...

Kürzlich besucht
Behringer Modamp Module 1005

Behringer Modamp Module 1005; Eurorack Modul; Ringmodulator und VCA; 2 Signaleingänge mit Pegelregler; MOD- und UNMOD-Modus zur Verwendung als Ringmodulator oder VCA; 2 regelbare CV-Ausgänge zur Ansteuerung externer Oszillatoren; Gate-Eingänge zur Umschaltung der Modulationsmodi; integrierter VCA mit Gain-Regler und Umschalter...

Kürzlich besucht
Stairville Green Screen Roll-Up 1.5x2m

Stairville Green Screen Roll-Up 1.5x2m; Mobiler Chromakey-Hintergrund; Einfacher Transport und sichere Lagerung dank Roll-Up System im stabilen Aluminium-Case; schneller Auf- und Abbau durch zwei hydraulische Stützen; Stabiles und langlebiges Scheren-System; zwei klappbare Füße für sicheren Stand; Keine Falten dank automatischer...

Kürzlich besucht
Roland TD-07KV V-Drum Set

Roland TD-07KV V-Drum Set, bestehend aus: 1x TD-07 Sound Modul mit25 preset kits, 25 user kits, und 143 Instrumenten Sounds, V-Edit, EQ, ambience, und 30 multi-effects, Bluetooth, internes Metronom, Coaching Funktion, USB für Audio und MIDI, 1x 8" Zwei-Zonen PDX-8...

Kürzlich besucht
Electro Harmonix Mainframe Bit Crusher

Electro Harmonix Mainframe Bit Crusher; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; eine Zeitreise zurück in die Zeit, als Pac Man und Donkey Kong die Arkaden beherrschten und der Commodore 64 High-Tech war; reduziert die Samplerate von 48kHz auf 110Hz, was zu...

Kürzlich besucht
Thomann 12H Ocarina C3 Roses blue

Thomann 12H Konzertocarina AC Rosen C3 Alt, Größe: 18,5 cm, Stimmung: C- Dur, Tonumfang professionell: a1-f3, inkl. 72-seitiger Anleitung, in farbiger Kartonbox, aus Keramik, Farbe: blau-weiß, Gewicht: 326g, laut dem weltberühmten Ocarinavirtuosen Satoshi Osawa ist dies die perfekte Wahl für...

(2)
Kürzlich besucht
Presonus PD-70

Presonus PD-70; dynamisches Sprecher und Recording Mikrofon; ideal für Sprachanwendungen wie Podcasts, Live-Streaming oder traditionelle Rundfunkanwendungen; Richtcharakteristik: Niere; Empfindlichkeit: 1.6mV/Pa; Frequenzgang: 20Hz - 20kHz; Nennimpedanz: 350 Ohm; robuste Konstruktion; integrierte Halterung und Windschutz

Kürzlich besucht
tc electronic PEQ 3000-DT

tc electronic PEQ 3000-DT; Equalizer-Plugin mit USB Hardware-Controller; 12-Band-Equalizer auf Basis der Midas Heritage 3000-Konsole; Stereo-, L/R- und M/S-Betrieb möglich; bietet vollparamtrische Glockenfilter, Cut-und Shelf-Filter und Phase-EQ; Echtzeit-Frequenzanalyse zur präzisen optischen Kontrolle; Steuerungs-Hardware für schnellen, präzisen und intuitiven Zugriff auf...

(3)
Kürzlich besucht
Arturia MicroFreak Vocoder Edition

Arturia MicroFreak Vocoder Edition - Limited Edition; Hybrid Synthesizer inkl. Schwanenhals Elektretmikrofon; kompaktes Performance-Instrument für experimentelle Klänge und neuartige Texturen; Touch-Keyboard mit 25 Tasten, anschlagsdynamisch und mit polyphonem Aftertouch; digitaler Oszillator mit Syntheseverfahren wie Karplus Strong, Harmonic OSC, Superwave und...

(4)
Kürzlich besucht
Nux MG-300

Nux MG-300; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; vielseitiges Multi-Effekt Pedal; realistisches Spielgefühl und Spielbarkeit; Studio-Klangqualität; Quick Tone™ Edit-Software zur Auswahl und optimieren von Patches; 3rd-party IRs laden, um die Klangmöglichkeiten zu erweitern; 56 Drumbeats; 60 Sekunden Phrase Loop mit Rhythmus Synchronisierung, Globaler...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.