Line6 JTV-59 Variax Modelling Gitarre TSB

Modelling Gitarre

  • James Tyler Variax
  • Mahagonikorpus
  • gewölbte Ahorndecke
  • eingeleimter Mahagonihals
  • Palisandergriffbrett (Dalbergia Latifolia)
  • Mensur: 624 mm
  • 22 Medium Jumbo Bünde
  • Doteinlagen
  • Graph Tech TUSQ XL Sattel
  • Sattelbreite: 42,9 mm
  • versiegelte Stimmechaniken mit effizienter 16:1 Übersetzung
  • Chromhardware
  • komplett einstellbarer, von Tyler entworfener, Stoptail Steg mit L.R. Baggs Radiance Hex Piezotonabnehmersystem, nach Tyler-Vorgaben gewickelte Alnico Humbucker in Hals- und Stegposition mit Vintage Sound
  • allgemeine Lautstärke und Klangregler sowie Modell- und Stimmungswahlregler in klassischer 2-2-Anordnung
  • 3-Wege-Toggle
  • Farbe: Tobacco Sunburst
  • inkl. gepolstertem Gigbag, Line6 Workbench, Lithium-Ionenbatterie mit einer Laufzeit von 12 Stunden und einem überall auf der Welt einsetzbaren Ladegerät und einem Variax Workbench USB-Adapter

Weitere Infos

Form Single Cut
Farbe Sunburst
Korpus Mahagoni
Hals Mahagoni
Griffbrett Palisander
Bünde 22
Mensur 624 mm
MIDI Tonabnehmer Nein
Piezo Tonabnehmer Ja
Modelling Ja
USB Anschluss Nein
Tremolo Nein
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Ja

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Line6 JTV-59 Variax TSB
63% kauften genau dieses Produkt
Line6 JTV-59 Variax TSB
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
786 € In den Warenkorb
Line6 JTV-59 Variax CSB
8% kauften Line6 JTV-59 Variax CSB 779 €
Line6 Variax Standard SB
6% kauften Line6 Variax Standard SB 540 €
Line6 Variax Standard VW
6% kauften Line6 Variax Standard VW 531 €
Line6 Variax Standard BK
5% kauften Line6 Variax Standard BK 549 €
Unsere beliebtesten Midi-/Digital-/Modeling Gitarren
33 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
24 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung

Alter Schwede!

07.02.2017
Seit etwa einer Woche ist diese Gitarre in meinem Besitz und ich bin schwer begeistert. Ich habe einige Strats und Gibson LP sowie SG und eine JEM am Start, aber dieses Teil hat mich komplett überrascht.
Verarbeitung: Aus meiner Sicht hervorragend. Die Bespielbarkeit war sofort perfekt, Lack und Stimmstabilität sind geradzu perfekt. Die Saiten finde ich nicht ganz so gut.
Der Hals hat zwar Ausmasse eines Baseballschlägers wie in den '50-ern, aber trotzdem passt alles und man erreicht leicht alle Lagen.
Sound: Ich spiele am liebsten Les Paul. Die verbauten Humbucker haben einen eigenen Charakter, aber klingen wunderschön. Ich bin aber auch jemand, der mit den TONE- und VOLUME-Potis den Ton formt. Egal. Mir gefällt das sehr, sehr gut.
Features: Mein Testequipment war die Variax mit einem MESA BOOGIE LONESTAR CLASSIC 2 x12. Im Cleankanal kann man alle Sounds gut erkennen. Eine kleine Einschränkung für die Acoustic-Sounds. Da muss man noch einmal mit einem EQ ran und ggf. etwas Kompression reinfahren, aber dann sollte auch ein normaler Röhrenamp mit diesen Models klar kommen. Ausgehend von den Cleansounds, sind auch Crunch und HiGain mit entsprechenden Models mehr als ordentlich. Besonders gefallen haben mir die Telesounds, die Dobro und die Jazz-Abteilung. Die Stimmung mit dem Drehregler zu wechslen ist grossartig! Ich bin schon Besitzer einer Robot-SG, aber das topt alles. Ratzfatz ein neuer Tune und ab die Lutzi! Meine Befürchtung, dass das trockene Signal der mitschwingenden Saiten in Normalstimmung hier stört hat sich nicht bestätigt. Selbst bei Zimmerlautstärke war der Ampsound immer lauter. Alles in Allem eine Top-Gitarre zum angemessenen Preis, super verarbeitet, klasse Features.
Einsatz: Als Allround-Axt in einer Top40-Band. Meiner Meinung nach gibt es zur Zeit nichts vergleichbares zu den Variax-Gitarren.
Ich werde das System jetzt noch ausbauen, weil natürlich die Dreherei an der Gitarre für die Songs umständlich ist. Für meine Zwecke reicht ein POD HD 500 X, was mir dann auch ermöglicht, mit den Patches die Soundeinstellungen, Models und Stimmungen zu wechseln. Man braucht dafür ein spezielles Kabel von der Gitarre zum VDI des POD. Der POD wird dann in den Loop Return an meinem TSL 601 gestöpselt, um auch das Modeling des PODs mit AmpSimulation (ohne CAB) und mit Effekten auszutesten. Wenn ich soweit bin, werde ich dazu berichten.

ERGÄNZUNGEN. Ich bin dann doch auf das Dream Rig umgestiegen, also noch den POD HD 500 X und eine Stagesource L2t dazu geordert.
Der POD benötigt deutliche Einarbeitung, um das Konzept dann regelgerecht an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.
Die L2t ist eigentlich nur ein lineares Lautsprechersystem, welches jedoch mittels der LINE6 (XLR)-Verbindung ein paar mehr Möglichkeiten bietet. Ich nutze so den POD als Lieferant für alle Sounds und Schaltereien inkl. der "Gitarrenwechsel".
Variax und POD sind über VDI gekoppelt, das ist alles durchdacht und funktioniert super. Die Variax wird dadurch auch mit Strom versorgt, sodass man den Akku dann nicht mehr beachten muss. Die Möglichkeiten mit Amp-Simulation, Effekten etc. sind schier unerschöpflich, deshalb muss man vorher das Nutzungskonzept durchdenken, um irgendwann auch fertig zu werden.

Hier einige meiner Betrachtungen.

Unsere Band spielt diverse Songs in Coverversionen, also muss man erst einmal flexibel sein. Pro Bank kann man 4 Grundsounds ablegen, ggf. reicht also 1 Bank für das grundsätzliche Geschäft aus: CLEAN, CRUNCH, SOLO, ACOUSTIC.
CLEAN: HIWATT 100 als AMP, Reverb, Delay, Chorus, Parametrischen EQ. Das sollte erst einmal reichen.
CRUNCH: Bei mir lieber separat, Wunsch-Amp mit Reverb, Delay, Parametrischem EQ.
SOLO oder HIGAIN: Mesa/Soldano/Marshall plus Reverb, Delay, Chorus und Parametrischem EQ.
4 Effekte lassen sich pro Sound einfach ein- und ausschalten, ggf. mehr mit ABCD oder pro FS mit mehreren zugeordneten Effekten...
Hier der wichtigste "Effekt" für mich: der Parametrische EQ!
Warum ist das so? Grundsätzlich muss, meiner Meinung nach, der Sound hinter der AMP-Simulation an die nachfolgende AMP-Einheit (DI/LINEAR MONITOR/AMP-RETURN usw. angepasst werden, weil hier sehr die eigene Soundvorstellung bestimmend ist und zum Beispiel am linearen Monitor die Höhen für mich zu überbetont sind, trotz Abschwächung im Guitar-Modus. Spielt man in den Amp-Return, also ohne Boxen-Simulation, kann man hier den Sound an die Livebedingungen anpassen usw. Im Betrieb der Variax mit dem VDI am POD gibt es den GLOBAL EQ nicht, mit dem man das sonst machen könnte. Das ist wichtig zu wissen und erschliesst sich erst nach eingehendem Studium des Expertenhandbuches (POD HD 500X). Man kann also die wirklich störenden Frequenzen mit dem parametrischen EQ finden und mittels GAIN-REDUCTION absenken. LOW- und HI-Cut sind auch immer eine gute Idee!
Sounds sollte man mindestens in Proberraum-Lautstärke einstellen. Mit dem Headphone oder an den Studiomonitoren unterscheiden sich die Sounds zum Live-Betrieb zu stark!
Es ist auch wichtig, dass man den HD 500 X direkt am POD editieren kann, also weiss, wie das geht, nämlich wenn die Software am PC/MAC nicht verfügbar ist und Parameter doch noch an die Livesituation angepasst werden müssen.
Weiter zu beachten ist, dass die Variax JTV59 nur einen 3-fach-Toggle Switch hat! D.h., man hat hier nur 3 Modelle pro Grundauswahl zur Verfügung! Es ist eine gute Idee an der Variax die Custom-Tones mit der Workbench mit notwendigen Models zu belegen, falls man nicht das zweite Konzept nutzt oder eine Variax mit 5-Wege-Schalter hat. In Erweiterung der einfachen Belegung einer Bank mit den Grundsounds, kann man auch eine Set List erstellen und pro Song Sound und Gitarre plus Stimmung und Effekte ablegen und wandert dann klanglich durch die abendliche Titelliste. Das bedeutet dann jedoch viel mehr Aufwand und lohnt sich erst dann wirklich, wenn man die Technik komplett beherrscht. Dabei kann man dann z.B. im Song von einer Acoustic zu einem E-Gitarren-Sound plus anderer Stimmung wechseln usw..
Noch ein Tip zum Noise Gate. Bei einigen Amps ist die Verwendung angeraten, weil auch das Rauschen eines voll aufgerissenen Marshalls in die Simulation intergriert ist. Das liegt wohl an der "Physik" der Röhrenamp-Algorithmen. Hier wünschte ich, dass das nicht so wäre... Dies hat jedoch Auswirkungen auf die Models der Variax. Bei ungünstigen und zu harten Einstellungen des Noise Gates fühlen sich dann die tiefen Saiten "gummiartig" an und klingen für mich zu weich, mit deutlich reduziertem Anschlag-Kick, also schlapp... Also wenn man auf das Gate verzichten kann, dann sollte man es tun.
Das dritte Konzept ist dann die Belegung der Bänke mit allen erdenklichen Sounds, ohne Zuordnung zu Songs. Dann rate ich zu einem zusätzlichen externen Volumenpedal an EXP1. Das Pedal des POD ist grundsätzlich EXP2 und kann dann als Wah oder Parametersteuerung für einen Effekt dienen, wie SPEED für das LESLEY oder UNIVIBE usw..
Pro Patch stehen einem bis zu 8 Effekte zur Verfügung. Man kann auch zwei AMPS in einem Patch nutzen und diese parallel fahren oder per EXP wechseln (0= AMP1 und 100=AMP2). Wie gesagt, da muss man dann den POD schon sehr gut kennen und die Parameter beherrschen.

Der letzte Gedanke gilt dann der Live-Situation. Man kann natürlich auch stereo fahren und z.B. zwei L2 koppeln. Das ist dann schon ein Hammer-RIG für die EGO-Beschallung. An die PA würde ich aber immer nur ein Mono-Signal übermitteln, oder doch volle Lotte? Wie gesagt es gibt unendlich viele Möglichkeiten...

MAN MUSS DAS GESAMTSYSTEM BETRACHTEN UND SICH WIRKLICH ÜBERLEGEN, WAS MAN WILL!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung

Mangelhafte Endkontrolle

Regidur, 04.07.2018
Hab mir die Gitarre gekauft, weil sie mir zunächst optisch sehr gut gefallen hat. Und die Elektronik hat mich neugierig gemacht. Nach dem Auspacken fiel sofort der weiße Belag auf dem Griffbrett negativ auf. Keine Ahnung, was das war. Saiten runter und alles wegpoliert. Lackierung einwandfrei. Zwei Humbucker-Rahmen-Schraubenköpfe waren bereits abgedreht. Ersetzt. Trocken angespielt ist sie schön laut. Halskrümmung soweit in Ordnung, Abrichtung der Bünde naja. Also eine wirklich tiefe Saitenlage wird damit nicht möglich sein. Brauch ich aber auch nicht. Die Humbucker klingen wirklich schön cremig und haben einen mittleren Output. Vorsichtig gezupft könnte man meinen, eine hochpreisige Vintage-Paula zu hören. Das allgemeine Spielgefühl steht dem gutem Sound jedoch etwas entgegen. Fühlt sich doch irgendwie billig an. Das gilt auch für die simulierten Sounds, irgendwie stellt sich da keine wirkliche Befriedigung ein. Hin- und wieder bereiten mir die Sitar- und Dobro-Simulationen aber doch soviel Spaß, dass vor allem in Verbindung mit den verschiedenen Stimmungen auf Knopdruck, der Simulationsmodus nicht unbenutzt bleibt. Kann mir vorstellen, dass bei entsprechender Lautstärke und im Cover-Band-Einsatz, die Gitarrensimulationen durchaus ihre Fans finden werden. Das Kind in mir findet das ganze durchaus spannend, aber so richtig genießen kann ich nur den Sound aus den Humbuckern (ohne Simulation). Die Gitarre bleibt bei mir, weil ich die Optik und den unaufdringlichen Humbucker Sound klasse finde. Mechaniken habe ich aber zur Steigerung des Spielspaßes ersetzt. Die Lautstärke-Regelung am Poti funktioniert bei mir nur im Simulationsmodus. Laut Line6 Service ein technischer Fehler, der nicht von mir behoben werden kann. Ich solle die Gitarre an den Händler zurückschicken. Ich bin mir sicher Thomann würde die Gitarre anstandslos zurücknehmen oder tauschen - will ich aber nicht. Inzwischen habe ich aber auch noch festgestellt, dass sich die Oktavreinheit bei einer Saite (D oder G) nicht 100% einstellen lässt, da der Spielraum an der Brücke bereits aufgebraucht ist. Räudig sowas. Ich möchte jedem raten, die Gitarre zunächst erstmal auf Mängel zu untersuchen und die Funktionen durchzuprüfen. Die komplizierte und leider handwerklich auch nicht sonderlich sauber ausgeführte Elektronik im rückseitigen Fach bietet natürlich Potenzial für zukünftige Probleme, aber vielleicht hat man Glück. Qualitativ würde ich für die Gitarre 350 EUR bezahlen. Ob die elektronischen Zusatzfunktionen den Aufpreis wert sind, muss jeder für sich entscheiden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Produktvariationen
Line6 JTV-59 Variax TSB
(33)
Line6 JTV-59 Variax TSB
Zum Produkt
786 €

Line6 James Tyler JTV-59 Variax TSB, Modelling Gitarre, Single Cut, Mahagonikorpus, gewölbte Ahorndecke, eingeleimter Mahagonihals, Palisander Griffbrett (Dalbergia Latifolia), Mensur: 624 mm, 22...

  • Form: Single Cut
  • Farbe: Sunburst
  • Korpus: Mahagoni
  • Decke: Ahorn
  • Hals: Mahagoni
  • Griffbrett: Palisander
  • Bünde: 22
  • Mensur: 624 mm
  • MIDI Tonabnehmer: Nein
  • Piezo Tonabnehmer: Ja
  • Modelling: Ja
  • USB Anschluss: Nein
  • Tremolo: Nein
  • Inkl. Koffer: Nein
  • Inkl. Gigbag: Ja
Line6 JTV-59 Variax BK
(20)
Line6 JTV-59 Variax BK
Zum Produkt
780 €

Line6 James Tyler JTV-59 Variax BK, Modelling Gitarre, Single Cut, Mahagonikorpus, gewölbte Ahorndecke, eingeleimter Mahagonihals, Palisander Griffbrett (Dalbergia Latifolia), Mensur: 624 mm, 22...

  • Form: Single Cut
  • Farbe: Schwarz
  • Korpus: Mahagoni
  • Decke: Ahorn
  • Hals: Mahagoni
  • Griffbrett: Palisander
  • Bünde: 22
  • Mensur: 611 mm
  • MIDI Tonabnehmer: Nein
  • Piezo Tonabnehmer: Ja
  • Modelling: Ja
  • USB Anschluss: Nein
  • Tremolo: Nein
  • Inkl. Koffer: Nein
  • Inkl. Gigbag: Ja
Line6 JTV-59 Variax CSB
(17)
Line6 JTV-59 Variax CSB
Zum Produkt
779 €

Line6 James Tyler JTV-59 Variax CSB, Modelling Gitarre, Single Cut, Mahagonikorpus, gewölbte Ahorndecke, eingeleimter Mahagonihals, Palisander Griffbrett (Dalbergia Latifolia), Mensur: 624 mm, 22...

  • Form: Single Cut
  • Farbe: Sunburst
  • Korpus: Mahagoni
  • Decke: Ahorn
  • Hals: Mahagoni
  • Griffbrett: Palisander
  • Bünde: 22
  • Mensur: 611 mm
  • MIDI Tonabnehmer: Nein
  • Piezo Tonabnehmer: Ja
  • Modelling: Ja
  • USB Anschluss: Nein
  • Tremolo: Nein
  • Inkl. Koffer: Nein
  • Inkl. Gigbag: Ja
B-Stock ab 729 € verfügbar
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Hinweis zu CITES Dieses Produkt enthält Materialien, die dem Artenschutz-Abkommen CITES unterliegen. Weiterlesen
Live-Übertragung aus der Abteilung
Unsere Mitarbeiter zeigen Ihnen gerne ihr Wunschprodukt live vor Ort und beraten Sie bei der Auswahl.
Abteilung besuchen
Live-Übertragung aus der Abteilung
Sie sind schon fast in unserem Laden!
1. Browser
ist kompatibel

Dieser Service funktioniert mit den meisten Browsern. Sollten Sie Probleme habe können Sie zum Beispiel Firefox oder Chrome verwenden.

2. Mikrofon
keine Verbindung

Damit unser Mitarbeiter Sie hören kann benötigen Sie ein Mikrofon und müssen ihrem Browser den Zugriff darauf genehmigen.

3. Sicherheit
ist kompatibel

Während der Beratung können wir Sie hören aber nicht sehen.

Live-Übertragung aus der Abteilung
Was ist das?
Mit der Live-Videoberatung können Sie unsere Abteilungen besuchen und sich Ihr Wunschequipment direkt in Europas größtem Musikhaus vorführen lassen. Sie können dabei unseren Mitarbeitern Fragen stellen oder Anweisungen geben. Keine Sorge: Wir können Sie nur hören, aber nicht sehen.
Wann kann ichs benutzen?
Die Live-Videoberatung steht bei ausgewählten Produkten zur Verfügung und wird bei diesen Produkten automatisch auf der Produktseite eingeblendet, sobald Mitarbeiter für die Online-Beratung zur Verfügung stehen.
Wie funktioniert das?
Sie benötigen einen PC oder Mac mit Mikrofon und einen modernen Browser. Am besten verwenden Sie die neueste Version von Chrome oder Firefox. Vor dem Verbindungsaufbau wird Ihr Browser Sie nach der Berechtigung fragen, auf Ihr Mikrofon zugreifen zu dürfen.
Mögliche Probleme
Das System befindet sich noch in der Testphase und unsere Mitarbeiter lernen noch, Ihnen ein bestmögliches Erlebnis bieten zu können. Dennoch kann es sein, dass wir Sie nicht verstehen (bitte deutlich und nur auf Deutsch oder Englisch sprechen), Equipment kurzfristig von anderen Kunden blockiert wird oder dass Verbindungsprobleme auftreten können. Bitte zögern Sie nicht, uns Feedback zu geben, damit wir daraus lernen und besser werden können.
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Gratis Testberichte
Online-Ratgeber
Gitarrensetups
Gitarrensetups
Auf das Setup kommt es an! Denn wenn Gitarre, Amp und Effekte nicht zueinander passen, gibt's Klangsalat!
E-Gitarren
E-Gitarren
E-Gitarren gibt es wie Sand am Meer ? und mindestens genau so viele Typen und Hersteller!
Kostenloser Download
Online-Ratgeber
Gitarrensetups
Gitar­ren­setups
Auf das Setup kommt es an! Denn wenn Gitarre, Amp und Effekte nicht zueinander passen, gibt's Klangsalat!
Online-Ratgeber
E-Gitarren
E-Gitarren
E-Gitarren gibt es wie Sand am Meer ? und mindestens genau so viele Typen und Hersteller!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Harley Benton Fusion-HSH Roasted Maple Slate Digital ML-2 Clavia Nord Music Stand V2 DPA 4066-OC-A-F10-LH Slate Digital ML-1 JHS Pedals The Bonsai Zynaptiq Intensity Sennheiser ew IEM G4 A-Band Showtec Compact Par 18 MKIII Tour Tech 21 DP-3X Solar Guitars S2.6C ADJ 12P HEX IP
Für Sie empfohlen
Harley Benton Fusion-HSH Roasted Maple

Harley Benton Fusion-HSH Roasted Maple Pro Serie, ST-shape E -Gitarre, comfort body contour w/matched headstock, Korpus: Mahagoni, Decke: ultra flame maple veneer, Hals: roasted Ca nadian Flame Maple, Halsbefestigung: geschraubt, Halsform: m odern-c, Griffbrett: roasted ahorn, Einlagen: DOT, 24 Medium...

Zum Produkt
399 €
(2)
Für Sie empfohlen
Slate Digital ML-2

Slate Digital ML-2; Kleinmembran Kondensatormikrofon; optimi ert für Slate Digital VRS8 Thunderbolt Audiointerface und Sl ate Preamp; ähnlicher linearer und flacher Frequenzgang wie das Slate Digital ML-1; ermöglicht Mikrofonplatzierungen, d ie für ein größeres Mikrofon schwierig oder unmöglich sind; seitlich...

Zum Produkt
159 €
Für Sie empfohlen
Clavia Nord Music Stand V2

Clavia Nord Music Stand V2 - Notestand, Notenhalter für Nord Nord C2 Combo Organ, Nord C2D, Nord Electro 3 HP, Nord Electro 4 HP, Nord Electro 5 HP, Nord Electro 6, Nord Piano 88, Nord Piano 2 HA88, Nord Piano...

Zum Produkt
69 €
Für Sie empfohlen
DPA 4066-OC-A-F10-LH

DPA 4066-OC-A-F10-LH, d:fine CORE 4066 Omni Headset Mic, professionelles Headsetmikrofon mit abnehmbaren und verstellbaren Nackenbügel für links - rechts Anwendung, Kugel, 20 - 20.000 Hz,+3 dB Präsenzanhebung von 8 - 20 KHz, 144 dB SPL max., speziell für Sprache, TA-4F...

Zum Produkt
719 €
Für Sie empfohlen
Slate Digital ML-1

Slate Digital ML-1, Großmembran-Kondensatormikrofon, neutral es ML-1 Kondensatormikrofon welches auf die VMS Hard- und So ftware abgestimmt ist (VMS Vorverstärker optional - nicht im Lieferumfang enthalten); VMS-Plugin-Software kann die Klang charakteristik vollständig ändern, auch nach der Aufnahme; V irtuelle Auswahl...

Zum Produkt
849 €
(3)
Für Sie empfohlen
JHS Pedals The Bonsai

JHS Pedals The Bonsai 9-way Screamer, Overdrive Effekt Pedal, 9 Tube Screamer Overdrive Modi, 5 klassische TS Schaltkreise und 2 populäre Mods, analoge Arbeitsweise, True Bypass, Regler für Volume, Sustain und Tone, 9-Wege Drehregler zum Wählen zwischen Tube Screamer Modi...

Zum Produkt
259 €
Für Sie empfohlen
Zynaptiq Intensity

Zynaptiq Intensity (ESD); Enhancer-Plugin; neuartiger Algorithmus erhöht Detailreichtum, Klarheit, Dichte und Lautheit von Audiosignalen; geeignet für Einzelspuren, Gruppen, Mixbus oder Mastering; übersichtliche Bedienoberfläche für einfache Handhabung; ergänzender Softknee-Limiter mit Sättigung im Ausgang; unterstützte Formate: VST2 / VST3 / AU /...

Zum Produkt
149 €
Für Sie empfohlen
Sennheiser ew IEM G4 A-Band

Sennheiser ew IEM G4 A-Band, Evolution Wireless In Ear Syste m bestehend aus UHF Bodypack Empfänger (EK IEM G4), 9,5" Sen der (SR IEM G4) und IE4 Ohrhörer, Stereo- / Focus- / Mono - Mode, bis zu 1680 Frequenzen in...

Zum Produkt
999 €
Für Sie empfohlen
Showtec Compact Par 18 MKIII Tour

Showtec Compact Par 18 MKIII Tour, geräuschloser LED Scheinwerfer, kompaktes flaches Gehäuse, Doppelbügel für stehende und hängende Montage, lüfterlose Kühlung, Technische Daten: Lichtquelle: 18x 3 Watt RGB 3in1 LED, Abstrahlwinkel: 28°, Lichtleistung: 9600 Lux bei 1 m, 4170 Lux bei...

Zum Produkt
195 €
Für Sie empfohlen
Tech 21 DP-3X

Tech 21 DP-3X, Preamp für Bass Gitarre, dUg Pinnick Signature Effects Pedal, Regler: Volume, Chunk, High, Mid, Low, Comp, Drive. Gain Taster, Mix Taster, Chromatische Tuner, XLR DI.Ausgang, Klinken ein/ausgang, Headphone ausgang. Maße: BTH 19,7cm x 6,4cm x 3,2cm

Zum Produkt
299 €
(1)
Für Sie empfohlen
Solar Guitars S2.6C

Solar Guitars S2.6C, E-Gitarre, Nyatoh Mahagoni Korpus, Ahorn Hals, Ebenholz Griffbrett, C-Profil, 24 Super Jumbo Bünde, Graphit Sattel, Sattelbreite 43 mm, Mensur 647 mm, Grover 18:1 Mechaniken, 2x Duncan Solar Tonabnehmer, Farbe Carbon Matte.

Zum Produkt
699 €
Für Sie empfohlen
ADJ 12P HEX IP

ADJ 12P HEX IP, universeller Outdoor LED Scheinwerfer, breit abstrahlender Wash mit homogener Farbmischung, 63 wählbare internen Farbmacros, Doppelbügel für stehenden und hängende n Betrieb, wassergeschütze Anschlussbuchsen mit Gummi-Schutz kappe, Flackerfreier Betrieb für Film- und Videoaufnahmen, f ünf wählbare Dimmerkurven,...

Zum Produkt
349 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.