Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

M-Audio USB Uno USB-MIDI-Interface

417

USB-Midi-Interface

  • mit 1 - Ein / Ausgang
  • in Adapter Kabel Form
  • für PC und Mac
Anzahl der Eingänge 1
Anzahl der Ausgänge 1
SMPTE Timecode Nein
Serieller Port Nein
Artikelnummer 154560
28 €
35,99 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 21.10. und Freitag, 22.10.
1
19 Verkaufsrang

Ultra-kompaktes USB-MIDI-Interface

Das M-Audio Uno ist ein USB-MIDI-Interface, das sich mit einem Ein- und einem Ausgang auf das Wesentliche konzentriert. Mit seiner Hilfe lassen sich MIDI-fähige Geräte an den USB-Port eines PCs oder Macs anschließen, um mit diesem MIDI-Daten austauschen zu können. Dabei ist das Interface mit seiner simplen Form als Adapterkabel ohne steile Lernkurve sofort einsatzbereit. Die Schnittstelle benötigt keine externe Stromversorgung, sondern bezieht ihre Betriebsspannung über die USB-Verbindung. Und mit nur 130 g ist dieses USB-MIDI-Interface leicht genug, um in mobilen Equipments nicht zur Last zu fallen.

16 Kanäle am Ein- und Ausgang

Trotz seines schlichten Aufbaus bietet das M-Audio Uno einige hilfreiche Features. So weist etwa eine LED darauf hin, ob die USB-Verbindung erfolgreich hergestellt wurde und die Spannungsversorgung des Interfaces gesichert ist. Außerdem zeigen zwei weitere LEDs an, ob gerade MIDI-Daten den Eingang und/oder den Eingang des Geräts passieren. Das Uno kann an seinem Eingang Signale von 16 MIDI-Kanälen parallel empfangen und an seinem Ausgang entsprechend zeitgleich 16 Kanäle senden. Wer seine MIDI-Daten synchronisieren möchte und dazu auf SMPTE-Code setzt, muss sich allerdings weiter umschauen. Denn das M-Audio Uno kann diesen Timecode nicht mit übertragen.

Unkomplizierte Lösung für PC und Mac

Das M-Audio Uno ist sowohl für Nutzer von PCs geeignet, die Windows XP oder höher benutzen, als auch für Besitzer von Macintosh-Rechnern ab OS X. Sofern ein USB-Port frei ist, steht dem Einsatz des Interfaces nichts im Wege. Besitzer von Controllern, Synthesizern, Masterkeyboards und Stage-Pianos, die statt auf USB auf MIDI setzen, finden im Uno eine unkomplizierte Lösung, um diese mit Audio-Workstation-Rechnern zu verbinden. Dabei spielt es keine Rolle, ob das zu Recording-Zwecken oder für Live-Performance geschehen soll. Denn mit seiner Gesamtkabellänge von knapp 3 m überbrückt das M-Audio Uno ausreichend Entfernung, um in etlichen Situationen zwischen Rechner und MIDI-Gerät eingesetzt werden zu können.

Über M-Audio

M-Audio gehört zu den bekanntesten Herstellern von MIDI-Controllern, Audio- und MIDI-Interfaces, Monitorboxen und anderen Studiogeräten. 1988 unter dem Namen Midiman gegründet, konnte sich das Unternehmen schnell einen Namen machen, wobei eine praxisorientierte Ausstattung und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis immer im Vordergrund standen. Mit der erfolgreichen Oxygen-Reihe war M-Audio maßgeblich daran beteiligt, die Gattung der MIDI-Controllerkeyboards für DAW-basierte Studios zu etablieren. Eine Zeit lang gehörte M-Audio zu Digidesign / Avid. Mittlerweile gehört die Marke zum inMusic-Verbund und setzt ihre Erfolgsgeschichte fort.

Unterwegs jammen

Das M-Audio Uno lässt sich nicht nur in einer festen Verkabelung für einen MIDI-fähigen Controller mit einem DAW-Rechner zuhause nutzen. Es kann auch in Proberäumen und auf Bühnen Masterkeyboards und Laptop verbinden, um Software-Synths mit geringer Latenz anzusteuern. Wer auf Reisen ist, kann eine MIDI-Tastatur mit seinem Laptop/Macbook verbinden und so im Hotelzimmer nach Herzenslust jammen. Da das Interface bi-direktional arbeitet, lassen sich nicht nur Geräte, die MIDI-Daten senden, sondern auch solche, die MIDI-Daten empfangen, mit ihm an USB-fähige Rechner anschließen. Deshalb können mit dem Uno zum Beispiel auch externe Klangerzeuger wie Synthesizermodule in ein DAW-Setup eingebunden werden. Sofern es die Systemlatenzen zulassen, können so auch MIDI-Ketten aufgebaut werden, die beispielsweise USB-Keyboard, DAW-Software und externe Synthesizer verbinden.

417 Kundenbewertungen

5 269 Kunden
4 99 Kunden
3 32 Kunden
2 8 Kunden
1 9 Kunden

Bedienung

Features

Verarbeitung

V
Gut für Standard Midi-Übertragung, NIX für Sys-Ex MIDI Daten
Volker745 08.07.2018
Habe mich leider schon etliche Male mit dem Interface herumärgern müssen. Hatte mir es gekauft, um an einem Laptop ein MIDI-Keyboard anschliessen zu können. Die Treiber-Installation an einem Windows XP System war alles andere als einfach, da zuerst immer wieder Fehlermeldungen auftauchten. Schliesslich lief auf den ersten Blick alles, und MIDI Daten konnten vom Keyboard zum PC gesendet werde und umgekehrt. Also um Midi aufzunehmen, reichte es dann hier aus. Bin aber wirklich verzweifelt, als ich über dieses Interface einen grossen "Datenhaufen" senden musste.
Es ging darum, mit System-exklusiven MIDI Daten einen Roland D70, bei dem alle Patches und Sounds gelöscht worden waren, wiederherzustellen. Das hat einfach gar nicht funktioniert. Erst nachdem ich ein professionelles Midi Interface von Roland mir besorgt hatte ( Edirol UM880 ), funktionierte es damit dann quasi auf Anhieb. Habe schon mehrfach von Musikern gelesen, die mit einfachen USB-Midi Interfaces Probleme hatten, Midi Daten im System-exklusiven Format zu übertragen. Bin mir also sicher, hier nicht der Einzige zu sein, der mit dem USB Uno hier Probleme hatte. Das Interface hat sich auch mehrfach schonmal im Betrieb aufgehängt, was für Profis auch ein NO-GO sein dürfte.
Bedienung
Features
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

K
Erfüllt seinen Zweck bestens!
Konsalik 27.09.2015
Da mein altes Midi-Interface nach dem Kauf eines neuen PCs und eines damit verbundenen Zwangsumstiegs auf Windows 7 nicht mehr funktionierte, bestellte ich mir nach einem Beratungstelefonat mit Thomann (danke für die Ratschläge) das M-Audio USB Uno-Interface. Die Installation erfolgte problemlos, das Interface wurde sofort erkannt, noch nicht einmal die beigefügte Treibersoftware musste installiert werden. Die Datenübertragung erfolgt in jeglicher Hinsicht tadellos und ohne Aussetzer. Das Interface ist die perfekte Schnittstelle zwischen meinem PC und meinem Stage Piano, welches ich gleichzeitig als Midi-Keyboard verwende. Auf der einen Seite kann ich live aufgenommenes sofort als Midi-Datei speichern, auch das Abspielen von Midi-Dateien über mein Yamaha P35 erfolgt problemlos.
Bedienung
Features
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Der Teufel steckt oft im Detail
Dirk643 03.04.2017
...so auch bei diesem eigentlich trivialem Gerät:
Eigentlich macht es genau was es soll: MIDI In/Out via USB. Fertig. Plug-and-Play ohne Treiberinstallation funktioniert beim Mac unter OSX 10.11 einwandfrei. Nord Stage 2 angeschlossen und los geht's. MIDI in beide Richtungen funktioniert sofort.

Dann leider die Ernüchterung: Sind beide MIDI-Stecker am Nord-Stage angeschlossen höre ich in meinen Abhören ein leises Knacken, wenn ich eine Keyboard-Taste am Nordstage drücke. Habe ich nur eines der beiden MIDI-Kabel des USB Uno verbunden, dann ist das Knacksen weg. Ich kann hier nur auf eine Masseschleife schliessen, die über das USB Uno erzeugt wird und - evtl. in Verbindung mit anderer USB-Audio-Hardware - zu diesem Problem wird. Erstaunlich, denn MIDI sollte eigentlich laut Spezifikation galvanisch getrennt übertragen werden und das ist ja nun auch keine sehr neue Technologie, mit der es nicht schon zahlreiche Erfahrungen (auch bei M-Audio) gäbe. Mein altes 15-EUR-Noname-Interface erzeugt dieses Problem im selben Setup nicht. Also arbeite ich wohl damit weiter.....
Bedienung
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

l
Macht genau, was es soll.
lost68er 02.08.2020
Das Gerät ist dafür da, MIDI-Signale vom Instrument zum PC und umgekehrt zu senden. Und dies tut es souverän. Die Kunststoff-Leichtverpackung, in der es geliefert wird, lässt das M-Audio USB Uno auf unangenehme Weise billig wirken, ausserdem sind solche "Sichtverpackungen in jeder Hinsicht kritikwürdig.
Das Gerät selbst ist mit der mitgelieferten Treiber-CD in wenigen Sekunden installiert, wird sofort erkannt und es kann losgehen. Bisher arbeitet das Teil ohne Probleme. Wenn nur einmal MIDI-IN/OUT benötigt wird: klare Kaufempfehlung!
Bedienung
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung