M-Audio BX8 D3

124

Aktiver 2-Wege Nahfeld Referenz-Studiomonitor

  • Tieftöner: 8"-Tieftöner (203 mm) 70 W mit Kevlar-Membran
  • Verstärker: 150 W RMS Bi-Amp Class A/B Endstufe
  • Maximalpegel: 114 dB
  • Frequenzweiche: 1900 Hz
  • weitere Klanganpassungen: Acoustic Space
  • Frequenzbereich: 37 - 22.000 Hz
  • Eingänge: symmetrischer XLR-Eingang, symmetrischer Klinke-Eingang
  • Eingangsempfindlichkeit: 85 mV Eingangssignal (Rosa Rauschen) erzeugt 96 dBA Ausgangspegel (Schalldruckpegel bei 1 m und maximaler Lautstärke)
  • maximaler Eingangspegel: +21 dBu
  • Eingangsimpedanz: symmetrisch 10 kOhm, 20 kOhm unsymmetrisch
  • Schutzschaltungen: Überhitzungs-, Transienten- und Subsonic-Schutzschaltung, Ausgangsstrombegrenzer, geschirmt gegen HF-Einstreuungen, Einschaltverzögerung
  • Bedienelemente: Lautstärkeregler, Acoustic Space Schalter
  • Gehäuse: vinylbeschichtetes MDF
  • Stromverbrauch: 150 W
  • Stromversorgung: internes Netzteil 100 - 120 V / 220 - 240 V, 50/60 Hz
  • Abmessungen: 384 x 250 x 302 mm
  • Gewicht: 11 kg
  • inkl. Akustikschaum-Pads
Erhältlich seit Juli 2017
Artikelnummer 415656
Verkaufseinheit 1 Stück
Bestückung (gerundet) 1x 8", 1x 1"
Verstärkerleistung pro Stück (RMS) 150 W
Magnetische Abschirmung Ja
Analoger Eingang XLR Ja
Analoger Eingang Klinke Ja
Analoger Eingang Miniklinke Nein
Analoger Eingang Cinch Nein
Digitaleingang Nein
Manuelle Frequenzkorrektur Ja
Frequenzgang von 37 Hz
Frequenzgang bis 22000 Hz
Maße 384 x 250 x 302 mm
Gewicht 11,0 kg
Gehäusebauform - Bassabstimmung Bassreflex
Mehr anzeigen
B-Stock ab 153 € verfügbar
165 €
239,99 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 21.05. und Montag, 23.05.
1

Groß, laut und entkoppelt

Der M-Audio BX8 D3 ist das größte Modell der aktiven 2-Wege-Nahfeld-Studiomonitore im Programm des deutschen Herstellers. Er setzt auf ein Bassreflex-System, das seinen mit einer Kevlaer-Membran ausgestatteten 8"-Tieftöner ergänzt. Dieser wie auch sein 1"-Treiber wird von einem Class A/B Bi-Amp versorgt, der auf eine stattliche Leistung von 150 W (RMS) kommt und einen Maximalpegel von 114 dB liefert. Das bedeutet ausreichend Lautstärke für typische Nahfeld-Monitoring-Situationen. Um den Klang des Lautsprechers anpassen zu können, ist neben seinem Lautstärkeregler ein Schalter für sein Acoustic-Space-Feature zu finden. Eine Besonderheit des Lautsprechers ist auch, dass er für diese Preisklasse ungewöhnlich viele Schutzschaltungen mitbringt, die für Betriebssicherheit sorgen. Als kleines Extra gehören übrigens Akustikschaum-Pads zur Entkopplung des Lautsprechers von seiner Standfläche zum Lieferumfang.

Hoher Anspruch, gut geschützt

Der Anspruch, ein Studio-Tool zu sein, lässt sich beim M-Audio BX8 D3 an seinen Eingängen ablesen, welche als symmetrische XLR- und symmetrische Klinkenbuchsen ausgeführt sind. Auch der breite Frequenzgang des Lautsprechers, der von 22 kHz bis hinab zu 37 Hz reicht, schlägt in diese Kerbe und ermöglicht die Beurteilung tieferer Frequenzen als viele Monitore der Konkurrenz in dieser Preisklasse. Der M-Audio-Monitor hat nicht nur einen Überhitzungsschutz, sondern auch einen Ausgangsstrombegrenzer sowie eine Schutzschaltung für die Membrane, die bei exzessiven Transienten und Tiefbässen einsetzt. Um stets lupenreinen Sound zu liefern, ist der Lautsprecher außerdem gegen HF-Einstreuungen magnetisch geschirmt. Seine Einschaltverzögerung verringert den Einschaltstrom und verhindert, dass es beim Einschalten des aktiven Speakers zum gefürchteten lauten Knacksen kommt.

Jenseits der Kompaktklasse

Wer bei geringem Budget auf relativ tiefe Frequenzen und ordentlich Power setzen möchte, findet in den M-Audio BX8 D3 passende Begleiter. Aufgrund ihrer 8"-Bass-Membrane zählt die Gehäusegröße dieses Lautsprechers nicht mehr zur Kompaktklasse, sodass im Audio-Workspace ausreichend Platz vorhanden sein sollte. Wer für das Aufstellen dieses Lautsprechers auf Stative setzen möchte, sollte auf dem Schirm haben, dass ein einzelner dieser Monitore 11 kg auf die Waage bringt. Dieser Speaker ist eine gute Investition für Homerecording-Fans, die bislang auf Multimedia-Lautsprecher gesetzt haben und nun den nächsten Schritt in Sachen Monitoring-Sound gehen möchten. Anfänger und Fortgeschrittene erhalten hier zum Einsteigerpreis ein richtig gut aufgestelltes Tool.

Über M-Audio

M-Audio gehört zu den bekanntesten Herstellern von MIDI-Controllern, Audio- und MIDI-Interfaces, Monitorboxen und anderen Studiogeräten. 1988 unter dem Namen Midiman gegründet, konnte sich das Unternehmen schnell einen Namen machen, wobei eine praxisorientierte Ausstattung und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis immer im Vordergrund standen. Mit der erfolgreichen Oxygen-Reihe war M-Audio maßgeblich daran beteiligt, die Gattung der MIDI-Controllerkeyboards für DAW-basierte Studios zu etablieren. Eine Zeit lang gehörte M-Audio zu Digidesign / Avid. Mittlerweile gehört die Marke zum inMusic-Verbund und setzt ihre Erfolgsgeschichte fort.

Jenseits der freien Wildbahn

Der M-Audio BX8 D3 ist optimal für die Arbeit mit DAWs abgestimmt, denn der maximale Eingangspegel des BX8 D3 liegt bei +21 dBu und bietet damit für den Ausgangspegel gängiger Audio-Interfaces ausreichend Headroom. Zwar bietet sich der schwere Monitor-Lautsprecher nicht zum Transport an, dafür tritt er aber mit seinem Gehäuse aus vinylbeschichtetem MDF dem (Home-)Studioalltag robust gegenüber, sodass für Langlebigkeit gesorgt ist. Aus diesen Gründen fühlt sich der BX8 D3 in dauerhaft eingerichteten Setups wohler als in freier Wildbahn. Da kommt es besonders gelegen, dass er sich mit seinem Acoustic-Space-Feature an Räume anpassen lässt, die aufgrund fehlender oder mäßiger Akustikdämmung Probleme im Bassbereich unterhalb von 65 Hz auslösen.

124 Kundenbewertungen

78 Rezensionen

E
Unfassbar gut - und das für so wenig Geld!
Exfeind 26.09.2020
Ich hatte vorher immer diverse Fünfzöller genutzt. Da es mit der Zeit dann doch zunehmend unangenehm war, Tiefbässe richtig zu bearbeiten und ich nicht ständig auf Kopfhörer umsteigen will, hab ich diese M-Audio 8-Zöller einfach mal ausprobiert. Unglaublich, wie einfach das Produzieren seitdem ist!

Die Boxen sind super verarbeitet; ich konnte keine Mängel entdecken. Es wirkt auch nichts billig, wackelig oder klapprig. Sind einfach gute Qualitätslautsprecher.

Der Klang ist fantastisch. Ich höre sehr detailliert alles, was ich brauche. Es sind nicht meine ersten Studiomonitore und hatte schon etwas teurere kleinere Modelle. Diese hier sind dennoch insgesamt besser, als alle, die ich bisher hatte. Falls einem die Bässe zu krass sind, kann man sie an den Lautsprechern direkt zweistufig herabetzen. Angst vor der Größe braucht man meiner Meinung nach also nicht zu haben.

M-Audio beweist hier wiedermal ein richtig heftiges Preis-Leistungs-Verhältnis. Bin mit den Dingern super zufrieden und behalte sie wohl dauerhaft. Bin mir auch sehr sicher, dass sie praktisch allen realistischen Ansprüchen einer vollprofessionellen Produktion genügen, es sei denn vielleicht, es handelt sich um ein extrem audiophiles Masteringstudio.

Würde ich guten Gewissens jederzeit empfehlen!
Features
Verarbeitung
Sound
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Meine ersten Einsteiger-Monitore
HannesBerlin 29.04.2020
Für die kleine heimische Hobby-Musikwerkelei wollte ich nicht immer auf Kopfhörer zurückgreifen, also habe ich mir günstige Monitore gesucht - und gefunden! Wie in der Überschrift schon steht habe ich nicht viel Erfahrung im Vergleich von Lautsprechern, so sollte meine Bewertung eben auch gelesen werden. Vom Einsteiger für Einsteiger.

Zunächst habe ich die technischen Daten verschiedener Modelle verglichen und hier überzeugten die M-Audio direkt mit großen 8" Lautsprechern und einem relativ tief reichendem Frequenzbereich. Ein Ein-/Ausschalter sowie Lautstärkeregler vorne wäre schön gewesen. Bei einem Lautsprecher sieht man ganz leicht die Kleberückstände des Lautsprechers, daher ein kleiner Abzug in der Verarbeitung.

Der Klang ist wie erwartet kraftvoll und dominant sowie ausgewogen. Für dieses Preissegment überragend finde ich die klaren Klänge. Die Lautsprecher sind für meinen ca. 15qm Raum vollkommen ausreichend dimensioniert.

Klare Kaufempfehlung, hätte ich schon vor Jahren machen sollen.
Features
Verarbeitung
Sound
3
1
Bewertung melden

Bewertung melden

AR
Gute Monitore für meim Homestudio
Adrian Rzk 01.02.2022
Nutze die beiden bx8 schon ein paar Monate und bin damit durchaus zufrieden. Sind meine ersten Studiomonitore, daher kann ich nichts zum Vergleich sagen. Ich produziere damit überwiegend Hip-Hop, höre aber auch alles mögliche an Musik im täglichen Heimgebrauch. Sie geben den Klang sauber wieder und auch der Bass kommt nicht zu kurz. Auf der Rückseite gibt es genug Regler, um Sie an den Raum anzupassen und sie sind finde ich solide hergestellt.
Würde Sie wieder kaufen und wenn ich mal das Geld für professionelle habe, dann nutze ich die sicher weiter als zweite Abhöre.
LG
Features
Verarbeitung
Sound
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

a
Sound pur!
a-tone 05.02.2022
Zwei davon habe ich mir endlich gegönnt - eine tolle Erweiterung für mein Studiologic Masterkeyboard (Thomann) mit Macbook und DAW, zum Hören von Musik über den Computer oder zum direkten Spielen meiner Crumar Classic Orgel. (Thomann) Der Sound ist hervorragend.
Ich habe sie noch um den passiven Monitorkontroller Behringer Studio M (Thomann) ergänzt, um bessere Kontrolle über die Tonquellen zu haben.
Features
Verarbeitung
Sound
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube