Lexicon MX400 Multieffektgerät

Multieffektgerät

  • 17 legendäre Lexicon Hall Algorithmen (z.B. halls, chambers, plates, ...)
  • Lexicon Delay & Modulations Effekte
  • dbx Dynamic-Algorithmen
  • Quad-Prozessor Design
  • Presets und Parameter über VST Plug-In steuerbar
  • Sieben Routing-Konfigurationen
  • zwei Digitale S/PDIF Schnittstellen
  • Analoge 24-Bit Ein- und Ausgänge
  • 99 Werks- und 99 Userprogramme für Stereo und Dual-Stereo
  • 25 Werks- und 25 Userprogramme für Surround
  • grafisches LC-Display
  • MIDI Interface
  • In/Outputs: 6,3 mm Klinkenstecker
  • Abmessungen: 19" Rackformat mit 1 HE
  • Gewicht: 2,6 kg
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Ambience
  • Large Hall
  • Reverb Delay
  • Vocal Hall

Weitere Infos

19" Rackformat Ja
Effekte speicherbar Ja
MIDI-fähig Ja
Fußschalter Anschluss Ja
Mikrofoneingang Nein

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Lexicon MX400
42% kauften genau dieses Produkt
Lexicon MX400
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
279 € In den Warenkorb
Lexicon MX200
17% kauften Lexicon MX200 166 €
Lexicon MX 300
17% kauften Lexicon MX 300 233 €
Lexicon MX400 XL
14% kauften Lexicon MX400 XL 325 €
Roland VT-3
4% kauften Roland VT-3 179 €
Unsere beliebtesten Multieffekte
89 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
51 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Sound

LEXICON-Hall für Popmusik bestens geeignet

Dantschge, 08.10.2009
In meinem mobilen Tonstudio fehlte noch ein flexibles, funktionales und klangschönes Effektgerät. Ich machte mich auf die Suche und kam dann auf Empfehlung zur MX-Serie von LEXICON.

Gerade das MX400 hat durch seine vier unabhängigen Prozessoren die Möglichkeit, entweder einen aufwendigen Stereo-Effekt zu berechnen (z.B. fürs Mastering) oder zwei einfachere Stereoeffekte parallel zu berechnen, die dann beim MX400 auch mit getrennten Ein- und Ausgängen versehen sind, sodass beide Effektwege vollkommen unabhängig voneinander verwendet werden können.

Zu guter Letzt besteht auch noch die Möglichkeit, einen Stereo-Effektweg auf zwei unabhängige Mono-Effektwege (dann mit noch einem einzigen Effektprozessor pro Effektweg) einzusetzen, die man dann z.B. direkt in den Signalweg zweier beliebiger Tonquellen einschleifen kann. Somit hat man dann eigentlich gleich bis zu vier unabhängige Effektgeräte in einem (wohlgemerkt mit allen notwendigen separaten Ein- und Ausgängen). Mit dieser maximalen Flexibilität kann man schon komplexe tontechnische Aufgaben lösen, für die von anderen Herstellern gleich mehrere Effektgeräte benötigt würden.

Und das Beste dabei ist, dass - egal in welchem Schaltungsmodus das Lexicon MX400 betrieben wird - immer ein angenehmer, musikalischer Klang erzeugt wird, der den Ausdruck der Tonquelle tatsächlich verbessert und nicht nur verfälscht, wie bei manchen anderen digitalen Effektgeräten.

In meinen früheren Studio-Produktionen habe ich das MX400 als Stereo-Hallgerät eingesetzt und habe große Zustimmung dafür bekommen hinsichtlich der Klangqualität und der Modellierung des verwendeten Halleffektes (z.B. Federhall oder Plate-Hall; beide klingen ziemlich realistisch inklusive Scheppern, etc.). Ich verwende es überwiegend als Mixing-Hall für Popmusik und bin mit der Klangqualität recht zufrieden (vor allem angesichts des moderaten Verkaufspreises des MX400). Auch live verwendete ich das MX400 schon zur Verhallung des Master-Stereo-Signalweges und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden gewesen.

Kürzlich ist mir ein Manko aufgefallen, das ich hier berichten möchte: Beim einschleifen des MX400 in meine DAW über die digitalen S/PDIF-Anschlüsse musste ich feststellen, dass das Gerät (nach Aktivierung des Bypass) keinen Unity-Gain produzierte, sondern das digital gesendete Eingangs-Signal deutlich zum Ausgang hin abgeschwächt hat.

Sowas fällt einem ja bei Verwendung der Analog-Ein- und Ausgänge gar nicht auf, weil man ja sowieso mit den eingebauten Input-Reglern den Pegel im Gerät entsprechend anpasst. Aber bei den Digitaleingängen gibt es keine Möglichkeit am MX400 die Pegel anzupassen und da hätte ich schon erwartet, dass das, was vorne rein geht, auch hinten wieder unbearbeitet herauskommt, wenn der Bypass gedrückt ist. Meine Bypass-Einstellung war so gewählt, dass bei aktiviertem Bypass das Eingangssignal unbearbeitet an den Ausgang weiter geleitet werden sollte. Warum da nicht alles angekommen ist, konnte ich leider nicht nachvollziehen. Ich empfinde es aber als ziemlich unpraktisch. Daher ein Stern Abzug bei den Features.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Sound

... so muss Hall klingen

bongomichel, 15.01.2010
Bisher habe ich jahrelang mit einem Yamaha REV5 gearbeitet. Es hat einfach die meisten Parametereinstellungen bis in kleine Details gehabt. Nun kam das Teil in die Jahre, auch sind gute Hallgeräte jetzt nur noch halb so hoch - also musste ein neues her. Erst kam TC in die engere Wahl, dann aber hörte ich mir das Video in Eurem Produktportal an, und da hieß es nur - musst du genauer hören. Also richtig in den Hall hineingekrochen, Features gecheckt, MIDI-Fähigkeit nachgelesen - o.k. muss ich mein Setup nicht grundlegend ändern - her damit!

Gekauft, ins Rack eingebaut, verbunden, gehört - und: ... aaaah... :-) Das ist Hall, wie man ihn mag. Denkt man nicht an ihn, nimmt man ihn kaum wahr, aber wehe, er fehlt. Dann merkt man das sofort. Und das war für mich das Signal - hier steckt Qualität drin. Wenn man einen Hall nicht bewußt wahrnimmt, dann klingt er eben natürlich, wie ein richtiger Raum eben auch klingt. Den nimmt man ja schließlich auch nicht immer bewußt wahr. Grundrauschen, wie beim REV5, gehört der Vergangenheit an, wenn was rauscht, dann die eigene Stimme (soll sie manchmal auch), der Hall bleibt einfach Hall. Die weiteren Effekte sind ebenfalls Klasse - man ist manchmal fast geneigt, zuviel zu nehmen, weil sie so schön klingen.

Dazu kommt eine Bedienung, die richtig Spaß macht. Ich erstelle meine Songs mit Logic, lasse das Editor-Programm via USB nebenbei mitlaufen und kann direkt am Titel testen, wie es ausbalanciert werden muss, ohne mich in die Hocke ans Rack begeben zu müssen. Die Anzeige im Rack zu lesen ist nämlich nicht so ganz einfach: auf einem 1HE hohen LCD-Display 6 oder 7 Zeilen unterzubringen macht die Schrift recht klein - im halb Liegen am Rack dann doch nicht so schön...

Das Software-Tool ist da ein klarer Vorteil für Lexicon. Kinderleicht zu bedienen, Einstellung in Echtzeit vom Rechner aus - sehr gut. Leider gibt´s das Handbuch nicht zum Download in deutsch - also gut aufheben, wer sich nicht alles merken kann. Allerdings ist der Griff zum Handbuch für den Anfang nur zum richtigen Verbinden mit dem Rechner notwendig. Die Bedienung der Software erklärt sich von selbst.

Beim Gig hat das Teil dann ganz zuverlässig seine Arbeit getan - bei mir läuft alles quasi "online" über MIDI mit - timinggenaues Umschalten, kein Umschaltknack, klarer, warmer Sound auch auf der Bühne - was will man mehr?

Das alles zu dem Preis? Ich denke, einen besseren Sound als den von diesem Teil gibt´s sicher nur zu 10mal "besseren" Preisen, die nichts für den kleinen Alltagsmugger sind. Das ist das Teil meiner Wahl, und jeder, der mich fragt, bekommt diesen MX400 empfohlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Gratis Testbericht
Amazona.de Test: Lexicon MX400
Test: Lexicon MX400
Amazona.de (11/2006)
Online-Ratgeber
Mastering
Mastering
"Hier haben Sie mein selbst produziertes Album" - wer möchte das nicht sagen können! Warum auch nicht?
Gitarren-Multieffekte
Gitarren-Multieffekte
Haben Sie einen überdurchschnittlichen "Effektbedarf", dann kommt dieser Online-Ratgeber gerade recht.
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Mastering
Mastering
"Hier haben Sie mein selbst produziertes Album" - wer möchte das nicht sagen können! Warum auch nicht?
Online-Ratgeber
Gitarren-Multieffekte
Gitarren-Mul­tief­fekte
Haben Sie einen über­durch­schnitt­li­chen "Effekt­be­darf", dann kommt dieser Online-Rat­geber gerade recht.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Dante AVIO Analog Output Adapter 0x2 C.Giant LP-6210C Black Electro Harmonix Oceans 11 Reverb Steinberg UR-RT2 Presonus Studio One 4 Pro UG Prof/Prod Vic Firth SIH2 Roland TM-6 Pro Drum Trigger Module TritonAudio FetHead Fender SQ J.Mascis Jazzmaster 2018 Dante AVIO Analog Input Adapter 2x0 Marshall Major III Bluetooth Black Harley Benton TE-7 FanFret FBB 2018 DLX
Für Sie empfohlen
Dante AVIO Analog Output Adapter 0x2

Dante AVIO Analog Output Adapter 0x2; ermöglicht die Ausgabe analoger Audio-Line-Signale aus einem Dante Netzwerk; 96 kHz / 24 Bit; robustes Gehäuse; voll funktionsfähige Dante-Schnittstelle; einstellbare Signalpegel: +18dBu / +4dBu / 0dBu/ 0dBV /-10dBV (über Dante Controller); Frequenzbereich: 20Hz bis...

Zum Produkt
169 €
Für Sie empfohlen
C.Giant LP-6210C Black

C.Giant LP-6210C Keyboard 61 Tasten mit Anschlagdynamik, 162 Sounds, 200 Rhythmen, 61 Percussion Effekte, 50 Demo Songs, Fill in, Sync- und Rhythmen Variationen, Split Funktion, Chord, Aufnahme Funktion, Pitch Bend Rad, Mikroeingang, Line out Buchsen, Kopfhörerausgang, Sustain Pedal Anschluss, USB/...

Zum Produkt
69 €
Für Sie empfohlen
Electro Harmonix Oceans 11 Reverb

Electro Harmonix Oceans 11 Reverb, Effektpedal, 11 verschiedene Reverb-Typen: HALL, SPRING, PLATE, REVRS, ECHO, TREM, MOD, DYNA, AUTO-INF, SHIM und POLY, Tails-Schalter: Wähle, ob der Hall natürlich ausklingt oder sofort stoppt, wenn das Pedal auf Bypass geschaltet wird, einfacher Zugriff...

Zum Produkt
149 €
Für Sie empfohlen
Steinberg UR-RT2

Steinberg UR-RT2; 4 x 2 USB 2.0 Audio-Interface; bis zu 24-Bit/192 kHz; 2 Class-A D-PRE Mikrofonvorverstärker mit +48V Phantomspannung; Rupert Neve Designs Transformator zuschaltbar an jedem Fronteingang; 2 analoge XLR/Klinken Combo-Eingänge plus 2 Line-Eingänge, Hi-Z Schalter am Eingang 1 für...

Zum Produkt
328 €
Für Sie empfohlen
Presonus Studio One 4 Pro UG Prof/Prod

Presonus Studio One 4 Professional Upgrade Professional 1-3 / Producer 2 (ESD); Audio-MIDI-Sequenzer (DAW); Upgrade von Presonus Studio One Professional 1-3 / Producer 2 auf Studio One 4 Professional; konsequente Ein-Fenster-Philosophie; durchgängige Drag-and-Drop-Funktionalität; Projektseite ermöglicht integriertes Mastering mit DDP-Export, Redbook-CD-Erstellung...

Zum Produkt
145 €
(1)
Für Sie empfohlen
Vic Firth SIH2

Vic Firth SIH2 Kopfhörer (extrem geschlossenes System mit Gesamtlärmpegelreduzierung um ca. 25 db), Nachfolger des legendären SIH-1, verbesserter Klang, sehr gut geeignet für Drummer oder als Studio Kopfhörer,

Zum Produkt
79 €
(1)
Für Sie empfohlen
Roland TM-6 Pro Drum Trigger Module

Roland TM-6 Pro Drum Trigger Module, für Akustik-Drummer die ihr Schlagzeug mit elektronischen Sounds erweitern möchten, 500 One-Shot Samples, 268 V-Drum Sounds, 80 Drumkits, SDHC-Kartenschacht für das Importieren von eigenen Samples, 6x 6,3mm Stereoklinken Trigger Inputs, mit optionalen Splitkabel max....

Zum Produkt
793 €
(1)
Für Sie empfohlen
TritonAudio FetHead

TritonAudio FetHead, Mikrofonvorverstärker, XLR 3-pol female XLR 3-pol male, extrem rauscharmer Class A JFet Verstärker, 27dB Verstärkung (@3 KOhm load), 4 aufeinander abgestimmte JFets, 24-48V Phantomspeisung benötigt, für dynamische und Bändchenmikrofone, lässt Phantomspeisung NICHT zum Mikrofon durch

Zum Produkt
69 €
Für Sie empfohlen
Fender SQ J.Mascis Jazzmaster 2018

Fender Squier J.Mascis Jazzmaster 2018 E-Gitarre, Artist Model, Linde Korpus, Ahorn Hals, C-Shape, Indian Laurel Griffbrett, 21 Jumbo Bünde, Sattelbreite 42,5mm, Mensur 648mm, 2x Jazzmaster Single Coil Pickups, Adjusto-Matic Brücke mit Vintage Style Floating Tremolo, Toggle Schalter, Gold Anodized Aluminium...

Zum Produkt
479 €
Für Sie empfohlen
Dante AVIO Analog Input Adapter 2x0

Dante AVIO Analog Input Adapter 2x0; wandelt analoge Audio-Line-Signale und speißt diese in ein Dante Netzwerk; 96 kHz / 24 Bit; robustes Gehäuse; voll funktionsfähige Dante-Schnittstelle; einstellbare Signalpegel: +24dBu / +4dBu / 0dBu/ 0dBV /-10dBV (über Dante Controller); Frequenzbereich: 20Hz...

Zum Produkt
169 €
Für Sie empfohlen
Marshall Major III Bluetooth Black

Marshall Major III Bluetooth Black Stereo Kopfhörer, ohraufliegend, geschlossen, faltbar, 40 mm dynamischer Treiber, Bluetooth aptX Technologie, bis zu 30 Std. Bluetooth Betriebszeit, Bedienelement am Kopfhörer, Musik Share (ein weiterer Hörer kann zusätzlich zum Mithören mit einem 3,5 mm Klinkenstecker...

Zum Produkt
135 €
Für Sie empfohlen
Harley Benton TE-7 FanFret FBB 2018 DLX

Harley Benton TE-7 FanFret FBB 2018 DLX, 7-Saitige Fanned Fret E-Gitarre, TE-Style mit reversed headstock, Korpus: Esche, Decke: Flame Maple, Hals: 5-tlg Ahorn/Nato, Halsbefestigung: geschraubt, Halsform: Modern C-Profil, Griffbrett: Roseacer, Einlagen: offset DOT, 24 fanned Jumbo Bünde, Sattel: Graphite Black,...

Zum Produkt
299 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.