Korg SP-280 BK

Digital Piano

  • mit 88 Tasten mit natürlich gewichteter Hammermechanik
  • 3 Stufen einstellbar: leicht, normal, schwer
  • 120-stimmig Polyphon
  • 30 Sounds wie Akustikpiano, Electric Grand, E-Piano, Streicher etc.
  • Effekte: Reverb, Chorus
  • integriertes Metronom
  • Tonhöhe transponierbar
  • Layer- und Partner-Modus
  • eingebaute Lautsprecher
  • Anschlüsse: Stereo Line-Out L/R, Line-In, MIDI In/Out, 2 Kopfhörerausgänge, Pedal-Anschluss
  • Abmaße (B x T x H): 1361 × 406 × 785 mm (inkl. Ständer und Notenhalter)
  • Gewicht: 19 kg
  • Farbe: Schwarz
  • inkl. Netzteil, Notenhalter, Ständer und Haltepedal
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Classical Piano1
  • Classical Piano2
  • E-Piano
  • Jazz Piano
  • Organ
  • Strings

Weitere Infos

Anzahl der Tasten 88
Hammermechanik Ja
Anzahl der Stimmen 120
Anzahl der Sounds 30
Effekte Ja
Lautsprecher Ja
Anzahl der Kopfhöreranschlüsse 2
Sequenzer Nein
Metronom Ja
Masterkeyboard-Funktionen Nein
Pitch Bend Nein
Modulation Wheel Nein
Anzahl der Splitzonen 0
Layerfunktion Ja
MIDI Schnittstelle 1x in, 1x Out

Bundle-Angebot 1

Sie sparen 18,90 €
669 €

Bundle-Angebot 2

Sie sparen 17,90 €
679 €

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft

So haben sich andere Kunden entschieden

Kawai ES-110 B
28% kauften Kawai ES-110 B 579 €
Thomann SP-5600
14% kauften Thomann SP-5600 369 €
Thomann DP-28 Plus
9% kauften Thomann DP-28 Plus 395 €
Roland FP-10
6% kauften Roland FP-10 498 €
Unsere beliebtesten Stage Pianos
44 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.2 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Momentan sicherlich das beste E-Piano in seiner Preisklasse!
Tobias B. 50, 25.02.2013
Ich habe das Korg SP-280 erworben, um eine notwendige Lücke in meinem Instrumentarium zu schließen. Zwar besitzen etliche meiner Synthesizer teilweise gute Pianosounds, doch der Unterschied zu einem hochwertigen E-Piano ist natürlich enorm. Da mein aktuelles Projekt jedoch sehr viel auf Klaviersounds setzt, war die Anschaffung eines solchen unumgänglich. Allerdings sah ich mich gezwungen auf den Preis zu achten.
Ausschlaggebend für die Entscheidung für das SP-280 war nach Abwägen der möglichen Alternativen die 120stimmige Polyphonie. In dieser Preisklasse keine Selbstverständlichkeit.

Soundmäßig stimmt mich das SP-280 voll zufrieden. Gut, mir fehlen die Erfahrungen was ein "echter Flügelsound" angeht, oder der direkte Vergleich zu anderen E-Pianos; doch habe ich ansonsten ein gutes Gehör und vergleiche selbstredend mit Pianoklängen auf CD (Keith Jarrett o.ä.) und bin daher vom Sound durchaus begeistert.
Dank der beiden leistungsstarken Lautsprecher hat man zudem den Eindruck tatsächlich am Klavier oder Flügel zu sitzen, da die Beschallung perfekt auf den spielenden Musiker ausgerichtet ist. Angeschlossen über die PA-Anlage im Übungsraum irritiert der Lautsprecher-Sound jedoch ein wenig. Hier wäre ein Schalter hilfreich, die vorhandenen Lautsprecher auszuschalten.
Die Klaviersounds sind ordentlich, authentisch und gut umgesetzt. Die E-Piano-Sounds wohlklingend. Weitere Sounds wie Jazz- und Kirchenorgel, Vibraphon, Streicher und Chor sind vorhanden, werden von mir jedoch nicht genutzt.

Die Tastatur ist authentisch, der Anschlag realistisch das Gesamtgefüge ordentlich umgesetzt und sauber verarbeitet.
Das Korg SP-280 verzichtet auf technische Spielereien. Man stellt es auf und spielt damit Klavier. Technischen Schnickschnack und Firlefanz sucht man vergebens, vermisst es aber auch nicht. Das eingebaute Metronom eignet sich hervorragend zum Üben. Weitere Spielhilfen, wie die einstellbare Anschlagsstärke (zwischen 3 Stufen wählbar, wobei die mittlere Stufe die "normale" ist), mögen für Übungssituationen hilfreich sein, oder aber, wenn man doch mal mit der Jazzorgel solieren will (denn Orgeln haben in der Regel keine Anschlagsdynamik).

Größter Kritikpunkt ist der Ständer. Vier Stangen werden in die Unterseite des Instrumentes eingeschraubt. Hat man das Gerät damit aufgestellt, steht es sicher, ohne zu wackeln. Keine Frage. Jedoch ist die Handhabe für häufigen Gebrauch (etwa ein bis zweimal die Woche zu Hause abbauen, in den Übungsraum fahren, dort wieder aufbauen und natürlich wieder zurück) denklich ungeeignet. Da kommt Sorge auf, ob das Gewinde das ständige ein- und ausschrauben über Jahre hinweg überleben wird. Zudem ist die Handhabung des Ein- und Ausschraubens unpraktisch, da man das Instrument auf den Kopf legen muss, was sich auf Dauer sicherlich nachteilig auf die Oberseite auswirken wird. Hier tut man gut daran, sich einen externen Ständer zuzulegen. Daher vergebe ich in meiner Gesamtwertung auch nur 4 Sterne.
Davon abgesehen handelt es sich bei dem SP-280 von Korg um ein sauber verarbeitetes, klanglich umwerfendes und gut zu spielendes E-Piano, das es vermag, die Lücke zwischen Anfänger- und Fortgeschrittenen-Instrument zu überbrücken. In seiner Preisklasse gibt es gegenwärtig nichts vergleichbares.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Leider nicht so geil
Sven aus H, 11.12.2015
Leider muss ich hier eine nicht so tolle Bewertng abgeben. Am Anfang war das Korg richtig gut und alles war prima. Mit der Zeit wird der Sound aber immer schlechter. Dies zeichnet sich so aus, das nach dem Anschlag sich der Ton nach unten moduliert, bis zu einem viertel Ton. Inzwischen sind es schon drei Tasten.
Das Piano wurde schon von Thomann an Korg geschickt dort wurden aber keine Fehler gefunden... Inzwischen macht es keinen grossen Spass mehr damit. Zum Glück ist das nur im Grundsound und in den anderen Sounds nicht. Leider lässt sich das nicht speichern und muss somit jedes mal von neuem eingestellt werden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Am Besten auswendig spielen
Tobias T. 776, 23.11.2014
Ich habe mir das Korg pro SP-280 BK sowohl zum üben daheim als auch für kleinere Auftritte mit Chören oder kleinen Musikgruppen gekauft.

Pluspunkte sind:
Mit den ordentlichen Lautsprechern kann man auch in größeren Räumen unverstärkt spielen.
Die Klänge sind für mich ausreichend und von ordentlicher Qualität.
Es ist insgesamt stabil und gut verarbeitet.

Negative Seiten sind:
Manche Einstellungen sind nur über kompliziertere Tastenbedienung möglich.
Einstellungen lassen sich nicht speichern.

Was gar nicht geht:
Der Notenständer fällt bereits bei kleineren Ruckeleien oder dem Auflegen von schwereren Notenbüchern aus den Halterungen. Daher kann ich nur sagen: Wer das Korg pro SP-280 BK verwendet sollte am Besten auswendig spielen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Doch wieder Korg
Peter663, 26.04.2015
Nach einigem hin und her überlegen, Preise vergleichen und und - bin ich doch wieder bei Korg gelandt, wie so oft.
Ich verwende das Instrument für verschiedene live-Projekte, die zu 80% im Bereich Chor/Vokalensemble liegen und ansonsten für meinen Rock/Popsänger, der live auch viel unplugged macht. (Transport ca. 3-4 mal pro Woche)

Erstmal: das vintage-Konzept mit den Stangen ist super.
Es sieht auf den ersten Blick etwas gewöhnungsbedürftig aus, eben vintage, aber läßt sich sehr gut verwenden.
Der Aufbau ist leicht, ich glaube nicht, dass die Gewinde schnell "ausleieren", das einizige Manko: 2 Schrauben und zwei zusätzliche Halterungen für die hinteren Füsse, die schnell irgendwo vergessen, verschmissen o.ä. sein können.
Das Epinao steht sehr stabil, endlich mal ein stage-piano, was nicht wackelt.
Ich mache es so: Transport in einer Tasche, locker auf der Schulter, dann hinlegen, Tasche auf, so dass es gleich auf dem Gesicht liegt, Füsse dran, Instrument raus. Ende.

Und das war mir auch das wichtigste.

Ansonsten:
Der line-Eingang ist toll, wenn man allerdings zu einem playback spielt, ist es zu überlegen, ob nicht doch eine zusätzliche Klangerzeugung verwendet werden sollte.
Die Transponiereinrichtung ist eine Katastrophe, weil die Transponierung nirgendwo angezeigt wird, was live immer schwierig ist.
Der sound ist eben Korg. Ich habe mir abgwöhnt nach spitzen sounds zu schreien, live macht das keinen Unterschied nach meiner Erfahrung.
Für sound-Frickler ist das Instrument nix, für Geldverdiener aber schon.
Und ja, eine verzerrte Rockorgel fehlt.

Alles in allem ein sehr gutes Instrument, praktisch, nicht zu schwer, schnell auf- und abgebaut und moderat im Preis. Ich kann es auf jeden Fall empfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 7-9 Wochen lieferbar
In 7-9 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Masterkeyboards
Mas­ter­key­boards
Der Markt bietet eine verwirrende Vielzahl an Modellen von Mas­ter­key­boards. Unsere Übersicht verschafft Ihnen den Überblick.
Online-Ratgeber
Stage Pianos
Stage Pianos
Stage Pianos - Was die digitalen Bühnenpianos alles können.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
Kürzlich besucht
iZotope Community Appreciation Bundle

iZotope Community Appreciation Bundle (ESD); Plugin-Bundle; 11 grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements, RX Elements, BreakTweaker, Stutter Edit 2, Iris 2, Trash 2 sowie Exponential Audio Excalibur, PhoenixVerb und R2

1
(1)
Kürzlich besucht
Line6 HX Stomp XL

Line 6 HX Stomp XL; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; Außergewöhnliche Klangqualität mit 123 dB Dynamikbereich, verfügt über denselben SHARC DSP-Chip und HX-Modelle wie der Helix, acht kapazitive Touch-Fußschalter mit farbkodierten LED-Ringen, mehr als 300 HX, Legacy-Verstärker, Lautsprecher und -Effekte, Unterstützt Impulsantworten…

Kürzlich besucht
XAOC Devices Moskwa II

XAOC Devices Moskawa II; Eurorack Modul; 8-Step Rotosequencer; 8 Steps, je mit Regler für CV-Wert und An/Aus-Taster; pro Step Sonderfunktionen wie Portamento, Portamento-Variation, Gate/Trigger-Variation; bis zu 8 Gate/Trigger-Pattern programmierbar pro Step; interner Slew Limiter; interne Clock (12-2400 BPM); einstellbare Division…

Kürzlich besucht
Casio CT-S1RD

Casio CT-S1RD Keyboard im Piano-Look, 61 anschlagdynamische Tasten, AiX Sound Source Klangerzeugung, 64 stimmig polyphone, 61 Sounds, Reverb, Chorus, Delay, DSP, Master EQ, Volume Sync EQ, Anbindungsmöglichkeit an die kostenlose Chordana Play For Keyboard Lern-App, Midi, Transponierung, Metronom, Midi Recorder,…

Kürzlich besucht
Zhiyun WEEBILL-S Gimbal

Zhiyun WEEBILL-S Gimbal; Drei-Achsen-Gimbal für DSLR- und spiegellose Systemkameras; einfache und sichere Handhabung durch neue Algorithmen und stärkere Motoren auch bei schnellen Bewegungen; kompakte Abmessungen machen den Gimbal zum perfekten Begleiter bei Reportage- und Action-Aufnahmen; ergonomisch gestalteter Griff und Sling-Modus;…

Kürzlich besucht
Blue Microphones Snowball iCE USB Black

Blue Microphones Snowball iCE USB Black; Plug 'n Play USB-Mikrofon für Musikaufnahmen und Podcasting; USB Kondensatormikrofon; Richtcharakteristik: Niere; ideal für Gesangs- und Musikaufnahmen sowie Podcasts; Frequenzgang: 40 Hz - 18 kHz; Samplerate: 44,1 kHz; Auflösung: 16-Bit; inkl. USB Kabel und…

Kürzlich besucht
Behringer MIC300 Tube Ultragain

Behringer MIC300 Tube Ultragain; 1-Kanal Röhrenvorverstärker für Mikrofon und Instrument; hand-selektierte 12AX7 Röhre; integrierter Limiter; 20dB Pad; Phasenumkehrschalter; +48V Phantomspeisung; Gain- und Ausgangsvolume-Regler; LED Meter; Anschlüsse: Mikrofon-Eingang XLR, Instrument-Eingang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Line-Ausgang XLR und 6.3 mm Klinke symmetrisch;…

2
(2)
Kürzlich besucht
Quilter Superblock US

Quilter Superblock US, Transistor Pedalboard Verstärker für E-Gitarre; Drei klassische US-Verstärker Voicings: 60 Tweed, 62 Blonde & 65 Black; vergleichbare Leistung wie ein 25-Watt-Röhrenverstärker, mit dem mitgelieferten PS-24 Netzteil oder 1-Watt Low-Power Modus mit einem herkömmlichen 9-V-Netzteil; zwei Cab Sims…

Kürzlich besucht
Mojotone T Standard Solderless Harness

Mojotone T Standard Solderless Harness; Z4T3W730; Lötfreies vorverdrahtetes Elektronik Austausch Set für T-Style E-Gitarre; Die hochwertigen Komponenten bieten eine erhebliche Verbesserung gegenüber der Standardelektronik; Lötfreier Steckdrahtverbinder für schnelle Installation und einfachen Tonabnehmerwechsel; Die Treble Bleed Schaltung verhindert Höhenverluste beim zudrehen…

3
(3)
Kürzlich besucht
DSM & Humboldt Simplifier DLX Amp/Cab Sim

DSM & Humboldt Simplifier Deluxe Amp/Cab Simulator; Effektpedal für E-Gitarre; Vorverstärker-, Endstufen- und Boxensimulator; vollständig analoger 0 Watt Zweikanal-Verstärker, mit Boxensimulator, mehrstufigem Reverb und vielseitigen Anschlussmöglichkeiten; alles in einem extrem kleinen Format; 2 Vorverstärker in Studioqualität; jeder Kanal bietet: 3…

Kürzlich besucht
XAOC Devices Ostankino II

XAOC Devices Ostankino II; Eurorack Modul; Expander für Moskwa II Sequenzer (Artikel 521036); erweitert Moskwa II um CV-Eingänge für Random Play, Slew, Probability, Transpose, Range, Clock Rate, First Step, Last Step; Ausgang des internen Clock-Signales; separater Gate-Ausgang für jeden der…

Kürzlich besucht
Casio CT-S1WE

Casio CT-S1WE Keyboard im Piano-Look, 61 anschlagdynamische Tasten, AiX Sound Source Klangerzeugung, 64 stimmig polyphone, 61 Sounds, Reverb, Chorus, Delay, DSP, Master EQ, Volume Sync EQ, Anbindungsmöglichkeit an die kostenlose Chordana Play For Keyboard Lern-App, Midi, Transponierung, Metronom, Midi Recorder,…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.