LD Systems Stinger 12A G3

2

Aktiver Lautsprecher

  • aktiver 12" 1" Monitor/Fullrangelautsprecher mit integriertem DSP
  • integrierte Class D Endstufe
  • Leistung: 500 W RMS (1000 W peak)
  • Maximalpegel: 131 dB
  • Frequenzbereich: 58 - 20.000 Hz
  • integrierter DSP mit folgenden Schutzschaltungen: Multiband Limiter, Überhitzung, Überspannung, Überstrom
  • schaltbare Betriebs-Modi: Full-Range, Satellite, Monitor, Flat
  • BMS Hochtöner
  • Abstrahlwinkel (H x V): 90 x 50 °
  • Anschlussfeld mit 2x Mic/Line Kombi Input, 1x XLR out, Power Twist Stromanschluss
  • Multiplex Gehäuse
  • 36 mm "Dual-Tilt" Stativflansch
  • M10 Flugpunkte
  • Abmessungen: 390 x 627 x 377 mm
  • Gewicht: 20,6 kg
Breite 390 mm
Tiefe 377 mm
Höhe 627 mm
Gewicht 20,1 kg
Bauform Standard
Tieftöner in Zoll 12
Anzahl Tieftöner 1
Wege 2-Wege
Leistung laut Hersteller 500 W
Monitorschräge Ja
Input zeitgleich 2
Mic Preamp 2
Klangregelung/Ch. Nein
Bluetooth Play Nein
USB Player Nein
Low Cut Nein
Lüfter Nein
Gehäuse Holz
Farbe Schwarz
Erhältlich seit November 2017
Artikelnummer 409025
Multifunktionsgehäuse 1
Bestückung der Tieftöner 1x 12"
Hochtöner 1" und größer 1
Mikrofoneingang 1
Hochtöner in Zoll 1
Line Eingang 1
Anzahl Hochtöner 1
Mitteltöner in Zoll Kein Mitteltöner
Anzahl Mitteltöner 0
Leistung RMS 500 W
Schalldruck in dB 131 dB
Abstrahlwinkel Hor 90 °
Abstrahlwinkel Ver 50 °
Frequenzbereich (-3dB) von 58 Hz
Frequenzbereich (-3dB) bis 20000 Hz
Line Out XLR
Flugfähig M10
Ständerflansch 35 mm
110V fähig 1
Hersteller Hülle 409267
Mehr anzeigen
689 €
858,02 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 10.12. und Samstag, 11.12.
1
183 Verkaufsrang

Der laute Kleine

Der LD Systems Stinger 12 A G3 ist ein aktiver Fullrange-Lautsprecher mit 12"-Membran, 1" großem Hochtöner und eingebautem DSP, der verschiedene Schutzschaltungen und die klangliche Anpassung an die Gegebenheiten mittels Multiband-Limiter ermöglicht. DJs, Alleinunterhalter, Akustikbands, Singer-Songwriter und Veranstalter können dank seiner Hilfe mit wenig Platzaufwand kleinere Events beschallen, wie Feste, Partys, Hochzeiten & Co. Denn das Besondere am Stinger 12 A G3 ist seine Kombination von geringen Größe mit einer Höhe von kaum mehr als 62 cm und einer kräftigen Class-D Endstufe, die 500 Watt RMS Leistung und einen maximalen Schalldruckpegel von 131 dB SPL abliefern kann. Zudem ist der Lautsprecher nicht nur für wechselnde Live-Locations geeignet, sondern hat auch die Möglichkeit zur fliegenden Aufhängung. Dadurch lässt sich der Stinger 12 A G3 auch für Festinstallationen verwenden.

Bassreflex und Kompressionstreiber

Um trotz seiner geringen Abmessungen und Membrangröße gerade in den unteren Frequenzen einen möglichst großen Sound-Umfang abbilden zu können, ist das Gehäuse des Stinger 12 A G3 mit einem Bassreflex-System ausgestattet, das ihn im Bereich der tiefen Töne herunter bis zu 58 Hz agieren lässt. Für die Umsetzung der hohen Töne ist eine Kombination aus Horn und Kompressionstreiber zuständig, bei dem Schall in eine Druckkammer gepresst wird. Um das Abstrahl-, das Resonanzverhalten und den Strahlungswiderstand des Horns zu optimieren, wurde es mithilfe der Randelementmethode berechnet.

Flexibel einsetzbar und robust

Wie flexibel sich der Stinger 12 A G3 einsetzen lässt wird schon allein anhand seiner Form deutlich. Hochkant aufgestellt eignet er sich als Fullrange-Lautsprecher für Beschallungszwecke. Auf einem Stativ montiert kann diese Box auch als Satellit eingesetzt werden, der in größeren Locations eine Hauptanlage ergänzt. Durch seine abgeschrägten Seitenwände ist er aber auch hervorragend auf Bühnen als liegender Monitorlautsprecher verwendbar. Dass sich diese Box auch für den häufigen Transport im Bandbus eignet, dafür sind zum einen das robuste Lautsprechergitter aus Stahlblech und sein stabiles Gehäuse aus Birkensperrholz verantwortlich. Zum anderen sorgt seine widerstandsfähige Polyurea-Beschichtung für eine lange Haltbarkeit. Im Dual- oder Stereobetrieb eignet sich der Speaker für die Beschallung eines Publikums mit bis zu 200 Personen.

