Marcus Miller M7 5st Fretless TBL 2nd Gen

2

5-Saiter E-Bass

  • bundlos / fretless
  • Korpus: Erle
  • Decke: Riegelahorn
  • geschraubter Hals: Ahorn
  • Griffbrett: Ebenholz
  • Dot Griffbretteinlagen
  • Halsprofil: C
  • Griffbrettradius: 305 mm
  • Mensur: 889 mm
  • Sattelbreite: 45 mm
  • Tonabnehmer: 2 Marcus Miller Pure Humbucker
  • Marcus Heritage-3 Elektronik mit Frequency Control
  • Regler: Volume/Tone (Dual Pot) - Pickup Blender - Treble - Middle/Middle Frequency (Dual Pot) - Bass
  • aktiv/passiv Minischalter
  • bestückt mit 2 x 9 V Batterien
  • Marcus Miller Custom Big Mass2 Steg
  • schwarze Hardware
  • Farbe: Transparent Blue
  • made by Sire
Erhältlich seit Dezember 2018
Artikelnummer 446240
Verkaufseinheit 1 Stück
Linkshänder Modell Nein
Farbe Blau
Anzahl der Saiten 5
Korpus Erle
Hals Ahorn
Griffbrett Palisander
Mensur Super Longscale
Tonabnehmerbestückung HH
Elektronik Aktiv, Passiv
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein
799 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 3-4 Wochen lieferbar
In 3-4 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

Moderner Fretless-Bass

Der Sire Marcus Miller M7 ist ein moderner, fünfsaitiger Fretless-Bass, der in Sachen Qualität, optischen Details und Ausstattung in seiner Preisklasse Maßstäbe setzt. Gleich ins Auge springt die sehr ansehnliche Riegelahorndecke mit dem matching Headstock und dem Transparent Blue Finish. Der M7 bietet eine breite Palette an Sounds für jedes Genre, dank der vielen modernen Annehmlichkeiten wie der sehr flexiblen Klangreglung. Die Kooperation seitens Sire mit der Bass-Legende Marcus Miller ermöglicht einen qualitativ hochwertigen Umstieg auf einen Fretless-Bass oder ein optisches als auch klangliches Upgrade für erfahrene Fretless-Anfänger bzw. Fortgeschrittene Fretless-Liebhaber.

Vielseitige Fretless-Sounds

Mit einem Erlekorpus und einem Ahornhals mit Ebenholzgriffbrett, sowie einer soliden Riegelahorndecke setzt Sire auf eine Edelbass-Optik. Außerdem wurde das Griffbrett an den Kanten abgerundet für ein angenehmeres Spielgefühl. Der kraftvolle, mittige Sound wird mit den Marcus Pure-H Revolution Humbuckern erzielt, die sich sowohl in Parallel- und Seriell-Schaltung als auch gesplittet als Single Coil betreiben lassen. Der 18 Volt Preamp erweitert die klanglichen Möglichkeiten sogar noch mehr. Im Passiv-Modus stehen ein Volume-Regler, ein Balance-Regler und eine Tonblende zur Verfügung. Per Kippschalter wird der Aktiv-Modus zugeschaltet und dank 3-Band-Equalizer lässt sich der Sound noch exakter den Bedürfnissen anpassen. So bietet dieser neben den üblichen Bässen und Höhen mit dem parametrischen Mittenband die Möglichkeit, die Einsatzfrequenz stufenlos zwischen 80 und 2000 Hz zu wählen.

Upgrade oder Umstieg?

Das Erscheinungsbild des Sire Marcus Miller M7 ist sehr modern und liefert auch mit der tiefen H-Saite und durch die Humbucker einen fetten Klang für z.B. die härtere Gangart. Allerdings macht die üppige Ausstattung den Bass so flexibel, dass dieser auch problemlos in allen anderen Stilistiken bestehen kann. Ein Allrounder also für Fretless-Liebhaber. Für Fretless-Anfänger kann der Bass auch ein willkommenes Upgrade sein, um das eigene Spiel zum einen durch den bequemen Hals mit den abgerundeten Griffbrettkanten und den Fretlines zu erleichtern, sowie durch die flexiblen Sounds zu erweitern. Auch ein Umstieg von einem bundierten Bass oder gar von einem klassischen Instrument wie dem Kontrabass ist vorstellbar, besonders wenn man keine Abstriche in Sachen Optik, Qualität und Klangvielfalt machen möchte und das zu einem annehmbaren Preis.

Über Sire

Sire, inzwischen mit Fimensitz in Kalifornien, wurde ursprünglich von einem Gitarrenbauer in Korea gegründet, der bereits seit Ende der 90er im asiatischen Raum erfolgreich ist. Seit 2015 entstand in Zusammenarbeit mit dem Bassisten Marcus Miller eine große Reihe an Bässen, die eine moderne Flexibilität und eine klassische Optik verbinden und auch international ein großer Erfolg wurde. 2020 wurde in Zusammenarbeit mit Larry Carlton die Palette um akustische und elektrische Gitarren erweitert. Sire schafft es sowohl mit den Marcus-Miller-Bässen als auch mit den Larry-Carlton-Gitarren, in unterschiedlichen Preisbereichen stets eine überdurchschnittliche Qualität zur Verfügung zu stellen.

Überall zuhause

Der Sire Marcus Miller M7 macht dank seiner ausgeklügelten Tonabnehmer und Elektronik sowohl in jeder Livesituation wie auch im Studio eine gute Figur. Mit der 18 Volt Betriebsspannung arbeitet er dabei ohne Verzerrungen und Nebengeräusche. Gerade bei Aufnahmen spielt dies eine entscheidende Rolle. Stilistisch kennt der Sire Marcus Miller M7 keine Grenzen. Für moderne Spieltechniken und Klänge bis in den Metal-Bereich hat man durch die kraftvollen Humbucker, die tiefe Saite und die 3 Band Klangregelung genug Optionen und für Old School Sounds wie Soul, Funk, Blues oder Rock splittet man die Humbucker und benutzt nur vier Saiten.

A
Schön, super Klang und Handling, teils hastiges Finish
Anninger 22.11.2019
Der schöne bundlose M7 5-Saiter mit Erlenkorpus, den ich von Thomann nach Wien gesendet bekam, trägt und spielt sich sehr fein. Der Sound ist mit den aufgezogenen D'Addario Flatwounds auch schön. Das Finish, besonders von Hals und Griffbrett, lässt aber doch zu wünschen übrig. D- und G-Saiten scheppern am 1. und 2. "Bund" (fretless!), um den 10. Bund zeigt sich ein sehr leichter Knick unter den D/G-Saiten. Das Griffbrett ist also nicht ganz gerade geschliffen. Auch hat an der Bridge eine Inbusschraube zum Festziehen eines der Saitenreiter gefehlt. Ergonomie und Sound haben mich dennoch beeindruckt. Ich gebe Sire noch eine Chance und lasse mir einen bundlosen M7 5-Saiter in Sumpfesche natur im Austausch schicken. Mal sehen.

Am besten wäre wohl, diese Sires selbst vor Ort anzutesten, wenn die Anreise zu Thomann nicht zu viel Mühe macht.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube