K&M 164/15 Mundharmonika-Halter

388

Mundharmonika-Halter

Professionelle Ausführung

Für alle gängigen Harps zu verwenden. Bequemer Halsbügel mit weichem Silikonschlauch überzogen

  • Gewicht: 0,26 kg
  • Farbe: schwarz
Erhältlich seit November 1999
Artikelnummer 132252
Verkaufseinheit 1 Stück
15,50 €
21,20 €
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Samstag, 1.10. und Dienstag, 4.10.
1
HH
konkurrenzlos?
Holger Hendel 16.10.2009
Dieser Harp-Halter ist meiner Meinung nach der beste Halter, der in Massenproduktion hergestellt wird. Er hat zwar nur ein Gelenk (auf jeder Seite) doch hat er den Vorteil, dass die verschiebbare Seite unten ist. Im Liveeinsatz, wo du ggf. nach jedem Song die Tonart und damit die Harp wechseln musst (sofern du vorhast, die Publikum nicht zu langweilen... ;) ) ist das Gold wert, diese Bauart macht sich jetzt bezahlt, denn du kannst die überstehende untere Kante an einer Seite nach unten drücken und schräg die Harp einsetzen. Das geht schnell von der Hand.

Sowohl normale Blues-Harps als auch fette Echo-Harps habe ich mit dem Halter gespielt, es geht wunderbar. Ebenfalls praktisch: du kannst den Halter auch als Pfeifenhalter einsetzen, hierzu befestige ich das Plastikmundstück einer Pfeife mit Panzerband am oberen, fixen Teil des Harphalters. So kannst du neben dem Gitarre - Harp - Simultanspiel auch noch gemütlich an deiner Pfeife ziehen (natürlich nur, sofern du das vom Gesetzgeber her schon darfst!).

Halter mit zwei Gelenken sind eigentlich die bessere Wahl, da man sie individueller einstellen kann, doch im Preis- / Leistungsverhältnis geht an diesem Halter mMn kein Weg vorbei.
Verarbeitung
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

N
Naja, eher schwach
NiklasM 20.06.2013
Ich bin eher ein Harp-Anfänger und wollte einfach mal zusammen mit meiner Gitarre was jammen. Dafür ist dieser Harp Halter allerdings eher weniger geeignet. Wer ein paar seichte Akkorde oder vorsichtig Einzelnoten blasen will könnte hier vielleicht noch sein Produkt finden, alle anderen sollte vielleicht eher die Finger davon lassen.

Zunächst mal sei zu sagen, dass das Produkt durchaus nett verarbeitet ist, der Gummi-Schlauch ist nicht unangenehm im Nacken und beim Tragen drückt auch vorne absolut nichts. Außerdem halten die Federn die Harp sehr sehr sicher, auch wenn sie dadurch auch nicht so leicht einzuspannen ist.

Nun aber zum entscheidenden und fatalen Kritikpunkt: Die Gelenke halten einfach nicht vernünftig. Selbst wenn man die Rädchen unter stärkstem Druck volle Kanne anzieht (hab es sogar mit Werkzeug versucht) kann man ohne große Mühe die Mundharmonika vor dem Gesicht nach vorne und hinten biegen. Und wenn man dann nur mit einem Fünkchen Enthusiasmus rumbluest, ist die Harp schnell außer Reichweite, weil sie sich einfach durch geringsten Druck mitsamt Halterung weg vom Mund bewegt.

Im Grunde ein solides Produkt, mit verheerendem Mangel. So macht das Spielen wirklich keinen Spaß, König & Meyer.
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Sitzt gut und fest
HeiGo 05.08.2021
Die Mechanik ist soweit OK, aber es ist ein wenig Fummelei, die Mundharmonika dort einzuklemmen. Ich weiß aber auch nicht wie man es anders lösen sollte. Die Kippvorrichtung hält auch, wenn nur eine Rändelschraube fest ist.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Gut verarbeitet, aber nicht gut durchdacht
Bene107 04.07.2016
Ich habe mir zum Test zwei Mundharmonikahalter bestellt. Diesen (K&M 164/15) und zum Vergleich den K&M 164/16. Ich war auf der Suche nach einem Mundharmonikahalter, um meine Muha's als Begleitung zum Gitarrenspiel einsetzen zu können. Als Testobjekte kamen bei mir ausschließlich MS Blues Harps von Hohner zum Einsatz. Dieser Mundharmonikahalter hält leider nicht, was er verspricht. Aufgrund seiner Bauweise wird die Mundharmonika zwischen zwei nicht gepolsterten Metallbacken eingeklemmt. Bereits nach einmaligen Festklemmen war meine Mundharmonika dadurch verkratzt, was nichts am Sound ändert, aber andererseits auch nicht wünschenswert ist. Außerdem hat sie durch die blanken Metallbacken keinen festen Sitz. Beim Spielen rutscht sie leicht nach links oder nach rechts weg, was kein sicheres Spielen garantiert. Zu guter letzt halten die beiden "Befestigungshaken", die auf der Rückseite des Muhahas angebracht sind, um die Muha vor dem Herausrutschen zu hindern, die Mundharmonika nicht wirklich fest. Dreht man die zwei Haken zur Mitte (sie sind nur mit Nieten befestigt), schaut die Mundharmonika weit genug aus dem Gestell heraus, um auf ihr spielen zu können. Drückt man jedoch beim Spielen gegen die Muha, drückt es die beiden Haken nach hinten Weg und das Mundstück der Muha wird vom Gestell verdeckt. Vielleicht gibt es dieses Problem mit einer größeren Mundharmonika nicht, aber für mich fällt er damit durch. Der K&M 164/16 hat für knappe 3¤ mehr keines dieser Probleme.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden