Lead Foot LFS-1 MKII

111

Schalter mit LED

  • 3,5 m Kabel
  • 6,3 mm Klinkenstecker
Erhältlich seit Januar 2014
Artikelnummer 320313
Verkaufseinheit 1 Stück
11 €
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Freitag, 7.10. und Samstag, 8.10.
1
M
Mit Batterie evtl. etwas Bastel-Talent notwendig
Marsente 03.02.2020
Hab mir 2 davon bestelllt.
Fazit: äußerlich stabil, innerlich fragil. Wenn man wie ich die LED beleuchtet haben will, benötigt man vlt. etwas Basteltalent. Ohne Einbau der Batterie funktionierten beide auf Anhieb, nach dem Einbau nur noch einer. Ich stellte fest, dass bei dem einen durch die Dicke der eingelegten Batterie der Deckel nicht mehr 100% schloss, d.h. er stand ein winziges Stück höher als ohne Batterie.

Statt der von einem anderen User empfohlenen Unterlegscheiben, die ich in der Größe nur aus Metall vorrätig hatte, habe ich dann, um einen Kurzschluss zu vermeiden, Pappstreifen durchstochen und unter die Schraublöcher zwischen Platine und Gehäuse gelegt, damit das Schaltelement etwas höher kommt (ca 0.3 bis 0.5 mm). Dies funktionierte nach einigem Rumprobieren mit mehreren Pappschichtstärken schießlich.

Und es ist nicht so, wie ein weiterer User bemängelte, dass die LED nur anbleibt, solange der Taster herunter gedrückt wird - dieses Verhalten zeigt sie nur solange das oben beschriebene Probem nicht behoben wird, dann schließt aber auch der eigentliche Kontakt nicht dauerhaft. Wenn der Schalter ordnungsgemäß funktioniert, gibt auch die LED den Schaltzustand ordnungsgemäß wieder!

Und ein weiterer Tip: achtet beim Zusammenbau darauf, dass die beiden Füße der LED nicht in Kontakt miteinander kommen!

Zu diesem Preis und mit dem geringen Aufwand, den man wahrscheinlich nur alle paar Jahre beim Batteriewechsel hat, ist der Schalter im Vergleich zum Markenprodukt unschlagbar günstig.

Nachtrag 21.08.2020:
Ich muss meine Bewertung etwas relativieren: wenn man vergisst, nach getaner Session den Schalter so zu stellen, dass die LED nicht leuchtet, ist die 9V Block-Batterie ruckzuck leer - was dafür spricht, dass die verbaute LED relativ viel verbraucht. Trotzdem ziehe ich in Anbetracht des Preises keinen weiteren Punkt ab - eine Abschaltautomatik wäre für den Preis dann wohl doch etwas zuviel verlangt...
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Kleiner Trick...
Birdmountainman 04.05.2019
Das Pedal ist sehr robust, die LED gut zu sehen. Allerdings muß man sehr genau auf das Pedal treten, damit es schaltet. Mit dem Fuß von vorne schräg antippen funktioniert eher nicht. Man muß genau von oben drauf treten. Nix wenn es schnell gehen muß. Habe das Pedal mal aufgeschraubt. Die Platine mit dem Schalter wird von zwei Schrauben fixiert. Schrauben gelöst, zwei 0,5mm Unterlegscheiben dazwischen gelegt, fertig. Schaltet jetzt super ! Gleich noch Kabel gegen Klinkenbuchse getauscht. Also für den Preis nach Einbau U.-scheiben doch zu empfehlen !
Features
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Günstig und gut
Sascha575 30.05.2017
Stabil kommt der Lead Foot Schalter daher. Er ist bei dem Preis natürlich denkbar einfach aufgebaut. So muss man, wenn man denn die LED zum Anzeigen des Schaltzustandes verwenden möchte, eine Batterie einlegen. Ein Batteriefach gibt es aber nicht. Stattdessen öffnet man das Gehäuse mit zwei Schrauben, klemmt die Batterie an und schließt das Gehäuse wieder. Ich benötige diese Funktion nicht, also habe ich auf solche Scherze verzichtet.

Sehr positiv ist mir jedoch die Profilierung des Gehäuses an den Seiten aufgefallen. Diese ist auf der linken Gehäuseseite positiv und auf der rechten Gehäuseseite negativ ausgeführt, sodass sie ineinander passen. D.h. mehrere dieser Schalter lassen sich bei Bedarf einfach zusammenstecken, bzw. ineinander schieben. Sie rasten dabei leider nicht ein, sondern sollten am besten mit einem Stück Gaffa-Tape auf der Unterseite fixiert werden. Dennoch sollte man bedenken, dass es sich um ein absolutes Low-Cost-Produkt handelt.

Und auch wenn es aus dem Namen hervorgeht nochmal deutlich: es ist ein Schalter, kein Taster!
Features
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Mit Schuhen Glückssache
HellG 02.11.2020
Meines Erachtens ist das Problem dieses Fußschalters der schwache Druckpunkt. Ich benutze den Footswitch für mein Kawai MP 7 SE zuhause sowie auf der Bühne und von der technischen Seite her funktioniert das Ganze zusammen auch. Außerdem nutze ich den Schalter permanent ohne Akku.
Allerdings denke ich bereits über einen Ersatz nach, da es immer wieder zum Glücksspiel verkommt, ob denn nun zum nächsten Kanal umgeschaltet wurde, nachdem man den Schalter betätigt hat. Das wird live dann schon mal schnell unlustig.
Ursächlich scheint für mich der unklar definierte Druckpunkt am Ende des kurzen Pedalweges. Man kann nämlich auch aus Versehen zwei Kanäle weiterspringen, wenn man nicht aufpasst.
Fazit: Lieber 50 € mehr investieren, wenn die gerade noch übrig sind.
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden