KRK Rokit RP7 G4

100

Aktiver Studiomonitor

  • Bestückung: 6,5" Glass-Aramid-Tieftöner und 1" Glas-Aramid-Hochtöner
  • Leistung: 145 Watt - 48 Watt Hochtöner, 97 Watt Tieftöner
  • bi-amped Class-D Verstärker
  • Übertragungsbereich: 42 - 40000 Hz
  • max. Schalldruck: 110 dB (SPL)
  • integriertes beleuchtetes LC-Display
  • 25 visuelle Grafik-EQ-Presets (DSP-basiert)
  • KRK-App mit Raumkorrektur-Tools (iOS + Android)
  • Brickwall Limiter
  • Anschlüsse: Combo Eingang XLR / 6.3 mm Klinke symmetrisch
  • Abmessungen (H x B x T): 339 x 225 x 284 mm
  • Gewicht: 7,6 kg
  • Preis pro Stück
Erhältlich seit April 2019
Artikelnummer 458021
Verkaufseinheit 1 Stück
Bestückung (gerundet) 1x 6,5", 1x 1"
Verstärkerleistung pro Stück (RMS) 145 W
Magnetische Abschirmung Nein
Analoger Eingang XLR Ja
Analoger Eingang Klinke Ja
Analoger Eingang Miniklinke Nein
Analoger Eingang Cinch Nein
Digitaleingang Nein
Manuelle Frequenzkorrektur Ja
Frequenzgang von 42 Hz
Frequenzgang bis 40000 Hz
Maße 339 x 225 x 284 mm
Gewicht 7,6 kg
Gehäusebauform - Bassabstimmung Bassreflex
Mehr anzeigen
B-Stock ab 154 € verfügbar
179 €
249 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 19.05. und Freitag, 20.05.
1

DSP-Speaker mit beeindruckendem Hochton

Mit dem KRK Rokit RP7 G4 erhalten Recording- und Mixing-Fans die vierte Generation des aktiven Zwei-Wege-Monitorlautsprechers, der durch integrierte DSP-Features wie Equalizer, Brickwall Limiter und Raumkorrekturen besticht. Diese sind komfortabel über ein Multifunktions-Jog-Wheel und ein beleuchtetes LC-Display sowie eine Smartphone-App steuerbar. Mit seinen Glass-Aramid-Speakern, die 6,5" groß für den Tiefton und 1" groß für den Hochtonbereich zuständig sind, leistet dieser Speaker 145WRMS und erzeugt einen Schalldruckpegel von bis zu 110dBSPL. Bässe kann dieser Speaker bis 42Hz hinunter wiedergeben. Mit seinem bis zu 40kHz reichenden Höhenspektrum ist der Klang dieses Monitors besonders offen.

LCD und Brickwall Limiter

Der DSP-gesteuerte Equalizer des KRK Rokit RP7 G4 ist als Grafik-EQ ausgelegt und wird mittels 25 unterschiedlicher Presets gesteuert. Er hilft dabei, den Klang des Lautsprechers optimal an die räumlichen Gegebenheiten anzupassen. Seine Darstellung geschieht komfortabel über ein gut ablesbares LC-Display, das sich auf der Rückseite des Lautsprechers befindet. Die App KRK Audio Tools bietet zusätzliche Hilfsmittel zu Raumkorrektur und Speaker-Positionierung per iOS- und Android-Smartphones und Tablets. Ein integrierter Brickwall Limiter führt am Leistungsende des Lautsprechers zu ausgewogenem Sound und Sicherheit. Dank symmetrisch beschalteter Combobuchse kann der Speaker sowohl mit XLR- als auch mit Klinkensteckern gefüttert werden.

Flexibel einstellbarer Einsteiger-Monitor

Der aktive KRK Rokit RP7 G4 ist eine gute Budget-Wahl für Einsteiger, die ihren Abhörraum mithilfe eines flexibel einstellbaren Monitorlautsprechers kennenlernen möchten statt viele verschiedene Modelle mit fixem Klangbild auszuprobieren. Er eignet sich für Studios, in denen das Monitoring kraftvoll und mit großer Lautstärke eingesetzt werden soll. Wer keine Standfläche auf der Meter Bridge oder dem Producer-Desk frei hat, sollte diesen knapp über 7,6kg schweren Monitor auf jeden Fall auf stabilen Lautsprecherstativen unterbringen. Für Nutzer von Hardware, die empfindlich auf Magnetfelder reagiert, ist außerdem die magnetische Abschirmung des Speakers ein gutes Argument, das für ihn spricht.

Über KRK

Die heute zum US-Gitarrenhersteller Gibson gehörende Marke KRK Systems besteht seit 1986 und blickt auf entsprechend viel Erfahrung im Bau von Studiolautsprechern zurück. Zum Portfolio von KRK gehören heute neben Nah- und Midfield-Monitorlautsprechern auch Studio-Subwoofer und Kopfhörer. Zu den Nutzern von KRK Monitoren zählen so illustre Namen wie Ed Sheeran Mix-Engineer Mark "Spike" Stent, Grammy-Gewinner Ed Cherney, der Rock-Produzent Jacquire King, Rock- und Metal-Producer Ulrich Wild und der Trance-DJ Armin van Buuren.

Allein oder in Bundles

Als Monitorlautsprecher für das Nahfeld sind größere Mixing-Räume die natürliche Lebenswelt des KRK Rokit RP7 G4. Als Monitorstative eignen sich für diesen recht großen Lautsprecher vor allem besonders stabil ausgeführte Varianten. Um den Monitorlautsprecher vom Untergrund zu entkoppeln und so Körperschallübertragung und Dröhnen zu vermeiden, sollten Entkopplungsunterlagen verwendet werden. Wem diese Speaker zu groß sind, bzw. wer auf ihr Mehr an Leistung verzichten kann und für tiefste Bässe einen Subwoofer zur Verfügung hat, darf auch einen Blick auf die kleineren und günstigeren KRK Rokit RP5 G4 werfen (Artikel-Nr. 458008).

100 Kundenbewertungen

68 Rezensionen

M
Ja... das mit dem Grundrauschen stimmt leider
MichaLovesThomann 24.11.2020
Hallo,
evtl geht es dem ein oder Anderen ähnlich wie mir. Ich lese mir hier die Bewertungen immer Aufmerksam durch, da ich natürlich Versuche, einen bestmöglichen Eindruck des Produkts vor der Bestellung zu bekommen. Nunja. Bei den Rokits Rp7 G4 habe ich den "Vorrednern" nicht vertraut und wollte mir ein eigenes Bild der Boxen machen. Also, 2-3 klicks .. 2 Tage später waren die Boxen da . Erstes Dankeschön an Thomann für den unglaublich guten Service. Die Ware war Top verpackt und auch schnell aufgestellt und angeschlossen. Habe dann auch nicht lange herumgefackelt und die ersten Songs gehört. Der Klang dieser Monitore hat mich erstmal umgehauen. Unglaublich Druckvoll. Auch nicht so Dumpf wie ich erwartet hätte. Ziemlich optimal für meine Ohren und zum hören von Beats. Verarbeitung ist auch toll. Die Einstellungsmöglichkeiten über das Display auf der Rückseite auch zeitgemäß. Verkürzen wir aber das ganze mal: Nun zum einzigen Problem dieser Monitore weshalb ich mich auch nach 1 Woche testen von Ihnen trennen musste . Das Grundrauschen ist wirklich extrem störend und laut. Danke für die Vorwarnung in den Bewertungen hier, aber ich dachte Ihr seid eventuell zu sensibel. Das ist defenitiv nicht der Fall. Frage mich ernsthaft, warum Korg das so produziert. Da muss es doch eine Lösung bzw besseren Amp geben ?! Habe mir zum Vergleich dann noch die Yamaha Hs7 bestellt und da hört man so gut wie gar nichts. Leider gefallen mir akustisch die KRK besser als die Yamaha... so bleibt mir eigtl nur die Rokit Rp5 zu probieren. Vorher würde ich aber den Kundensupport anrufen und einen Techniker fragen ob diese ähnliche Rauschproblematik mit sich bringen. Zweites Danke an dieser Stelle noch für die Problemlose Retourenabwicklung und MoneyBackGarantie. Einen besseren Onlinehändler gibt es nicht!
Features
Verarbeitung
Sound
16
2
Bewertung melden

Bewertung melden

RP
Preiswertes Einsteigermodell
Random Producer 08.01.2022
Habe die Monitore nun seit 2 Jahren im Einsatz und meiner Meinung nach sind sie für Einsteiger absolut geeignet und preiswert. Kaufpreis lag damals bei ~380€ pro Paar.

+ Insgesamt guter, satter Klang + eingebauter EQ
+ Verarbeitung top
+ Kein Übersteuern, auch nicht bei höheren Lautstärken
+ Auch wenn es bei Monitoren in erster Linie auf den Klang ankommt, bestechen diese KRK mit einer überzeugenden Optik
+ Reibungslose Bestellabwicklung + Lieferung in gewohnter Thomann-Qualität ;-)

- Leichtes Eigenrauschen hörbar - stört mich persönlich aber weniger, weil es während dem Mixen im Klang vollständig untergeht, da es so leise ist

Wer ein preiswertes Einsteigermodell sucht, ist hier richtig.
Features
Verarbeitung
Sound
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden

R
Überzeugende Nahfeldmonitore für das Heimstudio
Ralf425 09.05.2019
2019 im April bei Thomann angekommen - sofort am ersten Tag die 7'' bestellt und nach 3 Tagen sind sie schon bei mir Zuhause gestanden.

Rein optisch ist die neue G4 Serie schon mal ein echter Hingucker, das gelb/orange wirkt einfach edel in meinem Studio. Die Qualität der Monitore fühlt sich gut an, alles ist sauber verbaut und ohne Mängel bei mir angekommen. Wirklich schwer sind sie Monitore nicht - machen aber trotzdem einen stabilen Eindruck.

Ich habe sie an einen Monitorcontroller Palmer Monicon L angeschlossen. Das KRK Logo leuchtet schön vorne an den Monitoren was mir sehr gut gefällt - man kann das aber auch deaktivieren wenn man möchte.

Sound:
Ich hatte noch nie KRK Monitore. Habe mich immer mit etwas kleineren 5'' Boxen anderer Hersteller zufrieden gegeben. Das bereue ich jetzt. Der Sound der Nahfeldmonitore ist der Wahnsinn. Glasklarer Sound mit genug Mitten und Tiefen dass eigentlich alle Frequenzen abgedeckt sind die man meiner Meinung nach zum Musik produzieren, mischen oder mastern braucht. Ih glaube ich werde nie wieder mit billigen Boxen Musik produzieren - jetzt hört man den Unterschied gewaltig.

Habe noch zusätzlich einen Subwoofer dazugeschlossen weil ich einfach ein Fan von fetten Bässen bin, ist aber nicht unbedingt nötig - die Boxen geben schon richtig Gas auch ohne Sub.

Man kann die Boxen individuell einstellen (EQ). Das geht ganz einfach mit dem Drehregler hinter der Box. Ist zwar alles digital aber funktioniert perfekt. Habe schnell für meinen Raum die Anpassungen vorgenommen und es klingt fantastisch.

Fazit:
Ich glaube nicht dass man in dieser Preisklasse etwas besseres am Markt findet - vielleicht die ADAM Audio T7V oder die Yamaha HS7 - diese haben einen ähnlichen Preis aber ich habe sie noch nicht getestet.

Wer professionelle, preisgünstige Studiomonitore für das kleine oder mittelgroße Studio sucht, der wird hier fündig.
Features
Verarbeitung
Sound
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

L
Klasse Lautsprecher mit nur einem Manko
Lou1s 01.05.2020
Ich habe mir die RP7 für mein heimisches "Studio" gekauft um mit ihnen meine Musik abzumischen. Ich arbeite mit recht basslastiger Musik weshalb ich mich für die 7er ansatt der 5er entschied und wurde soweit nicht entäuscht.

Zum Design: Die gelbe Membran ist unverkennlich und sieht bei der 4. Generation noch etwas schicker aus da es nicht so "grell" ist wie bei den vorherigen Modellen. Zudem sind die Lautsprecher eckiger als das vorgängermodell und somit schlichter - was mir persönlich sehr gut gefällt.

Zum Klang: Die KRK's bleiben bei egal welcher Lautstärke absolut klar und verzerren nicht. Auch, wenn es in den Oberen Grenzbereich geht. Der Bass ist Satt und trocken und die Höhen klar und nicht zu grell. Mit dem eingebauten Equalizer kann das ganze noch nach belieben angepasst werden. Einziges Manko ist jedoch das nervige Rauschen was mich persönlich so sehr stört, dass ich die Monitore retournieren werde.


TL;DR

Pro:
- Neutraler Sound
- Satter Bass
- Klare höhen
- Kein Übersteuern voller Leistung
- Eingebauter EQ

Con:
- lautes Rauschen im Idle


Ich werde die RP7 zurückschicken und mir alternativ die RP5 bestellen welche ein deutlich geringeres Rauschen haben.

Wer diesbezüglich nicht so empfindlich ist, sollte ruhig zu den RP7 greifen.
Features
Verarbeitung
Sound
4
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube