MFB Dominion 1

Analogsynthesizer

  • mit 3 Oktaven Fatar-Tastatur
  • Velocity & Aftertouch
  • Arpeggiator/Sequenzer
  • Speicherplätze
  • 3 VCOs mit Waveshaping und analoger plus digitaler Ringmodulation
  • Dual-Sync und dynamisches Dual-FM
  • Rauschgenerator
  • 12-fach diskret aufgebauter SED Multimodefilter
  • Speicherplatz für 128 Patches und Sequenzen
  • Steckfeld für Einbindung in die Modulwelt und CV/Gate-Steuerung
  • Velocity-Routingmatrix mit 11 Zielen
  • 3 LFOs
  • 2 mit One-Shot-Funktion und Reset
  • 3 Hüllkurven mit langen Schiebereglern
  • Analoge Bedienung und hochwertige Hardware
  • internes Netzteil
  • Midi Dump, In, Out, Thru
  • inkl. Netzteil 100 – 240 VAC

Weitere Infos

Anzahl der Tasten 37
Anschlagdynamik Ja
Aftertouch Ja
Keyboard Split Nein
Modulation Wheel Ja
Anzahl der Stimmen 1
Tonerzeugung Analog
MIDI Schnittstelle 1x In, 1x Out, 1x Thru
Speichermedium Intern
USB Anschluss Nein
Effekte Keine
Arpeggiator Ja
Anzahl der analogen Ausgänge 2
Digitalausgang Nein
Display Nein

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 4 % sparen!
MFB Dominion 1 + Millenium KS-2000 + the t.bone HD 200 +
6 Weitere
Bundle konfigurieren
ab 1.444 €
50 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
SUPER Sound!
Reimar Servas, 09.12.2014
Zunächst vorweg: Wer erwartet das Gerät auszupacken, einen gespeicherten Sound aufzurufen und gleich loszuspielen wird enttäuscht sein. Denn die gespeicherten Sounds haben eher Demo-Charakter und taugen zum Spielen eigentlich gar nicht.

Wer aber etwas Grundkenntnisse von Synthesizern hat (Was ist ein LFO/VCO? Was ist eine Hüllkurve, wie funktioniert Ringmodulation, etc.) wird sehr schnell erkennen, welches Potential dieser kleine Kerl hat!!

Der Sound ist extrem fett und tendenziell etwas düster. Perfekt für EBM, Dark Wave, etc.! Besonders beim Zusammenspiel mit Band entfaltet sich das ganze Potential - durch etwas gezieltes Knöpfchendrehen schreit, knurrt und blubbert das Teil, dass es eine wahre Freude ist! Das habe ich bisher mit keinem Software-Sythie und keinem noch so guten Controller-Keybord erreicht.

Die Verarbeitung ist sehr solide und hat etwas den Charme eines Ostblock-Synthesizers. Was ich durchaus positiv meine ; ) Die Klaviatur ist super verarbeitet und lässt sich sehr gut spielen. Die Potis sind etwas steif, die Druckknöpfe und Schieberegler leider etwas wackelig. Hier hätte ich für deutlich über tausend Taler etwas mehr erwartet.

Die Bedienung ist etwas ... exzentrisch. Mittlerweile kann ich zwar die meisten Entscheidungen irgendwie nachvollziehen, man hätte das Gaze aber wesentlich übersichtlicher und einfacher gestalten können. Zu Beginn verliert man beim Spielen oft den Überblick darüber, was genau grad aktiv ist und im Display angezeigt wird.

Die Bedienungsanleitung nimmt sich einfach nach und nach alle Kontrollelemente vor und beschreibt sehr kurz und knapp die Funktionen. Für Laien bringt das überhaupt nichts. Auch das hätte man besser machen können, zum Beispiel mit einer zusätzlichen Step-By-Step-Anleitung zum Erstellen eines Sounds. Aber die Zielgruppe für dieses Gerät wird auch sicher nicht die gleiche wie z.B. die des MicroKorgs sein.

Fazit: Man muss sich reinfuchsen, die Bedienung könnte wesentlich einfacher sein. Aber das Ding klingt so verdammt gut (!) und macht so viel Spaß, dass genug Motivation zum Erlernen aller Funkionen entstehen sollte.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Ich bin doch etwas enttäuscht
Acoustic Pollution, 02.04.2019
Eigentlich hatte ich mir einen großartigen Sound mit einer tollen Bedienung versprochen. Leider hat der Dom1 das nur sehr begrenzt eingehalten. Kommen wir erst mal zu den positiven Aspekten:

+ Der Sound ist sehr Eigen und erfrischend anders. Kein Moog Klon oder ähnliches.
+ Ringmodulation, so viel das Herz begehrt ;)
+ Ein solider Filter, kein Moog, kein Dave Smith, kein Arturia, was ganz eigenes aber nicht schlecht.
+ Patchmatrix und damit ideal für die Integration in jede erdenkliche modulare Konstellation.

Auf der Negativ Seite haben mich besonders folgende Punkte gestört:
- Die Verarbeitung ist eher mittelmäßig bis schlecht. Der Audioausgang ist nicht richtig entkoppelt, die beiden Ribbons sind nicht gleichmäßig verbaut, man benötigt bei dem einen mehr Druck als beim anderen, das Display kommt bei schnellen Parameter Wechseln nicht hinterher, die Knöpfe fühlen sich billig an, etc.
- Menü aus der Hölle. Extrem viele Detaileinstellung sind zwar damit möglich, aber um das ganze Abzubilden wurde nur 3 Zeilen Display genutzt. Abstrakte Abkürzungen, unterschiedliche Bedeutung von Punkten im Display und ähnlicher Blödsinn mach die Bedienung zum Alptraum.
- Die interne digitale Struktur macht es einem auch dann immer schwierig, wenn man feststellt das irgend etwas nicht funktioniert und man dann erst mal am Suchen ist.
- Auch am Klang gibt es einiges auszusetzen, so sind Lautstärke Verhältnisse teilweise oder gar nicht ausgeglichen (Resonanz, Master, Oscis). Auch Sweetspots müssen mühselig gesucht werden, wobei die teilweise Doppelbelegung nicht immer hilfreich ist.

Unterm Strich bin ich nicht wirklich zufrieden und nutze nun den DSI Pro 2.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
HAMMERTEIL
tagdieb, 02.10.2014
der Dominion1 ist ein absolut super klingender monophon/paraphon Analogsynthi. Die Verarbeitung ist tadellos. Die Hüllkurven sind meiner Meinung nicht die Besten, erfüllen aber dennoch ihren Dienst... Toll ist, dass man viele kleine Patchbuchsen hat, welche sich wunderbar in das Modularsystem integrieren lassen. Die Sequencerprogrammierung ist, wie ich finde nicht ganz optimal gelöst, wenn man es mit einem Elektron vergleicht, passt aber. Die Filterabteilung lässt absolut keine Wünsche offen. der paraphone Modus ist eine feine Sache... nur beim Spiel damit nervt etwas, dass man es kaum schafft alle Tasten gleichzeitig loszulassen, was dazu führt, dass nur ein Ton ausklingt...
Alles in allem ist für diesen Preis nichts vielseitigeres, mit solch einem Sound und solch einer Verarbeitung zu bekommen... Ich würde ihn mir sofort wieder kaufen, für mich ist er jetzt schon ein Klassiker und ein Stern im Schrauberhimmel.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Dominion "DELUXE"
25.01.2016
MFB liefert mit dem Dominion 1 den ersten Keyboardsynthesizer und das Flagschiff der Berliner Manufaktur.

