K&M 210/9 Black

1980

Mikrofonständer

  • baugleich mit K&M 210/2, jedoch mit ausziehbarem Schwenkarm
  • Druckguß-Sockel
  • umklappbare Stativfüße
  • breite Fußkonstruktion
  • höhenverstellbar von 900 bis 1600 mm
  • Schwenkarmlänge: 460 - 770 mm
  • Gewicht: 3,2 kg
  • Farbe: Schwarz
Artikelnummer 104942
Verkaufseinheit 1 Stück
Stativart Galgenstativ
Farbe Schwarz
Fuß Dreibein
Galgenlänge 435 mm – 745 mm
Höhe 900 mm – 1605 mm
Verstellung Galgen 1
Anschluss 3/8"
Verstellung Hauptrohr 1
Mehr anzeigen
55 €
71,90 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Mengenrabatt
Stückpreis Sie sparen Menge
55 € 1
54 € 1,8% 5
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 18.04. und Freitag, 19.04.
1
143
Besucher
betrachten dieses Produkt
1
Verkaufsrang
in Mikrofonständer

Robustes Mikrostativ aus Stahl

Das K&M 210/9 Black ist bis auf eine Ausnahme mit dem Klassiker K&M 210/2 baugleich, denn sein Schwenkarm ist ausziehbar. Das K&M 210/2 aus der Topline-Serie ist ein wahrer Klassiker, der seit 1967 hergestellt wird – und das nahezu unverändert. Bis heute wurde es über zwei Millionen mal verkauft, womit es sich mit seinem schlichten Design über Jahrzehnte auf deutschen Bühnen bewährte. Es ist auf bis zu 1,6m höhenverstellbar und eignet sich somit für Gesangsperformances im Stehen sowie auch für die Abnahme von Orchesterinstrumenten, die von Musikern in der Hand gehalten werden. Das Einstellen der Höhe erfolgt über ein 1-fach verstellbares Hauptrohr. Dieses robuste Mikrofonstativ aus Stahl steht auf drei Metallfüßen sicher auf jedem Boden, womit jede Performance zuverlässig über ein optional erhältliches Mikrofon abgenommen werden kann.

K&M 210/9 Mikrofonstativ

Schnelle und einfache Ausrichtung

Das K&M 210/9 Black kann über eine Spannmuffe auf eine Höhe von 0,9 bis 1,6m eingestellt werden. Ist eine passende Höhe gewählt, so kann die Spannmuffe über einfaches Festdrehen angezogen werden. Über den ausziehbaren Schwenkarm kann das optional erhältliche Mikrofon über einen einfach zu greifenden Knebel an der Schwenkarm-Klemmung auf die abzunehmende Schallquelle ausgerichtet werden. Der Schwenkarm lässt sich von 46 bis 77cm ausfahren. Am Ende des Schwenkarms lässt sich das Mikrofon über einen optional erhältlichen Mikrofonclip mit einem 3/8"-Gewindeanschluss anschrauben. Ein solcher Clip befindet sich häufig im Lieferumfang von Mikrofonen. Das K&M 210/9 Black wird mit einem schwarzen Clip geliefert, welcher eine elegante Kabelführung für eine ausreichende Zugentlastung ermöglicht.

Schwenkarm des K&M 210/9 Mikrofonstativs

Flexibles Abnehmen auf Kopfhöhe

Dieses erschwingliche Mikrofonstativ ermöglicht ein flexibles Abnehmen von Instrumenten auf Kopfhöhe und wird sich dank seiner Robustheit über viele Jahre hinweg bewähren. Mit einer variablen Schwenkarmlänge kann jedes Instrument, welches vom Musiker in der Hand getragen wird, mit einem passenden Abstand zum Stativ erreicht werden. Das schwarze Design sorgt zudem für Unauffälligkeit auf der Bühne beim Einsatz bei Live-Veranstaltungen. Ist es einmal zusammengeklappt, so kann es platzsparend transportiert und gelagert werden. Für diesen Zweck ist auch eine optional erhältliche, wasserabweisende Tragetasche aus reißfestem Nylon verfügbar, mit der das Stativ mit zwei Trageschlaufen über die Schulter gehängt werden kann. Die Tasche ist mit zwei Innenfächern ausgestattet, um so weiteres Zubehör zu transportieren.

Winkeleinstellung des K&M 210/9 Mikrofonstativs

Über K & M

Die Firma König & Meyer (K&M) wurde im Jahre 1949 von Karl König und Erich Meyer gegründet und produzierte anfangs Notenpulte und Messwerkzeuge. Bereits zwei Jahre später wurde das Programm um Instrumentenständer und Mikrofonstative – bis heute das Kerngeschäft des Wertheimer Herstellers – erweitert. Darüber hinaus produziert K&M Boxen- und Mixerständer, 19“ Racks, Hocker und iPad-Halterungen sowie weiteres Zubehör für mobile Geräte. Während der Covid-19 Pandemie und den damit verbundenen Absagen von Konzerten und Festivals wurde mit der Herstellung von Produkten für den Gesundheitsschutz, beispielsweise Desinfektionsmittelständern, ein weiteres Geschäftsfeld eröffnet. Die Metall- und Kunststoffelemente werden seit jeher vorwiegend in Deutschland hergestellt, wobei besonderer Wert auf umweltfreundliche Produktionsbedingungen und Nachhaltigkeit gelegt wird.

Für viele Schallquellen geeignet

Mit dem K&M 210/9 Black kann beispielsweise ein Sänger oder ein Trompeter mit einem optional erhältlichen Mikrofon abgenommen werden. Der Schwenkarm kann für einen ausreichenden Abstand zum eigentlichen Stativ sorgen, sodass Bewegungsfreiheit vorhanden ist, ohne dass das Stativ versehentlich angestoßen wird. Weiterhin kann der K&M 210/9 Black zur Abnahme von noch höher gelegenen Schallquellen verwendet werden – zum Beispiel, in Kombination mit einem zweiten Stativ – als Overhead für das Schlagzeug, zur AB-Mikrofonierung eines Chors, oder zur Abnahme von mehreren gestapelten Gitarrenverstärkern.

1979 Kundenbewertungen

4.8 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Handling

Stabilität

Verarbeitung

924 Rezensionen

m
Exzellente Qualität, schon bei der Verpackung
mix4munich 01.01.2016
Bislang waren das K&M 210/2 und das kleine mattgraue 25900 meine Stative der Wahl, doch ein Beschallungsjob mit Abnahme eines echten Konzertflügels machte ein großes Stativ mit flexiblem Galgen notwendig, also flugs zwei Exemplare des 210/9 geordert, die rund 36 Stunden später auch schon vom freundlichen DHL-Boten überbracht wurden.

Als langjähriger K&M-User (einige meiner Stative sind gut 15 Jahre alt, und dank guter Behandlung und der Verfügbarkeit von günstigen Ersatzteilen sehen sie aus und funktionieren wie am ersten Tag) wusste ich, was mich beim 210/9 erwarten würde. Bei einem neuen K&M-Stativ fängt die Freude ja schon beim Auspacken an - so gut wie jedes Gramm der Verpackung kann recycelt werden.

Also flugs die Einzelteile zusammengebaut und das Stativ im Trockentest zuhause ausprobiert - keine Überraschungen, alles funktioniert und hält stabil. Meine Mikrofone für den Job sind federleichte Kondensatormikros, aber auch schwerere Mikrofone werden von diesen Stativen perfekt in Position gehalten.

Am nächsten Tag dann das Konzert: Übertragung und Livemitschnitt einer jungen Künstlerin am Flügel im Münchner Steinway & Sons-Haus - erst die Künstlerin solo, danach open Stage mit bis zu zehn weiteren Musikern, und das alles bei einer recht kleinen Bühne (daher auch die Notwendigkeit für Stative mit ausziehbaren Galgen, da darf nach hinten nichts überstehen, weil sonst mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit jemand dagegen stößt und die Position des Mikros verändert).

Auch hier lassen sich die Stative leicht aufbauen, flexibel einsetzen und halten die Mikros anschliessend stundenlang exakt in Position. Der Kollege, der den Rough-Mix der Konzertaufnahmen erstellt hat, erzählte, dass der Trittschall in den Aufnahmen gering war, d.h. die Stative federn auch Körperschall von den Mikros ab.

Die Stative haben sich also bewährt, und in Zukunft werde ich sie auch gerne für die Mikrofonabnahme von Blasinstrumenten einsetzen, eben weil mit dem flexibel ausziehbaren Galgen dann nichts nach hinten weg absteht. Spart Platz und sieht eleganter aus.

Gesamtfazit: Sehr gut und absolut empfehlenswert. Wenn ich weitere große Stative brauche, werde ich ab nun wohl zum 201/9 greifen.
Handling
Stabilität
Verarbeitung
18
4
Bewertung melden

Bewertung melden

R
Sehr flexibel einsetzbar
RandomSinger 02.07.2020
Das Stativ:
Zusätzlich zu dem am Ende des Galgens befindet sich ein weiteres 3/8 Zoll Gewinde dort, wo der Galgen befestigt wird. Man kann es also auch ohne Galgen verwenden. Galgen und Hauptstange sind längenverstellbar.

Setting und Nutzung:
Ich nutze den K&M 210/9 jetzt seit ein paar Monaten, und zwar in Kombination mit dem RODE NT-USB. Dieses Mikrofon ist ziemlich schwer (520g nach Angaben auf dieser Seite).
Ich nutze Stativ und Mikrofon in ständigem Wechsel
1) zum privaten Singen
2) als Mikrofon am PC

Meine Erfahrungen dabei sind:
Alle Schrauben halten, lassen sich aber trotzdem gut lösen/ anziehen.
Mithilfe des Galgens lässt sich das Mikrofon problemlos über den Schreibtisch hängen. Die Schraube an der ausziehbaren Stelle des Galgens hält aber nicht besonders fest gegen Rotation. Das heißt, wenn der Galgen waagerecht liegt und das Mikrofon zur Seite vom Galgen wegsteht, dann dreht es sich nach unten. Ich kann das Mikrofon also nicht quer vom Galgen abstehend waagerecht fixieren. Jede andere Position hält bombenfest.

Der Wechsel von einer Einstellung in eine andere geht sehr schnell und einfach.

Das Stativ (insbesondere der Fuß) hat ordentlich Gewicht und steht dadurch sicher, und zwar in jeder Position.
Die Verarbeitung ist sehr gut und fühlt sich wertig an; bei dem kleinen Hebel hatte ich anfangs kurz Sorge, weil er aus Plastik ist (?). Er ist aber sehr stabil, überhaupt kein Problem.

Insgesamt bin ich mit dem Stativ hochzufrieden. Den Preis von um die 50€ ist es auf jeden Fall wert.
Handling
Stabilität
Verarbeitung
8
0
Bewertung melden

Bewertung melden

DO
Sitzt fast bombenfest
Der Offdoktor 10.01.2020
Einwandfreies Stativ, perfekt für die Bühne und deren Spontanitäten geeignet. Sämtliche Schrauben lassen sich problemlos und leicht auf- und zudrehen, nichts verkeilt. Selbst wenn man es mal etwas kräftiger zugeschraubt hat lässt es sich ohne Anstrengung wieder öffnen.

Mein einziger Negativpunkt dabei ist der Schraubkopf des Mikrofonhalters - ich kriege ihn nie so fest angezogen dass sich mein doch etwas schwereres Shure GLX D2 nicht gerne wieder löst wenn ich nochmal den Teleskoparm nachjustieren möchte. Ich habe es tatsächlich mit mehreren Mikrofonhalterungen getestet, aber das ist ein Problem das alle Stative zu haben scheinen.
Handling
Stabilität
Verarbeitung
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden

m
Metallgewinde = gut
mwurm 30.09.2023
Das wichtigste zuerst: Metallgewinde! Das war für mich auch ein Kaufgrund, da man bei Mikroständern mit Plastikgewinden immer gleich weiß, das man sich in spätestens zwei Jahren einen neuen kaufen muss. Die Metallstangen aus dem das ganze besteht machen auch einen sehr guten Eindruck, wenn es mal brenzlig wird, könnte man den Ständer sicherlich auch sehr gut zur Selbstverteidigung benutzen, ohne dass er Schäden davonträgt. Natürlich hat das auch ein gewisses Gewicht zur Folge. Ich habe schon leichtere Ständer erlebt. Im Studio herumtragen? Kein Problem. Ich sage es aber mal so: Aufs Fahrrad würde ich ihn mir nicht laden wollen. Will ich aber ohnehin nicht.

Standfestigkeit ist ein anderes Thema. Ich habe das mal getestet. Wenn man mal aus versehen dagegenstößt, kippt er nicht sofort um. Mit einem entschlossenen Tritt kann man den Ständer aber schon recht leicht zum Umkippen bringen. Und das alles bei eingefahrenem und runtergeschwenktem Arm. Man stelle sich vor der Arm ist ausgefahren, mit einem semischweren Mikro dran... Wenn jetzt jemand ganz entspannt seine Kopfhörer drüberhängt, kann der Ständer je nach Gewicht der beiden Komponenten schon mal umkippen Gut, mag man fragen, wer macht denn so was? Ich sage: Es gibt solche Leute. Wenn man den Arm mit Mikro voll ausfährt kippt der Ständer auch schon mal etwas leichter, als man erwarten mag.

Dann merkt man auch, dass das innere Rohr des Arms, wenn es voll ausgefahren ist, sich um ungefähr einen Zentimeter herumwackeln lässt, auch bei angezogener Schraube.

Das ist für mich bei meinen Einsatzzwecken und leichten Mikros alles nicht so dramatisch. Ich habe aber den Eindruck, für harte Einsätze und/oder Ziegelsteinmikros ist wäre man mit einem anderen Ständer vielleicht besser bedient (oder eben zusätzlich ein bisschen Gewebeband, um die Beine am Boden festzukleben). Für meine Heimaufnahmen bin ich hier aber vollumfänglich versorgt mit einem Ständer, von dem ich mir mehrere Jahre Dauereinsatz verspreche, zu einem in meinen Augen moderaten Preis.
Handling
Stabilität
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden