Line6 POD Studio UX2

USB Audio Interface

  • speziell für Gitarristen und Bassisten
  • 2 hochwertige Mikrofoneingänge mit Vorverstärker und Phantomspeisung
  • Gitarren-/Bass-Eingang
  • Stereo Line-Ein-/Ausgänge
  • Stereo-Kopfhöreranschluss
  • analoger "Merge"-Abhöreingang
  • Line 6 Software POD Farm mit "FX Junkie" Model Pack
  • 18 Verstärkermodelle für Gitarre
  • 5 Verstärkermodelle für Bass
  • 64 Effekte
  • 6 Mikrofonvorverstärker
  • 24 Boxen-Emulationen für Gitarre
  • 5 Boxen-Emulationen für Bass
  • inkl. Cubase LE (Download nach Registrierung)

Weitere Infos

Recording / Playback Kanäle 2x2
Anzahl der Mikrofoneingänge 2
Anzahl der Line Eingänge 2
Anzahl der Instrumenten Eingänge 1
Anzahl der Line Ausgänge 2
Kopfhöreranschlüsse 1
Phantomspeisung Ja
S/PDIF Anschlüsse 0
ADAT Anschlüsse 0
AES/EBU Anschlüsse 0
MADI Anschlüsse 0
Ethernet 0
Sonstige Schnittstellen Keine
Word Clock Nein
Maximale Abtastrate in kHz 96 kHz
Maximale Auflösung in bit 24 bit
USB Bus-Powered Ja
Inkl. Netzteil Nein
USB Version 2.0
Breite in mm 0 mm
Tiefe in mm 0 mm
Höhe in mm 0 mm
590 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.3 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Für DEN Preis absolut brauchbare Hard- und Software!
Doktor Stehle, 04.10.2019
Habe mir das Gerät nach etwas längerer Abstinenz von jeglicher musikalischer Aktivität für mich besorgt, da es natürlich wieder unter den Fingernägeln gejuckt hatte.
Bekannterweise hat es von line6 noch nie irgendwelchen unbrauchbaren Schrott gegeben.
Ich war für meinen Fall eben auf der Suche nach einem preiswerten und vernünftigen Audiointerface, um eben zuhause für mich mal wieder ein bißchen zu zocken und ein paar Ideen festzuhalten.

Nach was ich nicht gesucht hatte, war ganz klar ein super hochwertiger Sound. Dafür gibt es natürlich auch sehr viel hochwertigere Peripherie zu kaufen, mit Preisen, die aber auch nicht in meinem Budget eingeplant waren.

Aber das macht nix!
Ich bin bin hauptsächlich Bassist, und bin schon mit dem, was in den vorinstallierten Setups geboten wird, schon echt beeindruckt! Vor allem über einen hochwertigen Kopfhörer (in meinem Fall Teufel) klingt insbesondere die Ampeg SVT simulation echt sehr "auf den Punkt" und setzt sich auch gut im Mix durch.

Das Anschließen und auch die Installation sind ein Kinderspiel!
Von meiner Seite aus ganz klare Kaufempfehlung!!!!

Einziger Verbesserungsvorschlag wäre, das Gerät anstatt dem billigen Plastikgehäuse eine Hülle aus Blech zu spendieren. Das geht sogar mittlerweile bei vielen Harley Benton Pedalen auch, und die kosten ja echt nur kleines Geld,und sind für ihre Preislage echt ordentlich zusammengebaut.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Gutes Interface
Jonas J, 01.07.2019
Ich habe das UX2 jetzt seit gut zwei Jahren im Einsatz. Ursprünglich hab ich es mir gekauft, um in meiner neuen Wohnung ohne Half Stack üben zu können. Ich hab mich schnell in Cubase reingefuchst und so bleibt für den ambitionierten Hobbymusiker eigentlich kein Wunsch offen. Homerecording klappt problemlos, man hat so gut wie keine Latenzen, die Potis rauschen nicht und besonders hervorzuheben ist der High- und Low-In (ganz praktisch, wenn man sowohl Pickups mit hohem als auch mit niedrigerem Output verwendet). Demnächst werde ich versuchen, Vocals damit aufzunehmen.
Obwohl ich PodFarm mittlerweile gar nicht mehr so oft nutze, weil es einfach bessere Amp-Plugins gibt, war es für den Einstieg recht zufriedenstellend. In meinem Starterpack war das Effects Bundle von Line6 enthalten, das einiges hergibt und das ich nach wie vor gern den Standardplugins von Cubase vorziehe.
Da ich es nicht ständig irgendwo mithin nehme, stört mich das Exterieur nicht weiter, das kommt tatsächlich etwas billig daher mit dem Plastikgehäuse und den Plastikpotis. Hier hätte ich mir etwas metallenes gewünscht, was die Sache optisch etwas runder und standfester machen würde.
Fazit: gutes Teil, was sein Geld wert ist, die mitgelieferte Software besticht durch einfache Handhabe und hinten kommen gescheite Produktionen raus. Man darf kein Highend-Produkt erwarten, das ist aber denke ich jedem klar, der sich dafür interessiert. Für den Hobbymusiker und seine Homerecordingzwecke ist es eine super Lösung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Da gibts nix zu murren!
Manuel, 26.10.2009
Produkt: Line6 Pod Studio UX2

