• Merkliste
  • de
    Store auswählen Select Store
    Alle Länder All Countries
  • 0

MFB Tanzbär

Analoger Drumcomputer

  • Step-Sequenzer und 16 Instrumente
  • direkte Bedienung und Einbindung via Midi und CV/Gate
  • unterschiedliche Steplängen für jedes Instrument
  • Accent und Pitch Bend Programmierung
  • 144 Patterns mit A/B und Fill-Verkettungs Abläufen
  • 3CV/2Gate Kanäle
  • Roll und Flam Recording
  • individuelle und globale Swing-Quantisierung
  • Potis können per Step aufgezeichnet werden
  • 12 Einzelausgänge und ein Stereo-Ausgang
  • Midi und Clock Synchronisation
  • Midi Dump
  • Metallgehäuse mit Holzpanelen
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Pattern 1
  • Pattern 2
  • Pattern 3
  • Pattern 4
  • Pattern 5

Weitere Infos

Klangerzeugung Analog
Pads 0
Effekte Nein
Bass Nein
Display Nein
Anzahl der analogen Ausgänge 7
Kopfhöreranschluss Nein
Netzbetrieb Ja
Batteriebetrieb Nein

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 5 % sparen!
MFB Tanzbär + Lead Foot LFD-10 + Thomann Power Supply 3-12V DC 600mA + the sssnake IPP1030 2x +
4 Weitere

Kunden, die sich für MFB Tanzbär interessierten, haben danach folgende Produkte bei uns gekauft

MFB Tanzbär 64% kauften genau dieses Produkt
MFB Tanzbär
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
789 € In den Warenkorb
Arturia DrumBrute 12% kauften Arturia DrumBrute 449 €
MFB Tanzmaus 6% kauften MFB Tanzmaus 480 €
Elektron Analog Rytm 6% kauften Elektron Analog Rytm 1.599 €
Jomox MBASE 11 4% kauften Jomox MBASE 11 222 €
Unsere beliebtesten Drumcomputer
70 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
32 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Sound: Zehn Sterne!

Wolkenbruch, 01.06.2015
Ich habe zwölf Jahre lang mit DAWs Musik gemacht und vor zwei Monaten meinen Einstieg in die Welt der Hardware gewagt. Mein erster Drumcomputer war ein Akai Rhythm Wolf. Der war von der Bedienung grandios, die Sounds gefielen mir aber einfach nicht, darum habe ich ihn verkauft. Dann habe ich den Korg Volca Beats angeschafft, der auch nicht das erzeugte, was ich mir wünschte: Diversifizierbare Beats mit Druck und Tiefe.

Also nahm ich halt das Geld in die Hand und bestellte den Tanzbären. Was ich von Anfang an hätte tun sollen. Ich bin über alle Maßen begeistert. So hatte ich mir das vorgestellt! So muss ein Drumcomputer klingen! Ich bin vorhin eine Stunde lang vor meinem Tisch herumgehüpft. Drum heißt das Ding wohl so. Und gut verarbeitet ist es auch. Um nicht zu sagen perfekt.

Kritisieren muss man nur etwas: das Handbuch. Gemäß MFB hat ein professioneller Handbuchautor dieses erstellt, aber es ist eine absolute Katastrophe. Die Darstellung ist unübersichtlich, und es ist voller Fehler (Anleitungen funktionieren nicht, z.B. Knob Record).

Das wäre halb so schlimm, wäre die Bedienung des Bären nicht so umständlich und komplex und damit alles andere als intuitiv. Somit genügt es eben nicht, im Handbuch einfach alles aufzuzählen, wichtige Dinge müssten auch grafisch unterstützt werden.

In der Folge gibt es am Anfang immer wieder mal kleine Frustmomente, weil das, was man machen will, nicht geht, und man dafür etwas ganz anderes herbeiführt. Für Verwirrung sorgen dabei nicht zuletzt die verschiedenen Betriebsmodi: Zum einen gibt es Play und Manual/Trigger, zum anderen den Record Mode, der sich wiederum in Manual, Step und Jam unterteilt und eigentlich Edit Mode heißen müsste, denn Record geschieht wieder auf eine andere Art. Auch die Beschriftung »Rec/Man Trg« (ein zentraler Bedienknopf) müsste anders sein - vielleicht »Mode«, so wie im Handbuch?

Die Auseinandersetzung mit dem Tanzbären wird Klarheit schaffen, aber das ist ein Weg, den MFB durch mehr Sorgfalt beim Handbuch deutlich hätte abkürzen können. Dass Sorgfalt diesen Menschen nicht fremd ist, zeigt das Gerät hinsichtlich Klang und Verarbeitung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Das steppt er..

Asio, 27.11.2014
Als sich vor drei Monaten die Frage auftat,
welcher denn nun mein erster Analoger Drumcomputer
werden sollte,hatte ich MFB schon im Hinterkopf.
Man checkt ja immer alles mögliche an Equipment und
versucht für jeden Cent den man sich hart erarbeitet hat,
ein gutes Werkzeug zu erhalten,welches dann womöglich
auch lange im Studio verweilt und nicht klein zu kriegen ist.

Ich entschied mich dann letztendes für eine Firma mit Jahrzenten
an Erfahrung und durchweg positiver Resonanz aus der ehemaligen DDR,
statt billigen digitalen Immitaten aus vergangenen Zeiten mit Raumschiff-Look
und recht schwachem Sound. Als Alternative wäre der Analog Rytm
von Elektron an den Start gegangen. Vielleicht mal eines tages :)

Nun,die Kiste kam hier an und ich war zunächst vom Gewicht
überrascht. Man könnte den Riegel auch sicherlich mit 2-3 Fingern
halten. Die Seitenteile sind recht schön,aber bei falschem
Umgang sind die sicherlich auch schnell zum Splittern verurteilt.
Die Torksschrauben finde ich -wie meine Vorredner auch- unschön.
Das wirkt ein wenig wie,wenn ich in der Werkstatt was zusammenschraube.
Hobbymäßig eben..Aber vielleicht möchte Herr Fricke das auch so,wenn
man den Ostcharakter der Firma im Hinterkopf behält.
Denn eines ist sicher: Weniger ist einfach mehr!

Die Potis sind griffig und recht schön,ich hätte sie mir noch ein klein wenig fester gewünscht.Der Alu-Rahmen wirkt solide und sicher,die Funktionstasten
sind auch Okay. Die Midi-Buchsen wirken irgendwie etwas billig,vielleicht ist
das auch nur mein Eindruck,aber die "Plaste" schabt schon etwas ab,ist
aber alles noch in Ordnung.

Die Programmierung an sich war schnell begriffen,die Untermenüs
habe ich vereinzelt noch nicht so wirklich drin,aber ich benutze die Kiste u.a.
im Studio via Midi und bin auch nur teilweise auf den schönen Step-Sequenzer angewiesen,wenn ich mit den Kumpels Jamme.
Und da sind wir auch schon bei der nächsten Kaufentscheidung: Die Flexibilität.

Ich kann das Gerät total in´s Studio integrieren oder auch Live verwenden,zudem gesellt sich eine Stimme und CV-Gate.. Klasse!
Beides macht eine Menge Spaß und der Sound ist über jeden Zweifel erhaben.
Klar,die Rimshot oder die Maracas sind jetzt nicht sooo der Brüller.
Aber wer z.B. Jürgen Michelis (Jomox) Bassdrum verwöhnt ist,
wird sich auch in die MFB verlieben.

Seit der Drumcomputer hier steht,kommen die Mixe gerade "unten rum" extrem zusammen. Es klebt wunderbar und so soll es sein.
Das Eigenrauschen hat mich am Anfang in den Wahnsinn getrieben,
daran muss man sich erstmal gewöhnen,wenn man alles nachbearbeiten muss.

Alles in allem hätte ich mir das Gerät ein klein bisschen günstiger gewünscht,
aber der Klang ist wirklich einmalig und für mich als Soundnerd eine absolute Empfehlung für alle die sich von der Masse etwas abspalten möchten.

Saubere Arbeit Herr F aus B.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
789 €
inkl. MwSt. und Versandkosten
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Online-Ratgeber
E-Drums
E-Drums
Elektronische Drumsets sind absolut ernst zu nehmende Instrumente. Sie haben ihren eigenen Platz gegenüber ihren akustischen Geschwistern.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
Alesis DM10 MKII Studio Mesh Kit JBL LSR 305 White Limited Edition Thalia Capo Pau Ferro Black Chrome Ampeg Scrambler Bass Overdrive Ibanez SR300E-AFM Harley Benton G212 Vintage Vertical Softube Tape De Sisti Leonardo 1kW P.O. Millenium BS 2015 Round Base PureLink ULS1000 10,0m Focal Shape 65 Electro Harmonix Overlord
(3)
Für Sie empfohlen
Alesis DM10 MKII Studio Mesh Kit

Alesis DM10 MKII Studio Mesh E-Drum, Nachfolger des Alesis DM10 Studio Mesh Kits, neues E-Drum Modul DM10 MKII Advanced basierend auf dem Alesis Crimson Modul, enthält 671 Sounds, 54 Preset- und 20 Userkits, 120 Preset- und 5 Usersongs, 15MB Speicher...

Zum Produkt
888 €
Für Sie empfohlen
JBL LSR 305 White Limited Edition

JBL LSR 305 White Limited Edition, Aktiver 2-Weg-Studio-Monitor, 5" (127mm) -Tieftöner, 1" (25mm) -Hochtöner, 41 Watt Class-D Verstärker für Tieftöner und 41 Watt Class-D Verstärker für Hochtöner, 43 Hz - 24 kHz, 108 dB max. SPL (C-Weighted), Eingänge: XLR &...