Über LD Systems

LD Systems ist eine aus Deutschland stammende Marke der Adam Hall Group. Geleitet von dem Bestreben, Musikern die Freiheit zu geben, die sie auf der Bühne brauchen, um ihre Klangvorstellungen Wirklichkeit werden zu lassen. entwickelt sie unter anderem erschwingliche Lautsprecher-Serien, Funkmikrofone und In-Ear-Monitoring. LD Systems legt Wert auf die Langlebigkeit und Benutzerfreundlichkeit der Produkte. Bereits bei der Entwicklung wird auf einfache, intuitive und effektive Bedienbarkeit geachtet. Auch dem Design des Equipments schenkt LD Systems große Aufmerksamkeit, damit Veranstaltungstechnik nicht nur akustisch, sondern auch optisch ein Genuss ist. So wurden LD Systems bereits einige namhafte Design-Preise verliehen.

Stehend, liegend, fliegend

Der LD Systems Stinger 12 A G3 ist vielfältig einsetzbar. So lässt er sich dank eines Dual-Tilt-Flansches sicher auf Stativen befestigen, um auch in Kopfhöhe für kraftvollen Sound zu sorgen. Auf Events, bei denen der Bühnenaufbau erhöht ist, befindet sich der hochkant aufgestellte Fullrange-Lautsprecher auf einem Subwoofer stehend eventuell schon auf entsprechender Höhe. Für diese Kombination eignet sich beispielsweise der LD Systems Stinger Sub 15 A G3 (Artikel-Nr. 409087), der eine Basswiedergabe bis 40 Hz ermöglicht. Drummer, die im Proberaum auf In-Ear-Monitoring verzichten möchten, können sich mit dem schräg liegenden Lautsprecher direkt mit Monitor-Sound beschallen lassen. Und für die fliegende Installation in Locations an Seilen oder Ketten finden sich am Gehäuse M10-Flugpunkte.

Im Detail erklärt: Randelementmethode

Im LD Systems Stinger 12 A G3 ist als Hochtöner ein Kompressionstreiber der Firma BMS verbaut. Die deutsche Firma steht für qualitativ hochwertige Schallwandler. Der hohe Qualitätsanspruch zeigt sich unter anderem darin, dass der hier verwendete Tweeter unter Zuhilfenahme der Randelementmethode (REM; engl. Boundary Element Methode (BEM)) entwickelt wurde. Diese Methode setzt auf eine theoretische Modellierung von Luftschall, mit deren Hilfe sich akustische Frequenz- und Laufzeit-Probleme berechnen lassen. Entsprechend kann dann das untersuchte Lautsprecherelement optimiert werden. Dadurch können sich Vorteile im Zusammenspiel von Wandler und erzeugtem Schall ergeben (etwa hinsichtlich des Abklingverhaltens, stehender Wellen, störender Resonanzen und Strahlungswiderstand).

1 Kundenbewertungen

G
GD 26.10.2019
Der Lautsprecher wird bei uns nun seit einigen Monaten als Monitor für Schlagzeug und Bass eingesetzt. Für diese Zwecke eignet sich der Lautsprecher hervorragend durch die große Abdeckung des Ton-Spektrums, sowohl Tiefen als auch Höhen kommen klar rüber. Da wir bei kleineren Auftritten nicht immer unsere große PA-Anlage mitnehemen wollen,nutzen wir diesen Lautsprecher auch gelegentlich als Haupt-PA-Anlage (natürlich werden dafür dann zwei Modelle genutzt,um ein Stereo-Bild zu haben). In dieser Konfiguration ist es lediglich manchmal etwas schwierig einen ausgewogenen Sound zu erreichen, da die tieferen Frequenzen bei viel INput von verschiedenen Instrumenten und Sängern schnell untergehen. Um dies zu kompensieren nutzen wir dann noch zusätzlich einen Subwoofer,was, wenn die tiefen Frequenzen wichtig sind auch nur zu empfehlen ist.
An Anschlussmöglichkeiten mangelt es dem Lautsprecher auch nicht. Zwei XLR-Inputs, die auch als Klinken-Input genutzt werden können. Lediglich beim XLR-Output hätte ich mir noch einen Lautstärkeregler gewünscht. Schutzschaltungen sind auch integriert, was immer gut ist um das Equipment zu schützen. Bei einem Leistungspeak von ca. 600 Watt, kann man wirklich viel Leistung aus dem Gerät holen.
Zusammenfassend also ein super Bühnenmonitor, der zudem auch gut als Main-PA-Speaker genutzt werden kann, wobei ein zusätzlicher Sub zu empfehlen ist. Und an der Verarbeitung des Geräts ist auch nichts auszusetzen.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung