Mesa Boogie Mini Rectifier Twenty-Five E-Gitarren Topteil

Topteil für E-Gitarre

  • 2 Kanäle
  • Leistung: 25/10 Watt (schaltbar)
  • 3-Band EQ, Presence und Master für jeden Kanal getrennt regelbar
  • FX Loop
  • Endstufenröhren: 2x EL84
  • Vorstufenröhren: 5x 12AX7
  • kein Biasabgleich bei Röhrentausch nötig
  • 2 Lautsprecherausgänge: 8 Ohm und 4 Ohm - 6,3 mm Klinke
  • Breite: ca. 32 cm
  • inkl. 1-fach Fußschalter für Kanalumschaltung und gepolstertem Gigbag mit Trageriemen
  • made in USA
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Blues
  • Funk
  • Metal
  • Rock
  • Blues Reference Box
  • Funk Reference Box
  • Metal Reference Box
  • Rock Reference Box
  • Mehr anzeigen

Weitere Infos

Leistung 25 W
Endstufenröhren EL84
Kanäle 2
Hall Nein
Fußschalter Ja
32 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Perfekt für mich
Nico1887, 16.04.2017
Habe mir den Amp gekauft, da ich keinen Nutzen für einen 100 Watt Rectifier habe aber trotzdem den amtlichen Mesa Sound für zu Hause möchte.
Bin absolut zufrieden. Der Sound ist 1a und im Pushed Modus kann man sogar durchaus Marshall Sounds erreichen. Verarbeitung ist ebenfalls unglaublich vom Footswitch, bis hin zu der Tragetasche ( die allerdings etwas eng sitzt).
Die Lautstärke des Amps ist nicht nur ideal für zu Hause sondern auch für Bühnen.
Das einzige was mich etwas stört ist, dass man bei den Chrome Potis sehr schwer erkennen kann was man überhaupt einstellt.
Im inneren des Amps verstecken sich auch noch rote LEDs was ich richtig geil finde. Im dunklen leuchtet der Amp förmlich bestialisch. Der Footswitch hat auch ne super Qualität (wie auch das Netzteil und Footswitch Kabel).
Ich bin einfach begeistert von dem Amp. Super Verarbeitung, der klasse Mesa Sound, eine super Transport Tasche und der ganze restliche Schnick Schnack rechtfertigt für mich den stolzen Preis. Selbst die Gebrauchsanweisung ist gebunden also was will man mehr.
Wer allerdings glaubt er könnte den Amp im 10 Watt Mode zu Hause in die Endstufe bringen ohne das die Nachbarn kollabieren, der irrt. Dafür sind selbst die 10 Watt noch zu laut. Jedoch geht selbst bei einer leiseren Lautstärke kein Sound verloren. Was ich noch etwas schade finde ist, dass man die einzelnen Channel Modi nicht per Footswitch anwählen kann.
ABSOLUTE KAUFEMPFEHLUNG
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Unglaublich aber Wahr!!!
Silvio E., 18.06.2012
Nach etwas zögern und vergleichen, den Mini R. bei Thomann bestellt.
(Lieferung top, zwei Tage)

Eindruck nach dem auspacken: so klein... aber sieht Hammergeil aus, könnte man in eine Glasvitrine stellen. Alle Knöpfe, Regler und Schalter absolut stabil, fest.

Fußschalter, Tragetasche und Anschlusskabel dabei (Tasche ist auch mini,könnte etwas größer sein) Ab in den Proberaum:von den Bandkollegen belächelt ;(

Mini an eine 4-12er Marsh.box , (kommt denn da was raus, aus dem Zwerg)dann fette Überraschung. Der Sound ist der Hammer, für AC/DC Fans oder Metallica alles machbar ,von Crunch bis volles Brett,super Druckvoll . Hätte nie gedacht das 10 oder 25 Watt so extrem laut sein können(Vorsicht Gehörschaden).

Folgende Gitarren benutzt:Jackson Matt Tuck(EMG81), ESP eclipse, Marathone Custom(Seymour Duncan).Jede Gitarre klingt anders auf dem Mini R., aber alle geil. Das Gerät ist nicht nur was für das Wohnzimmer oder Proberaum, man kann auch locker damit Konzerte spielen. Bin seit 20 Jahren in einer Metalband, hab alles mögliche und teure an Technik durch,aber das "KLEINE DING" schlägt sie einfach alle!!!

1300 Euro ist sehr hart, aber es lohnt sich wirklich..
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Miniamp mit Maxisound
Willi G., 02.11.2012
Nachdem ich seit Längerem einen etwas kleineren Gitarrenamp suchte (als Alternative zu meinem doch sehr lauten Fender Bassman '59 Ltd - zumindest behaupten meine Bandkollegen immer, der Amp wäre laut!!!), habe ich mir mehrere Amps als Vorauswahl rausgesucht und bei einem Thomann-Besuch im direkten Vergleich getestet. Der Mesa Mini Rectifier war eigentlich nur dritte Wahl, da der Preis doch um Einiges höher war als bei den beiden anderen Amps, die ich getestet habe. Letztendlich habe ich mich doch für den Mini Rectifier entschieden, weil er einfach überzeugt.

Ein einziger Kritikpunkt wäre das laute Geräusch bei der Kanalumschaltung, wenn ein Kanal z.B. mit 10 W Leistung läuft, der andere mit 25 W (obwohl im Manual darauf verwiesen wurde, dass dies aus technischen Gründen nicht vermeidbar ist). Aber das ist Jammern auf hohem Niveau!
Egal ob Vintage- oder moderne Sounds, egal welche Box (1 x 12", 4 x 8", 4x 12") ich getestet habe, der Amp hat immer gut geklungen - und das ist das Wichtigste
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Wohlfühlamp zu einem allerdings leider etwas zu hohen Preis
Christian K. 139, 11.09.2013
Ich war auf der Suche nach einem kleinen transportablen Röhrentop, für Proberaumnutzung und kleinere Gigs. Die Ausmaße sind echt erträglich. Der MiniRectifier ist zumindest schonmal kleiner, als beispielsweise sein kleiner Engl Kollege und klingt meinem Empfinden nach doch sogar noch ein Stück ausgewogener und voller.

Der Amp ist mit seinen 25W in jedem Fall brechend laut! Der Sound klingt im Direktvergleich mit einem Dualrectifier schon etwas Schwachbrüstiger untenrum, bringt allerdings ein wenig mehr Mitten mit.
Im Gesamtsound ist der Mini zumindest sehr Durchsetzungsfähig und wer auf schönen druckvollen sound steht, kann mit dem eq auf jeden Fall noch einiges rausholen.
Mir persönlich sind die Höhen etwas zu harsch, obwohl das wohl so ein typisches rectifier ding ist, weshalb ich auch anfangs zögerte, das Teil zu kaufen, auch zu dem Preis. Bei mir sind die bei mir schon immer recht weit rausgedreht, aber dann macht der Kleine ordentlich Ballet! Mir persönlich gefällt der sound so am Besten.

die mitgelieferte Tragetasche war nicht so der Brüller. Die Tasche ist verdammt eng und aus nylon, die vorgänger hatten ne schönere, die auch etwas robuster wirkte. der mitgelieferte Tragegurt war auch nach dem ersten mal tragen durch, also hier definitiv ein Punkt Abzug, zudem das für mich ein wichtiges Kriterium war (also die zugehörige tasche, nicht der Gurt ;).
Zugegebenermaßen klingt das Ding wirklich sehr fett, allerdings muss man echt erst ne weile mit dem eq arbeiten, um damit wirklich gut klarzukommen, da dieser schon sehr extrem in den sound eingreift und nicht so einfach zu kontrollieren ist.
Was mir ein bisschen fehlt ist die möglichkeit nochmal per fußschalter boosten bzw. die Lautstärke anheben zu können. Da muss man sich halt was einfallen lassen.

Die Grundsounds sind in jedem Fall gut zu gebrauchen. Der cleane ist beinahe schon Hifimäßig. Hier fehlt mir ein bisschen das Rohe (ich spiele in der Regel Engl), die Wärme. Der Pushed Kanal liefert wiederum ein wenig kompression, leicht crunchige zerre. Vintage in der Zerre klingt meines erachtens sehr schön rund und fett rockig, mit schönen warmen tiefen Mitten, so mag ich das. Der Modern Kanal bringt meines Erachtens unnötig viel Zerre und 'Draht' mit. Das ist sicher was für die Djent Fans, die was kleines für den Proberaum suchen.
Mein Fall ist es nicht, zu breit in den Frequenzen, mehr Bass und obere Mitten, sowie Höhen. Muss man eben mögen.

Zu meiner Wahl muss ich sagen, dass ich echt verschiedene Amps im Handtaschenformat durchprobiert habe, darunter Orange Dualterror, Egnater Rebel und eben der Engl Ironball. Richtig gut passte mir nur der Mesa, da sich dieser halt auch im Bandgeflecht durchzusetzen wusste und mir sogar ausnahmsweise soundseitig besser gefiel, als Der Engl.
Auf kleineren Clubbühnen hat er mir bisher auch immer gut gereicht, wobei der Clean Kanal schon recht bald an die Grenzen gerät und anfängt dezent zu zerren. Aber wer Drummer hat, die auch verträgliche Lautstärken können, kommen damit sicher auch gut zurecht ;). Ja für zuhause die Leistung drosseln kann er auch, trotzdem brutal laut.

Alles in Allem ein sehr guter Kauf, ein Amp mit dem man sich wohlfühlt. Ob der Preis gerechtfertigt ist, ist halt die andere Frage, für 300-400 Euro weniger hätte ich sicher nicht so lange mit dem Kauf gezögert, zumal er in den Staaten bedeutend günstiger verkauft wird (aber dann doch lieber eine EU Version ;).

Am Ende wars der Affekt, den bereue ich dafür zumindest nicht.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
1.449 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 14-18 Wochen lieferbar
In 14-18 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Gitarrenverstärker
Gitar­ren­ver­stärker
Wenn es doch nur so leicht wäre, den richtigen Gitar­ren­ver­stärker zu finden, dann bräuchte man nicht diesen Online-Rat­geber.
Online-Ratgeber
Röhrentopteile
Röh­ren­t­opteile
Röh­ren­t­opteile haben das besondere Flair, von dem Gitarristen träumen. Alles was Sie dazu wissen sollten, finden Sie hier.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
11
(11)
Kürzlich besucht
Audient iD4 MKII

Audient iD4 MKII; USB 3.0 Audiointerface; Anschluss: USB C; 24 bit / 44,1 – 96 kHz; ADC Dynamikumfang: 121 dB; DAC Dynamikumfang: 126 dB; Class A Audient Konsolen Mikrofon-Vorverstärker; Mic Gain 58 dB,

Kürzlich besucht
Roli Lumi 1 Snapcase Black

Roli Lumi 1 Snapcase Black; stabile und magnetische Abdeckung um das LUMI Keys für eine schlanke und nahtlose Passform; schützt das LUMI Keys bei Transport und Lagerung; lässt sich einfach zu einem Ständer für mobile Geräte zusammenklappen; Abmessungen (B x…

Kürzlich besucht
Focal Alpha 50 Evo

Focal Alpha 50 Evo; Aktiver Studiomonitor; Hochtöner: 1" invertierte Aluminium-Kalotte 20W (Class D); Tieftöner: 5" Carbonfasermembran 30W (Class D); Frequenzbereich: 45 - 22000Hz (+/- 3dB); max. SPL: 101dB (Peak @ 1m); Eingänge: 1x Klinke (6,3mm, symmetrisch), 1x XLR (symmetrisch) und…

Kürzlich besucht
Alesis Nitro Expansion Pack

Alesis Nitro Expansion Pack, Erweiterungset für Alesis Nitro Mesh Kit, bestehend aus 1x 10" Ein-Zonen Becken Pad, 1x 08" Ein-Zonen Tom Pad, inklusive nötige Rackklammern, Beckenhalter, L-Rods und Kabel,

Kürzlich besucht
Warm Audio WA-MBA

Warm Audio WA-MBA; professioneller Broadcast-Mikrofonarm; leicht bedienbare Spannscharniere; versteckt geführtes Kabelmanagementsystem;, Anschlüsse mit 3/8” und 5/8” Gewinde, geeignet für alle gängigen Mikrofonhalterungen; integrierte Tischklemme; Farbe: schwarz; Gewicht: 2,5 kg

Kürzlich besucht
Eurolite LED Theatre COB 100 WW/CW

Eurolite LED Theatre COB 100 WW/CW; 100-W-COB-LED mit variabler Farbtemperatur 2500-5700K; Auto-, Musik-, Master/Slave- und DMX-Modus (2, 4, 5, oder 7 DMX-Kanäle); Integrierte Showprogramme im Auto- und Musikmodus; Dimmer und Strobe-Effekt; Zusätzlicher Bügel zum Aufstellen am Boden; Stromanschluss: Power Twist…

1
(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton AirBorne Go

Harley Benton AirBorne Go, HD-Modeling-Desktop-Guitar Verstärker mit eingebautem 2.4-GHz-Drahtlossystem, Bluetooth 4,2-Dualmodus-Konnektivität, AirBorne Go APP für fortgeschrittene Tonbearbeitung, Drumcomputer- und Akkufunktion, großartige Funktionen für drahtloses Üben und Mitspielen mit gestreamter Musik; ideal für E-Gitarre; 3 Watt RMS Leistung; 1x3" Lautsprecher; Holzgehäuse;…

Kürzlich besucht
L.R.Baggs Voiceprint DI

L.R.Baggs Voiceprint DI, Impulse Response DI Pedal für Akustikgitarre, erstellt mit einem iPhone und der dazugehörigen App “AcousticLive” ein VOICEPRINT-Preset um den fehlenden Korpusklang der verstärkten Gitarre hörbar zu machen,, Notch Filter, Anti-Feedback Funktion, Phasen-Schaltung, Serieller FX Loop, Pad-Schaltung zum…

Kürzlich besucht
Fender Dhani Harrison Ukulele Tq

Fender Dhani Harrison Ukulele Turquoise; Signature Tenor Ukulele; Decke Ovangkol massiv; Boden und Zargen Ovangkol; Rückseite mit Gravierung; 3/4 Korpusgröße; Hals Nato; 19 Bünde; Sattelbreite 35mm (1,375"); Griffbrett Ovangkol; Griffbrett Einlage Phases of the Moon; Steg Walnuss; Tonabnehmer Fender Designed…

1
(1)
Kürzlich besucht
iZotope Spire Studio 2nd Generation

iZotope Spire Studio 2nd Generation; mobiles Recording-Studio mit Lithium-Ionen-Akku (bis zu 4 Stunden Laufzeit); 2 Spuren gleichzeitig aufnehmbar; bis zu 8 Spuren pro Projekt abspielbar; Aufnahmeformat: 24-Bit / 48 kHz; bis zu 8 Stunden Aufnahmezeit; unterstütze Aufnahmeformate: AIF, MP3, M4A,…

Kürzlich besucht
Electro Harmonix Ripped Speaker Fuzz

Electro Harmonix Ripped Speaker Fuzz; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Niedrige Fuzz-Einstellungen emulieren Vintage-Lo-Fi-Distortion-Sounds, wie Sie durch den Einsatz einer Rasierklinge an einer Lautsprechermembran, einer losen Röhre oder einem defekten Kanal an einem Aufnahmepult erzeugt werden, hohe Fuzz-Einstellungen führen zu…

Kürzlich besucht
Focal Alpha 65 Evo

Focal Alpha 65 Evo; Aktiver Studiomonitor; Hochtöner: 1" invertierte Aluminium-Kalotte 25W (Class D); Tieftöner: 6,5" Carbonfasermembran 55W (Class D); Frequenzbereich: 40 - 22000Hz (+/- 3dB); max. SPL: 104dB (Peak @ 1m); Eingänge: 1x Klinke (6,3mm, symmetrisch), 1x XLR (symmetrisch) und…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.