Korg Minilogue XD

Hybrider Synthesizer

  • 4-stimmig polyphon
  • 37 anschlagdynamische Slim-Tasten
  • zwei analoge VCOs und digitaler Multi-Engine Oszillator (Noise, FM, User-Wavetables) pro Stimme
  • 2-Pol-Filter mit Drive-Schaltung
  • 1x VCA, 1x LFO, 2 Hüllkurven
  • Oszillator-Sync und -Ringmodulation
  • 500 Klänge speicherbar (200 Presets + 300 User)
  • digitale Effektsektion mit Modulationseffekten, Delay und Reverb
  • 4 Voice Modi (Poly, Unison, Chord, Arp / Latch)
  • Joystick für Pitchbend und Modulation
  • Micro-Tuning mit 23 Preset- und 6 User-Skalen
  • polyphoner 16 Step Sequencer mit Motion Sequencer
  • Anzeige der erzeugten Wellenform durch Oszilloskop Funktion im OLED Display
  • 44 Bedienelemente für direkten Zugriff auf alle Parameter
  • Bedienfeld aus robustem Aluminium
  • Rückwand aus echtem Holz
  • Stereo Line-Ausgang: 2x 6,3 mm Klinke
  • Kopfhörerausgang: 6,3 mm Klinke stereo
  • Sustain-Pedal Anschluss: 6,3 mm Klinke
  • Sync In / Out: 3,5 mm Klinke mono
  • 2x CV In: 3,5 mm Klinke
  • MIDI In /Out
  • USB B
  • Abmessungen (B x T x H): 500 x 300 x 85 mm
  • Gewicht: 2,8 kg
  • inkl. Netzteil DC 9V (KA350)

Weitere Infos

Anzahl der Tasten 37
Anschlagdynamik Ja
Aftertouch Nein
Keyboard Split Nein
Modulation Wheel Ja
Anzahl der Stimmen 4
Tonerzeugung Digital-Analog Hybrid
MIDI Schnittstelle 1x In, 1x Out
Speichermedium Intern
USB Anschluss Ja
Effekte Ja
Arpeggiator Ja
Anzahl der analogen Ausgänge 2
Digitalausgang Nein
Display Ja

Zwischen Prologue und Minilogue

Der Korg Minilogue XD ist ein hybrider Synthesizer im Desktop-Design. Vorgestellt wurde er 2019 auf der Winter-NAMM. Sein analoger Bruder, der Korg Minilogue, wurde 2017 sogar mit dem Red Dot Award für Design ausgezeichnet und bisher von bekannten Künstlern wie Jimmy Edgar und Richard Devine genutzt. Der polyphone Korg Minilogue XD vereint Features des beliebten Korg-Flagschiffes Prologue in einem kompakten Design und setzt noch einige Extras oben drauf. Hierzu gehört z. B. eine digitale Effekt- und Microtuning-Sektion. Im Gegensatz zum Minilogue verfügt der Minilogue XD auch über ein Oszilloskop, wie es auch beim Prologue vorzufinden ist. Mit der mitgelieferten Software lassen sich eigene Wellenformen erstellen, sodass auch der persönliche Geschmack in den Minilogue XD integriert werden kann. Alles in allem stellt der schwarze Minilogue XD eine erweiterte Fusion aus Prologue und Minilogue dar.

Vielfältige Oszillatoren für abwechslungsreiche Sounds

Der Minilogue XD verfügt über zwei Oszillatoren, die die Wellenformen Rechteck, Dreieck und Sägezahn bieten. Diese können sich durch Cross- und Ringmodulation gegenseitig umgestalten. Beide Oszillatoren lassen sich individuell stimmen. Mit dem Drehregler SHAPE lässt sich die Komplexität der Wellenform oder die Pulsweite beim Rechteck einstellen. Im Minilogue XD findet sich die Multi-Engine des Prologue, die einen Noise-Generator enthält. Sie kann außerdem VPM-basierte FM-Sounds realisieren. Wem diese Vielfalt an Sounds nicht reicht, der kann auf das mitgelieferte Software-Development-Kit zurückgreifen, mit dem über den Computer eigene Wellenformen erstellt werden können. Vier Voice-Modi sind verfügbar, darunter Poly, Unison und Chord. Der vierte Voice-Mode ARP nutzt ein Arpeggio und kann mit bis zu vier Stimmen gespielt werden.

Eine Schatzkiste für Soundtüftler

Dank des integrierten Speichersystems sind 200 Presets verfügbar. Es lassen sich aber zusätzlich noch bis zu 300 eigene Presets abspeichern. Mit an Bord ist auch ein Sequenzer mit 16 Steps. Die interne, digitale Effektesektion sorgt für den letzten Schliff am Sound des Minilogue XD. Sie wurde ebenfalls dem Prologue entnommen. Anstatt von Rädern für Pitchbend und Modulation findet sich hier ein Joystick, mit dem man beide Effekte gleichzeitig steuern kann. Es lässt sich auch ein Dämpfer/Sustain-Pedal an den Synthesizer anschließen. Mit dem Sync- sowie den MIDI-in- und -out-Anschlüssen lässt sich der Synthesizer auch in Kombination mit externen Geräten betreiben. Den Möglichkeiten sind also in Hinblick auf kreatives Sounddesign keine Grenzen gesetzt.

Über Korg

Der Name Korg steht seit vielen Jahren für innovative Synthesizer, Workstations, Keyboards, Digitalpianos und mehr. Mit Instrumenten wie MS20, Polysix, Wavestation, KRONOS und der Volca-Serie, um nur einige zu nennen, schuf das von Tsutomu Kato und Tadashi Osanai 1963 gegründete japanische Unternehmen legendäre Synthesizer, deren Namen Musik in den Ohren vieler Keyboarder sind. Zudem ist die Firma Korg Erfinder des weltweit ersten Handstimmgeräts, dem WT-10. Aber nicht nur bei analogen Synthesizern, digitalen Workstations, Entertainer-Keyboards oder Digitalpianos steht Korg seit jeher für Qualität und Innovation, sondern auch bei Gitarrenverstärkern. Nachdem Korg 1992 die Namensrechte von Vox Amplification Ltd. erworben hatte, erweiterte Korg die Marke Vox neben Neuauflagen des legendären AC30 auch um preiswerte digitale Gitarrenverstärker mit Modeling-Technologie.

Exzellente Sounds auf Abruf

Einfach anschließen, einschalten und loslegen - der Minilogue XD bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten zum Experimentieren und liefert vorprogrammierte Presets, damit man für den schnellen und perfekten Sound gar nicht lange suchen muss. Mit Korgs Software Sound Librarian lassen sich über das Software-Developer-Kit erstellte Sounds vom Computer per USB auf den Minilogue XD laden. Mit ergänzenden Softwareprodukten von Herstellern wie Sinevibes lässt sich der Minilogue XD noch einmal mehr erweitern. Live-Keyboarder und Klangtüftler finden im Korg Minilogue XD ein ausdrucksstarkes Musikinstrument, das dank Aluminiumgehäuse mit Echtholzrückwand stabil verbaut ist.

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Korg Minilogue XD
42% kauften genau dieses Produkt
Korg Minilogue XD
Kurzfristig lieferbar (2-5 Tage)
Kurzfristig lieferbar (2-5 Tage)

Dieser Artikel wurde bestellt und trifft in den nächsten Tagen bei uns ein.

Informationen zum Versand
549 € In den Warenkorb
Arturia MicroFreak
9% kauften Arturia MicroFreak 259 €
Korg NTS-1
5% kauften Korg NTS-1 109 €
Behringer Poly D
4% kauften Behringer Poly D 695 €
Korg Wavestate
4% kauften Korg Wavestate 769 €
Unsere beliebtesten Synthesizer
48 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Perfekte Symbiose aus VCO und FM-Synthese (2OP)
Planet Fuse, 17.02.2020
Ich nutze den Minilogue im Studio für Techno, Trance und House Produktionen. Habe mittlerweise zwei Stück (Black and White), weil ich die einfache Programmierung sehr schätze (komme schnell ans Ziel) und die coolness der einfachen Chord Setzungen (Moll) im Voice-Mode.

Was aber am Sound einfach genial ist, dass ich die gute alte VoltageControlled-AnalogOSC mit dem Multi-OSC (=FM 2OP oder Wavetable 3 Timres) kombinieren kann...es verbindet auf einfache Weise die Soundwelt meiner guten alten DX-7 MK1 udn MK2 mit dem klassischen VCF-Filter in Folge plus FX-Board. Leider hat damals Yamaha mit dem Nachfolger vom DX-7II als SY-77/99 das Ganze zu komplex gestaltet...

Negativ gibt es nur kleinere Punkte an der Bedienung auszusetzen, dass ich die Soundsuche nicht gruppieren kann. Aber immerhin mit der gehaltenen Shift-Taste kann ich schneller in 10er-Schritten durchscrollen.
Dann stört mich nur noch der An-Taster - mir wäre ein An-Schalter lieber gewesen.
Zu guter Letzt dann noch: Ich hoffe auf ein weiteres Softwareupdate (2.01 aktuell), das nach dem Ausschalten sich das letztgewählte Patch merkt. Ist aber alles Jammern auf hohem Niveau bei dem sehr günstigen Preis.

Nachtrag: Mir fehlt im LFO die Delay-Time für eine verzögerte Einschwingzeit...deshalb ein Stern Abzug bei Features.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Wahre Liebe kommt von Innen
Furtin72, 05.06.2020
Soviel vorweggenommen: ich bin absoluter Anfänger.
Ich hatte als Jungendlicher (inzwischen Ende 40) mal einen Roland SH-101 ((ja, ich habe ihn damals verkauft....seufz!) aber das war es dann auch schon mit Synthesizern.

Als Freund elektronischer Klanglandschaften habe ich in der Corona Krise viel Zeit mit schauen von handgemachter, elektronischer Musik verbracht. Allen voran den ganzen geilen Eurorack Zeugs in Schrankgröße, die aussehen wie Übersee-Telefonverschaltungen aus den 50ern. Und manchmal auch so klingen.

Und dann die kleineren Module, DFAM, Volcas, Behringer Module etc.

Aber es musste auch was zum musizieren her - und nach ausgiebiger Recherche habe ich mein Glück gefunden: KORG minilogue xd.

Satter analoger Sound mit vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten (im Grunde 3 VCOs), dazu viele speicherbare Patches und obendrauf ein Sequenzer mit motion Funktion. Das Ganze auch noch in 4 Stimmig Polyphon. Und dazu so schön leicht und kompakt (ich spiele ihn manchmal auf dem Schoß). Und ja, der Oszillator ist kein Gimmick, sondern für mich wirklich wertvoll!

Inzwischen gab es auch eine Firmwareaktualisierung und man kann sogar externe Userpresets laden.

So ein Gerät wird nicht alle Tage gebaut und ich freue mich sehr, ihn zu spielen. Wer sich mit weniger zufrieden gibt, ist selber Schuld.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Toller Synth für Einsteiger! Fast die Eierlegende Wollmilchsau - fast.
StarshipCaptainNemo, 30.06.2020
Da ich nach etwas für vorwiegend Ambient Space Soundtracks gesucht habe, waren die Konkurrenten noch die Moog Mother 32 und der Behringer DeepMind 12D.

Aber wer sowohl viele Presets als auch viele Regler, einen Step-Sequencer, eine Klaviatur, und das alles in Schreibtischformat haben will, kommt um den Korg Minilogue XD fast nicht drum herum.

Außerdem findet man im Internet reichlich Tutorials und Videos.

Obwohl der Synth eigentlich Analog ist, hat er eine zusätzliche digitale Multi-Engine, für die man sich mit C++ selbst Oszillatoren, Modulatoren, Reverbs und Delays programmieren kann, was sie gewissermaßen zukunftssicher macht. Sie ist die gleiche wie im Prologue und im NTS-1, daher gibt es auch dafür schon einiges Material im Internet.

Als kleiner Kritikpunkt ist mir der Sequenzer mit nur 16 Steps ein bisschen kurz und nicht "stimmübergreifend Polyphon". Da er schon scroll- und zoombar ist, hätte ich mir 256+ Steps und eine Möglichkeit gewünscht, mehrere verschiedene Stimmen im Sequenzer zu layern. Das geht leider nicht, denn die 4 Spuren sind nur für die Regler-Automatisierung innerhalb einer Stimme. Sobald man das Stimmen-Programm wechselt stoppt sowohl der Sequencer als auch die Reverb-, Delay- und Mod-Effekte und werden mit den Inhalten des neuen Stimmen-Programms überschrieben.

Zum Anschluss an den PC, um den "Minilogue XD Sound Librarian" oder "Midi via USB" benutzen zu können, wird noch ein USB-B Kabel benötigt, was im Lieferumfang nicht enthalten ist.

Allerdings ist die Ausstattung für den Preis alles in allem trotzdem unschlagbar.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Live ein Traum
VLWO, 09.12.2019
Sehr gut klingender Synth. Die Effektsection ist auch sehr hilfreich. Vor allem live schnell zu bedienen und intuitiv.
Das Negative nach 1/2 Jahr:
-Der Joystick, welcher wahnsinnig viel Spass macht, ist leider schlecht verarbeitet. Er hatte sich schon 3x iabgelöst in Live-situationen, was sehr unangenehm war.
-Die Potis sind haptisch nicht sehr entgegenkommend. In schwachen Lichtsituationen kommt man oft an den falschen, da gibts aber reichlich anbieter zum nachrüsten.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Kurzfristig lieferbar (2-5 Tage)
Kurzfristig lieferbar (2-5 Tage)

Dieser Artikel wurde bestellt und trifft in den nächsten Tagen bei uns ein.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(2)
Kürzlich besucht
Behringer 140 Dual Envelope/LFO

Behringer 140 Dual Envelope/LFO; Eurorack Modul; zwei unabhängige analoge ADSR-Hüllkurven; für jede Hüllkurve: manueller Trigger-Taster, Gate-Eingang, Fader für Attack, Decay, Sustain und Release, 2 Signalausgänge und invertierter Ausgang; analoger LFO mit 5 Wellenformen; Fader für Frequenz und Delayzeit; drei Frequenzbereiche...

Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS

Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Ahorn; Griffbrett: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus Studio One 5 Pro UG 1-4 Pro

Presonus Studio One 5 Professional Upgrade 1-4 Professional / Producer (ESD); Audio-MIDI-Sequenzer (DAW); Upgrade von Studio One 1-4 Professional / Producer auf Studio One 5 Professional; konsequente Ein-Fenster-Philosophie; durchgängige Drag-and-Drop-Funktionalität; Projektseite ermöglicht integriertes Mastering mit DDP-Export, Redbook-CD-Erstellung und Onlineveröffentlichung; Show...

(1)
Kürzlich besucht
Electro Harmonix Oceans 12 Reverb

Electro Harmonix Oceans 12 Reverb; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Basiert auf dem Oceans 11 mit noch mehr Reverbs und Funktionalität; zwei simultane, unabhängige Stereo-Hall Prozessoren; 24 Presets und erweiterte I/Os, die Stereo-In/Out oder Mono-Send/Return mit Pre- und Post-Hall-Optionen ermöglichen;...

Kürzlich besucht
Aston Microphones Spirit Black Bundle

Aston Microphones Spirit Black Bundle - Limited Edition; bestehend aus Aston Spirit Black und SwiftShield; Aston Spirit: Großmembran Kondensatormikrofon, umschaltbare Richtcharakteristik: Niere, Kugel, Acht, Frequenzbereich: 20 Hz - 20 kHz (+/- 3dB), max. SPL: 138 dB, Pad Schalter (-20 /...

Kürzlich besucht
Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA

Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA DMX, 60 W LED, 50 cm; Dekorationselement für Bühnen, Clubs und Events; stabile Metall-Konstruktion; beleuchteter Reflektor mit einzigartigem Look; Technische Daten: Lichtquelle: 60 Watt RGBA 4in1 LED; Ansteuerung: DMX (4/6/8 Kanäle), Master / Slave,...

Kürzlich besucht
Midas Compressor Limiter 522 V2

Midas Compressor Limiter 522 V2; 500er Serie Compressor / Limiter Modul; Regler für Treshold, Ratio, Attack, Release, Gain sowie Dynamic Presence; Auto Funktion für Attack und Release; HP Sidechain Filter (200 Hz); LED Meter für Gain Reduction und Ausgangslautstärke; Designed...

Kürzlich besucht
Presonus Studio One 5 Pro UG EDU

Presonus Studio One 5 Professional Upgrade 1-4 Professional / Producer EDU (ESD); Audio-MIDI-Sequenzer (DAW); Upgrade von Studio One 1-4 Professional / Producer auf Studio One 5 Professional EDU; konsequente Ein-Fenster-Philosophie; durchgängige Drag-and-Drop-Funktionalität; Projektseite ermöglicht integriertes Mastering mit DDP-Export, Redbook-CD-Erstellung und...

Kürzlich besucht
TC-Helicon Go Twin

TC-Helicon Go Twin; 2-Kanal Audio/MIDI Interface für mobile Devices; integrierte Mikrofonvorverstärker; +48V Phantomspeisung; Anschlüsse: 2x Mikrofon-/Line-/Instrument Eingang Combo XLR/Klinke 6.3 mm, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Stereo Kopfhörerausgang, 2x 2.5 mm MIDI Ein- und Ausgang (inkl. Adapterkabel 5-Pin DIN),...

(1)
Kürzlich besucht
Behringer 112 Dual VCO

Behringer 112 Dual VCO; Eurorack Modul; beinhaltet zwei identische analoge VCOs; Wellenformen: Dreieck, Sägezahn und Rechteck/Pulse; einstellbarer Pulsweite und PWM CV-Eingang mit Abschwächer; Oktavwahlschalter und Fine-Tune Regler; Hard- und Soft-Sync; 3 Pitch-CV-Eingänge mit Abschwächern; Strombedarf: 130mA (+12V) / 70mA (-12V);...

Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK

Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK, Headless E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Decke: geflammtes Ahornfurnier; Hals: Ahorn; Ebenholz Griffbrett; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Perloid Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65");...

Kürzlich besucht
Darkglass Element Cabsim/Headph. Amp

Darkglass Element Cabsim/Headphone Amp; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; praktisches Übungswerkzeug; intuitive Bedienung über drei voll griffige Schiebepotentiometer mit Positionierungs-LEDs; 5 Boxen-Simulationen; Aux In & Bluetooth zum Abhören von Tracks beim Spielen, Üben oder Studieren; zwei Kopfhörerausgänge für Spieler-Interaktion, XLR-Ausgang...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.