Korg PA-1000

29

Arranger-Keyboard

  • 61 Tasten mit Anschlagsdynamik und Aftertouch
  • 128-stimmige Polyphonie
  • Klangerzeugung: EDS-X (Enhanced Definition Synthesis - eXpanded)
  • resonanzfähige Filter
  • 3-Band-EQ für jeden Sound
  • Defined Nuance Control
  • resonanzfähiger Filter
  • mehr als 1750 Werkssounds - inklusive Multilayer Stereo Piano mit Dämpferpedal- und Korpusresonanzen
  • GM/XG Sound Sets und 107 Drum Kits
  • mehr als 430 Styles
  • digitale Zugriegelorgel
  • Metronome
  • Transpose
  • interner Speicher: 960 MB
  • PCM User Speicher: 300 MB komprimiert
  • 148 Master-Effekttypen
  • MP3 und MP3+G fähig
  • MP3 Player/Recorder
  • druckempfindliches 7" TFT TouchView-Farbdisplay
  • 16 Spur Backing Sequenzer
  • Lyric Anzeige im Display
  • 4 definierbare Pads
  • Micro-SD-Card Slot
  • Kopfhöreranschluss
  • Video Out
  • 1x HDMI
  • Midi In/Out
  • USB-Host (2.0)
  • USB-Device (2.0)
  • Dämpferpedalanschluss
  • definierbarer Fußtasteranschluss
  • Lautsprecher: 2 x 33 Watt
  • Abmessungen (B x T x H): 1.030 x 378,3 x 133 mm
  • Gewicht: 10,75 kg
  • inkl. Schnellstart-Anleitung, Notenständer und Netzkabel

passendes Thon Case unter Artikelnummer 302849 erhältlich (nicht im Lieferumfang enthalten)

Erhältlich seit Februar 2018
Artikelnummer 421691
Verkaufseinheit 1 Stück
Tasten 61
Leuchttasten Nein
Anschlagdynamik Ja
Aftertouch Ja
Speichermedium MicroSD
Lyrikfunktion Ja
Scorefunktion Ja
Vocal Harmony Ja
USB Audiorecorder Ja
MIDI Schnittstelle 1x In, 1x Out
Mikrofonanschluss Ja
USB Ja
Sample Player 1
Loop Funktion 1
Lineausgänge 2
Video Output 1
Lautsprecher Ja
Polyphonie 128
Maße 1030 x 378 x 133 mm
Gewicht 10,8 kg
Mehr anzeigen
1.890 €
2.299 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Lieferbar in mehreren Monaten
Lieferbar in mehreren Monaten

Dieser Artikel ist ausverkauft und wurde nachbestellt. Leider kann unser Lieferant derzeit keine Lieferung in den nächsten drei Monaten zusagen. Wir empfehlen Ihnen, sich in unserem Shop nach Alternativen umzusehen.

Informationen zum Versand
1

Der Allrounder für Entertainer

Der Korg Pa1000 ist das moderne Entertainer-Keyboard für gehobene Ansprüche. Mit der EDS-X Klangerzeugung aus dem Flaggschiff Pa4X lässt er klanglich keine Wünsche offen und ist für jeden Auftritt bestens gerüstet. Über 1750 Sounds sowie 430 Styles decken jede Stilrichtung ab und sorgen auf jeder Bühne für eine perfekte Performance. Dank des integrierten MP3-Players mit Songtext-Anzeige macht der Pa1000 auch jede Karaoke-Party zu einem Erfolg.

Der Allrounder für alle Entertainer

Der Korg Pa1000 bietet Entertainern gleich mehrere Möglichkeiten für eine gelungene Performance. Die über 400 Styles decken fast jede Musikrichtung ab und lassen sich bei Bedarf um zusätzliche Rhythmen erweitern. Die passenden Sounds lassen sich über die praktischen Keyboard Sets mit den Styles verknüpfen, sodass während des Auftritts kein langes Suchen nötig ist. Auch für die Wiedergabe vorbereiteter Komplett-Arrangements ist das Keyboard perfekt ausgerüstet: Es bietet sowohl einen umfangreichen 16-Spur-Sequenzer / MIDI-Player, als auch einen MP3-Player. Die dazugehörigen Songtexte können auf dem internen Display oder einem externen Monitor dargestellt werden. Dank des großen Touch-Displays ist der Pa1000 in allen Situationen leicht und übersichtlich zu bedienen. Ein echter Bühnen-Profi eben!

Der Bühnen-Profi für Preisbewusste

Der Pa1000 ist das ideale Keyboard für alle Entertainer, die die Funktionen und Klänge eines Profi-Keyboards in einem preisgünstigeren Instrument suchen. Ob als Hobby-Entertainer oder Vollprofi – der Pa1000 ist Ihr zuverlässiger Begleiter auf jeder Bühne. Das Keyboard bietet alle wichtigen Funktionen für einen gelungenen Auftritt, wie 61 Tasten mit Anschlagsdynamik und Aftertouch, und kann sich klanglich mühelos mit den ganz Großen messen. Ganz gleich, welche Stilrichtung auf einer Party gefragt ist: Mit dem Pa1000 gelingt der Auftritt immer perfekt.

Über Korg

Der Name Korg steht seit vielen Jahren für innovative Synthesizer, Workstations, Keyboards, Digitalpianos und mehr. Mit Instrumenten wie MS20, Polysix, Wavestation, KRONOS und der Volca-Serie, um nur einige zu nennen, schuf das von Tsutomu Kato und Tadashi Osanai 1963 gegründete japanische Unternehmen legendäre Synthesizer, deren Namen Musik in den Ohren vieler Keyboarder sind. Zudem ist die Firma Korg Erfinder des weltweit ersten Handstimmgeräts, dem WT-10. Aber nicht nur bei analogen Synthesizern, digitalen Workstations, Entertainer-Keyboards oder Digitalpianos steht Korg seit jeher für Qualität und Innovation, sondern auch bei Gitarrenverstärkern. Nachdem Korg 1992 die Namensrechte von Vox Amplification Ltd. erworben hatte, erweiterte Korg die Marke Vox neben Neuauflagen des legendären AC30 auch um preiswerte digitale Gitarrenverstärker mit Modeling-Technologie.

Auf jeder Feier der perfekte Sound

Die Party ist auf dem Höhepunkt, die Tanzfläche zum Bersten gefüllt, und von allen Seiten fliegen Ihnen die Musikwünsche zu. Mit dem Pa1000 behalten Sie als Entertainer jederzeit einen kühlen Kopf. Mit der Songbook-Funktion, dem Setlist-Modus und den Keyboard Sets sind die passenden Einstellungen für jede Nummer sofort parat. Und mit dem Micro-SD-Card Slot und dem Anschluss für einen USB-Stick haben Sie bei Bedarf Zugriff auf externe Styles und Songs, mit denen Sie dem Publikum jeden Wunsch erfüllen können.

Im Detail erklärt

29 Kundenbewertungen

24 Rezensionen

E
Endlich lieferbar und hält was es verspricht!
E_Dusty 27.03.2018
Ein gefühltes halbes Jahr musste ich auf die Lieferfähigkeit des KORG PA-1000 warten. Meinen Ansprüchen entsprechend wollte ich den deutlichen Mehrpreis für die PA4X-Serie nicht ausgeben. Endlich, ca. eine Woche vor dem im Internet angegebenen Auslieferstart war das Keyboard dann in Treppendorf verfügbar. Ich habe sofort angerufen und mir eines der Geräte unverbindlich reservieren lassen.
Bei meinem Besuch wurde mir im Demo-Raum genügend Zeit gegeben, mich ein wenig mit dem neuen Arranger vertraut zu machen. Als langjähriger KORG-Nutzer fiel mir das relativ leicht. Unterstützt vom zuständigen Abteilungsleiter klärten sich meine restlichen Fragen sehr schnell. Hiermit nochmals vielen Dank für die kompetente "Rundumberatung".

Nun aber zum Wichtigsten:
Schon im Demoraum konnte ich mich von der Funktionalität des KORG PA-1000 positiv überzeugen. Die Bedienung der Standardfunktionen (Styleplay, Songplay) ist KORG-typisch logisch aufgebaut und auch ohne langwieriges Studium intiutiv verständlich. Über die Anzahl und die Qualität der Sounds und Styles gibt es ohnehin nichts zu kritisieren. Ganz toll finde ich die für mich "neuen" DNC-Sounds, die mein Vorgänger-Keyboard noch nicht hatte.
Das Display lässt sich stufenlos den Helligkeitsbedürfnissen anpassen und der Touch-Screen reagiert wie gewünscht schnell und verzögerungsfrei. Chic find ich gegenüber den Vorgängermodellen die Produktfarbe, die sich angenehm von den meist grau-schwarzen oder silberfarbenen Konkurrenzprodukten absetzt. Die Haptik der einzelnen Podis und Taster ist ausgesprochen angenehm. Die teilgewichtete Tastatur unterstützt nach meinem Empfinden die Intonation sehr gut.

Schon der Klang über die beiden integrierten Lautsprechern lässt erahnen, was soundmäßig in dem Gerät steckt. Von mir mitgebrachte Midifiles der Kategorien "eigene Aufnahmen, Standard-Midifiles und professionelle PA-Midifiles" ließen erkennen, dass künftig nur wenige meiner Wünsche nach entsprechener Ein- und Überarbeitung offenbleiben sollten.

Zu Hause wurde das Keyboard dann natürlich gleich an die PA angeschlossen. Soundmäßig einfach überzeugend! Bei den Styles fehlt vielleicht die ein oder andere Vielfalt für meine spezifische Anwendung (z.B. nur eine Polka-Variation). Das ist jedoch Geschmackssache und nachdem ich davon ausgehe, dass sicherlich bald eine "Musikant"-Softwareversion verfügbar sein wird, fällt dass für mich nicht entscheidend ins Gewicht.
Wie weit bin ich jetzt im Rahmen der "Einarbeitung"? Ich habe neben dem Eigenspiel vorhandene Midifiles editiert und nach meinen Wünschen angepasst. Das klappt ausgezeichnet und schnell. Die Editierfunktionen im Sequenzer sind perfekt anwendbar. Unter Verwendung der 1750 Werkssounds etc. kann man sich viele erstklassige "Darbietungshilfen" erstellen.

Hierbei offenbart sich aber auch der Grund, warum ich bei der Bewertung für Bedienung einen Stern abgezogen habe: Bloß mal schnell einen passenden Sound aus der Vielzahl der angebotenen Bordmittel auszusuchen bereitet mir doch (noch) Mühe. Deshalb wäre die Verfügbarkeit einer deutschsprachigen Bedienungsanleitung mit den entprechenden Tabellen der Sounds etc. sicherlich sehr hilfreich. Diese ist derzeit nicht erhältlich. Ich verwende deshalb das, aus dem Internet geladene, englische Manual. Einer zügigen Einarbeitung kommt das nicht entgegen. Gleiches gilt natürlich sinngemäß für alle weiteren neuen Funktionen, wie zum Beispiel KAOSS-FX. Für ein Gerät dieser Preisklasse ist die Verfügbarkeit einer landessprachlichen Bedienungsanleitung m.E. Pflicht. Die unter KORG.DE angebotenen Bedienungsfilme stehen ja meist im Proberaum nicht zur Verfügung.

Das Songbook unterstützt die funktionelle Organisation der Styles und Midis und wird mir künftig eine wertvolle Hilfe sein. Auch die mir vom Vorgänger bekannt Funktion der Jukebox ist vorhanden. MP3-Files werde ich sicherlich nur zur Überbrückung von Pausen abspielen. Allerdings bin ich schon jetzt gespannt, wie sich die Aufnahmefunktion im Rahmen der Erstellung von Übungs-MP3 bzw. von Karaoke-Versionen der editierten Songs einsetzen lässt. Ist doch cool derartige Aufnahmen mal per iPad o.ä. ohne große Ausrüstung ad-hoc z.B. am Lagerfeuer zur Gitarre zur Hand zu haben.

Mein Fazit: Das PA-1000 hat mich in den von mir bisher schon verwendeten Funktionen hinsichtlich Sound, Bedienbarkeit und Funktionalität absolut überzeugt. Es steht aus meiner Sicht in vielen Funktionen den großen Brüdern der PA-4X Serie nicht nach und ich freue mich darauf in die weiteren Funktionen vorzudringen.

Deshalb schon jetzt für mich eine absolute Kaufempfehlung.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
10
1
Bewertung melden

Bewertung melden

t
Könnte besser sein
tokatli 14.01.2022
Mir persönlich fehlen die FILL-Tasten sehr.
Korg hat parallel zu diesem Modell u.a. auch das PA700 präsentiert.
Das man bei niedrieren Modellen an Tasten spart kann ich noch nachvollziehen. Aber beim PA1000 hätte man die FILL Tasten spendieren können. Deswegen ein dickes Minus was die Bedienung angeht.
Die Idee mit den integrierten Gitarren-Effekte finde ich gut. Aber auch hier wieder gleich der nächste Minuspunkt. Es fehlen die separaten Ausgänge OUT1+2. Mit diesem hätte man die Gitarren-Ausgangssignale separat in den Mixer einführen können.
Die Soundleistung ist mit des einem PA4X natürlich nicht vergleichbar

Mein FAZIT ist: Korg hat hier einfach viel zu sehr an einfachen aber sehr nützlichen Features gespart
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Korg PA taugt definitiv auch als Musik-Workstation !!
Matthias.H. 23.06.2019
Nach langer Suche für eine halbwegs bezahlbare Musicworksation bin ich eher zufällig über das PA1000 Arranger Keyboard "gestolpert". Was von ausßen erst mal aussieht wie ein Homekeyboard hat den Zusatz "Professional" tatsächlich verdient. Die Sounds und Styles sind allesamt hochwertig, vollständig editierbar und auch Live mit allerhand Effekten zu gestalten. Die MIDI Integration mit dem PC funktioniert einwandfrei. Arangements mit Begleitband sind hier wirklich kein Problem und können direkt als Standard-Midi-File gespeichert und in der DAW weiterbearbeitet werden ... und das ganze geht via Midi to Style Creator auch problemlos in die andere Richtung. Da kann man sich wirklich austoben. Integriert sind auch 2 Midi/Audioplayer und eine kpl. Sample-Section ... damit lassen sich mit etwas Übung eigene Multisamples zaubern. Richtig hilfreich ist das Songbook mit dem letztlich jeder Song incl. aller Sound,-Style und Paramtereinstellungen quasi mit einem Klick abgespeichert wird.
Fazit: In dieser Preisklasse wirklich ein ultimatives Keyboard. Bedienung über das große Touchdisplay ist für die Standfunktionen wirklich intuitiv. ... für alles andere benötigt man aber schon einen tieferen Blick ins Referenzhandbuch (> 1000 Seiten).
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Tolles Keyboard !
AndyLang 09.12.2018
Ich spiele den Pa 1000 überwiegend zu Hause und gelegentlich auf privaten Festen und Feiern.
Die Styles und Sounds sind überwältigend und alles nach Wunsch editierbar ( nach einiger Einarbeitung ).
Mit der Musikant Erweiterung ist das ganze nun super auf den deutschsprachigen Raum optimiert und ich finde für nahezu jeden Titel den passenden Style.Da wird jede Party zum Knaller .
Songbook möchte ich nicht mehr missen.Alles abrufbar wie vorher darin gespeichert.
Als negativ empfinde ich die deutsche Bedienungsanleitung.Geht nicht ganz in die Tiefe für die vielen tollen Möglichkeiten dieses Keys.
Meine Empfehlung : Workshop auf Bondeo mit Jürgen Sartorius anschauen.Da wird alles super erklärt was nicht im Handbuch zu finden ist.
Fazit :
Mit dem Pa 1000 kann man für das Geld nichts falsch machen.Da macht das Spielen und tüfteln mit Styles und Soundgestaltung jeden Tag mehr Spaß.Midifiles lassen sich auch sehr einfach verändern und wieder speichern.
Fast ein Pa 4x ! Wer keine über 3000 Euro ausgeben will oder kann sollte sich das teil Kaufen.
Ps : Hab damit meine Traumkombination zusammen mit dem Yamaha PSR-S 970 gefunden und bereue es keine Minute.
Also auf zu Thomann und kaufen !!!!!!!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube