Marantz MPM-1000

208

Kondensator Großmembranmikrofon

  • Charakteristik: Niere
  • 18 mm Kapsel
  • Grenzschalldruckpegel: 136 dB
  • Übertragungsbereich: 20 - 20.000 Hz
  • Impedanz: 200 Ohm ±30% (@ 1kHz)
  • Empfohlene Lastimpedanz: > 1000 Ohm
  • THD: 1% @ 1 kHz
  • Geräuschpegelabstand: 77 dB
  • Stromversorgung: 9-48 V DC Phantomspeisung
  • Stromaufnahme: 3 mA typ
  • Abmessungen: 165 x 48 mm
  • Gewicht: 0,3 kg
  • inkl. Mikrofonspinne, Windschutz, Tischstativ und Kabel (XLR male auf female)
Erhältlich seit August 2016
Artikelnummer 396068
Verkaufseinheit 1 Stück
Röhre Nein
Richtcharakteristik umschaltbar Nein
Richtcharakteristik Kugel Nein
Richtcharakteristik Niere Ja
Richtcharakteristik Acht Nein
Low Cut Nein
Pad Nein
Inkl. Spinne Ja
USB Mikrofon Nein
47 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 5.03. und Mittwoch, 6.03.
1

Ein Schnäppchen par excellence

Günstige Mikrofone gibt es wie Sand am Meer und oftmals versprechen die Hersteller einem das Blaue vom Himmel. Ob die getroffenen Aussagen dann in der Realität auch immer zutreffen, ist eine ganz andere Sache. Das Marantz Pro MPM-1000 hält aber tatsächlich, was der Hersteller verspricht! Das kostengünstige Großmembran-Kondensatormikrofon bietet eine angemessene Empfindlichkeit, einen neutralen Klang und punktet ganz nebenbei nicht nur durch einen rauscharmen Auftritt, sondern auch durch ein opulentes Zubehörpaket, bestehend aus Tripod, Windschutz, Mikrofonspinne und XLR-Kabel. Im Hinblick auf den fairen Preis ist dieses Gesamtpaket ein absolutes Schnäppchen und besonders für Homestudios sowie angehende Podcaster eine ausgezeichnete Wahl!

Kondensatormikrofon mit Mikrofonspinne

Auch für lautere Signale geeignet

Das Marantz MPM-1000 ist mit einer 18mm-Membran ausgestattet. Es ist also kein richtiges Großmembranmikro, sondern siedelt sich eher in der Mitte an. Als Kondensatormikrofon benötigt es natürlich eine externe Spannungszufuhr in Form von Phantomspeisung. Dabei begnügt es sich mit Werten zwischen 9V und klassischen 48V. Der angegebene Frequenzbereich von 20Hz bis 20kHz ist für ein Mikrofon dieses Typs keine Überraschung und entspricht dem menschlichen Hörvermögen. Mit einem Grenzschalldruck von 136dB dürfte man in der Praxis auch lautere Instrumente aufnehmen können, ohne dass Probleme zu erwarten wären. Hervorzuheben ist die breite Nierencharakteristik, die dafür sorgt, dass das Klangbild auch abseits der Haupteinsprechrichtung einigermaßen erhalten bleibt.

Großmembranmikrofon mit Phantomspeisung

Budget-Mikrofon für Einsteiger

Dass günstige Mikrofone keinesfalls „billig“ klingen müssen, beweist das MPM-1000 von Marantz Pro mit Bravour. Mit seinem neutralen Klang ist dieses Kondensatormikrofon bestens geeignet, sowohl Stimmen als auch Instrumente nüchtern aufzunehmen, was einem im Nachgang viel Spielraum zur Aufbereitung einräumt. Aufgrund der breit aufgestellten Nierencharakteristik verzeiht es eine unsichere Performance von Einsteigern beim Einsingen im Studio. Außerdem erwähnenswert ist die preislich angemessene Verarbeitungsqualität, die zusammen mit dem opulenten Lieferumfang und der überraschend guten Klangqualität für ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis sorgt. Zusammenfassend ist dieses Mikrofongesamtpaket eine wahre Empfehlung für alle Einsteiger, aber auch für preisbewusste Fortgeschrittene eine gute Wahl.

Mikrofon mit Windschutz

Über Marantz Professional

Das deutsche Unternehmen Marantz Professional ist eine Tochterfirma von Marantz, einem US-amerikanisch-japanischen Hersteller von Wiedergabegeräten für Hi-Fi-Anwendungen. Marantz Professional deckt eine Vielzahl von hochwertigen Audioprodukten in der Aufnahme- und Wiedergabetechnik ab. Zum Produktportfolio gehören Kondensatormikrofone, Mikrofonzubehör sowie der renommierte Kopfhörerverstärker Pro PHA3. Marantz ist darüber hinaus eine Marke, die mit hochwertigen SACD- und CD-Playern, Wireless-Musiksystemen und A/V-Verstärkern auf dem Hi-Fi-Markt besticht. Die Firma kann auf eine traditionsreiche Geschichte zurückblicken: Der US-Amerikaner Saul B. Marantz sorgte 1920 für erste technische Innovationen und stellte bereits 1961 in den USA hochwertige Röhrenverstärker vor. 1979 schloss sich der japanische Ingenieur Ken Ishiwata dem Unternehmen an – er bereicherte Marantz mit technischen Innovationen im Bereich der Klangwiedergabe.

Günstiger Allrounder

Das Marantz MPM-1000 ist vielseitig einsetzbar und überzeugt insbesondere dadurch, dass es Instrumente und Stimmen nüchtern aufnimmt. Wird es auf dem mitgelieferten Tripod samt Mikrofonspinne montiert, lässt es sich problemlos in die gewünschte Richtung neigen und über eine Schlitzschraube arretieren, sodass es die eingestellte Position sicher beibehält. Auf diese Weise kann man es komfortabel auf einem Schreibtisch für Sprachaufzeichnungen benutzen. Die Mikrofonspinne ist selbstverständlich auch auf handelsüblichen Mikrofonstativen einsetzbar, sodass man das MPM-1000 für alle möglichen Instrumenten- und Gesangsaufnahmen verwenden kann. Alles in allem ist man mit diesem Mikrofon im Homestudiobereich für so gut wie alles gewappnet.

208 Kundenbewertungen

4.6 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Features

Sound

Verarbeitung

131 Rezensionen

Pa
Für den Preis ganz in Ordnung
Paul aus T. 20.10.2020
Zur Verarbeitung

Das Gehäuse ist alles in allem recht Solide. Was man vom Korb, der die Kapsel schützen soll, leider nicht behaupten kann. Diese wirkte schon beim Auspacken recht wackelig und aus weichem Material.
Leider bestätigte sich dies, als das Mic mir während eines Aufbaus herunterfiel und seit dem eine tiefe Delle im Metall zurückließ.
Daher nur 4/5 Sternen in der Verarbeitung


Zum Sound

Anfangs war ich überrascht, da ich vorher nur an Dynamischen Mikros gesprochen/gesungen habe. Und lange Zeit reichte der Sound auch aus. Doch als ich dann ein neues Kondensator-Mikrofon kaufte, merkte ich erst, wie sehr durch die recht kleine Kapsel viel in den Bässen (Nahbesprechung) und in den Höhen fehlte (klarheit, besonders bei gesprochenem Wort) einiges fehlte. Alles in allem ist der Sound also recht unbeeindruckend, dennoch um einiges besser, als bei Dynamischen Mikrofonen.
4/5 Sterne


Zu den Features

Es ist schön, dass so vieles zum Mikro mitgeliefert wird (Kabel, Spinne, Windschutz, Dreibeinstativ). Leider halten all diese Dinge nicht was sie versprechen. Der Pop/Windschutz filtert kaum Wind oder Pop-Geräusche. Die Spinne eher wackelig als fest, und das Tischstativ hält kaum das Gewicht des Mikros aus (der Grund, warum es runterfiel). Und wie bereits erwähnt ist die Kapsel für ein Großmembran sehr klein.
Das Kabel hätte Marantz sich schenken können. Es funktioniert zwar einwandfrei, ist aber für die meisten Anwendungen zu kurz.
4/5 Sterne

Zusammenfassend bleibt zu sagen, wenn man eine gescheite Spinne, einen vernünftigen Pop-Schutz, längere Kabel und einen Mikrofonständer oder Mikrofon-Tisch-Arm hat, ist es ein guter Einstieg in die Welt der Kondensator-Mikrofone
4/5 Sterne
Features
Sound
Verarbeitung
6
3
Bewertung melden

Bewertung melden

t
KAUFEN !
twistkid 08.01.2018
in jedem Studio, in dem ich bisher gearbeitet habe, fanden und finden auch Low Budget Mikrophone Verwendung, die - je nach Einsatzbereich - ganz hervorragende Ergebnisse liefern. Es ist der jeweilige Klangcharakter eines Mikros, der Aufnahmen ihren Charme verleiht - Preiswert muss also nicht BILLIG klingen. Das wussten ja schon Studiolegenden wie Joe Meek, der ja den berühmten Ausspruch getan hat :"Es kommt nicht darauf an, was du hast. Es kommt darauf an, was du daraus MACHST". Und schon sind wir beim MARANTZ MPM-1000. Um es kurz zu machen : KLASSE ! Ich kann nur bestätigen, was in diversen Tests ja schon gesagt worden ist : Für ¤ 51,00 ein Schnäppchen ! Super Verarbeitung , Hohe Empfindlichkeit, Rauscharmut, ein sehr neutraler Klang - alles bestens. Eigentlich ist das ja ein Klein/Mittelmembran Mikrophon (18 mm) - aber das schränkt die Verwendung in keiner Weise ein. Der Klang ist recht GROSS, ich bin überrascht. Für Einsteiger wichtig : alles was man braucht, findet sich im Karton - ABER : der 3/8 Zoll Innen-Adapter zum Aufschrauben der Spinne auf's Stativ, DER fehlt. Ärgerlich ! Also : gleich mitbestellen. Dass die Spinne eine weitere "Macke" hat , soll auch nicht verschwiegen werden, zum Verstellen des Neigungswinkels muss man einen Schraubenzieher (!!) herbeiholen, die sonst immer übliche kleine Rändel-oder Flügelschraube wurde durch eine simple Schlitzschraube ersetzt. Alles zusammen (incl. Windschutz,Tischstativ und Kabel (!!) ist in einem festen Kunststoffblock verpackt, der in einem Karton steckt, der wiederum einen kleinen Tragegriff aufweist. Na ja, dass MARANTZ zu dem Preis von ¤ 51,00 nicht noch einen massiven Metallkoffer dazu legt, das ist wohl jedem klar.
ALSO : Das MARANTZ MPM-1000 ist sehr gutes und äußerst preiswertes Low Budget Mikrophon, dass in JEDEM Studio eine gute Figur abgibt und gerade auch Einsteiger in die Lage versetzt, auf Anhieb gute Ergebnisse zu erzielen.
Sehr empfehlenswert !!
12
4
Bewertung melden

Bewertung melden

P
Mikrofon sehr gut, Zubehör naja
Phorkys 29.05.2021
Das Marantz ist ein sehr geduldiges und klares Mikrofon. Es drückt der Quelle keinen Soundstempel auf, was in meinem Fall auch so gewollt war. Wer Färbungen und die spezielle "das ist mit dem Mikrofon xxx aufgenommen wie man hört"-Note sucht wird hier nicht fündig.
Aber Sprache, Gesang und auch Gitarre werden klar aufgenommen und lassen sich durch die Neutralität des Mikros sehr gut be- und verarbeiten. Für den Preis bin ich ausgesprochen positiv überrascht!
Die mitgleiferte Spinne tut, was sie soll, sie gehört nicht zu den Topprodukten, ist jedoch durchaus in Ordnung. Nicht so jedoch das mitgelieferte Dreibein-Tischstativ. Wenn nicht das Mikro eine Mindestneigung hat und zudem genau über einem Bein hängt, dann kippt das Stativ einfach um. Toleranz im Positionieren: keine.
Wenn das Mikrofon senkrechter stehen soll wird ein anderes Stativ erforderlich, auch weil das kleine Dreibein dann einfach nicht mehr hoch genug ist, um unter dem Mikrofon ein XLR-Kabel mit geradem Stecker anzuschließen. Hier habe ich tatsächlich von Marantz etwas mehr erwartet, aber der sehr günstige Preis und das sehr gute Mikrofon passen schon, das Stativ ist vernachlässigbar.
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Alexandretta 28.07.2021
Wie bereits viele andere Rezensenten festgehalten haben bietet das gute Stück von Marantz eine Aufnahmequalität, die deutlich über dem Verkaufspreis liegt. Auch die mitgelieferte Spinne tut ihren Dienst. Das Paket aus diesen beiden Elementen spielt meiner Ansicht auch noch in einer Preisklasse höher durchaus annehmbar mit.
Manko für mich stellt der mitgelieferte Popschutz sowie das Stativ dar. Sollte die Zielgruppe der hippe Podcast sein, bei dem das Mikrofon mehr von oben als von der Front her besprochen wird, ist das Equipment okay. Sogar in diesem Setup könnte das meiner Ansicht nach deutlich unterdimensionierte Stativ allerdings auch schon zu Problemen führen. Mit Blick auf einen Einsatz in einem Homestudio/Recording Setup kommt dann auch der Popschutz so nicht mehr zum Tragen.

Aber was beschwere ich mich denn eigentlich? Ich sagte ja bereits, dass die anderen beiden Paketinhalte für diesen Preis eine absolute Kaufempfehlung sind. Und ein (sehr kurzes) XLR Kabel ist ja auch noch dabei.
Features
Sound
Verarbeitung
0
1
Bewertung melden

Bewertung melden