Bedienung:

Viel simpler kann ein Interface eigentlich schon nicht mehr aufgebaut sein. Die Verkabelung versteht sich von selbst und die Bedienung ist für jeden, der schon mal ansatzweise was aufgenommen hat sehr verständlich.

Features:

Gegen die im Lieferumfang enthaltenen Features gibt es fast nichts einzuwenden. Vom Line6 Pod Farm, über Riffworks zum schnellen komponieren und jamen bis zu einer guten 16 Spur Lösung von Ableton Live ist alles dabei.Sogar ein zusätzliches FX Bundle für Pod Farm (leider glänzt dieses hauptsächlich nur mit sehr synthetischen Sounds, was generell aber nicht als Nachteil gewertet werden muss).Das was bei Pod Farm sehr störend ist, ist das die meisten Presets doch nach der Platinum Edition verlangen..also heisst es hier oft selber seinen Sound gestalten.
Weiterer nachteil war zunächst die inkompatibilität mit Mac OS X Snow Leopard und das man den passenden Treiber auf der Line 6 Seite nur schwer finden konnte. Dieses Problem wird sich jedoch bestimmt bald relativiert haben. Wonach ich den passenden Treiber hatte lief aber alles wieder rund.


Sound

Soundtechnisch ist aus Pod Farm einiges rauszuholen. Klar sind die Verstärkersimmulationen nie Ersatz für einen echten Amp jedoch lassen sich vielseitige Sounds für nahezu jedes Genre generieren. Latenzprobleme treten in der Konstellation Mac(2 GB Ram DDR 3, 2,0 Ghz Dualcore) und UX2 nicht auf . Die Signalführung wirkt sehr sauber und es steht einer guten Aufnahme eigentlich nichts im Wege.


Verarbeitung

Über die Verarbeitung lässt sich auch fast nicht klagen. Alle Potis und Klinkebuchsen sind solide verbaut und die zwei Pegelanzeigen in der Front sehen zum einen schön aus und geben zusammen mit den Clipping Anzeigen schnell Auskunft, ob das Signal übersteuert.
Großer Nachteil ist jedoch, dass das Plastikgehäuse an sich nicht so stabil wirkt. Wenn man das UX2 jedoch pfleglich behandelt und nicht gerade auf den Boden schmeisst sollte das Gehäuse wohl sehr lange leben.(Transporte inbegriffen)


Preis/Leistung:

Das Preis Leistung Verhältnis kann man ohne murren als sehr gut bezeichnen. Man bekommt eine gute Hardware und ein riesiges Bündel Software und selbst für eine Soloband ist alles dabei. Bin sehr zufrieden und freu mich schon auf meine ersten fertigen Song.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Günstige Schnittstelle für gute Aufnahmen
Kelippoth, 02.12.2009
Das Line6 Pod Studio ist im Prinzip eine externe Soundkarte mit integriertem Amp Modeling, das auf den bekannten Line6 Pod Produkten basiert. Nebst Gitarren und Bass Aufnahmen (Klinkenbuchsen für Aktiv + Passiv vorhanden) ist das Aufnehmen von Gesang (mit oder ohne Phantomspeisung, XLR) sowie anderen Instrumente (z.B. Keyboards) über einen Line Eingang möglich. Ich selbst war zum Zeitpunkt des Kaufs noch ein ziemlicher Laie im Recording Sektor. Das Einrichten des Pod Studios hat leider länger gedauert als erhofft, man muss das Gerät über den "Line6 Monkey" ein Programm zum updaten des Geräts (und zum Kauf von Upgrades) aktiveren. Bei meiner recht langsamen Internetverbindung dauerten die darauffolgenden Updates durchaus längere Zeit.

Die mitgelieferte Software ist Umfangreich. Ich benutze das Pod Studio zusammen mit Cubase AI 4 (Eine OEM Version die meinem Midi Keyboard beilag). Über das Programm Pod Farm lässt sich das Gerät konfigurieren, man kann hier grundlegende Einstellungen treffen und sich sein komplettes virtuelles "Equipment" zusammenstellen. Zahlreiche Verstärker und Effektgeräte lassen einen Stundenlang ausprobieren. Neben Einstellungen an Verstärker und Effektgeräten lässt sich die Box, das "Mikrophon", mit dem vom virtuellen Verstärker abgenommen wird und sogar die Entfernung des Mikrophons von der Membran des Lautsprechers einstellen.

Da das Modeling im Gerät selbst von statten geht und nicht erst den Umweg über den PC geht hört man sich selbst quasi Latenzfrei spielen. Wer sich vorher nicht festlegen will kann problemlos das rohe Gitarrensignal - auch wenn während des Spielens ein bereits bearbeitetes aus den Boxen schallt - aufnehmen und mittels des Pod Farm VST Plugins sämtliche Einstellungen nachträgliche vornehmen und beliebig verändern. Wem das mitgelieferte Equipment nicht reicht kann mittels des Line6 Monkeys diverse Upgrades kaufen. Ich habe mir z.B. den "Metal Shop", der eine Reihe von High-Gain Amps für die etwas härtere Gangart enthält gekauft. Das Upgrade wird nach dem Kauf heruntergeladen und direkt im Gerät installiert (oder freigeschaltet). Es ist an den Line6 Monkey Account gebunden, daher sind sämtliche Upgrades auch nach etwaiger Neuinstallation neu herunterladbar.

Ich verwende das Pod Studio hauptsächlich zum Aufnehmen kleinerer Riffs und Ideen, demnächst werde ich für meine Band etwas größer angelegtere Aufnahmen anlegen. Klanglich sind die Aufnahen bestens für Demos, Myspace etc geeignet.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
159 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio – ein Cocktail, der es in sich hat!
Online-Ratgeber
E-Gitarren Recording
E-Gitarren Recording
Keine Rock­pro­duk­tion ohne krachende Gitar­ren­sounds. Grund genug für einen Recor­ding-Work­shop.
Online-Ratgeber
Audiointerfaces
Audio­in­ter­faces
Audio­in­ter­faces ebnen den Weg für Audiosignale in den Computer hinein und wieder heraus - oder gibt es darüber mehr zu sagen?
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten.
Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen.
UVP=Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(6)
Kürzlich besucht
Thomann DP-28 Plus

Thomann DP-28 Plus Digital Piano, 88 gewichtete Tasten mit Hammermechanik, 25 Sounds, Metronom 50 Rhythmen, 192-stimmige Polyphonie, Layer Mode, Split Mode, Duo Mode,Twinova, Master EQ, Reverb, Chorus, Harmony, Music Library: 100 Preset Songs, Metronom, Transpose-Funktion, Bluetooth Midi für Pianotool App...

(1)
Kürzlich besucht
iZotope Holiday Bundle

iZotope Holiday Bundle (ESD); Plugin-Bundle; 9 grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus Iris 2, Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements, RX Elements, Trash 2 sowie Exponential Audio Excalibur, PhoenixVerb und R2; unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2 /...

Kürzlich besucht
iZotope RX 8 Standard Crossgrade

iZotope RX 8 Standard Crossgrade (ESD); Audiorestaurations-Software; Crossgrade von jedem bezahlten iZotope- / Exponential Audio-Produkt auf RX 8 Standard; tief gehende Prozesskontrolle mit umfangreichen Eingriffsmöglichkeiten und wenig Artefakten; Guitar De-noise zum Entfernen bzw. Reduzieren von Verstärkergeräuschen und -interferenzen sowie Saiten-...

Kürzlich besucht
Marshall Electronics VS-PTC-200 PTZ

Marshall Electronics VS-PTC-200; PTZ-Kameracontroller; 4D-Joystick ermöglicht die gleichzeitige Steuerung von Schwenken, Neigen, Zoom und Fokus; 128 voreingestellte Positionen mit stufenlos einstellbaren Übergangsgeschwindigkeiten; Steuerung von Brightness, Back Light, Mirror/Flip, Freeze Capture mit einem Tastendruck; Vollduplex RS-232 & RS-422 Interface; unterstützt VISCA...

Kürzlich besucht
Stairville Green Screen Roll-Up 1.5x2m

Stairville Green Screen Roll-Up 1.5x2m; Mobiler Chromakey-Hintergrund; Einfacher Transport und sichere Lagerung dank Roll-Up System im stabilen Aluminium-Case; schneller Auf- und Abbau durch zwei hydraulische Stützen; Stabiles und langlebiges Scheren-System; zwei klappbare Füße für sicheren Stand; Keine Falten dank automatischer...

Kürzlich besucht
Presonus Revelator

Presonus Revelator; USB-C Mikrofon mit Effekten; bus-powered USB-C-kompatibles Mikrofon für Podcasts, Streaming, Homerecording usw.; Richtcharakteristik; Niere, Kugel und Acht; 2x Kopfhörerausgang mit Lautstärkeregler und latenzfreiem Monitoring; 96 kHz / 24-Bit-Betrieb; 6-In/6-Out-Audio Interface; virtuelle 4-in/4-out-Streams für die Aufnahme und Wiedergabe von...

Kürzlich besucht
Behringer Modamp Module 1005

Behringer Modamp Module 1005; Eurorack Modul; Ringmodulator und VCA; 2 Signaleingänge mit Pegelregler; MOD- und UNMOD-Modus zur Verwendung als Ringmodulator oder VCA; 2 regelbare CV-Ausgänge zur Ansteuerung externer Oszillatoren; Gate-Eingänge zur Umschaltung der Modulationsmodi; integrierter VCA mit Gain-Regler und Umschalter...

Kürzlich besucht
Warwick Gnome

Warwick Gnome - Pocket Bass Amp Head, extrem kompaktes, leichtes Bass-Verstärker Topteil, Transistor-Schaltung, Class D Endstufe, 200 W an 4 Ohm / 130 W an 8 Ohm, 3-Band EQ mit +/- 15 dB Cut/Boost je Band, 6,35 mm Kopfhörer-Ausgang für...

(1)
Kürzlich besucht
Sadowsky Onboard Bass Preamp

Sadowsky Onboard Bass Preamp (4-Knob System), vorverdrahteter Onboard Bass Preamp für J-Style Bässe mit einer Control Plate aus Metall, aktiver Preamp für passive Tonabnehmer, 4-Knob Layout mit Regelmöglichkeiten für Master Volume / Balance / Vintage Tone Control (P/P) / Treble...

Kürzlich besucht
tc electronic DYN 3000-DT

tc electronic DYN 3000-DT; Dynamics-Plugin mit USB Hardware-Controller; vielseitiger Kompressor und Gate auf Basis der Midas Heritage 3000-Konsole; natürlich klingende Präsenz-Anhebung frischt die Höhen subtil auf; einstellbare Sidechain-Filter; Steuerungs-Hardware für schnellen, präzisen und intuitiven Zugriff auf alle wichtigen Parameter über...

Kürzlich besucht
Steinberg Cubase Artist 11 Upgrade AI

Steinberg Cubase Artist 11 Upgrade von Cubase AI (ab Version 6); Audio-MIDI-Sequenzer (DAW); 32-Bit Integer und 64-Bit Float; unbegrenzte Audio-, Instrumenten- und MIDI-Spuren; bis zu 32 physikalische Ein- und Ausgänge; über 70 Audio Effekt-PlugIns und MIDI-Effekte; virtuelle Instrumente wie HALion...

(1)
Kürzlich besucht
Blackmagic Design ATEM Streaming Bridge

Blackmagic Design ATEM Streaming Bridge; Videokonverter, der einen H.264-Stream von einem beliebigen ATEM Mini Pro empfangen und in SDI- und HDMI-Video zurückwandeln kann; das gestattet es, Video an Remote-Standorte auf einem lokalen Ethernet-Netzwerk oder per Internet sogar in die ganze...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.