KRK RP5 RoKit G3

Aktiver 2-Wege Studiomonitor

  • Bestückung: 5" Glas-Aramid-Tieftöner und 1" Textil-Hochtöner
  • Leistung: 50 W
  • Class-AB Verstärker: 30 W Tiefton, 20 W Hochton
  • Übertragungsbereich: 45 - 35.000 Hz
  • Eingang: Cinch, XLR und 6,3 mm Klinke
  • magnetisch abgeschirmt
  • Auto-Standby
  • Abmessungen (B x H x T): 185 x 282 x 230 mm
  • Gewicht: 5,9 kg
  • Farbe: Schwarz

Weitere Infos

Bestückung (gerundet) 1x 5"
Verstärkerleistung pro Stück (RMS) 50 W
Magnetische Abschirmung Ja
Analoger Eingang XLR Ja
Analoger Eingang Klinke Ja
Analoger Eingang Miniklinke Nein
Analoger Eingang Cinch Ja
Digitaleingang Nein
Manuelle Frequenzkorrektur Ja

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 5 % sparen!
KRK RP5 RoKit G3 2x + Adam Sub 7 +
5 Weitere

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

KRK RP5 RoKit G3
44% kauften genau dieses Produkt
KRK RP5 RoKit G3
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
139 € In den Warenkorb
Yamaha HS 7
8% kauften Yamaha HS 7 194 €
KRK RP6 RoKit G3
7% kauften KRK RP6 RoKit G3 177 €
KRK RP5 RoKit G3 White Noise
4% kauften KRK RP5 RoKit G3 White Noise 139 €
JBL 305P MKII
4% kauften JBL 305P MKII 145 €
Unsere beliebtesten Aktive Nahfeldmonitore
570 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 / 5.0
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
262 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Würden doch nur die Trafos nicht brummen :(
Talk2Me, 09.04.2019
Auspacken, einschalten, begeistert sein: Die Rokit RP5 G3 klingt absolut super. So einen Wumms hätte ich einem 5"-Monitor nicht zugetraut. Auch die Stereo-Ortung ist spitze. Ein minimales Grundrauschen ist vorhanden, was aber wirklich nur hörbar ist, wenn man das Ohr an den Tweeter hält.

Die häufig kritisierte Stand-By funktionierte hier problemlos und zuverlässig: Geht der Lautsprecher schlafen, drückt man am Synth eine Taste und 1-2 Sekunden später sind die Boxen wieder am Start.

Was mich leider extrem frustriert hat, ist das laute Trafobrummen (damit meine ich keine Störsignale oder Einstreuungen von außen, sondern das Vibrieren des verbauten Trafos). Klar, man hört immer ein Brummen, wenn man sein Ohr in die Nähe eines Trafos bringt. Bei den von mir gekauften Exemplare der RP5 war das Brummen selbst aus zwei Metern Entfernung deutlich wahrnehmbar. So etwas ist bei Monitoren, die im Nahfeld betrieben werden, nicht verzeihbar.

Da mir der Sound der Lautsprecher extrem gut gefallen hat, habe ich die Lautsprecher austauschen lassen. Leider ohne Erfolg: Während einer der Austauschlautsprecher von Anfang gebrummt hat, hat der andere Monitor erst nach einer halben Stunde damit angefangen.

Mein Vertrauen in die KRKs ist dahin. Ich hab sie nun endgültig retourniert. Trotz dieser Enttäuschung: Ein herzliches Dankeschön an Thomann für die problemlose Rückabwicklung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Verabeitung sehr gut aber...
B-Nold, 02.04.2016
Ich habe mir zu Hause ein kleines Projektstudio eingerichtet, dafür aber kein großes Zimmer sondern eher eine Ecke mit einer sehr begrenzten Fläche für das Equipment. Daher hatte ich bisher auf Lautsprecher verzichtet und über Kopfhörer abgemischt. Auf die Dauer stellte sich heraus, dass ich so einen Mix aber nur eingeschränkt beurteilen konnte. Vor allem wenn er auf einer Anlage über Lautsprecher wiedergegeben werden sollte. Andererseits war mir aber auch klar, dass ich weder den Platz noch das Geld für ernsthafte Monitore habe.

Da ich schon seit Jahren auch Lautsprecher selbst baue versuchte ich eine Zusammenstellung zu finden, die größenmäßig und preislich im Rahmen unter 300 Euro lag. Hier fand ich nichts für mich überzeugendes. Und auch die, die mein Budget nur knapp überstiegen hätten wären passive LS gewesen. Also hätte ich noch eine Endstufe benötigt. So ließ ich mich auf das Abenteuer mit den Aktivmonitoren unter 300 Euro ein. Ich war sehr skeptisch, dass es für diesen Preis etwas besseres geben könnte, als nett klingende PC-Speaker. Wochenlange Recherchen im Internet. Bestellt aufgrund der übereinstimmend guten Rezensionen: Tannoy Reveal 502 und KRK Rokit RP5.

Die Tannoy hörte ich zuerst. Meine Bedenken wurden teilweise auf Anhieb bestätigt. Im Bassbereich eher dünn, überbetonter Grundton und leicht glasige Höhen. Danach die Rokit. Bei dem KRK-Speaker fielen mir sofort der dicke Bass auf. Ich nehme an, dass der LS im Bassbereich eine Überhöhung aufweist. Ein Indiz für eine zu hohe Abstimmung durch den Bassreflexkanal. Dadurch klingt sie für mich aufgedickt. Außerdem wirkt sie im Bass sehr weich und für mich schwammig und unsauber. Die Mitten sind in der Klangfarbe weit von dem entfernt, was ich aus meinen Ultrasone Phones und meiner Musikanlage her kenne. Im Grundtonbereich etwas zurückgenommen, ebenfalls eine "Gefälligkeitssenke" um etwa 1kHz. Dazwischen wirken Resonanzen - Gehäuse, stehende Welle? Im unteren Hochtonbereich dann ein gut hörbarer Anstieg. Wie die Tannoy leicht glasig jedoch nicht so stark. Der komplette Mittenbereich klingt für mich ebenfalls undeutlich. Allein der obere Hochtonbereich hat mir sehr gut gefallen. Sauber, "luftig" und räumlich. Vielleicht ist das der Grund, weshalb die LS von manchen Rezensenten als höhenarm bezeichnet werden. Präziser arbeitende Hochtöner werden in der Regel als leiser empfunden. Insgesamt empfand ich die Rokit beim Hören von Musikkonserven allerdings als sehr gefällig und räumlich. Auch der hohe erreichbare Pegel hat für einen gewissen Hörspaß gesorgt.

Was mir an den Rokit gefällt:
+ die Optik
+ die Verarbeitung
+ die Anschluss- und Regelmöglichkeiten
+ die Haptik
+ der hohe erreichbare Pegel

Was mir nicht gefällt:
- weicher, schwammiger und aufgedickter Bass
- unruhiger Mittenfrequenzgang
- insgesamt wenig deutlich und sauber

Mein Fazit: Wer nach einem besser klingenden Desktop und Multimedia LS sucht, der mag mit der RP5 glücklich werden können. Sie klingen auf jeden Fall um Klassen besser als preislich Vergleichbares von Logitec & Co. Natürlich ist meine Beurteilung nicht objektiv. Kein Höreindruck ist das. Die von mir wahrgenommenen Defizite der Rokit machen sie meiner Meinung nach fürs Monitoring jedoch wenig tauglich.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab 129 € verfügbar
139 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Studiomonitore
Stu­dio­mo­ni­tore
Stu­dio­mo­ni­tore sind die entscheidende Referenz, ob der Mix am Ende passt. Monitor gut, Ende gut!
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio ? ein Cocktail, der es in sich hat!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(3)
Kürzlich besucht
Casio PX-S1000 BK

Casio PX-S1000 BK Privia Digitalpiano, 88 Tasten mit Skalierter Hammer Mechanik Tastatur (Smart Scaled Hammer Action Keyboard), 18 Sounds, 192 stimmige Polyphonie, Hammer-Response, Dämpfer-Resonaz, Split und Layer Funktion, Chorus, DSP, Brillianz, 60 interne Übungsstücke, Transposer, Metronom, Bluetooth Audio, Anschlüsse: 2x...

(1)
Kürzlich besucht
JBL One Series 104

JBL One Serie 104; Aktives Monitor System; 4.5" Tieftöner, 0.75" Hochtöner; 60-Watt Class-D Verstärker (2x 30 Watt); optimiert für Desktop-Anwendungen; frontseitiger Lautstärkeregler; Frequenzbereich: 88 Hz - 20 kHz (-3dB SPL), 60 Hz - 20 kHz (-10 dB); max. SPL: 92dB;...

Kürzlich besucht
Audient Sono

Audient Sono; Guitar Recording Interface; 24-bit/96 kHz, 10x 4 Amp Modeling Audio Interface; 2 Combo-Eingänge Mic/Line mi t Audient Class A Mikrofon-Vorverstärker (60 dB Gain); Instr umenteneingang mit Röhrenvorstufe inklusive 12AX7 Röhre und 3-Band Klangregelung; optischer ADAT-Eingang (8-Kanal/48 kH z,...

(2)
Kürzlich besucht
Antares Auto-Tune Access

Antares Auto-Tune Access (ESD); Tonhöhenkorrektur-Plugin; Software zur automatischen Intonationskorrektur in Echtzeit; einfache und schnelle Tonhöhenkorrektur, basierend auf den Algorithmen von Auto-Tune Pro; einfacher Parametersatz für leichte Bedienung; niedrige Lazenz für Live-Anwendungen; kompatibel zu Antares Auto-Key (Art. 457821) zum schnellen Auffinden...

Kürzlich besucht
Steinberg Cubase Pro 10 Upgrade AI

Steinberg Cubase Pro 10 Upgrade von Cubase AI 6 oder neuer; Audio-MIDI-Sequenzer (DAW); 32-Bit Integer und 64-Bit Float; unlimitierte Anzahl an simultan nutzbaren Audio- und MIDI-Spuren; unterstützt bis zu 256 physikalische Ein- und Ausgänge; 5.1 Surround-Unterstützung; Noten-Editor; Key-Editor; Schlagzeug-Editor; Sample-Editor;...

Kürzlich besucht
Electro Harmonix Mono Synth

Electro Harmonix Mono Synth; Effektpedal für E-Gitarre; Gitarre synthestizer, elf Mono-Synthetizer sounds, elf programmierbare User-Presets; Regler: Vol Dry, Vol Synth, Sens, Ctrl, Type; LED: Effekt on; Fußschalter: Preset, Bypass; Anschlüsse: Input (6,3 mm Klinke), EXP (6,3 mm Klinke), Synth Output...

(1)
Kürzlich besucht
Marshall Studio Classic SC20H

Marshall Studio Classic SC20H; Gitarren Röhren Top Teil; Pre amp basierend auf den klassischen JCM 800 2203; 20 Watt mit Leistungsreduzierung auf 5 Watt; 2 x ECC83, 1 x ECC83 (phas e splitter), 2 x EL34; Preamp und Master Volume...

Kürzlich besucht
Erica Synths Sample Drum

Erica Synths Sample Drum; Eurorack Modul; Sampler / Sample-Player für Live-Performance; zwei identische Kanäle (A / B) ermöglichen Aufnahme, Wiedergabe und Bearbeitung von Samples; 6 Drehregler zur Echtzeit-Editierung; diverse Abspiel-Modi, Tuning, VCA, AD-Hüllkurve und Effekte pro Kanal einstellbar; Pro Kanal:...

Kürzlich besucht
Clavia Nord Piano Monitor

Clavia Nord Piano Monitor; speziell für eine optimale dynami sche Wiedergabe der Nord Piano Library entwickelt; für Nahfe ld optimiert; zusätzlicher Auxiliary-Audioeingang zum Anschl uss eines Laptops oder Smartphones; Leistung: 2 x 80 Watt; 3 /4" Hochtöner; 4 1/2" Tieftöner;...

Kürzlich besucht
Positive Grid BIAS FX 2 Standard

Positive Grid BIAS FX 2 Standard (ESD); Gitarreneffekt-Plugin; Guitar Match-Technologie simuliert spezifische Gitarren, die mit üblichen Gitarren gespielt werden können; enthält Guitar Match-Essential mit 2 Gitarren, 45 Effekt-Pedale und Rack-Prozessoren sowie 30 Amps; 60 Werkspresets für den sofortigen Einstieg; integrierter...

Kürzlich besucht
Exponential Audio Stereo Reverb Bundle Crossgr.

Exponential Audio Stereo Reverb Bundle - Loyalty Crossgrade (ESD); Plugin-Bundle; Crossgrade von jedem registrierten iZotope Produkt (ausgenommen DDLY, Moebius und alle Freeware-Plugins); drei Halleffekte für natürlichen, nicht modulierten und effektvollen, modulierbaren Nachhall sowie ein Multieffekt-Plugin; bestehend aus Phoenix Verb, R4,...

Kürzlich besucht
IK Multimedia iRig Micro Amp

IK Multimedia iRig Micro Amp; kompakter, batteriebetriebener Gitarrenverstärker mit integriertem Audiointerface; 1x4" Fullrange-Lautsprecher (4 Ohm); Ausgangsleistung: 15 W (Netzbetrieb über optionales Netzteil, z. B. Art. 319559), 7,5 W (Batteriebetrieb); 3 analoge Kanäle: Clean, Drive und Lead; EQ für Bässe, Mitten...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.