MAM MB33 Retro

Analog Bass Synthesizer Expander

  • Wellenformen: Sägezahn und Rechteck mischbar
  • Tune-Regler: +/- 50 Cent
  • Schalter für Autotune
  • Autoslide-Funktion
  • Tonumfang: 4 Oktaven
  • 24 dB-Tiefpassfilter
  • Cutoff-Frequenz-Regler: 20 Hz - 20 kHz
  • Resonanz-Regler
  • ENV-Modulationstiefen-Regler
  • Regler für Decay-Zeit: 200 ms - 2,5 s
  • Steuerung durch eigenen Hüllkurvengenerator mit festen (nicht änderbaren) Parametern
  • Regler für Accent-Intensität
  • Wird ab Velocity-Werten >=120 ausgelöst
  • VCF-Eingangsbuchse
  • Buchse für Midi In
  • Abmessungen (B x T x H): 147,5 x 85 x 49 mm
  • Gewicht: 0,43 kg
  • inkl. 12V AC / 800 mA Netzteil
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Confused Giorgio
  • Sequence

Weitere Infos

Bauweise Desktop
Anzahl der Stimmen 1
Tonerzeugung Analog
MIDI Schnittstelle 1x In
Speichermedium Keine
USB Anschluss Nein
Effekte Nein
Arpeggiator Nein
Anzahl der analogen Ausgänge 1
Digitalausgang Nein
Display Nein

Kleine Kiste, großartiger Retrosound

Der MB33 von MAM ist ein analoger Basssynthesizer, der als Expander genutzt wird. Entwickelt wurde er ursprünglich bereits in den 90er-Jahren. Mit dem „MB33 Retro“ ist nun eine kompakte Remake-Version davon erhältlich, die sich sehr stark am Original orientiert und gleichzeitig den ersten Desktop-Synthesizer des Unternehmens abbildet. Mit seinen mischbaren Wellenformen „Sägezahn“ und „Rechteck“ sowie einigen Filtereinstellungen stellt er einen kompakten Basssynthesizer dar, der klassische Vintage-Sounds der 80er umsetzen kann, die bereits in den 90ern unter Musikproduzenten ihr erstes Comeback feierten. Besonders Freunde von Acid-, Techno- und House-Klängen werden mit dem MB33 große Freude haben, da er diese einfach und eindrucksvoll umsetzen kann.

VCO, VCF und VCA: klein, aber fein

Der VCO verfügt über zwei Drehregler, mit denen man die Wellenform sowie die Stimmung um +/-50 Cent einstellen kann. Er hat einen Umfang von vier Oktaven (C0 bis C3) und ist mit einer Autoslide-Funktion ausgestattet. Wenn mehr als eine Note gespielt wird, wird letztere automatisch ausgelöst, während die Hüllkurve nicht ausgelöst wird. Auf der Rückseite des Gerätes kann man den MB33 automatisch über Autotune stimmen: Sobald die MIDI-LED auf der Frontseite erlischt, ist der Vorgang abgeschlossen. Der VCF mit einer Flankensteilheit von 24 dB besitzt vier Drehregler, mit denen man Cutoff, Resonanz, Intensität und Decay der Hüllkurve kontrollieren kann. Letztere lässt sich zwischen 200 ms und 2,5 s einstellen. Der VCA lässt sich in Lautstärke und Accent-Intensität steuern. Mit dem VCF-In-Eingang auf der Rückseite des MB33 kann man anstelle des VCO ein externes Audiosignal verwenden - hierbei kann entweder über eine externe Tastatur sowie über ein zusätzliches Steuergerät getriggert werden. Weiterhin lassen sich Offset/Scale des VCF konfigurieren und die MIDI-Kanäle einstellen.

Prägende Sounds, die in jedes Studio passen

Mit dem MB33 können Vintage-Liebhaber bekannte Sounds aus den Genres Acid, House und Techno umsetzen, die besonders für diese Stilrichtungen prägend waren. Vor allem der leicht umsetzbare Slide, ein Portamento-Effekt zwischen zwei Noten mit fest eingestellter Geschwindigkeit, ist für den typischen Acid-Sound unverzichtbar. Dank seiner handlichen Größe von ca. 15 x 8,5 cm und einem Gewicht von gerade mal 0,43 kg findet der Desktop-Synthesizer MB33 in jedem Studio Platz. Das Gehäuse besteht aus solidem Metall und die Drehregler sind fest verankert - somit bietet der MB33 eine stabile Handhabung. Dank seines praktischen VCF-In-Einganges lassen sich auch Klänge von externen Synthesizern mit den Klangeigenschaften des MB33 versehen.

Über Music and More

Das deutsche Unternehmen Music and More (MAM) hat seinen Sitz in Fürth in Bayern. In den 90er-Jahren schuf es den legendären MB33, der auch heute noch als günstige Alternative zum Roland TB-303 gilt. Der Erfolg des MB33 war damals so groß, dass MAM noch weitere verschiedene Versionen des Gerätes im 19-Zoll-Format herausbrachte, unter anderem den Freebass mit neuem Frontpanel sowie eine MK2-Version mit Subbass und zusätzlichem Verzerrer. Weitere bekannte Innovationen von MAM waren die Filterbank Warp 9, der Vocoder VF-11 und der Drum-Synthesizer ADX1. Alle Geräte wurden im 19-Zoll-Format angefertigt. Dank der Zusammenarbeit mit den zwei größten deutschen Musikgeschäften, bei denen der MB33 heute exklusiv erhältlich ist, hat der Name MAM nie seinen Status verloren.

Für den klassischen Acid-Sound wie geschaffen

Mit dem MB33 ist die Anzahl an möglichen Klängen recht vielfältig. Die Rechteckwellenform enthält nur gerade und harmonische Obertöne, die Sägezahnwelle dagegen ausschließlich die harmonischen Obertöne, weshalb letztere etwas voller klingt. Mit maximaler Resonanz des VCFs lassen sich durch eine zunehmende Obertonanhebung auch aggressive Sounds umsetzen. Der für die Spieldynamik ausschlaggebende Accent-Regler beim VCA bewirkt mit zunehmender Resonanz eine steigende Anhebung der Cutoff-Frequenz. Per MIDI wird diese Funktion ab einem Velocity-Wert von unter 120 ausgelöst. Die Demofunktion, die über die Autotune-Taste auf der Rückseite des Gerätes erreichbar ist, erlaubt das Testen des MB33 ohne den Anschluss eines MIDI-Gerätes. Hierbei wird eine abgespeicherte Melodie wiedergegeben, die es erlaubt, in aller Ruhe am Sound zu schrauben.

Bundle-Angebot 1

Sie sparen 9 €
139 €

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

MAM MB33 Retro
30% kauften genau dieses Produkt
MAM MB33 Retro
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
129 € In den Warenkorb
Behringer Crave
16% kauften Behringer Crave 154 €
Behringer TD-3-AM Yellow
9% kauften Behringer TD-3-AM Yellow 107 €
Behringer TD-3-SR
7% kauften Behringer TD-3-SR 105 €
Behringer Pro-1
6% kauften Behringer Pro-1 253 €
Unsere beliebtesten Expander
196 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Secret Weapon
Niandra, 02.01.2020
Wer einen authentischen 303 Klon sucht ist hier falsch und mit Software von z.B. ABL oder sicher auch dem neuen Behringer besser bedient. Auch wenn die Features fast identisch sind und sich sogar Slides und Accents programmieren lassen, sind die Einsatzzwecke in meinen Produktion gänzlich andere. Neben dem Modular Synth, dem Moog Matriarch und allerlei höherpreisigen Synths ist die MAM inzwischen sowas wie meine Geheimwaffe geworden, die es so ziemlich in jede Produktion schafft und oftmals das Mittel der Wahl ist. Zunächst war ich überhaupt kein Fan, weil einerseits der 303-Charakter fehlte und es andererseits einige Restriktionen gibt: Eine Note auf unbegrenzte Zeit halten: Nur durch extrem schnelle Arpeggiators/Sequencer möglich, wodurch wiederum Accents und Slides unerwartete Dinge tun. Mal höhere Noten spielen: Nur durch Mittelstellung des Wave-Reglers (wobei sich dann der Grundton auslöscht) oder Pitch-Shifting möglich. Lautstärke am Gerät ändern: Nur bedingt möglich weil der Volume-Regler eher als Verzerrer/Wavefolder agiert. Den Filter für externe Signale nutzen: Schwierig weil er sich wiederum nur für kurze Zeit nach einem NoteOn-Signal öffnet. Mit der Zeit habe ich all diese Eigenheiten als Features zu lieben gelernt und stolpere beim Finden von Workarounds immer wieder über auf tolle sounds.

Zur Hardware:
Die Potis sitzen etwas zu dicht am Gehäuse und reiben teilweise daran, ist aber nicht weiter schlimm. Ansonsten wirkt alles sehr Stabil. Das Tracking über den begrenzten Oktavumfang ist sehr gut. Das Stimmen ist einfach und praktisch ohne Stimmgerät machbar. MIDI macht keine Probleme. Kein merkliches Rauschen. Das Netzteil brummt nicht. Das Signal reicht um es auch direkt in den Modular einzubinden.

Am liebsten paare ich die MAM mit dem Sequencer und dem Reverb meiner Monomachine, tolle Kombination! Auch Doubletracking für Bässe, große Reverbs für super weiche Leadsounds und manuelle Automatisierung während der Aufnahme klingen immer sofort großartig.

Alles in Allem, wen die Einschränkungen nicht stören und wer den individuellen Charakter mag, klare Empfehlung!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Klein und Fein
Nice Oida, 03.12.2020
Die Mam MB33 Retro ist ein 303 Klon in angenehmer Größe. Was mir besonders gefällt ist, dass der Tune und der Cutoff Regler, im Vergleich zu einer 303, einen großen Abstand haben und man so nicht mal aus versehen die Tonhöhe ändert.

Was auch recht praktisch ist, dass das Gerät bei voller Lautstärke ein bisschen zerrt. Wenn der Effekt nicht gewünscht ist, dreht man einfach die Lautstärke zurück und dann klingt er schon wieder weniger rau.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Wunderkiste
drpepperKSC, 04.01.2021
O.K. Soundtechnisch, wie auch von den Bedienelementen ist es hier recht aufgeräumt. Aber die Kiste liefert und liefert und liefert. Der Grundsound ist schön bissig und das Gerät besteht eigentlich nur aus Sweetspots. In Verbindung mit Arturia Beatstep der absolute Hammer. Drehe ich seit Jahren dran rum, wird nie langweilig!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Arrantrax, 02.01.2021
Tolle Kiste für den Preis. Mir gefällt insbesondere, daß man Rechteck & Sägezahn Wellen fließend mischen kann. Hat ein wunderbar satten Klang, nicht 100% TB 303aber dafür was eigenes mit viel Charakter & Charme & trotzdem gut als Acid-Maschine.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
129 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 14.05. und Samstag, 15.05.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Synthesizer
Synthesizer
Tauchen Sie in die Welt der synthetischen Klang­er­zeu­gung ein! Hier wird der Einstieg leicht gemacht.
 
 
 
 
 
Video
MAM MB 33 Retro Analog Bass Synthesizer
3:30
Thomann TV
MAM MB 33 Retro Analog Bass Syn­the­sizer
Video
MAM MB 33 Retro Sounds
2:38
Thomann TV
MAM MB 33 Retro Sounds
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
2
(2)
Kürzlich besucht
MOTU UltraLite mk5

MOTU UltraLite mk5; 18×22 USB 2.0 Audio Interface; Anschluss: USB C; ESS Sabre32 Ultra DAC-Technologie; 24 bit / 44,1 – 192 kHz; präzise Pegelanzeigen für alle analogen Ein/Ausgänge mit hochauflösendem OLED-Display; 2x kombinierte Mikrofon-/Line-/Hi-Z Eingäng über XLR/Klinke-Kombibuchse; individuelle Vorverstärkerregler und…

Kürzlich besucht
Line6 Relay G10TII Transmitter

Line6 Relay G10TII Transmitter, 2,4 GHz plug and play Wireless Sender passend für G10 Systeme oder Ergänzung für Spider V Serie ab Spider V 60 mit eingebautem Relay G10 Empfänger, Audio-Frequenzbereich 10 - 20.000 Hz, automatische Frequenzwahl, 118 dB SPL…

Kürzlich besucht
Kawai KDP-120 B

Kawai KDP-120 B Digital Piano, Responsive Hammer Compact II (RHCII) Mechanik mit 88 gewichteten Tasten und 3-fach Sensor, Harmonic Imaging (HI), 88 Tasten Sampling, Shigeru Kawai SK-EX Konzertflügelsound mit neuem Low Balance Volume Feature, welches den Klang bei geringer Lautstärke…

Kürzlich besucht
IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop

IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop; analoger Synthesizer; paraphoner Analogsynthesizer mit Step-Sequenzer, Arpeggiator und Effektsektion; drei Wave-Morphing-Oszillatoren mit PWM, Sync, Frequenz- und Ringmodulation; duales State-Variable-Filter mit 24 Modi, Verstärker; original OTA-Filter aus dem UNO Synth sowie SSI-basiertes Filter mit Selbstoszillation;…

1
(1)
Kürzlich besucht
Roli Lumi 1 Snapcase Black

Roli Lumi 1 Snapcase Black; stabile und magnetische Abdeckung um das LUMI Keys für eine schlanke und nahtlose Passform; schützt das LUMI Keys bei Transport und Lagerung; lässt sich einfach zu einem Ständer für mobile Geräte zusammenklappen; Abmessungen (B x…

Kürzlich besucht
Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth

Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth, kompakter Verstärker, Funktionalität fürs mitsingen und mitspielen durch die integrierte Bluetooth-Funktion, ideal für Akustikgitarre, Ukulele, Electric Guitar, Gesang und Musik, 30 Watt RMS, 1x 5" Bass Woofer + 1x 1" Tweeter, Kombi-Buchse: 6,35 mm Instrumenten-Anschluss…

Kürzlich besucht
Line6 Pod GO Wireless

Line6 Pod GO Wireless; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; über 300 Effekte und Modelle von Helix-, M-Serie- und Legacy-Produkten, bis zu 6 gleichzeitige Verstärker-, Boxen- und Effektmodelle inklusive eines Loopers und einer Lautsprecherboxensimulation (Third-Party IR loading), Relay G10TII Transmitter enthalten, integriertes Expressionspedal,…

Kürzlich besucht
SSL 500-Series SiX Channel

Solid State Logic 500-Serie SiX Channel; Channel Strip; Kanalzug mit SuperAnalogue Mikrofonvorverstärker und 5-fach LED Anzeige; +48V Phantomspeisung; mit Phasen- und HPF-Schalter; separater Instrumenten/Line Eingang auf der Frontseite mit Hi-Z Schalter (1MO); zuschaltbarer 2-Band EQ mit Bell- und Shelving Charakteristik…

1
(1)
Kürzlich besucht
Otamatone Neo Black

Otamatone Neo, Elektronischer Klangspielzeug/ Synthesizer, Otamatone Classic mit extra Funktionen, perfekte Größe für Musiker, verstellbare Töne via neuer Studio Handy App, Verlinkung mit Handy via Kabel möglich, Netzteilanschluss für externe Stromversorgung, Stereokopfhöreranschluss, Lautstärkeregler, Bedienung durch drücken der Klangfläche am Hals…

Kürzlich besucht
Arturia Pigments 3

Arturia Pigments 3 (ESD); virtueller Synthesizer; vier Sound-Engines mit variablen Klangquellen; Harmonic Engine mit bis zu 512 Teiltönen; Wavetable Engine mit insgesamt 164 Wavetables; Utility Engine mit Sub-Oszillator und zwei Noise-Sample Layern; Jup-8 V4 Tiefpassfilter; Filter-Routing und In-App-Tutorials sowie 200…

Kürzlich besucht
Rode VideoMic Me-C

Rode VideoMic Me-C; Kondensator-Richtmikrofon; passend für Android-Geräte mit USB-C Anschluss; integrierter USB Typ-C Stecker; 1/2“-Kondensatorkapsel; Richtcharakteristik: Niere; Einsprechwinkel: 90°; robustes Aluminiumgehäuse mit kratzfestem Keramiküberzug; eingebauter Mikrofonvorverstärker mit DA-Wandler (24Bit / 48kHz); integrierter Kopfhörerausgang: Klinke (3,5mm); Frequenzbereich: 20Hz – 20kHz; Eigenrauschen:…

2
(2)
Kürzlich besucht
Otamatone Neo White

Otamatone Neo, Elektronischer Klangspielzeug/ Synthesizer, Otamatone Classic mit extra Funktionen, perfekte Größe für Musiker, verstellbare Töne via neuer Studio Handy App, Verlinkung mit Handy via Kabel möglich, Netzteilanschluss für externe Stromversorgung, Stereokopfhöreranschluss, Lautstärkeregler, Bedienung durch drücken der Klangfläche am Hals…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.