KHDK Dark Blood Distortion

14

Effektpedal für E-Gitarre

  • Distortion
  • Kirk Hammett Signature-Serie
  • MOS-FET Technologie
  • On-/Off-Schalter
  • Ein- und Ausgang: 6,3 mm Klinke
  • Stromversorgung über 9 V-Batterie oder 9 V-Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten, passendes Netzteil erhältlich unter Art. 409939)
  • made in USA
Erhältlich seit Dezember 2016
Artikelnummer 402781
Verkaufseinheit 1 Stück
Overdrive Nein
Distortion Ja
Fuzz Nein
Metal Ja
229 €
308,21 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 6.07. und Donnerstag, 7.07.
1

Kirk Hammett Signature Distortion

Das Dark Blood Distortion ist das bislang aggressivste Zerrpedal im Sortiment der Firma KHDK Electronics, die 2012 von Metallica-Gitarrist Kirk Hammett und Sounddesigner David Karon gegründet wurde. In dem blutrot-schwarzen Metallgehäuse versteckt sich ein echter High-Gain-Spezialist. Seine Schaltung nutzt gezielt die Vorzüge der Mosfet- und Solid-State-Technologie und erzeugt einen Klang, der dem eines übersteuerten Röhren-Amps verblüffend echt nachempfunden wurde. Als praktisch erweist sich das integrierte und einfach zu bedienende Noisegate, indem es Nebengeräusche weitgehend eliminiert. Wer möchte, passt das KHDK Dark Blood Distortion mit dem HI/LO-Schalter an die eigenen Anforderungen an. Das Dark Blood Distortion wird, ebenso wie alle anderen Pedale von KHDK, in Handarbeit in Paducah/Kentucky gefertigt.

Doom statt Bass

Dank der Chickenhead-Potis kann man die Stellung der vier Regler trotz der dunklen Pedal-Oberfläche gut erkennen. Neben den obligatorischen Gain- und Volume-Reglern deckt das KHDK Dark Blood Distortion einen großen Bereich von Höhenreglern ab. Das Herzstück des Pedals ist das Doom-Poti: Es steuert den Bassbereich vor der Zerrstufe äußerst präzise. Das Soundspektrum erstreckt sich von tighten, strammen Bässen für präzise Riffs bis hin zu sustainreichen Sounds für Soli oder Stoner-Rock. Zusammen mit den unterschiedlichen Klangeigenschaften der beiden Modi HI und LO ist man damit sowohl für den leicht angezerrten Crunch als auch für die brutale Distortion bestens gerüstet.

Power-Pedal nicht nur für Hammett-Fans

Die Fans des Kirk-Hammett- bzw. Metallica-Sounds werden nicht lange zögern, bevor sie sich das KHDK Dark Blood Distortion auf das Pedalboard schnallen. Durch die zwei Sound-Modi, die effektive Klangregelung und die enormen Gain-Reserven empfiehlt sich das Dark Blood Distortion im Grunde aber als echte Allzweckwaffe für alle Hardrock- und Metal-Arten. Es erfreut seine User neben seinem genretypischen, brachialen Sound außerdem mit einer hervorragenden Dynamik und einem lebendigen Spielgefühl, das sehr nahe an das eines echten Röhren-Amps herankommt. Hinzu kommt das regelbare Noisegate, das die Nebengeräusche in beiden Modi selbst bei Gain-Poti-Vollanschlag wirkungsvoll und feinfühlig ausblendet.

Über KHDK

Die US-Firma KHDK Electronics wurde von Metallica-Gitarrist Kirk Hammett und dem Sounddesigner David Karen im Jahr 2012 gegründet. Sitz der Firma ist Paducah/Kentucky, dort entstehen Effektpedale für Gitarre und Bass, die unter hohen Qualitätsansprüchen von einem kleinen Team in Handarbeit hergestellt werden und ohne Ausnahme auf analoger Basis arbeiten. Das Sortiment umfasst ausschließlich Booster, Overdrive- und Distortion-Pedale, die mit einem Klangcharakter vom warmen Clean-Boost bis hin zum infernalischen Distortion eine enorm große Bandbreite nicht nur für Metal-Musiker abdecken. Neben Kirk Hammett, der seine eigenen Pedale auch wirklich nutzt, gehören weitere Größen des Metal-Business zu den Usern der Pedale von KHDK Electronics, darunter etwa Anthrax-Gitarrist Scott Ian oder Gary Holt von Slayer.

Das ultimative High-Gain-Brett

Egal, ob man das KHDK Dark Blood Distortion nun als zusätzlichen Schub für den verzerrten Kanal einsetzt oder vor dem Clean-Channel platziert: In beiden Fällen überzeugt das blutrot-schwarze Pedal mit seiner Vollbedienung verzerrter Sounds, einer lebendigen Dynamik und einer sehr hohen Signalqualität. Setzt man es im Studio ein, bekommt man etwaiges Rauschen mithilfe des integrierten Noisegates rasch in den Griff. Darüber hinaus bieten die beiden Modi HI und LO eine hervorragende Basis, um den Klang an das jeweilige Equipment und damit an den persönlichen Geschmack anzupassen.

14 Kundenbewertungen

11 Rezensionen

a
dicker als Blut
atg_! 02.02.2017
Bei meiner ersten Bewertung habe ich die starken Nebengeräusche / starkes Rauschen nach Betätigung des Fußschalters angeführt. Dieser lästige Effekt konnte jedoch mit dem Wechsel auf eine hochwertigere Powerbank stark reduziert werden.
Sicherlich gibt es Pedale, die umfangreichere Variationsmöglichkeiten mit sich bringen, der Sound den man sich von diesem Treter verspricht ist dafür umso kraftvoller.
Nach nun längerem Einsatz und häufigen Transport auf dem Pedalboards ist der Zustand immer noch top. Das spricht sicherlich für die gute Qualität der KHDK Produkte.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate gb
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
l
Heavy!
lffonseca 05.04.2017
Nice versatile tone, but above all you can get all types of heavy rich distortion/overdrive tones with this pedal. Great if you like metal. Good construction.
Points to improve: it's really noisy. Even though I use a T-Rex power brick which has helped in getting rid of all the buzzing with other pedals, with this one, the only way to minimize the unwanted noise is to use a battery.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate fr
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
C
Great and versatile distortion
Clembc 21.04.2021
This is an amazing pedal, with tons of tweakability! It will cover many needs, from rhythms to leads, and from heavy-metal to more extreme styles!

I use this pedal in front of the clean channel of my H&K Tubemeister 18. I've been using it for about 6 months now. Only at home because of current restrictions, I still have to try it in a band context.

The sound of the pedal is its best quality, it is a tube-like distortion (it delivers!) with lots of gain. I like how efficient the settings are, especially the EQ. The Doom knob will let you go from a very tight saturation to a more doom-like sound with grunting bass. The treble is really helpful as well, and will help darker instruments cut out.

The low-high gain switch works as indicated. I find that the "high" setting can be useful for rhythms as well as leads, the sound always remains well-defined and articulate.

The cherry on top is really the gate: it is basically a noise filter, it just cuts out the unwanted hiss and hf noise very efficiently. I like to stack a TS9 in front of the dark blood and the gate really helps taming the added noise.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate es
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
D
No es lo que esperaba
DrBochorno 08.07.2019
Realice el pedido de este pedal siendo un fan de metallica desde hace unos cuantos años, quería actualizar mi pedal de distorsión y esta me pareció una buena idea, pero realmente no lo fue.

El pedal al recibirlo viene en una caja de cartón que solo tiene una etiqueta de la compañía, sin ningún acabado importante...
Al abrirla encuentras el pedal, un mini travel bag de mediana calidad y unas instrucciones de una hoja que mas bien son un agradecimiento por la compra...

El pedal trae 4 perillas con las que controlas ganancia, bajo (doom), treble y volumen....Un selector de LOW y HIGH que controla el tipo de distorsión... Ademas de eso un noise gate que vas a necesitar...

Tengo cables de alta gama en mi estudio, al conectar el pedal y encenderlo realizaba un ruido parecido a la turbina de un avión, a lo que pensé... "Para esto es la puerta de ruido" ni con eso pude solucionar un poco el ruido.....

Ok, segunda prueba todo colocado a las 12 el pedal realmente tenia un sonido a una distorsion que asemeja mas un FUZZ que una distorsion....

De aquí en adelante todas las pruebas sonaron igual, los controles realmente no responden, la ganancia no se corresponde con el volumen así que no tienes ese juego de ganancia / volumen que necesitas en cualquier pedal, bien sea para utilizarlo solo o para sumarlo a otros pedales.

Por los videos que vi... pensé este pedal es el que necesito pero depende mucho del amplificador y todas las variables que como músico debes conocer.
En conclusión me parece que no es un pedal para encontrar una distorsión, es lo que viene y ya....Si el rango de frecuencias no es adaptable a tus necesidades (como me pasó a mi) entonces estas fregado.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden