KRK GoAux 4

1

2-Wege Multimedia Monitore

  • 4" Tieftöner (33 Watt) + 1" Hochtöner (17 Watt) pro Monitor
  • Frequenzgang (-3 dBSPL): 60 - 20.000 Hz
  • Frequenzgang (-10 dBSPL): 55 - 22.000 Hz
  • Maximalpegel: 98,5 dB
  • integrierter Bluetooth 5.0 Empfänger
  • automatische "Ein-Tasten" Raumkorrektur (ARC) mit mitgeliefertem Messmikrofon
  • Lautstärkeregler frontseitig
  • 2x Line-Eingang 6,3 mm Klinke
  • 2x Line-Eingang: Cinch (L/R)
  • 1x Stereo AUX Eingang: 3,5 mm Miniklinke
  • 1x Auto ARC Mikrofoneingang
  • 1x USB
  • Abmessungen (H x B x T): 205 x 136 x 140 mm
  • Gewicht: 4,3 kg
  • inkl. Isolation Stands und Transporttasche
Erhältlich seit Oktober 2022
Artikelnummer 551843
Verkaufseinheit 1 Paar
Bestückung (gerundet) 1x 4", 1x 1"
Verstärkerleistung pro Stück (RMS) 100 W
Magnetische Abschirmung Nein
Analoger Eingang XLR Nein
Analoger Eingang Klinke Ja
Analoger Eingang Miniklinke Ja
Analoger Eingang Cinch Ja
Digitaleingang Nein
Manuelle Frequenzkorrektur Nein
Frequenzgang von 60 Hz
Frequenzgang bis 20000 Hz
Maße 205 x 136 x 140 mm
Gewicht 4,3 kg
Gehäusebauform - Bassabstimmung Bassreflex
Mehr anzeigen
436 €
489 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 29.11. und Mittwoch, 30.11.
1
T
Deutlich mehr Licht als Schatten
Talk2Me 17.11.2022
Ähnlich wie bei meinen iLoud Micro stellte sich auch bei den KRKs nach der Ersteinrichtung sofort ein Aha-Erlebnis ein: "Wow, aus den kleinen Dingern kommt ja richtig was raus!".

Gemessen an ihrer Größe liefern die kleinen KRKs tatsächlich überraschend viel Bumms und zeigen auch sonst ein angenehmes Klangverhalten, das sich aus meiner Sicht zum Musikmachen und Musikhören gleichermaßen eignet. Die Stereoabbildung empfinde ich als sehr gut: Bass und Kick springen einem direkt vors Gesicht und Positionen jenseits der Mitte werden präzise abgebildet. Man kann mit den GoAux gut in niedrigen Lautstärken arbeiten, was mir sehr wichtig ist.

Das Grundrauschen ist niedrig, andere Nebengeräusche (Einstreuungen oder Netzteilbrummen) sind hier nicht zu hören, was wohl auch daran liegt, dass die großen Klinkeneingänge symmetrisch ausgeführt sind. Apropos Eingänge: Alle 5 Stereo-Eingänge (Klinke, Aux, Cinch, USB, Bluetooth) können zeitgleich genutzt werden! Das ist praktisch, wenn mal kein Mixer bei der Hand ist.

Eine stabile Tragetasche und zwei robuste (und entkoppelte) Klappständer sind mit dabei. Die Lautsprecher haben ein 5/8"-Gewinde, falls man sie mal auf einen anderen Ständer schrauben will. Die automatische Einmessung funktioniert schnell und problemlos, ein Messmikrofon ist ebenfalls mit dabei. Auch gut: Das Netzteil ist eingebaut, man benötigt also keine Wandwarze. Das Verbindungskabel zwischen linker und rechter Box ist proprietär und ziemlich lang. Die Stecker des Kabels rasten in die Anschlüsse ein (zum Lösen muss man eine Art Knopf drücken, ähnlich wie bei XLR- oder Netzwerksteckern).

Ein paar Dinge zum Meckern gibt es allerdings auch:

Bei sehr (!) hoher Lautstärke und bestimmten Frequenzen flatuliert der rückseitige Bassreflex-Port lustig vor sich hin. Bei weitem nicht so extrem wie bei den iLoud Micro - aber ja, es kommt vor. Das ist wohl der kompakten Bauform geschuldet. Mich persönlich stört das nicht wirklich, weil ich mit so extremen Pegeln nicht arbeite.

Etwas merkwürdig ist der Lautstärkeregler, der als Endlos-Encoder ausgeführt ist. Zum Einschalten drückt man den Encoder zweimal schnell, zum Ausschalten hält man ihn gedrückt. Um den gesamten Lautstärkebereich zu durchfahren, muss man ziemlich kurbeln. Nun ja, das ist komisch, aber man gewöhnt sich dran.

Was mich hingegen viel mehr stört: Nach (geschätzt) 20 - 30 Minuten gehen die Lautsprecher automatisch in den Stand-by, wenn kein Audio anliegt. Leider wachen die Lautsprecher NICHT automatisch auf, wenn wieder ein Audiosignal anliegt. Man muss dann wieder den Encoder zweimal schnell drücken und ca. 10 sec. warten (so lange brauchen die Lautsprecher tatsächlich zum "Hochfahren"). Die automatische Stand-by-Funktion lässt sich nicht leider nicht deaktivieren, jedenfalls steht davon nichts in der (eher knapp gehaltenen) Anleitung.

Fazit: Alles in allem bin ich mit den GoAux 4 sehr zufrieden. Sie füllen die Lücke zwischen den iLoud Micro und den iLoud MTM ziemlich gut und sind auch preislich irgendwo dazwischen angesiedelt. Neben dem Klang begeistern mich vor allem die sehr niedrigen Nebengeräusche, die Konnektivität, die Verarbeitung und das vollständige Zubehör. Ja, ich würde die kleinen Schweinchen jederzeit wieder kaufen.
Features
Verarbeitung
Sound
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden