K&M 23966 Professioneller Popkiller XL

507

Professioneller Popkiller XL

  • der Nylonschirm sorgt für optimale Geräuschfiltrierung bei Studioaufnahmen
  • mit wendigem Schwanenhals
  • kann an alle gängigen Mikrofonstative angeschraubt werden
  • Schwanenhalslänge: 330 mm
  • Schirm-Ø: 200 mm
  • doppelwandig
  • Schwanenhals-Ø: 8 mm
  • Gewicht: 0,22 kg
  • Farbe: Schwarz
  • inkl. Schwanenhals und Klemme
Komponententyp Popkiller
Erhältlich seit Mai 2003
Artikelnummer 162680
29 €
40,90 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 8.12. und Donnerstag, 9.12.
1
27 Verkaufsrang
F
Schlechter Schwanenhals
Fabian79 20.04.2021
Seit vielen vielen Jahren benutze ich das kleinere Modell, allerdings hat der Hals immer mehr an Festigkeit verloren und ist jetzt nur nach ewigem Gefummel in die richtige Position zu bringen. Also dachte ich, es ist Zeit für Ersatz, und bei der Gelegenheit nehmen wir doch gleich das größere Modell.

Als ich beim Auspacken dann die länge des Halses in Relation zur Größe des Schirms betrachtete, bekam ich schon ein mulmiges Gefühl. Kann das funktionieren? Könnte es gerade so, wenn der Hals schön flexibel und gleichzeitig fest wäre. Ist aber leider nicht der Fall.

Man bekommt den Schirm schlicht und einfach nicht vernünftig vor das Mikrofon, und schon gar nicht mit einem gewissen Abstand vor dem MIkro, was ja manchmal durchaus gewünscht ist. Wenn der Galgen vom MIkrofonständer horizontal steht, dann kann man mit dem Schwanenhals quasi von oben über das Mikro rüber kommen und dann kommt der Schirm tatsächlich zum stehen....

ABER: jede andere Positionierung vom Hals, also von der Seite oder von unten vors Mikro, funktioniert kategorisch NICHT, denn der Schirm ist zu schwer und der Hals zu labberig und somit zieht es den Schirm nach unten. No chance.

Also wie gesagt, von oben geht's, aber von oben ist, aufgrund der Kürze vom Schwanenhals eben nur mit horizontalem MIkrogalgen möglich. möchte ich zur Platzersparins den Galgen anwinkeln hab ich schon keine Chance mehr, auch nur ansatzweise den Schirm vor das Mikro zu bekommen.

Ich hoffe ich konnte das Problem irgendwie nachvollziehbar darstellen. in meinen Augen eine echte Fehlkonstruktion, keine Ahnung, was K&M sich dabei gedacht haben. Die Suche geht weiter, was echt nervt, weil es geht hier echt nur um einen Popkiller, meine Güte.....
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Unkenrufe
Timofee 22.09.2015
Über diesen Popkiller habe ich hier gelesen, er sei unbrauchbar, würde ständig verrutschen und die Schirmposition nicht halten und ähnliches. Kurz: Ich kann das nicht bestätigen. Aber: Ich nutze den Popschutz bei einem hängenden Mikrofon, entsprechend hängt auch der Pop-Screen mehr oder weniger und steht nicht aufrecht. Der Screen ist relativ schwer, so dass ich mir vorstellen kann, dass er die aufrechte Position nicht hält. Aber beobachtet habe ich das nicht,

Der Schwanenhals ist über Gewinde an der Klammer befestigt, so dass hier bei losem Anzug eine Fehlerquelle liegen kann, doch dieses Gewinde läßt sich ja mit einer Zange festziehen. Das habe ich gemacht und es hält einwandfrei. Zur weiteren Verbesserung des Produkts schlage ich einen etwas längeren Schwanenhals vor ...

Ein Screen mit 20cm Durchmesser ist sehr groß und nur nötig, wenn wie bei mir ein empfindliches Bändchenmikrofon vor Luftbewegung/Wind geschützt werden muss. Der Popkiller deckt die Einsprechposition bei dieser Größe natürlich vollständig ab.

Nachtrag: Auch in aufrechter Position hält der Screen zuverlässig. Ich frage mich, warum es so häufig diese Unkenrufe gibt. Das Ding ist in Ordnung.
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

DA
Don Ax 23.11.2018
Sein Durchmesser von 20 cm ist recht groß und für manchen Betrachter auf den ersten Blick irgendwie zu groß oder zu wuchtig.
Aber sehr schnell wird einem bewußt, das dies genau der richtige Popkiller für die Anweder ist, die nicht immer ruhig an der gleichen Stelle stehen oder die die Stellung des Kopfes gerne variieren.
Ein eventueller Nachteil könnte sein, dass man das dahinter befindliche Mikrofon fast nicht mehr sieht. Aber ist das wirklich ausschlaggebend? Bei einem Schirmduchmesser von 13 cm ist man fast gezwungen den Kopf immer an der gleichen Stelle zu halten.
Ich für meine Person finde den 20 cm durchmessenden Popkiller ungezwungener und freier in seiner Anwendung.
Die Befestigung und der Schwanenhals sind funktional ausreichend und praktikabel.
Die negativen Auswirkungen der Aussprache von B oder P auf das Ergebnis der Aufnahmen werden sehr zufriedenstellend entfernt.
Auch Instrumente wie Saxophone können je nach Auftreffwinkel des Schalls und Entfernung zum Mikrofon unangenehme Effekte erzeugen. Besonders hier hat sich dieser Popkiller dank seines großen Durchmessers sehr bewährt.

Ax
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Da Popt nix! Aber die Sicht des Sängers ist ziemlich eingeschränkt durch die Größe
Dantschge 25.10.2009
Ich machte damit ca. ein halbes Jahr lang Gesangsaufnahmen in meinem kleinen Heimstudio und verwendte vor einem AKG C214 diesen Popschutz. Ob es an dem zusätzlichen Abstand vom Mund des Sängers zum Mikrofon durch den vor das Mikro montierten Popschutz liegt oder an dem Popschutz selbst, kann ich nicht genau sagen, auf alle Fälle hatte ich noch bei keiner Aufnahme auch nur einen Pop-Laut auf der Spur. Insofern wird der Popschutz seinem Namen voll gerecht.

Wenn man sich etwas spielt mit der Befestigungsklammer und diese günstig verdreht, damit der Schwanenhals den Popschutz von oben hängend hält, findet man immer eines stabile Befestigungsmöglichkeit für den Popschutz direkt am Mikroständer, sodass er seine optimale Position während gesamten Aufnahmezeit beibehält, ohne unter seinem eigenen Gewicht nach unten zu sinken.

Zu berücksichtigen ist die Größe dieses Popschutzes (die aus heutiger Erfahrung nicht notwendig ist), die dem Sänger schon mal die Sicht auf seine Noten oder die Mitmusiker bzw. den Tontechniker rauben kann. Als ich mal zur Abwechslung einen kleineren Popschutz verwendet habe, hat sich der Sänger sehr positiv über sein neues Sichtfeld geäußert; und Pops haben wir da auch keine aufgenommen. Deshalb benutze ich den K&M 23966 Popkiller XL inzwischen nicht mehr.
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung