Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Mackie ProFX10v3

23

10-Kanal Mixer

  • 4 Mikrofoneingänge mit 3-Band-EQ
  • 4 Inserts und 2 Einknopf-Kompressoren
  • 4x 6,3 mm Klinken-Lineeingänge
  • 1x 3,5 mm Stereoklinken Lineeingang
  • 2x4 USB Interface
  • eingebautes GigFX Effektgerät mit 24 Effekten
  • 100 Hz Low Cut Filter
  • 2 Hi-Z-Schalter
  • 48 V Phantomspeisung
  • Kopfhöreranschluss
  • Fußschalteranschluss
  • iOS Support mit optionalem Lightning auf USB 3.0 Kamera Adapter für den Anschluss an iPad und iPhone (Adapter nicht im Lieferumfang enthalten)
  • ProTools | First und Waveform OEM sind als DAW inklusive Plugin-Bundles enthalten - The Musician Collection of 23 plugins and instruments
  • Maße (H x B x T): 84 × 272 × 302 mm
  • Gewicht: 2,2 kg
  • passende Transporttasche: Art. 473654 (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • passende Staubschutzhülle: Art. 485223 und Art. 493959 (beide nicht im Lieferumfang enthalten)

Inklusive ProTools | First und Waveform

  • mit umfangreichen Plugin-Bundles für professionelle Aufnahmen
  • die Musician Collection für ProTools | First enthält exklusiv für Mackie 23 Plugins wie BBD Delay, das legendäre 304 Bundle und Eleven Lite
  • das DAW Essentials Bundle für Waveform OEM enthält 16 leistungsstarke Plugins wie Equalizer, Compressor, Reverber8 und Limiter
zeitgleich verwendbare Kanäle 7
Mic-In 4
Mono Line-in 4
Stereo-In 3
Hi-Z Input 2
Phantom Power 48V
Master Out XLR
Auxwege 1
Anzahl Pre Aux maximal 0
PC-Schnittstelle USB-B
Interface Input 4
Interface Output 2
Multitrack-Recording Nein
USB/SD Direkt Record Nein
Rec Out (Analog) Nein
Low Cut Ja
Insert Ja
Direct Out Nein
Parameteric Nein
Kompressor Ja
Panorama Ja
PFL Nein
Effekt Prozessor 1
USB Play Nein
Bluetooth Play Nein
Lampen Anschluss Nein
Fußschalter Schalter
Matrixmixer Nein
Tasche 473654
Zonen 0
19" Nein
110V fähig Nein
Erhältlich seit Dezember 2019
Artikelnummer 473564
Breite 272 mm
Tiefe 302 mm
Höhe 81 mm
Gewicht 2,2 kg
19" Rackmount Nein
Rackmount Nein
Case Thomann Nein
Case Thon Nein
Mehr anzeigen
228 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 2-3 Wochen lieferbar
In 2-3 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1
42 Verkaufsrang

23 Kundenbewertungen

a
Spitze für Podcast und Live-Streaming
aggraef 24.10.2020
Ich habe das Board seit einigen Monaten und benutze es hauptsächlich als USB-Interface an meinem Linux-Computer in der digitalen Lehre für Live-Streams via OBS und Jitsi Meet. Für diese Anwendung ist es wirklich Spitze, hervorzuheben sind dabei insbesondere die beiden USB-Stereo-Inputs, USB 1+2 zum Abhören (auch z.B. für den Rückkanal der Telekonferenzsoftware) und USB 3+4 als Loopback im Main-Mix (z.B. für Musikeinspielungen vom Rechner). Damit hat man sozusagen ein eingebautes Mix-Minus per USB, was gerade fürs Live-Streaming äußerst praktisch ist, deswegen hatte ich mir auch genau dieses Board gekauft.

Die größeren ProFXv3-Boards bieten natürlich mehr Eingänge, Aux-Busse und Subs, sind aber auch erheblich teurer und von den Abmessungen wesentlich größer, die hätten nicht auf meinen Schreibtisch gepasst. :) Das kleinste Board der Reihe, das ProFX6v3 ist noch handlicher, hatte aber für meine Anwendung nicht genügend Line-Inputs, und es fehlt dort auch der FX Send, den ich auf dem ProFX10v3 als Aux-Bus verwenden kann.

Die Verarbeitungsqualität ist sehr gut, das Board klingt sehr gut und funktioniert tadellos auch unter Linux. Die Eingänge lassen sich einzeln per Knopfdruck muten. Die Effekte sind ok, aber wenn man eine gute Effekt-Sektion braucht, ist man wohl mit dem Yamaha MG10 XU, dem direkten Konkurrenten in dieser Größen- und Preisklasse, besser beraten. Das MG10 XU hat andererseits nur einen USB-Stereo-Eingang, den man nur wahlweise zum Abhören oder als Loopback verwenden kann.

Fazit: IMHO der beste USB-Mixer in seiner Preis- und Größenklasse, würde ich jederzeit wieder kaufen!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

TB
Ich bin nicht zufrieden
Tom Bacon 09.01.2021
Ich habe mir das mackie gekauft, weil ich einen guten Channel EQ und gute Mikrophon Preamps haben wollte. Ich benutze das Ding für Podcast.

Bedienung:
Schlüssig und für jeden der sich damit beschäftigt leicht erlernbar.

Features:
Mute Knopf pro Channel, das ist etwas seltenes und genial!
EQ Sektion, sehr gut, packt ordentlich zu, etwas frickelig zu dosieren.
Anschlussmöglichkeiten mehr als ausreichend, sehr gut.
Effekte: unbrauchbar, leider absolut unbrauchbar. Sinnloses Zeug dabei, kalter Digiklang - Sinnloses Gimmick!
USB Schnittstelle.

Sound:
Tja. Die so hochgelobten Vorverstärker sind alles, nur nicht rauscharm.
Ab 12 Uhr ist ein Grundrauschen bei -52 DB hörbar. Das nimmst du immer in die Aufnahme mit, auch wenn ich konservativ aufnehme und das Signal in der DAW booste.
Getestet mit mehreren Mikrofonen.
Ohne Gate und RX8 Restoration Tools nicht zu verwenden. Das ist traurig und entgegen den Werbeversprechen!
Ich weiß nicht, ob es an den Vorverstärkern selbst oder USB D/A Wandler liegt, aber es ärgert mich gewaltig, da die RX8 Plugins selbstverständlich auch der aufgenommenen Stimme etwas nehmen - das krispe - luftige ist geschmälert.
Hier bin ich echt am überlegen, ob ich das Ding nicht zurücktausche und dafür ein "normales" Mikro Interface hole und auf den EQ verzichte.

Verarbeitung:
China - gutes China, aber China.
Die Knöpfe rasten zwar gut in der Mitten Position ein, aber sind nicht mit der Frontplatte verschraubt. Die wackeln also ein wenig allesamt.
Insgesamt aber recht solide und dem Preis angemessen.

Fazit:
Für kleine Live-gigs durchaus brauchbarer Mixer.
Aber für das Homestudio nicht wirklich geeignet: weil Grundrauschen.
Kann sich mit einem heißen Mikrofon (Kondensator) verbessern, aber ich liebe meine Dynamischen + Fethead. Da habe ich wohl für meine bedürfnisse ins Klo gegriffen. Schade.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

DB
Mein Juwel
Don Bernardo 04.09.2021
Hat alles was man braucht für kleine Veranstaltung, und wirklich sehr übersichtlich alles angeordnet. einfach nur schön.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

d
Zufrieden, Linux kompatibel
dubbist 13.12.2019
Ich habe das Pult im Home-Studio im (Hobby-)Einsatz um Ideen einzuspielen.
Das USB-Audio-Interface scheint USB Class Compliant zu sein, wird ohne Treiber unter Linux (Debian stretch & buster) erkannt (ALSA/ Jack).
Der Klang ist ohne Rauschen, die Verarbeitung solide, latenzfreies Monitoring funktioniert wie erwartet. Bin bisher zufrieden, mal sehen wie es sich im Dauereinsatz bewährt...
Bedienung
Features
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung