Markbass Little Mark Tube 800

68

Bass Topteil

  • Röhrenvorstufe
  • 800 W an 4 Ohm
  • 500 W an 8 Ohm
  • Mix-Regler Tube/Solid State
  • Pre/Post switch
  • Regler für Volumen, Bass, low und Hight mid
  • Höhen, Master Volumen
  • Variabler Pre Shape Filter
  • Vintage Lautsprecher Emulator
  • Line Out, Effect Send und Return, LINE OUT: Balanced XLR, Tuner Out
  • Ultra light & ultra kompakt Gewicht ca. 2,9 kg
  • Maße (BxHxT) ca.: 27,6 x 7,1 x 25,6 cm
  • passender Rackadapter: Art. 194574 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Erhältlich seit Juni 2009
Artikelnummer 231147
Verkaufseinheit 1 Stück
Leistung 800 W
Equalizer 4-Band
Kompressor Nein
Limiter Nein
Effektprozessor Nein
Externer Effektweg Ja
Lautsprecheranschluss Speakon
Kopfhöreranschluss Nein
DI-Ausgang Ja
Tuner-Out Ja
Rackformat Nein
729 €
950,81 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 8.02. und Donnerstag, 9.02.
1

Viva l'Italia

Die italienische Company Markbass ist der Pionier, wenn es um kompaktes und leichtes Bassequipment geht. Einen großen Anteil an der Erfolgsgeschichte von Markbass hat die "Little Mark"-Verstärker-Serie. Diese gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Leistungsklassen. Eines der Flaggschiffe ist der Little Mark Tube 800. Er glänzt mit zwei stufenlos kombinierbaren Preamps (Transistor und Röhre) und der enorm kraftvollen hauseigenen 800 Watt Endstufe. Als Klangregelung stehen ein 4-Band-Equalizer und die zwei speziellen Filter VLE und VPF zur Verfügung. Weitere Features sind der optionale Mikrofoneingang inklusive Phantomspeisung, ein regelbarer D.I. Out, zahlreiche Anschlussmöglichkeiten etc.. Und wie von Markbass nicht anders zu erwarten, kommt der Little Mark Tube 800 in dem gewohnt kompakten Gehäuse und ist mit unter drei Kilogramm ein Leichtgewicht.

Best Of Both Worlds

Der Markbass Little Mark Tube 800 bietet mit seinen Transistor- und Röhren-Preamps „Best Of Both Worlds“. Dank der zwei separaten Gain- und dem Mix-Regler kann man stufenlos zwischen beiden Klangwelten wählen und erhält so noch mehr klangliche Flexibilität. Als Kraftwerk kommt die Markbass-proprietäre Endstufe zum Einsatz, welche beeindruckende 800 Watt an 4 Ohm liefert. Der zusätzliche Mikrofoneingang erleichtert vor allem die Abnahme von Akustik- oder Kontrabässen. Auf der Vorderseite hat man schnellen Zugriff auf die Regler für Gain und Master, den 4 Band-Equalizer und die zwei Filter VLE (Vintage Loudspeaker Emulation) und VPF (Variable Preshape Filter). Ersterer ermöglicht im Handumdrehen authentische Vintage-Sounds, der VPF eignet sich ideal für Funk- und R&B. Weitere Features sind der frontseitig regelbare D.I. Out und ein Effektloop.

Der Alleskönner

Transistor-Preamps stehen in der Regel für cleane und transparente Sounds. Röhren-Preamps hingegen haben eine eigene Färbung und können auch richtig dreckig klingen. Wer die Vorzüge von beiden schätzt, diese schon immer in einem Amp haben wollte und gleichzeitig nie genug Leistung haben kann, liegt mit dem Markbass Little Mark Tube 800 goldrichtig. Die 800 Watt der Endstufe sorgen dank nahezu endlosem Headroom nicht nur für Lautstärke, sondern auch für eine beeindruckende Dynamik und Detailtreue. Mit dem Little Mark Tube 800 ist man vom Jazzclub bis zur Mainstage des Rockfestivals bestens gerüstet. Wie nahezu alle Amps von Markbass, ist natürlich auch der Tube 800 mit seinem kompakten Format und keinen drei Kilogramm Gewicht ein idealer Partner für all diejenigen, die viel unterwegs sind und wenig schleppen wollen.

Über Markbass

Markbass wurde 2001 von Marco de Virgiliis gegründet und hat sich innnerhalb kürzester Zeit mit seinen extrem leichten und kompakten Bassverstärkern und -boxen in der Szene etabliert - die italienische Firma hat durchaus eine Pionierrolle im Bereich von Leichtbau-Equipment gespielt. Der kometenhafte Aufstieg von Markbass begann mit der Little-Mark-Amp-Serie, die heute immer noch eine zentrale Rolle im Programm von Markbass spielt. Mittlerweile ist die Produktpalette allerdings noch umfangreicher und reicht von einfachen Amp- und Kombolösungen über zahlreiche Lautsprechersysteme sowie Effektpedals bis hin zu den klanglich extrem flexiblen Modeling-Bassverstärkern Multiamp und Evo.

Ideale Spielgefährten

Ein Bassamp braucht natürlich noch die passenden Spielgefährten, um das Instrument entsprechend zu verstärken. Ein idealer Partner für den Little Mark Tube 800 sind hier die hauseigenen Boxen von Markbass. Die italienische Company ist auf diesem Gebiet die einzige, welche für wirklich jede Situation die passende Lösung parat hat. Dafür bietet Markbass unterschiedliche Boxenserien an: New York (äußerst kompakt), Traveller (mittlere Größe) und Standard („normale“ Größe). Hinzu kommen die noch leichteren Boxen der neuen MB58R-Reihe. Sämtliche Serien gibt es mit unterschiedlichen Lautsprecher-Konfigurationen, von 1x10“ oder 1x12“ bis zu 4x10“ Boxen. Egal ob man mit der U-Bahn unterwegs ist oder im Tourbus sitzt und wie groß die Bühne auch immer sein mag, im Angebot von Markbass findet sich sicher die richtige Box.

68 Kundenbewertungen

38 Rezensionen

B
Klein, leicht und super Sound!
BassyTOBe 26.01.2012
Usability:
Die wichtigsten Regler sind farblich hervorgehoben, so dass man auch im Live- Einsatz alles gleich im Blick hat.
Der Master- Regler fungiert per Push- Pull gleichzeitig als Mute- Schalter. Das ist praktisch, aber durch die Formgebung und das Plastik ist er alles andere als griffig, so dass man, selbst wenn man keine Wurstfinger hat, schon ein wenig fummeln muss um den Amp zu muten. Dabei verstellt man leider 100 pro die Lautstärke.
Die Pre/Post- EQ und Ground Life- Schalter hätte ich mir an der Vorderseite gewünscht und überhaupt: wer hat die Unsitte eingeführt Schalter an der Rückseite eines Amps zu platzieren??
Die Regler sind sehr leichtgängig. Ein spürbarer Widerstand in 0 Stellung wäre deshalb meines Erachtens überaus sinnvoll gewesen.
Bis auf diese Kleinigkeiten ist die Bedienung unkompliziert und selbsterklärend.

Features:
Auf den ersten Blick sieht man nicht wieviel Power in dieser Kleinen Kiste steckt. Sobald man den Master jedoch auf die Hälfte bewegt hat Kippt einem schnell die Kinnlade runter. Jahrelang hab ich mich mit meinem schwerem Zeug rumgeschlagen und jetzt sowas!
Die beiden blendbaren Preamps sind ein nettes, wenn auch eher subtil hörbares Feature. Der regelbare Line Out ist ein absoluter Pluspunkt für mich, genauso wie die beiden separat regelbaren Inputs. So kann ich Live auch ohne viel Hickhack meinen Fretless mit einbeziehen.
Die beiden Filter- Regler sind praktisch wenn man mit festen EQ- Settings spielt und trotzdem mal schnell in den Sound eingreifen möchte. Sehr nettes Feature.
Ein weiterer Hammer ist das geringe Gewicht. Man steckt sich den Amp einfach in den Rucksack und ist zu jeder Schandtat bereit!
An der Unterseite gibt es Gummifüße, so dass sich der Head nicht unerlaubt selbstständig machen kann und bei der Power die drin steckt ist das auch wirklich nötig. :)

Sound:
Dieser Amp ist so vielseitig das man allein darüber ein Buch schreiben könnte. Alles in allem bekommt man einen warmen, kräftigen, und knackig- modernen Grundsound mit sehr guter Auflösung und viel Struktur geliefert. Ansprache und Dynamikumfang sind sehr gut. Auch bis in hohe Laustärkbereiche bleibt dieser Eindruck konstant erhalten.
Natürlich sollte man einen entsprechend hochwertigen Bass über eine hochwertige Box spielen, denn man hört gnadenlos das was man angestöpselt hat, ohne wenn und aber.
Der EQ reagiert schnell und greift an sinnvollen Frequenzen ein, hier ist Nichts zu beanstanden.
Ein Unterschied zwischen den beiden Preamps ist gering aber hörbar. Der Röhrenpreamp klingt komprimierter, voller, und ein wenig dunkler, aber wir reden hier wirklich über Nunancen. Live wird das für die meisten keinen Unterschied machen.
Die Endstufe arbeitet im Class-D- Betrieb und liefert einen durchweg detailreichen warmen Sound. Ein modernes Wunder der Technik! Der hartnäckige Mytos dass nur Röhrenendstufen das einzig wahre sind ist für mich widerlegt.
Ein Rauschen konnte ich selbst bei hohen Lautstärken nicht feststellen. Das einzige was man hört ist der Lüfter und selbst der arbeitet heimlich still und leise.

Verarbeitung:
Die Ränder der Frontplatte sind nicht 100%tig gleichmäßig gearbeitet, aber das ist mir ehrlich gesagt total egal, denn sonst gibt es absolut nichts zu beanstanden. :D

Fazit:
Meiner Band hat grad angefangen zu Recorden. In Kombination mit der 104HF- Box bekomme ich meinen absoluten Traumsound hin, ganz ohne irgendwelche Kompressoren und den ganzen Plugin- Schnickschnack! Beim Proben hab ich keine Probleme gut hörbar zu sein. Alles fügt sich gut im Gesamtbild zusammen.

Mir tun die Leute leid die ihre vollkommen überteuerten und schweren Vollröhrenamps durch die Gegend schleppen müssen. Wer meint einen gravierenden Unterschied wahrzunehmen zu können und lieber viel Geld in veraltete Röhrentechnik investieren will, der sollte genau das tun (Die Marketingabteilung wird es euch danken).
Für alle anderen die mit der Zeit gehen wollen und trotzdem in jede Lage einen professionellen Sound brauchen führt kein Weg an diesem Amp vorbei! Zudem ist der Preis unschlagbar! Meinen Little Mark geb nicht mehr her!
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
11
2
Bewertung melden

Bewertung melden

Ra
Macht glücklich !
Raphael aus K. 23.12.2011
Bin wirklich sehr zufrieden mit diesem Amp: Klein, leicht, druckvoller sound, der aber immer die Markbass-typische Wärme zeigt. Die Klangveränderung durch die Röhrenvorstufe ist recht gering, aber merkbar. In einigen Testberichten wird davon berichtet, daß der Amp rauschen soll, was ich aber nicht bemerkt habe. Ich betreibe den Amp mit einer Markbass Standard 104 HF Box in 8 Ohm; auch so macht er schon einen enormen Druck; völlig ausreichend für kleinere gigs; und ich habe noch die Möglichkeit zum Anschluß einer Zusatzbox. Praktisch finde ich auch, daß der Little Mark Tube im Gegensatz zu anderen Markbass-Amps eine Mute-Taste hat.

Minimaler Schönheitsfehler in puncto Verarbeitung: Die Frontplatte ist nicht perfekt entgratet.

Dennoch: klare Kaufempfehlung.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Genialer, kompakter Amp mit Power!!
Jan689 09.01.2010
Der Amp haut für seine größe einen echt ordentlichen Sound raus. Mit seinen 800 Watt lässt er lautstärkenmäßig erstmal keine Wünsche offen und so einige Konkurenten hinter sich. Viel wichtiger jedoch, der Sound ist der Hammer!! :) Da ist wirklich was für jede Musikrichtung dabei! Ob briliant, klar & modern... oder jazzig, tief und vintage. Von Rock bis Funk über Metal und Jazz nur zu empfehlen! TOP!

Ich selbst betreibe das ganze mit einer Markbass Standard 106HF (6x10") 1200 Watt Box in einer Metalcore und einer Pop/Rock Band. Wie gesagt, sehr vielseitig :)
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Super Gerät
Didi-0815 23.09.2019
Einzig der Zugschalter für Master-Mute könnte griffiger oder besser als extra Schalter sein.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden