Kurzweil PC3 K7

Controller Keyboard

Seit vielen Jahren steht der Name Kurzweil für durchsetzungsfähige Sounds und professionelle Controller- und Editierfunktionen. Der PC3K überzeugt mit dem kompletten Soundbestand der K-2600-Serie in Kombination mit zeitgemäßen Möglichkeiten wie USB-Verbindung zum Rechner, Software-Editor, Einbindung von USB-Speichermedien und nichtflüchtigen Flash-Speicher mit dem eigene Samples auch ohne Ladezeit nach dem Ausschalten des Gerätes erhalten bleiben. Durch diese Sampleoption ist der PC3K mit allen Sounds kompatibel die für Kurzweil-Synthesizer seit Erscheinen der K-2000 Modelle zur Verfügung stehen.

Unter den Synthesizer Workstations ist der PC3K eines der wenigen Instrumente das neben einer samplebasierten Klangerzeugung auf Alternativen zurückgreifen kann - so stehen eine auf physical Modelling basierte Zugriegelorgel und der virtuell-analoge Synthesizer VA-1 zur Verfügung, welcher im Vergleich zu früheren Versionen gerade im Filterbereich noch deutlich weiterentwickelt wurde.

  • 76 Tasten halbgewichtet
  • Anschlagdynamisch
  • Aftertouch
  • 128 Stimmen Polyphon (dynamische Zuweisung)
  • 128 MB Sample Flash Speicher
  • Über 1074 Presets
  • GM Set
  • 150 MIDI Setups ab Werk
  • ROM Expansions Slot
  • Integrierter Sequenzer
  • Reverbs
  • Delay
  • Chorus
  • Leslie Simulator
  • Pitch Bend und Modulations Rad
  • 9 Fader
  • 10 Taster
  • Arpeggiator
  • Riff-Generator
  • Anschlüsse: 4x 6,3 mm Klinke Ausgang
  • Kopfhörerausgang
  • S/PDIF Ausgang 24-Bit bis 192 kHz
  • MIDI In/Out/Thru
  • USB MIDI und USB Storage Anschluss
  • Super Ribbon und Breath Controll Eingang
  • 2x Controller Pedal + 3x Switch Pedal Anschlüsse
  • 1222 x 355 x 110 mm (BxTxH)
  • Gewicht: 16,9 kg

Weitere Infos

Anzahl der Tasten 76
Anschlagdynamik Ja
Aftertouch Ja
Keyboard Split Ja
Modulation Wheel Ja
Anzahl der Stimmen 128
Tonerzeugung Samplebasiert
MIDI Schnittstelle 1x In, 1x Out, 1x Thru
Speichermedium USB to Device
USB Anschluss Ja
Effekte Ja
Arpeggiator Ja
Sampler Nein
Anzahl der analogen Ausgänge 4
Digitalausgang Ja
Pedal Anschlüsse Ja
Optionale Expansion-Boards ROM Expansion
Display Ja

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 5 % sparen!
Kurzweil PC3 K7 + the t.bone HD 880 + Millenium KS-2000 + the t.pc USB Stick 64 Gb +
5 Weitere
Bundle konfigurieren
ab 1.859 €

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Kurzweil PC3 K7
32% kauften genau dieses Produkt
Kurzweil PC3 K7
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1.790 € In den Warenkorb
Roland FA-07
17% kauften Roland FA-07 1.149 €
Yamaha MOXF 8
10% kauften Yamaha MOXF 8 1.399 €
Korg Krome 88 Platinum
7% kauften Korg Krome 88 Platinum 1.399 €
Kurzweil PC3 K6
6% kauften Kurzweil PC3 K6 1.829 €
Unsere beliebtesten Workstations
11 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
5 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

It's the real sound

18.05.2016
Zugegeben: Ich bin einer der ewig gestrigen, ?never change a running system?, ?es kommt selten was besseres nach? und solche Sprüche eben.

Aber nach 25 Jahren mit div. Ensoniq Synthies wurde es einfach mal Zeit was neues zu probieren. Der Ruf von Kurzweil ist legendär und als eingefleischter Fan amerikanischer Sounds und Synthesizer war die Wahl dann schnell entschieden, außerdem habe ich ja auch noch deren Micro-Piano im Setup.

Mit viel Vorfreude bestellt, schnelle Lieferung, kurze Freude über die genialen Pianos KB3-Mode etc. , aber dann?. Langes Gesicht und hängende Mundwinkel. Die Bedienung und Editierung, Programmieren von Setups, das Mini-Display, alles erinnerte doch sehr an längst vergangene Zeiten. "Was neues muss doch anderst aussehen- oder?" Nur der kostenlose PC-Sound-Editor bringt etwas Licht ans Ende des Tunnels.

Also kurz und knapp, die Kiste geht wieder zurück.

Auf Empfehlung eines Bekannten habe ich mir dann einen Korg Kronos beschafft. Mit Kopfhörern und alleine ohne Vergleich, klingt diese Wundermaschine wirklich toll, das grafisch überladene Display schindet natürlich zunächst mal richtig Eindruck. Klasse, was man da alles machen kann. Beim richtig reinhören kamen aber auch schnell einige Zweifel an der Soundqualität. Für was brauche ich 10x "German-Grand-Piano", die nur in Nuancen differieren, das gleiche dann mit "Japanese Grand" und den diversen anderen natur und E-Pianos, etc. So kann man dann auch die Bänke füllen. Ein paar gute Sounds sind schon dabei, aber so richtige Hämmer? Vor allem die Bläser und Ensemble fallen beim Korg richtig schwach aus. Ab ins Internet, Sounds downloaden? Pustekuchen. Kosten alle richtig viel Geld, was man dafür bekommt weis man erst hinterher.

Also, last chance, den Kurzweil noch mal auspacken, beide Geräte parallel probe hören.

Ja und dann ? ? ? ?

Überraschung ! ! ! !

Auf einmal hat der Kurzweil wieder ganz klar die Nase vorne. Tolle E- und A-Pianos, die sich dann auch wirklich vom Klangcharakter unterscheiden, richtig fette Bläser- u. Stringensemble, Voices, Pads, viele tolle Orgelsounds, einfach alles was das Rockmusikerherz (hatte ich das eigentlich schon einmal erwähnt?) erfreut. Was in den gut sortierten Banks nicht vorrätig ist, kann man einfach (meistens kostenlos) runter laden, der PC3K frisst fast alles, was es für die legendären K2000 - K2661 je gab. Und je länger ich mich mit der Eigenart der Editierung auseinander setze, desto einfacher und schneller geht es. Eigentlich gar kein Problem mehr.

Um alle Rest-Zweifel zu beseitigen: Beide Geräte in den Proberaum transportiert und im Bandsetup anhören. Rechts von mir schreit eine Stratocaster, links, eine Les-Paul, schräg hinter mir gibt der Drummer sein Bestes, der Basser macht den Teppich vollends dicht.

Hier zeigt der PC3K dann seine unbestechlichen Live Qualitäten. Ohne übermäßig am Lautstärkeregler zu drehen, im Gegensatz zum Korg setzt sich der Kurzweil besser durch, ist immer present ohne aufdringlich zu wirken, die Sounds sind über die gesamte Klaviatur brauchbar.
Der Korg geht schnell im Soundteppich unter oder brummelt vor sich hin.
Zuletzt war die gesamte Band sich einig, PC3K7 klar vor Kronos. Sogar unser Basser, der gerne auf Japan-Massenware und Einheitsbrei setzt, war vom PC3K7 begeistert.
Und noch ein Nachteil der jetzt Live zum Vorteil wird:
Die wichtigen Parameter sind im Mega-großen Kronos-Farbdisplay Aufgrund der Informationsfülle nur mit Brille zu entziffern. Das kontrastreiche Mini-Display des Kurzweil kann ich (Ü-50) sogar noch ohne Brille lesen.

Wie das ganze dann im professionellen Einsatz aussieht, wenn Softwarespezialisten an den Korg-Sounds feilen,ein Saal- und Bühnenmischer das Beste an Abmischung herauskitzelt, dies sei mal hier nicht bewertet.

Als Freizeitmusiker mit Beruf und Familie will ich mich aufs musizieren konzentrieren, nicht aufs programmieren. Für meinen Geschmack jedenfalls klingt in diesem Vergleich der Kurzweil klar besser als der Korg.

Sorry lieber Kronos, dagegen klingst du nur wie Spielzeug.

Wer dagegen Wert auf Tuchscreen und Farbgrafik legt, im (Home-)Studio an eigenen Arrangements bastelt, für den wird der Kronos wohl die bessere Wahl sein.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt

Geile Sounds, miese Qualität

Andreas55, 30.07.2012
Auf Empfehlung eines Kollegen habe ich mir den Kurzweil PC3 gekauft, dessen Sounds und Bedienung mich bald überzeugt hatten.Trotz des winzigen Displays gut bedienbar. Absolut live-tauglich, wunderbar spielbar also alles in bester Ordnung , sollte man glauben.
Ich spiele jetzt das 5. Austausch-Instrument!

Das erste Gerät verlor während des Spielens die Stimmung. Schiefe Blicke der Kollegen (hat sich der Taster mal arg vergriffen....?) Da half nur hochkannt stauchen und ich hatte für 2h Ruhe. Das Austauschgerät stürzte im Setup-Modus ab, sobald das Gerät Betriebstemperatur erreichte. Also zuurück zur Rep. (Der Fehler konnte bis heute nicht abgestellt werden, ist jetzt zum 3.Mal zur Rep. bei SSD)
Zur Überbrückung einen PC3K7 gekauft. Ein Gig gespielt, f-TAste defekt, zurück geschickt. Austauschgerät bekommen. Das hat 14 Tage gehalten und veränderte im Laufe der Mugge erst geringfügig die Sounds, um dann ganz abzustürzen. Wieder zurück geschickt, neuen PC3K7 geholt. Während des 2.Gig festgestellt, das sich die Lautstärke von selbst immer weiter verringert. Der Fehler konnte aber durch Restart zumindest für den Abend behoben werden.

Ich bin mit meiner Leidensfähigkeit langsam am Ende und werd mein Glück mal beim Test von Clavia probieren..
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Live-Übertragung aus der Abteilung
Unsere Mitarbeiter zeigen Ihnen gerne ihr Wunschprodukt live vor Ort und beraten Sie bei der Auswahl.
Abteilung besuchen
Live-Übertragung aus der Abteilung
Sie sind schon fast in unserem Laden!
1. Browser
ist kompatibel

Dieser Service funktioniert mit den meisten Browsern. Sollten Sie Probleme habe können Sie zum Beispiel Firefox oder Chrome verwenden.

2. Mikrofon
keine Verbindung

Damit unser Mitarbeiter Sie hören kann benötigen Sie ein Mikrofon und müssen ihrem Browser den Zugriff darauf genehmigen.

3. Sicherheit
ist kompatibel

Während der Beratung können wir Sie hören aber nicht sehen.

Live-Übertragung aus der Abteilung
Was ist das?
Mit der Live-Videoberatung können Sie unsere Abteilungen besuchen und sich Ihr Wunschequipment direkt in Europas größtem Musikhaus vorführen lassen. Sie können dabei unseren Mitarbeitern Fragen stellen oder Anweisungen geben. Keine Sorge: Wir können Sie nur hören, aber nicht sehen.
Wann kann ichs benutzen?
Die Live-Videoberatung steht bei ausgewählten Produkten zur Verfügung und wird bei diesen Produkten automatisch auf der Produktseite eingeblendet, sobald Mitarbeiter für die Online-Beratung zur Verfügung stehen.
Wie funktioniert das?
Sie benötigen einen PC oder Mac mit Mikrofon und einen modernen Browser. Am besten verwenden Sie die neueste Version von Chrome oder Firefox. Vor dem Verbindungsaufbau wird Ihr Browser Sie nach der Berechtigung fragen, auf Ihr Mikrofon zugreifen zu dürfen.
Mögliche Probleme
Das System befindet sich noch in der Testphase und unsere Mitarbeiter lernen noch, Ihnen ein bestmögliches Erlebnis bieten zu können. Dennoch kann es sein, dass wir Sie nicht verstehen (bitte deutlich und nur auf Deutsch oder Englisch sprechen), Equipment kurzfristig von anderen Kunden blockiert wird oder dass Verbindungsprobleme auftreten können. Bitte zögern Sie nicht, uns Feedback zu geben, damit wir daraus lernen und besser werden können.
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Gratis Testbericht
Online-Ratgeber
Workstations
Workstations
Nur noch ein einsames Tasteninstrument, das uns rundum glücklich macht? Hier finden Sie alles zu dem Allrounder.
Synthesizer
Synthesizer
Tauchen Sie in die Welt der synthetischen Klangerzeugung ein! Hier wird der Einstieg leicht gemacht.
Online-Ratgeber
Workstations
Workstations
Nur noch ein einsames Tas­ten­in­stru­ment, das uns rundum glücklich macht? Hier finden Sie alles zu dem Allrounder.
Online-Ratgeber
Synthesizer
Synthesizer
Tauchen Sie in die Welt der synthetischen Klang­er­zeu­gung ein! Hier wird der Einstieg leicht gemacht.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Neutrik NA2-IO-DLINE LD Systems Mix 6 A G3 Polyend & Dreadbox Medusa the t.bone HD 2000 NC Victory Amplifiers V4 The Countess Preamp Joyo JP-05 Power Bank Supply 5 Sennheiser SK100 G4 E-Band Allen & Heath SQ-DANTE-A card Denon DN-300DH Thomann Mix Case 1402 FXMP USB Steinberger GT-Pro Quilt Top Deluxe TB Joyo JW-02 Wireless System
Für Sie empfohlen
Neutrik NA2-IO-DLINE

Neutrik NA2-IO-DLINE, tourtaugliches Line I/O zu Dante Interface, zur Verbindung von analogem Audio Equipment mit einem Dante Netzwerk, (!) benötigt Power over Ethernet (PoE), wandelt zwei analoge Line-Signale in Dante, konvertiert AES67 in zwei analoge Line Outputs, Eingangsimpedanz analog: 6,6...

Zum Produkt
269 €
Für Sie empfohlen
LD Systems Mix 6 A G3

LD Systems Mix 6 A G3, 2-Weg Aktiv-Lautsprecher mit integriertem 4-Kanal-Mixer, 6,5" 1", 80 - 20.000 Hz, interne Class D Endstufe mit 2x 70 Watt RMS (2x 280 Watt Peak), max. SPL 122 dB, 80° x 70°, integrierter Mixer mit...

Zum Produkt
229 €
Für Sie empfohlen
Polyend & Dreadbox Medusa

Polyend & Dreadbox Medusa; Hybrid Synthesizer inklusive Grid und Sequenzer; 3 digitale Wavetable-Oszillatoren; 3 synchro nisierbare analoge Oszillatoren mit jeweils vier klassischen Wellenformen; klassisches 24dB Dreadbox Analogfilter mit 3 verschiedenen Typen (2pol. LP, 4pol. LP, HP); 5 unabhängige LFO’s; Drei...

Zum Produkt
999 €
Für Sie empfohlen
the t.bone HD 2000 NC

the t.bone HD 2000 NC Noise Canceling Kopfhörer - Verbindung via Bluetooth (V 4.1), ohrumschließend, Active Noise Canceling, bis zu 6 Stunden Betriebszeit mit NC, bis zu 10m Reichweite, Impedanz 32 Ohm, Übertragungsbereich 20 - 20000 Hz, 40 mm Treiber,...

Zum Produkt
59 €
Für Sie empfohlen
Victory Amplifiers V4 The Countess Preamp

Victory Amplifiers V4 The Countess Preamp; Effektpedal; Clean und Overdrive-Sounds basierend auf dem V30 the Countess Verstärker, entwickelt mit Guthrie Govan, Vollröhren Signalweg mit 1 x EC900 and 3 x CV4014 Röhren, zwei Kanäle, verwendbar als Preamp oder Pedal, Fernschalten...

Zum Produkt
399 €
(1)
Für Sie empfohlen
Joyo JP-05 Power Bank Supply 5

Joyo JP-05 Powerbank Versorgung 5, Multiple Power Bank Versorgung Für Effektpedale, eingebauter 7,4V / 4400mAh Lithium-Akku, Ladezeit 2,5h, 4x DC 9V 100mA Ausgänge, 3x DC 9V 500mA Ausgänge, 1x DC 9V / 12V / 18V einstellbarer Ausgang (max. 100Ma), 1x...

Zum Produkt
69 €
Für Sie empfohlen
Sennheiser SK100 G4 E-Band

Sennheiser SK100 G4 E-Band, Taschensender für EW 100 Anlagen, Frequenzbereich E-Band 823 - 865 MHz, mit Ladekontakten, Betrieb mit 2x AA Batterien oder Akkus, 10 mW Sendeleistung

Zum Produkt
299 €
Für Sie empfohlen
Allen & Heath SQ-DANTE-A card

Allen & Heath SQ-DANTE-A Karte, audio interface plug-in Karte für SQ digital mixing Serie. 64 × 64 Kanal Audio, 96 kHz oder 48 kHz

Zum Produkt
699 €
Für Sie empfohlen
Denon DN-300DH

Denon DN-300DH, MW/UKW/DAB und Digitaltuner, 40 Stationsspeicherplätze für alle Bänder, Symmetrische XLR- und unsymmetrische Cinch-Ausgänge, kompaktes 1HE Gehäuse

Zum Produkt
199 €
(1)
Für Sie empfohlen
Thomann Mix Case 1402 FXMP USB

Thomann Mix Case 1402 FXMP USB, passend für the t.mix xmix 1402 FXMP USB, Farbe Schwarz, Außenmaße ca. 435 x 450 x 155 mm

Zum Produkt
55 €
Für Sie empfohlen
Steinberger GT-Pro Quilt Top Deluxe TB

Steinberger GT-Pro Quilt Top Deluxe TB Trans Black, E-Gitarre, Korpus aus Pappel, AAA Quilt Maple Decken-Furnier, 3-teiliger Ahornhals, Slim Taper Profil, 24 Medium Jumbo Bünde, 41 mm Sattelbreite, Mensur 647 mm, Locking R-Trem Tremolo System, Steinberger HB-1 Stegtonabnehmer, Steinberger SC-1...

Zum Produkt
449 €
(1)
Für Sie empfohlen
Joyo JW-02 Wireless System

Joyo JW-02 Wireless System, 5,8 GHz Digital Wireless Instrument System, 4 Kanal Sender & Empfänger, Auto Anti-Jamming, Eingebaute wiederaufladbare Lithium 3.7V 500mAh Batterie, LED-Anzeige Batteriestatus, Frequenzgang: 20Hz-20KHz, Verzögerung:

Zum Produkt
99 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.