Ich, als relativer Neueinsteiger in Sachen Analogsynthesizer, konnte mich durch den einfachen Aufbau des Dominion 1 schnell zurechtfinden. Dennoch habe ich nun, nach einem halben Jahr Herumschwurbeln, noch immer nicht das Gefühl dieses Monstrum von einem Synth zur Gänze erforscht zu haben. Das liegt auch vor allem daran, dass durch das großzügig ausgelegte Patchfeld sehr komplexe Schaltwege zu entdecken sind. Und da hat man noch nicht einmal begonnen, den Dominion in ein Modularsystem einzubinden.

Der Dominion 1 ist also sowohl ein großartiger Einstieg in die Welt der analogen Synthesizer, als auch eine sehr komplexe und anspruchsvolle Erweiterung für Profis.

Was den Klang der VCO's und VCF's betrifft, ist nur zu sagen, dass der typische MFB-Sound mehr als nur Überzeugend ist.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
1.380 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Synthesizer
Synthesizer
Tauchen Sie in die Welt der synthetischen Klang­er­zeu­gung ein! Hier wird der Einstieg leicht gemacht.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

(2)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
Rode Wireless GO White

Rode Wireless GO White; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse...

Kürzlich besucht
Rode Lavalier GO White

Rode Lavalier GO White; Kondensator-Lavaliermikrofon; perfekt abgestimmt auf Røde Wireless GO (Artikel 463781); passend auch für andere Geräte mit 3,5 mm Mikrofoneingang; kompatibel z.B. mit Notebooks, DSLR-Kameras und Mobilrecordern; Miniatur-Kondensatorkapsel mit Kugelcharakteristik; sendefähige Tonqualität; Übertragungsbereich: 20Hz - 20kHz; Grenzschalldruckpegel: 110dB;...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus ioStation 24c

Presonus ioStation 24c; Audio Interface und Controller; 2x2 USB 2.0 (USB C) Recording-Interface mit 24-Bit / 192 kHz; 2x Mic/Line/Instrument XLR Combo-Eingangsbuchsen; 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch; Stereo Kopfhörerausgang 6.3 mm Klinke; +48V Phantomspeisung zuschaltbar; 60dB Gain; berührungsempfindlicher 100...

Kürzlich besucht
Yamaha PSR-E273

Yamaha PSR-E273 Keyboard, 61 Standard-Tasten, 384 Sounds + 17 Drum/SFX Kits, 143 Preset Styles, 112 interne Songs, 32 stimmige Polyphonie, Effekte: Reverb, Chorus, Ultra-Wide Stereo, Master EQ; One Touch Setting, Metronom, Transpose, Duo-Modus, Lernfunktion, Quizmodus, Record, Anschlüsse: AUX In (Stereo-mini),...

(1)
Kürzlich besucht
Behringer Eurorack Go

Behringer Eurorack Go; Eurorack-Gehäuse; zwei Reihen mit je 140 TE; integriertes Busboard mit 32 Steckplätzen für Eurorack-Module; senkrechte Aufstellung durch integrierten Standfuß möglich; 96 Gleitmuttern (M3) vorinstalliert; maximale Modultiefe: 40mm (untere Reihe), 62mm (obere Reihe); Netzteil: +12V / 3000mA, -12V...

(1)
Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

(1)
Kürzlich besucht
K&M 80320

K&M 80320 Desinfektionsmittelständer für Eurospender; Aufstellmaß ø: 275 mm; Rundsockel; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; zwei verschiedene Bohrbilder, so können Eurospender für Behältnisse mit 350/500 ml und 1.000 ml befestigt werden ; Gewicht: 4,1kg; Farbe: reinweiß; Desinfektionsmittel nicht im...

Kürzlich besucht
Saramonic Blink 500 B4

Saramonic Blink 500 B4; sehr kompaktes 2,4 GHz Zwei-Kanal drahtloses Mikrofonsystem mit 2 Sendern und Lavalier, Broadcast-Qualität für Apple iPhone und iPad; sehr leichter, batterieloser, Apple Lightning MFI zertifizierter Empfänger; der Anstecksender hat ein eingebautes Mikrofon oder kann mit dem...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.