K&M 252 Mikrofonstativ schwarz

290

Mikrofonstativ

  • klein zusammenlegbares Mikrofonstativ mit ausziehbarem Schwenkarm
  • Höhe: 620 - 1470 mm
  • Schwenkarmlänge: 490/795 mm
  • die Höhenverstellung erfolgt über einen 2-fach Auszug mittels oberflächenschonenden Klemmschrauben
  • Schwenkgelenk mit Knebel und der Sockel komplett aus Metall
  • Gewicht: 3 kg
  • Farbe: Schwarz
Erhältlich seit Oktober 2002
Artikelnummer 157826
Verkaufseinheit 1 Stück
Stativart Galgenstativ
Farbe Schwarz
Fuß Dreibein
Galgenlänge 425 mm – 725 mm
Höhe 620 mm – 1470 mm
Verstellung Galgen 1
Anschluss 3/8"
Verstellung Hauptrohr 2
Mehr anzeigen
65 €
94,90 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 27.02. und Mittwoch, 28.02.
1

290 Kundenbewertungen

4.8 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Handling

Stabilität

Verarbeitung

147 Rezensionen

S
Höher und stabiler als erwartet
S.Merk 10.03.2020
Das kompakte Mikrofonstativ K&M 252 ist laut der Beschreibung mancher Kunden nicht sehr hoch und die technischen Angaben schreiben von 110 cm im zusammen gelegten Zustand. Beides trifft erfreulicherweise nicht zu und so ist es die bessere Alternative zum Roadworx Slim-Line-Mikrofonstativ, das mich leider gar nicht überzeugen konnte, auch wenn es vom Packmaß sogar schlanker und leichter ist. Das K&M 252 hingegen ist gewohnt massiv, vor Allem bei Glocke und Ausklappfüßen.

Genau genommen ist die Qualität wie man sie kennt, selbst die günstigsten K&M-Stative sind ähnlich von ihrer Verarbeitung. Dennoch gibt es Unterschiede, denn die kurzen, aber schweren Standfüße bieten mit der Glocke ein gutes Gegengewicht, was den günstigen Ständern leider fehlt. Der Clou sind aber die drei Auszugsrohre, die das Stativ ohne anschraubbaren Galgen schon auf eine gute Höhe bringen, etwa 1,70 Meter müssten das sein, habe es nicht nachgemessen. Schraubt man den Galgen auf, der ausziehbar ist und durchaus ein Großmembranmikrofon halten könnte, bekommt man es deutlich über zwei Meter hoch und das erlaubt auch die Overhead-Mikrofonierung. Dabei werden Galgen und Auszug gut fixiert, wobei eine Schlüsselschraube das Festziehen des Galgens erleichtert. Hier gibt es den kleinen Nebeneffekt, dass diese klappern kann, da muss man beim Recording etwas Acht geben.

Wollte man etwas bemängeln, wäre es die Auf- und Abbauzeit, die sollte man sich auch nehmen, damit man nicht etwas vergisst, fest zu ziehen. Durch die kurzen, ineinander geschobenen Rohre gibt es nämlich viel zu schrauben. Im zusammen gelegten Zustand nehmen Glocke und Galgen schon etwas Platz ein, es ist also nicht ganz so ebenmäßig. Hier hilft die Tasche, Typ 10811, die auf der Herstellerseite auch als Zubehör angegeben wird.

Kurz und gut, es ist natürlich etwas hochpreisiger, aber sein Geld absolut Wert. So sehe man den Mehrpreis einfach in der Versicherung dafür, dass wertige Mikrofone an Ort und Stelle bleiben.
Handling
Stabilität
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

SS
Top Größe und Maße
S. Schweiger 14.01.2021
Da ein Großteil meiner Auftritte in Hotelloungen und Bars stattfindet und Platz oft mangelware ist, war es mir sehr wichtig, dass der Arm des Statives nicht zu lang ist, damit mir nicht irgendein besoffener Vollhonk versehentlich die Zähne ausschlagt. Auf Empfehlung meines Bandkollegen habe ich mir dann zwei K&M 252 gegönnt und bin begeistert:

Die Verarbeitung ist top, das Teil wirkt nicht nur, sondern ist auch wirklich stabil. Ja, es ist verhältnismäßig schwer, aber das will man doch von einem Stativ oder? Zusammengebaut ist es winzig, handlich und schnell verladen, auch ausgefahren nimmt es nur so viel Platz in Anspruch, wenn man dem K&M geben möchte. Auch das Schwenkgelenk mit Knebel macht die ganze Konstruktion stabiler, sicherer und benutzerfreundlicher.
Handling
Stabilität
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Aa
Kleines Packmaß nur durschnittlich stabil
Axel aus G. 14.12.2012
Genutzt vor allem für Reisen und zur Mitnahme im Flugzeug. Verglichen mit den weniger zerlegbaren Modellen, ist dieses hier nicht so standfest (wackelt etwas mehr) und immer noch relativ schwer. Läßt sich dafür zu einem verünftigen Packmaß zusammen falten. Wenn die Abmessung nicht entscheidend ist, auf jeden Fall das "Normalmodell" nutzen.
Handling
Stabilität
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

m
Tausendsassa in Spitzenqualität!
mix4munich 22.08.2023
Ein Stativ in einer Zwischengröße - nicht so klein wie ein K&M 259, nicht ganz groß wie ein 210/2 (also jedenfalls nicht im unausgezogenen Zustand) - wozu braucht man das? Man braucht das immer dann, wenn vor der Veranstaltung nicht ganz klar ist, ob der Künstler auf dem Boden oder einem Stuhl sitzen will, oder ob er/sie stehen mag. Klar kann man auch mehrere Stative vorhalten und dann in der Situation das jeweils richtige holen, aber wenn man mal auf einem Yogafestival mischt oder in anderen spirituellen Kreisen, ist man so ständig am Austauschen der Stative. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass das eher unpraktisch ist.

Nicht so mit dem K&M 252! Es ist klein genug, um neben einer auf dem Boden sitzenden Person nicht so gigantisch wie ein 210/2 zu wirken, wird mit einer teilweise ausgezogenen Teleskopstange passend für Personen, die im Sitzen spielen, und mit zwei ausgezogenen Teleskopstangen passt man es für stehende Künstler an. Super praktisch!

Die Qualität der Ausführung ist wie immer bei K&M einwandfrei, Bestnoten hier in allen Belangen! Es liegt in der Natur der Sache, dass das Stativ voll ausgezogen nicht ganz mit der legendären Stabilität eines 210/2 mithalten kann - das ist halt Physik, da kann K&M nichts für. Aber definitiv schlägt es alle windigen Billigstative.

Wem kann man dieses Stativ empfehlen, immerhin ist es etwas teurer als die meisten anderen von K&M? Erstmal: Alles ausser Overhead geht gut - und selbst das würde noch einigermassen funktionieren. Für Bands, die im voraus wissen, wie sie sich beim Spielen positionieren, ist das K&M 252 nicht die erste Wahl - höchstens mal eins in der Hinterhand für alle Eventualitäten. Aber für Dienstleister, grade für Events im spirituellen Bereich, wo also die betreuten Künstler zwischen Stehen und auf dem Boden Sitzen alles möglich machen (oft genug nicht vorhersehbar) ist dieses Stativ eine Wunderwaffe. Dies ist mein viertes, und es werden im Lauf der Zeit noch mehr werden.
Handling
Stabilität
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden