Korg KDM-3 Digital Metronome Black

39

Digitales Metronome

  • 30 bis 252 Taktschläge pro Minute
  • Tempoeinstellungs-Option
  • Pendelmodus/Vollschrittmodus/TAP
  • 19 unterschiedliche Taktarten verfügbar (0 bis 9 Schläge): Duolen, Triolen, Triolen ohne Mittentaktschlag, Quartolen, Quartolen ohne Mittentaktschlag, Son Clave (2-3) (3-2), Rumba Clave (2-3) (3-2)
  • einfache Einhand-Bedienung
  • kontrastreiches Display
  • im Sound Out-Modus können Sie beim Hören eines Referenztons stimmen
  • Memory Backup-Funktion und Auto Power-Off-Funktion
  • Tempo-Genauigkeit +/- 0.2%
  • Kopfhöreranschluss (3,5 mm Stereo Miniklinke)
  • dynamischer Lautsprecher
  • Betrieb mit vier AAA-Batterien ((R03,Micro,6 V im Lieferumfang enthalten)
  • Abmessungen (B x T x H): 60 x 73 x 113 mm
  • Gewicht (inkl. Batterien): 167 g
  • Farbe: Schwarz
Erhältlich seit Januar 2018
Artikelnummer 431338
Verkaufseinheit 1 Stück
Taktart einstellbar Ja
Tempo 30 bpm – 252 bpm
Tempo stufenlos einstellbar Ja
Optische Anzeige LCD
Kopfhöreranschluss Ja
Anschluss für Netzteil Nein
Ausgangssignal Stereo
69 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 4.10. und Mittwoch, 5.10.
1

39 Kundenbewertungen

24 Rezensionen

M
Klein, elegant und fein
MikediLexa 01.07.2021
DAs Korg KDM-3 steht gut auf meinem E-Piano und ist ein super zugewinn in meinem täglichen Training. Ich habe dabei einen 1-Beat eingestellt und ändere an dem schön großen Einstellrad vorne nur die bpm. Damit bin ich immer gleich im richtigen Rhythmus. Aber auch mal exoitsche Spielereien sind super und die unterschiedlichen Töne des Clicks sind genial, falls die Konzentration nachlässt.

Mir fehlt lediglich noch eine Funktion um den Click synkopisch zu gestalten. Das wäre jedoch die zweite Metronom
Features
Bedienung
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Q
Gut klingendes Metronom
Quintenwolf 06.02.2018
Das Korg KDM-3 Metronom hat mich auf Anhieb mit seinen positiven Eigenschaften überzeugt:
- 8 verschiedene Sounds, darunter auch angenehmes "Klacken" und nicht nur nervige Pieptöne
- für mich ist die einstellbare Lautstärke gut ausreichend (nutze es für Klavier und Geige), bei hohen Lautstärken wird allerdings ein leises Rauschen hörbar
- Tempo wahlweise per Rad oder Tap-Funktion (Taste wird zweimal mit gewünschtem Tempo angetippt) einstellbar
- verschiedene Beats (s. Beschreibung)
- Soundqualität ist auch über Kopfhörer gut, und bei einem normalen Stereokopfhörer werden beide Ohren be-"knackt" (im Gegensatz zu manchen anderen Metronomen mit Mono-Klinkenbuchse)
- für meinen Geschmack formschönes Standgehäuse, ist dadurch aber natürlich nicht ganz so portabel wie kleine Taschenmetronome
- kein Netzteilanschluss vorhanden, sondern benötigt immer 4 AAA-Batterien, aber da das Metronom nach meinen Messungen ab etwa 3,5 V funktioniert, sollte das Metronom auch gut mit NiMH-Akkus laufen
- Einstellungen bleiben auch nach dem Ausschalten erhalten
Fazit: Würde ich wieder kaufen!
Features
Bedienung
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Perfekt
HorstMa 05.11.2019
Zunächst: Dieses Metronom führt alle versprochenen Funktionen 100% perfekt aus und ist auch laut genug. Für mich ist aber auch das ein großer Vorteil: Die meisten Metronome werden heute leider mit 9V-Blocks betrieben, die nicht lange halten und daran gemessen sehr teuer sind. Dieses KDM-3 ist eins der wenigen Metronome, die mit AAA-Batterien (4) laufen - oder den entsprechenden Akkus! So ein 4er Batterie/Akkupack hat viel mehr Power als 9V-Blöcke, die eh langsam aussterben. Ich habe im Haushalt überall AA- oder AAA-Akkus im Einsatz. Im KDM-3 werkeln 4 alte Eneloop-AAA Akkus und wurden seit dem Kauf des Metros noch nicht ein einziges Mal nachgeladen! Vor allem für Leute, die viel mit Metro üben, ist das ein Punkt, denn 4 AAA-Zellen kosten 80 Cent und laufen um ein Mehrfaches länger als ein 9V-Block.
Features
Bedienung
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

r
Schickes Design, kann aber dem Vorgängermodell nicht das Wasser reichen.
ruccillo 18.11.2019
Das Metronom besticht durch eine blitzsaubere Verarbeitung. Die Formgebung ist gelungen. Bezüglich der Handhabung ist das Gerät jedoch ein Rückschritt gegenüber dem Vorgänger KDM-2. Auch vermisse ich den kernigen "Knack". Die angebotenen alternativen Sounds sind eher verzichtbar. Bei voller Lautstärke stört ein Grundrauschen. Um die Liste zu vervollständigen: Das KDM-2 konnte man auf den Notenständer stellen, das KDM-3 nicht mehr. Bleibt zu hoffen, dass im Zuge der Modellpflege die Vorzüge des KDM-2 und des KDM-3 miteinander vereint werden, oder ganz einfach das Vorläufermodell wieder angeboten wird.
Features
Bedienung
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube