Lehle Julian

Preamp/Boost

  • Weiterentwicklung des Sunday Driver SW
  • Regler für: Gain (+/- 15 dB), Freq (parametrische Mitten und Höhen), Boost und Treble
  • JFET-Technologie
  • vielfältige Einsatzmöglichkeiten
  • großer Dynamikbereich - Eingangsspannung wird nach der Stromversorgung gleichgerichtet, gefiltert, stabilisiert und auf 18V verdoppelt
  • True Bypass
  • True Sound Mode
  • Netzteil oder Batterie wird benötigt (beides nicht im Lieferumfang enthalten)
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Funk Boost
  • Metal Boost
  • Rock Boost

Weitere Infos

Art des Effekts Booster

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Lehle Julian
29% kauften genau dieses Produkt
Lehle Julian
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
175 € In den Warenkorb
tc electronic Spark Booster
8% kauften tc electronic Spark Booster 44 €
tc electronic Spark Mini Booster
7% kauften tc electronic Spark Mini Booster 44 €
Source Audio Programmable EQ
4% kauften Source Audio Programmable EQ 145 €
Lehle Sunday Driver SW II
4% kauften Lehle Sunday Driver SW II 175 €
Unsere beliebtesten Sonstige E-Gitarren Effekte
25 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.9 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Boost Deluxe!
Thomas778, 23.01.2014
Gleich der erste Eindruck nach dem Auspacken: Das Pedal wirkt extrem hochwertig, wie gebaut für die Ewigkeit. Gut so!

Was kann der Julian nun:

1) Er funktioniert als wirklich klangneutraler Buffer. Ein Feature, das viele andere Hersteller mit ihren Geräten auch für sich beanspruchen, aber dann doch nicht halten können. Hier schon, und ich habe schon viele probiert.

2) Klarer, linearer Signalboost. Hier wird nichts verändert (außer man will es, siehe unten) sondern das Signal 1:1 verstärkt. So soll es sein, wenn man den Verstärker ein wenig mehr kitzeln will, nicht aber seinen Sound verbiegen. Das Signal bleibt superdynamisch und komprimiert nicht, Klangbild und Spielgefühl werden bei Anhebungen auch nicht so kühl und nüchtern wie bei anderen Boostern, sondern bleiben irgendwie natürlicher. Wohl auch, weil das Gerät intern die Spannung auf 18V hochfährt. Für meine Anwendungszwecke top; auch hier scheitern viele Mitbewerber! (Das Pedal kann übrigens auch genau so gut das Signal abschwächen.)

3) Das Herzstück der Schaltung: Der Boost muss nicht auf die reine Pegelbearbeitung des Signales beschränkt bleiben. Mit einem Extra Regler kann ganz stufenlos eine bestimmte Mittenfrequenz angewählt werden, die dann gezielt geboostet oder auch abgeschwächt werden kann. Mit dem Treble Poti können dann noch die Höhen +/- dosiert werden. Hier findet sich dann alles von leichten bis hin zu wah-ähnlichen Mittennasen, oder eben "Badewannen", Treble-Booster Anleihen uvm. (Super hier auch die Werksvorschläge als Experimentiergrundlage.)

So maßgeschneidert, wie hier "angepeilt" werden kann, sollte für jeden was dabei sein. Dabei ist etwas Obacht geboten, denn die Regler steuern wirklich nuanciert. Gerade beim Mittenfrequenzregler wirkt sich ein Millimeterdreh am Poti deutlich hörbar aus! Sehe ich aber als rein positiv, es soll sich ja auch schließlich was verändern.
Wohlüberlegt ist auch die Tatsache, dass die Potis versenkt eingebaut sind, sodass sie kaum irrtümlich verstellt werden können. Gerade bei übereinander angeordneten Fußtretern passiert das ja gerne, oder wenn sich das Gitarrenkabel ungünstig quer über das Pedalboard legt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Prinzipiell sehr gut
Elektrolurch62, 22.07.2018
Ich benutze den Julian als Booster für Kontrabass zwischen Ehrlund Pickup und AER Basic Performer. Der grosse Vorteil an dem Teil ist zum einen die leichte und intuitive Bedienbarkeit und die effektive Art in den Sound einzugreifen. Dazu ist mir im Vergleich z.B. der L.R. Baggs ParaDI zu fummelig und für einen schnellen Soundcheck zu umständlich.
Weiterer Vorteil ist das sehr robuste Gehäuse aus dickwandigem, gekanteten Stahlblech.
Jetzt kommen wir mal dazu, was mir richtig stinkt:
Batteriebetrieb ist möglich, dazu muss man allerdings erst mal den passenden Innensechskantschlüssel dabei haben. Wäre ganz praktisch, die Batterie ohne Werkzeug tauschen zu können. Hat man das Gehäuse dann auf, sind die Anschlusslitzen des Batterieclips so kurz, dass es nur mit irrem Fummelaufwand möglich ist, den 9V-Block einzusetzen und die Leitungen dabei heil zu lassen. 2 cm länger, und alles wäre geschmeidig. Nachdem die Batterie nach nur 2 Proben a ca.4 Std leer war ( vielleicht lag die schon länger im Geschäft ), hab ich mich entschlossen, doch ein Netzteil zu verwenden, zumal ich auf diese Fummelei auf der Bühne keine Lust habe. Sehr positiv empfinde ich, dass man zwischen 9V und 20V - AC oder DC - alles einspeisen kann. Punktabzug gibt es daher nur für den Batteriebetrieb.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Praktischer Soundveredler
12.07.2016
Die unscheinbare Geheimwaffe auf meinem Board hat einen Namen: Julian! An den Anfang der Signalkette gesetzt, betätigt er sich meistens als Buffer und lässt die Strat wieder glitzern. Eingeschaltet lässt er sich vielfältig einsetzen, die Einstellungsbeispiele im Booklet führen sehr schnell zum Erfolg. Ich habe ihn jetzt mal zum Bright-Schalter gemacht: den habe ich zwar auch am Fender-Amp, allerdings nicht fußschaltbar, sodass ich jetzt per Kick die dumpfen Bässe zähmen und gleichzeitig die schillernden Höhen hervorheben kann. Das Ganze lässt sich mit den Reglern nach Wunsch einstellen, was mit dem Bright-Schalter am Amp ja nicht geht. Ansonsten lässt er sich auch sehr wirkungsvoll als Booster einsetzen, den ich aber in anderer Form schon auf dem Board habe.

Super finde ich übrigens auch die Kommunikation mit Lehle, auf Mails wurde mir immer sehr schnell geantwortet, u.a. von Burkhard Lehle persönlich.

Klare Kaufempfehlung also. Übrigens: das Teil kostet nur 1,- Euro mehr als der Sunday Driver SW, ist aber um ein paar nützliche Funktionen reicher.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Qualität hat ihren Preis, zahlt sich aber auch aus!
Fritz1496, 08.06.2015
Ich nutze den Julian als Preamp in meinem Akustik-Setup, um einen LR Baggs M1 (passiv) auf Touren zu bringen.
Der Sound ist einfach fantastisch. Mit dem Frequenzboost holt man sehr leicht das aus der Gitarre heraus, was einem am besten gefällt. Dazu noch Höhen rein bzw. raus und der Sound steht wie eine Wand.
Ich spiele hauptberuflich in einem Power-Acoustic-Duo und bin daher sehr anspruchsvoll was meinen Sound angeht. Hier bin ich endlich da angekommen, wo ich immer schon hinwollte. Einfach super! Kaufempfehlung!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Modulationseffekte
Modu­la­ti­ons­ef­fekte
Man muss schon ein ausgesprochen strenger Purist sein, um an Modu­la­ti­ons­ef­fekten gänzlich vorbei zu kommen.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(2)
Kürzlich besucht
Behringer 140 Dual Envelope/LFO

Behringer 140 Dual Envelope/LFO; Eurorack Modul; zwei unabhängige analoge ADSR-Hüllkurven; für jede Hüllkurve: manueller Trigger-Taster, Gate-Eingang, Fader für Attack, Decay, Sustain und Release, 2 Signalausgänge und invertierter Ausgang; analoger LFO mit 5 Wellenformen; Fader für Frequenz und Delayzeit; drei Frequenzbereiche...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 49 MK3

Novation Launchkey 49 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 49 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS

Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Ahorn; Griffbrett: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus Studio One 5 Pro UG 1-4 Pro

Presonus Studio One 5 Professional Upgrade 1-4 Professional / Producer (ESD); Audio-MIDI-Sequenzer (DAW); Upgrade von Studio One 1-4 Professional / Producer auf Studio One 5 Professional; konsequente Ein-Fenster-Philosophie; durchgängige Drag-and-Drop-Funktionalität; Projektseite ermöglicht integriertes Mastering mit DDP-Export, Redbook-CD-Erstellung und Onlineveröffentlichung; Show...

(1)
Kürzlich besucht
Electro Harmonix Oceans 12 Reverb

Electro Harmonix Oceans 12 Reverb; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Basiert auf dem Oceans 11 mit noch mehr Reverbs und Funktionalität; zwei simultane, unabhängige Stereo-Hall Prozessoren; 24 Presets und erweiterte I/Os, die Stereo-In/Out oder Mono-Send/Return mit Pre- und Post-Hall-Optionen ermöglichen;...

Kürzlich besucht
Midas Compressor Limiter 522 V2

Midas Compressor Limiter 522 V2; 500er Serie Compressor / Limiter Modul; Regler für Treshold, Ratio, Attack, Release, Gain sowie Dynamic Presence; Auto Funktion für Attack und Release; HP Sidechain Filter (200 Hz); LED Meter für Gain Reduction und Ausgangslautstärke; Designed...

Kürzlich besucht
TC-Helicon Go Twin

TC-Helicon Go Twin; 2-Kanal Audio/MIDI Interface für mobile Devices; integrierte Mikrofonvorverstärker; +48V Phantomspeisung; Anschlüsse: 2x Mikrofon-/Line-/Instrument Eingang Combo XLR/Klinke 6.3 mm, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Stereo Kopfhörerausgang, 2x 2.5 mm MIDI Ein- und Ausgang (inkl. Adapterkabel 5-Pin DIN),...

(1)
Kürzlich besucht
Behringer 112 Dual VCO

Behringer 112 Dual VCO; Eurorack Modul; beinhaltet zwei identische analoge VCOs; Wellenformen: Dreieck, Sägezahn und Rechteck/Pulse; einstellbarer Pulsweite und PWM CV-Eingang mit Abschwächer; Oktavwahlschalter und Fine-Tune Regler; Hard- und Soft-Sync; 3 Pitch-CV-Eingänge mit Abschwächern; Strombedarf: 130mA (+12V) / 70mA (-12V);...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 37 MK3

Novation Launchkey 37 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 37 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK

Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK, Headless E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Decke: geflammtes Ahornfurnier; Hals: Ahorn; Ebenholz Griffbrett; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Perloid Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65");...

Kürzlich besucht
Darkglass Element Cabsim/Headph. Amp

Darkglass Element Cabsim/Headphone Amp; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; praktisches Übungswerkzeug; intuitive Bedienung über drei voll griffige Schiebepotentiometer mit Positionierungs-LEDs; 5 Boxen-Simulationen; Aux In & Bluetooth zum Abhören von Tracks beim Spielen, Üben oder Studieren; zwei Kopfhörerausgänge für Spieler-Interaktion, XLR-Ausgang...

(1)
Kürzlich besucht
IK Multimedia AXE I/O Solo

IK Multimedia AXE I/O Solo; USB2.0-Audiointerface; speziell für Gitarristen konzipiertes Audiointerface; Hi-Z-Instrumenteneingang frontseitig mit Z-Tone (variabler Impedanz), JFET-Schaltung für subtile harmonische Ergänzungen und Active-Schaltung zum optimalen Betrieb mit aktiven Pickups; Eingang für Line- und Mikrofonsignale mit diskreten Class-A-Vorverstärker und schaltbarer...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.