Mesa Boogie Throttle Box

42

E-Gitarreneffekt

Der Amp-Schmied aus Kalifornien baut auch Pedale. Alle sind sie sehr interessant und über Verarbeitung und Qualität muss man bei Mesa Engineering ja gar nicht diskutieren. Was können die Teile aber, und was unterscheidet sie?

Die Throttle Box deckt vor allem High Gain Sounds ab, was aber nicht bedeutet, dass die gezähmten Einstellungen nicht ebenfalls sehr schön kommen. In allen Einstellungen überzeugt das Pedal durch eine hohe Durchsetzungskraft; trotzdem bleibt die Röhrenwärme immer erhalten. Ein Mid Cut-Schalter erzeugt den von den Boogie Amps her beliebten Scoop-Sound (Badewannen-Einstellung beim graphischen EQ) und macht auch Heavy-Fans glücklich!

  • Distortion
  • True Bypass
  • Gainregler
  • Lo/Hi Gain Schalter
  • Masterlevelregler (bis +20dB)
  • Tonregler
  • Mid Cut Regler
  • Batteriebetrieb möglich (9V Block)
  • externes Netzteil wird benötigt (9V DC/ 15mA)
  • Netzteil NICHT im Lieferumfang enthalten (optionales Netzteil erhältlich unter Art.409939)
  • Maße: 73 x 122 x 58 mm
  • Gewicht: 347 g
  • made in USA
Erhältlich seit Dezember 2012
Artikelnummer 300740
Verkaufseinheit 1 Stück
Overdrive Nein
Distortion Ja
Fuzz Nein
Metal Ja
209 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Auf Anfrage
Auf Anfrage

Zu diesem Artikel ist entweder die Liefersituation derzeit unklar oder unser Lieferant kann uns keinen Liefertermin nennen. Bitte setzen Sie sich mit unserem Team in Verbindung, um weitere Informationen über die Verfügbarkeit zu erhalten.

Informationen zum Versand
1

42 Kundenbewertungen

23 Rezensionen

5
Mesa Throttle Box
50_1_50_Original 04.02.2014
Bedienung:
Wer schon mal das Vergnügen mit einem MB Top mit 5-Band EQ hatte, wird mit dem Pedal keine Probleme haben. Die Intensität der klassische V-Einstellung wird über den Mid-Cut eingestellt, Level, Gain und Tone sind selbsterklärend. Die Intensität der Verzerrung kann über einen kleinen Kippschalter voreingestellt werden.
Ansonsten hilft der Blick in die englischsprachige Bedienungsanleitung auch schnell weiter.

Features:
Die Main Features eines Verzerrer-Pedals sind vorhanden + den typischen MB Mid-Cut.
Mehr Schnickschnack braucht man nicht.

Sound:
Man erkennt sofort die Mesa-Gene. Ob als High-Gain-Verzerrer im Clean-Kanal oder als leichter Boost im Zerrkanal, der Sound bekommt immer eine Mesa Färbung. Das Pedal klingt mMn am Besten mit einem Vollröhren-Amp.
Die Tone Regelung könnte etwas bissiger sein. Aber die Feineinstellung kann man immer noch am Amp machen.

Dieses Pedal ist allerdings kein Ersatz für ein richtiges MB-Topteil. Es bringt nur den High-Gain Sound eines anderen Amps dem MB-Original ein gutes Stück näher.

Verarbeitung:
Das Pedal selber ist sehr stabil und wertig verarbeitet, wie man es von MB gewohnt ist.
Der Lieferzustand ist allerdings nicht sehr erfreulich, da die bereits eingelegte Batterie quasi unbrauchbar ist und der Sound, wie bereits mehrfach in den Bewertungen beschrieben, mit einem schrecklichen Pfeifen übertönt wird. Sobald die Batterie aber entsorgt ist und ein Netzteil die Stromversorgung übernimmt, klingt das Pedal sauber und relativ rauschfrei.

Gesamt:
Hat man die Batterie erstmal durch ein Netzteil ersetzt, kann man den MB Sound auch schon für relativ kleines Budget geniessen. Für mich bietet das Pedal eine sehr schöne Soundalternative als Gain-Booster für z.B. einen Orange Amp.

Ein Mark V Topteil im Kanal 3 Betrieb bleibt aber trotzdem unerreicht.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

IJ
Nur dumpfer Matsch
Indy Jones 23.08.2019
Tja, von einem derart hochpreisigen Mesa Pedal hab ich mir irgendwie viel mehr erwartet. Egal wie man die Knöpfe dreht, aus dem Pedal kommt nur dumpfer Matsch. Selbst, wenn man am internen Schalter den Bassboost ausschaltet, liefert die Throttle Box keinerlei Klarheit und Definition. Ich musste den High-EQ am Mischpult auf Anschlag nach rechts drehen, damit einigermaßen Präsenz entstand. Man wäre also gezwungen, dem Pedal permanent einen EQ an die Seite zu stellen, um den Sound einigermaßen erträglich zu machen. Blöd aber, wenn man dann auf Clean schaltet und einem dann die angelegten High-Boosts die Gehörgänge aufsägen.
Schade. Denn eigentlich hat das Ding einen schön röhrigen Mesa-Grundsound. Aber was sich die Jungs aus Petaluma, CA mit der Dumpfbacke gedacht haben, werde ich wohl nicht verstehen.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

F
Volles Brett und mehr.
Frank446 17.09.2014
Gute Verarbeitung. Bedienungsanleitung ist MESA-typisch sehr aussagekräftig und hilfreich. Sound ist vielseitig. Bei Bedarf gibt es das volle Brett, das man erwartet. Heftige Verzerrung möglich. Heftiger Schub mit Mittenabsenkung und Bassanhebung. Aber es geht auch anders. Wenn man die Mitten drin lässt und die Zerre etwas rausdreht, kann man auch sehr nette angezerrte Blues-/Fusion-Sound da raus holen. Insgesamt klingt es aber nach MESA. Wenn man Marshall sucht, sollte man woanders weiter suchen.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

O
Zurück an den Absender
Oliver281 25.04.2013
Nachdem ich mit hochwertigen und toll klingenden Pedalen auf meinem Board den low-Gain Bereich abgedeckt habe, wollte ich mit der Throttle Box im high-Gain Gefilde nachlegen vor allem, um aus meinem Mini Rectifier auch bei niedriger Lautstärke amtliche klassiche scooped Metal Sounds generieren zu können.

Da mein Mini Recti ein absolutes Spitzenprodukt ist und die Fachpresse die neuen Mesa Pedale hochgelobt hat, waren meine Erwartungen relativ hoch.

Die Box ausgepackt, fiel mir sofort die geniale Optik und Verarbeitung des Pedals auf. Ich muss sagen, dass das Design und die Wertigkeit wirklich überragend sind.

Leider konnte der Sound hier nicht mithalten; wenn das Ding nicht gerade irgendeinen Radiosender verstärkt hat (und das habe ich noch bei keinem meiner Pedale erlebt!), war der Sound einfach sch...!!!

Ich habe die Throttle Box mit drei unterschiedlichen Röhrenamps und fünf Gitarren getestet und habe in keiner Kombination, den von mir gewünschten Ton erreichen können. Auch kann ich die Meinung nicht unterstreichen, wonach dieser Bodentreter den ursprünglichen Gitarrensound gut wiedergibt. Der mich störende Grundcharakter blieb bei allen meinen Gitarren erhalten und ließ sich mit den EQ-Reglern nicht beheben.

Zwar deckt das Pedal eine irrwitzige Bandbreite an Gain-Stufen ab, ich fand das Voicing einfach unmusikalisch und unschön. Als hätte das Ding nie Mitten und viel zu schwache Höhen! Den Sound könnte man am Besten mit "bellend" beschreiben. Undifferenziert, keine schönen Overtones, sondern einfach nur stumpf. Dabei habe ich auch den im Inneren versteckten Schalter in beiden Einstellungen getestet, musste jedoch feststellen, dass klassische Metal Sounds aus dieser Kiste nicht rauskommen. Ohne Pedal klingt mein Recti tausend mal geiler. Vielleicht können die Nu-Metaller mit der Kiste was anfangen, ich leider nicht.

Ebenfalls negativ bemerken muss ich (und das habe ich bei keinem anderen Pedal je erlebt), dass der Throttle Box, wie bereits oben geschrieben, irgendwelche Radiowellen verstärkt hat.

Die Entscheidung ist mir erstaunlich leicht gefallen: Throttle Box zurück in die Verpackung und zur Post. Leider!
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
1
2
Bewertung melden

Bewertung melden