Zum Produkt
149 €
Für Sie empfohlen
Thalia Capo Pau Ferro Black Chrome

Thalia Capo Pau Ferro Black Chrome, hochwertiger Kapodaster mit Pau Ferro Einlage, Ein-Hand-Bedienung, austauschbare Fretpads ermöglichen die Anpassung an die verschiedensten Griffbrett-Radien, inkl. standard Tension und high Tension tuning Kits, jedes enthält 0" for Classical, 7.25". 9.5", 10", 12", 15"...

Zum Produkt
59 €
Für Sie empfohlen
Ampeg Scrambler Bass Overdrive

Ampeg Scrambler Bass Overdrive, analoges Design, separate Drive & Blend (Wet/Dry) Regler, Treble & Volume Regler, True Bypass, Metallgehäuse, Betrieb mit 9V Batterie oder optionalem Netzteil #108096 (nicht im Lieferumfang enthalten), Maße: 11,4 x 6,6 x 5,6cm, Gewicht: 272g

Zum Produkt
99 €
Für Sie empfohlen
Ibanez SR300E-AFM

Ibanez SR300E-AFM, 4-saiter E-Bass, Soundgear-Serie, Mahagoni Korpus, 5-teiliger Ahorn/Palisander (Dalbergia latifolia) "SR4" Hals, 24 Medium Bünde, Palisander (Dalbergia latifolia) Griffbrett, White Dot Einlagen, Sattelbreite 38 mm, Mensur: 864mm/34", Accu-Cast B120 Brücke, Hardware Cosmo Black, PowerSpan Dual Coil Tonabnehmer, Ibanez Custom...

Zum Produkt
299 €
Für Sie empfohlen
Harley Benton G212 Vintage Vertical

Harley Benton G212 Vintage Vertical, Gitarren Box, 2x12" Celestion Vintage 30, 120 Watt an 8 Ohm, 16mm Sperrholz, Ausführung in schwarzem Tolex, Zierleisten, Maße BHT: 49,5 x 65,8 x 35,5/29,5 cm, Gewicht: 24 kg

Zum Produkt
239 €
Für Sie empfohlen
Softube Tape

Softube Tape (ESD); Bandsimulations-Plugin; emuliert drei unteschiedliche Bandmaschinen; Typ A: detailreicher, linearer Klang einer klassischen Schweizer Bandmaschine; Typ B: simuliert eine Maschine mit Übertragern und entsprechend viel Färbung; Typ C: britisches Modell mit klassischem Vintage-Sound; Amount-Regler für einstellbare Färbung; einstellbare...

Zum Produkt
77 €
Für Sie empfohlen
De Sisti Leonardo 1kW P.O.

De Sisti Leonardo 1kW P.O., 311.110, Stangenbedienbarer Fresnel Theatescheinwerfer, für 1000 W Leuchtmittel mit G22 Sockel, 150 mm Fresnel Linse, Robustes und leichtes Karbonstahl-Gehäuse mit schwarzer Pulverbeschichtung, 28 mm TV- Zapfen, mit 2 m Kabel (offenes Ende), Schalter am Gehäuse,...

Zum Produkt
699 €
Für Sie empfohlen
Millenium BS 2015 Round Base

Millenium BS 2015 Round Base, Stabiles Stahl-Stativ mit großem, flachem Guss-Rundsockel, höhenverstellbar von 1100 mm bis 1810 mm, Sockeldurchmesser 450 mm, Sockelhöhe 24 mm, Rohrdurchmesser oben 35 mm, Gewinde M20 und Verjüngung 35 mm unten, maximale zentrische Belastung 20 kg,...

Zum Produkt
49 €
Für Sie empfohlen
PureLink ULS1000 10,0m

PureLink ULS1000 10,0m, High Speed HDMI Kabel für 3D und HDTV Auflösungen bis 4K, 24k vergoldete Stecker mit Ultra-Lock-System, HDMI Typ A Stecker (19pin) inkl. ULS auf HDMI Typ A Stecker (19pin) inkl. ULS, Hochreine versilberte OFC Kupferleiter, 3-fache Schirmung,...

Zum Produkt
79 €
Für Sie empfohlen
Focal Shape 65

Focal Shape 65, Aktiver Nahfeldmonitor; Entworfen ohne einen Port, der es erlaubt, in der Nähe einer Wand platziert zu werden; 105 w class AB; Woofer: 6,5" Flax Cone; Hochtöner: 1" Aluminium-Magnesium; 6,5" Doppel-Passiv Membran; Frequenzbreich (+/- 3db): 40 - 35000...

Zum Produkt
699 €
(1)
Für Sie empfohlen
Electro Harmonix Overlord

Electro Harmonix Overlord, Effektpedal, Overdrive/Boost, Ursprünglich als Keyboard Overdrive konzipiert, erkannten Gitarristen schnell, dass dieser FET-basierte Overdrive Röhrenverstärker Klang und Ansprache bietet, den auch Gitarristen lieben, Regler: Vol, Treble, Mid, Bass, Dry, Boost & Gain, Schalter: Input Level Hi/Norm/Lo, Stereo...

Zum Produkt
165 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.