Klark Teknik Mic Booster CM-1

25

Dynamischer Mikrofon Booster

  • bis zu 25 dB Verstärkung
  • 48 V Phantomspeisung
  • XLR Ein-/ Ausgang
  • Frequenzbereich: 10 - 20.000 Hz (± 1 dB)
  • Abmessungen: 38 x 39 x 85 mm
  • Gewicht: 0,25 kg
Erhältlich seit Juni 2020
Artikelnummer 478547
Verkaufseinheit 1 Stück
Kanäle 1
Anzahl der Mikrofoneingänge 1
Instrumenten Eingang Nein
Röhre Nein
Kompressor/Limiter Nein
Equalizer Nein
De-Esser Nein
Phantomspeisung Ja
Phasenumkehrung Nein
Externer Effektweg Nein
Analoge Ausgänge XLR
Digitale Ausgänge Keine
Kopfhöreranschluss Nein
Pegelanzeige Nein
Bauform Adapter
44 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 9.02. und Freitag, 10.02.
1

25 Kundenbewertungen

18 Rezensionen

HH
Klein aber sehr fein
Hr. Hoppenstedt 03.02.2022
Ein für Aufnahmen gedachtes Bändchen bedurfte etwas Unterstützung.
Die Wahl fiel auf den CM-1.
Welch ein Genuss nach dem der CM-1 in der Signalkette eingesetzt war.
Ein sehr gutes Signal-Rauschverhältnis und er überträgt (objektiv und ohne amtliche Messung) ohne Klangverfärbung.
Macht einfach Spaß.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Deutliche klangliche Verschlechterung
AudioPhil 19.12.2021
Ganz ehrlich: ich verstehe die vielen guten Bewertungen nicht. Machen die Leute alle keinen A/B-Vergleich?
Ich habe mir den FET Preamp von Behringer - sorry: Klark Teknik - zugelegt, um etwas mehr Spielraum in der Verstärkung meines Electrovoice RE20 zu haben. Meine beiden APIs kommen gut mit der schwachen Ausgangsleistung des RE20 klar, die beiden Neves sind schon etwas am Rauschen dagegen.
Zack, den KT Mic Booster dazwischen geschaltet und einen Direktvergleich gemacht, was sich mit jeweils zwei identischen PreAmps einfach gestaltete. Toll: ich kann die Leistung der PreAmps gleich mal um die Hälfte zurückdrehen:
NICHT toll: das Ganze geht mit einem deutlichen Klangverlust einher. Die Klarheit geht mit dem Booster den Bach runter, obere Mitten und hohe Frequenzen werden reduziert, was sich bei Sprache sofort in der Verständlichkeit, Durchsetzungskraft und Luftigkeit bemerkbar macht.

Sowas kommt mir sicher nicht zwischen ein 540 Euro Mikrofon und einen 1000 Euro Preamp.

Ja, das kleine Ding mag vielleicht Sinn machen, wenn ein günstiges Mikrofon mit wenig Output in einen ebenfalls einfachen PreAmp ohne Reserven stöpselt und eher geringe Ansprüche an Klangqualität hat.
Für alle anderen Fälle kann ich von dem Ding wirklich nur abraten.

Gut möglich, dass es bessere Alternativen (Cloudlifter etc.) gibt, von diesen habe ich bislang keine getestet.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
6
Bewertung melden

Bewertung melden

S
29 db rauschfreies Gain zum Bruchteil des Preises eine Fethead
Stefan1511 20.10.2020
Was soll man groß darüber sagen: Funktioniert und leistet dasselbe wie der um ein Vielfaches teurere Fethead. Das Einzige, was ich hier vermisse, ist ein eine Befestigungsmöglichkeit des Gehäuses, um es irgendwo anschrauben zu können.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
einfach zugreifen
SilentBill 14.04.2022
Habe ebenfalls den Klark Teknik Mic Booster CT-1 und der CM-1 hier hat exakt dieselben Spezifikationen und bringt bei mir auch exakt dieselben Ergebnisse. Musste nichts umstellen als ich den CT-1 durch den CM-1 ausgetauscht habe.
Im Vergleich zum CT-1 hat der CM-1 aber ein wesentlich stabileres Gehäuse und sollte noch besser gegen Störeinflüsse geschützt sein.

Klanglich konnte ich keinen Unterschied feststellen im Vergleich zum Mikrofon ohne den PreAmp, der Gain wurde einfach um ca. 20-25dB geboostet.

Ich empfehle das Produkt sehr gerne weiter.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube