Kawai CA-79 B

Digitalpiano

  • 88 Holztasten mit Grand Feel III (GFIII) Mechanik, Druckpunktsimulation und Ivory und Ebony Touch Oberfläche, 3-fach Sensor und einzeln gewichtete Tasten
  • SK-EX Multi Channel 88 Key Rendering und Harmonic Imaging XL
  • 66 Sounds
  • 88 Tasten Sampling
  • Shigeru Kawai EX Konzertflügelklänge mit 10 Rendering Charaktern
  • Flügelklänge: Shigeru Kawai EX, Kawai EX, SK-5
  • Polyphonie: max. 256 Noten
  • 4-Hand, Split- und Dual Modus
  • Reverb und Effekte
  • 2-Spur-Recorder mit max. 90.000 Noten
  • A-B Loop
  • Intern: MIDI 10 Songs
  • USB Aufnahme/Wiedergabe in MP3, WAV und SMF
  • Metronom
  • 37 Demo Songs
  • 205 Piano Music Songs
  • Lesson Funktion
  • 100 Registrations-Speicherplätze
  • Key Transpose
  • Split
  • LCD Touchscreen
  • versenkbare Tastaturabdeckung
  • 3 Pedale mit Grand Feel Mechanik
  • Lautsprecher: 2x 50 W mit 360 Grad Abstrahlverhalten
  • 2 Kopfhöreranschlüsse
  • Stereo Line In / Out
  • MIDI In / Out
  • Bluetooth MIDI und Bluetooth Audio
  • USB to Host, USB to Device
  • Abmessungen (B x T x H) : 1450 x 470 x 940 mm
  • Gewicht: 76 kg
  • Farbe: Schwarz matt

Der Preis versteht sich inkl. Lieferung, Aufbau und Entsorgung der Transportverpackung bei Lieferungen innerhalb Deutschlands

Weitere Infos

Oberfläche Matt
Farbe Schwarz
Holztastatur Ja
Ivory Feel Tastatur Ja
Druckpunktsimulation Ja
Tastaturabdeckung Ja
Anzahl der Sounds 66
Polyphonie 256
Begleitautomatik Nein
Anzahl der Rhythmen 0
Display Ja
Sequenzer Ja
Lernfunktion Nein
Bluetooth Audio Ja
Bluetooth Midi Ja
Halbpedalfähig Ja
Audioausgänge Ja
Audioeingänge Ja
USB to Host Ja
USB to Device Ja

Für höchste Ansprüche

Das Kawai CA-79 Digitalpiano überzeugt mit seinem beeindruckenden Klang, seinem authentischen Spielgefühl und seiner umfassenden Ausstattung selbst anspruchsvollste Pianisten. Mit naturgetreuen Emulationen mehrerer Konzertflügel von Kawai und der Grand-Feel-III-Tastaturmechanik bietet das Digitalpiano ein außergewöhnlich realistisches Spielgefühl, das von dem leistungsstarken 360-Grad-Lautsprechersystem noch verstärkt wird. Hinzu kommt ein moderner Funktionsumfang, der keine Wünsche offen lässt, sowie ein edles, zeitloses Design, das den hochwertigen Charakter des Instruments eindrucksvoll unterstreicht.

Klang ohne Kompromisse

Das Herz des CA-79 bildet die neue SK-EX-Rendering-Klangerzeugung, die den Klang des Shigeru Kawai SK-EX Konzertflügels bis ins Detail authentisch reproduziert. Alle 88 Tasten des angesehenen Instruments wurden mit einer Mehrkanal-Sampling-Technologie an mehreren Positionen aufgezeichnet. In Verbindung mit moderner Resonanz-Modelling-Technik entsteht ein Flügelklang, der das gesamte Spektrum der Klangcharakteristik originalgetreu wiedergibt. Neben dem SK-EX sind auch die Konzertflügel EX und SK-5 sowie das Klavier K-60 Bestandteil der Klangpalette, die mit der Harmonic-Imaging-XL-Technologie umgesetzt wurden. Die Virtual-Technician-Funktion ermöglicht eine präzise Anpassung der Klänge in vielen Details. Darüber hinaus bietet das CA-79 eine große Auswahl weiterer Klänge wie E-Pianos, Orgeln, Streicher und Chorklänge.

Realistisch bis ins Detail

Neben dem Klang sind auch die Tastatur und die Lautsprecher entscheidend für ein optimales Spielgefühl, und auch in diesen Bereichen ist das Kawai CA-79 bestens ausgerüstet. Mit sanft auf einem Waagebalken gelagerten Holztasten, graduiert gewichteten Hämmern, Druckpunktsimulation und speziellen Ebony- und Ivory-Tastenoberflächen sorgt die Grand-Feel-III-Tastatur für ein beeindruckend realistisches Spielgefühl. Das Lautsprecher- und Kopfhörersystem entstand in Kooperation mit dem Premium-Audio-Hersteller Onkyo und liefert mit sechs leistungsstarken Lautsprechern, einem speziell entwickelten Kopfhörerverstärker und digitaler Signalverarbeitung einen klaren, kraftvollen und räumlichen Klang – sowohl über Lautsprecher als auch über Kopfhörer.

Über Kawai

Kawai ist ein japanischer Hersteller, der sich seit seinem Gründungsjahr 1927 dem Bau von Klavieren und Flügeln verschrieben hat. Seit 1986 produziert Kawai darüber hinaus auch Digitalpianos. Von Anfang an stand der Name „Kawai“ für Innovation: So stellte Kawai beispielsweise das erste Digitalpiano mit Tasten, die komplett aus Holz gefertigt waren, her und fertigte außerdem die erste Tastatur, die eine echte Nachbildung einer Flügelmechanik darstellte. Die Liste der Künstler, die sich für Kawai entschieden haben, ist lang. Sie enthält mit Warren Mailley Smith, Ashley Fripp und Mikhail Pletnev einerseits Künstler aus dem klassischen Bereich und andererseits Musiker moderner Genres, wie zum Beispiel Herbert Grönemeyer, Ingo Reidl (Pur) oder Don Airey (Deep Purple).

Klassisch und doch hochmodern

Modernste Technologien machen das Kawai CA-79 zu einem äußerst vielseitigen Instrument, das in puncto Bedienkomfort und Anschlussmöglichkeiten keine Wünsche offen lässt. Der Anschluss für einen USB-Stick dient nicht nur zum Speichern von Klangeinstellungen, sondern ermöglicht in Verbindung mit der integrierten Aufnahmefunktion des Digitalpianos auch die Aufnahme des eigenen Spiels als MP3- oder WAV-Datei. Die drahtlose Bluetooth-Schnittstelle ermöglicht die Verbindung mit einem Smartphone oder Tablet und überträgt MIDI- und hochauflösende Audiodaten. So lässt sich das CA-79 zusammen mit zahlreichen Musik-Apps nutzen. Auch die komplette Steuerung des Digitalpianos über Bluetooth ist möglich. Dank des neuen Touchscreens ist aber auch die Bedienung am Instrument selbst komfortabler als je zuvor.

Im Detail erklärt: SK-EX Rendering

Die neue SK-EX-Rendering-Technologie reproduziert den Klang des Shigeru Kawai SK-EX Konzertflügels bis ins Detail. Mehrkanal-Samples aller 88 Tasten des Vorbilds aus mehreren Aufnahmepositionen werden mit der Physical-Modelling-Technik kombiniert, wodurch der komplexe Gesamtklang des Flügels mit all seinen Facetten authentisch wiedergegeben wird. Die aufwändigen Samples und die Physical-Modelling-Technik machen darüber hinaus eine präzise Anpassung des Klangs mittels der Virtual-Technician-Funktion möglich. So lassen sich Details wie Dämpfer- und Gehäuseresonanzen, Hammergeräusche etc. individuell justieren, wodurch das Digitalpiano eine sehr große klangliche und stilistische Bandbreite abdecken kann.

Bundle-Angebot 1

Sie sparen 75 €
3.149 €

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Kawai CA-79 B
36% kauften genau dieses Produkt
Kawai CA-79 B
Kurzfristig lieferbar (2-5 Tage)
Kurzfristig lieferbar (2-5 Tage)

Dieser Artikel wurde bestellt und trifft in den nächsten Tagen bei uns ein.

Informationen zum Versand
3.098 € In den Warenkorb
Kawai CA-79 R
9% kauften Kawai CA-79 R 3.098 €
Kawai ES-110 B
8% kauften Kawai ES-110 B 579 €
Kawai CA-79 EP
7% kauften Kawai CA-79 EP 3.498 €
Kawai CA-59 B
5% kauften Kawai CA-59 B 2.649 €
Unsere beliebtesten Digital Pianos
4 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Im Detail noch erheblicher Nachbesserungsbedarf
Peter790, 21.03.2021
Seit Mai 2020 spiele ich zu Hause auf dem Kawai CA-79 (B) und hatte viel Gelegenheit das Instrument kennenzulernen.
Mein Eindruck ist - trotz des allgemeinen Lobs - eher zwiegespalten.
Das Gehäuse entspricht eher einfachem Standard. Die Deckplatte ist gerade einmal 15mm stark. Von unten angesehen blickt man auf pure Spanplatte. Das mag bei üblicher Nutzung nicht stören, andere Hersteller geben sich hierbei aber deutlich mehr Mühe und ein preisliches Schnäppchen ist das E-Piano auch nicht gerade.
Kawai ist stolz darauf das Dämpferpedal dem hauseigenen Flügel angeglichen zu haben. Meinem persönlichen Empfinden nach ist die benötigte Kraft zum Niederdrücken des Pedals viel zu hoch. Auf anderen E-Pianos konnte ich zu Hause mitunter stundenlang spielen ohne überhaupt über dieses Thema einen Gedanken zu verschwenden. Beim CA-79 fängt irgendwann der Fuß zu schmerzen an, wenn man zu Hause keine Straßenschuhe trägt.

Beim Kawai sind 2 Lautsprecher nach unten Richtung Boden und zwei Lautsprecher nach oben in der Deckplatte montiert. Beides ist nicht unproblematisch. Die obere Stoffbespannung verstaubt schnell und kann nur mit einem Staubsauger und Aufsatzbürste gereinigt werden. Der Ton kommt "gefühlt" von der darüber liegenden Wand und nicht aus dem Instrument. Ist man diesem Prinzip wohlgesonnen, dann lässt sich die Wirkung als "luftig" bezeichnen. Mir erscheint das Klangbild eher etwas dünn. Weitaus dünner geht es allerdings bei den nach unten gerichteten Lautsprechern zu. Diese wären auch für ein ordentliches Bassfundament verantwortlich. Leider ist da kaum etwas zu spüren. Natürlich werden auch die tiefen und tiefsten Töne dargestellt. Aber sie sind dünn, ohne Substanz. Mein altes Roland HP730 bringt im Vergleich die Luft zum schwingen. Da hat man tatsächlich den Eindruck vor einem tönenden Instrument zu sitzen. Das Kawai braucht hier deutlich mehr Volume und schafft es trotzdem nicht.

Wie weit die vorgegebenen Klaviersounds ihren Teil dazu beitragen, hängt vermutlich auch von dem Raum ab in dem das E-Piano platziert ist.
Mein Raum ist rund 40qm groß und knapp 3m hoch. Am ersten Tag war ich hauptsächlich damit beschäftigt alle Hall- und Echo-Effekte des Kawai auszuschalten, weil alles völlig unpräzise klang. Leider ist eine Vielzahl der Presets mit diesen "Aufhübschern" vorprogrammiert.

Absolut beeindruckend hingegen sind die Möglichkeiten wie der Klang bearbeitet werden kann. Ob es nun die Eigenschaften des Hammerkopfs, der Saitenresonanz, des Resonanzbodens und weiterer Parameter sind: Alles ist einstellbar. Da mag der konservative Klavierspieler schnell überfordert sein, der Soundtüftler freut sich.

Dieser wird aber nicht unbedingt mit der Bedienung des Displays glücklich. Abgesehen davon welcher Uralt-Chip hier sein Werk verrichtet - alles geht mit einer gewissen zeitlichen Verzögerung von statten - auch die Möglichkeiten der Aufnahme, Texteingabe oder Programmierung sind teils sehr marginal, meist auch umständlich. So bietet beispielsweise der "Virtual Technician" für die Einstellung keinen Rand zum Scrollen. Leicht berührt man dann versehentlich beim Scrollen die Parametereinstellungen und verändert diese ungewollt.

Soll das Kawai ein Ersatz für ein echtes Klavier sein, so bietet es eine gute Tastatur und natürlich ein gewisses "Piano-Feeling". Ein Klavierspieler, der sich nicht lange mit technischen Details befassen will und relativ laut spielt, wird vermutlich seine Freude an dem Instrument entwickeln. Kommt man eher von der Keyboard-Seite, gibt sich nicht mit Preset-Sounds zufrieden, kennt vielleicht auch die Soundqualitäten einer guten Monitorbox, dann lässt sich das Kawai nur mit Einschränkungen genießen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
ein sehr vielfältiges Digitalpiano
pstz, 25.05.2020
Lange habe ich gezögert und geprüft, und die Entscheidung nicht bereut. Das Kawai CA-79 erfüllt voll und ganz meine Erwartungen. Der Anschlag ist nicht ganz so wie bei einem analogen Klavier, aber schon sehr gut. Die Tasten fühlen sich angenehm an und reagieren präzise. Der Klang ist hervorragend. ich genieße ihn. Es macht große Freude, sich langsam wieder einzuspielen. Der Nachbar würde gern etwas mehr hören, aber ich benutze sehr gern die Kopfhörer. Praktisch - eine Vorrichtung am Klavier ist vorhanden, um sie aufzuhängen. Die Möglichkeiten dieses Klaviers sind unglaublich! Ich kann es mit Bluetooth verbinden und so Musik hören oder auch begleiten. Ich kann die einprogrammierten Stücke hören oder damit üben. Ich kann das Metronom benutzen, auch für meine anderen Instrumente. Und natürlich habe ich eine Vielzahl von möglichen Klängen, für jeden der einprogrammierten Flügel und jedes Klavier gibt es eine große Auswahl. Diese Möglichkeiten werde ich wohl nie ganz ausschöpfen, ich kann sie her auch gar nicht alle aufzählen, aber das ist ja bei jedem elektronischen Gerät so. Mir gefällt der Schutz der Tasten, der bei geöffneter Klaviatur im Klavier verschwindet. MIr gefällt die sehr logisch und klare Bedienung über den Touchscreen. Das ist alles prima! Was vielleicht verbessert werden könnte ist der Notenständer. Auch ist das Klavier recht kantig, das Holz zwar schön, aber etwas brettartig verarbeitet. Das Auge kann sich hier nicht so weiden, wie an einem analogen Klavier. Trotzdem, ich bin sehr glücklich, dieses Klavier wird mich noch lange erfreuen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Großartiges Instrument
Bernd8987, 11.02.2021
Bin kein großer Pianist, wollte aber dennoch mein olles Digitalpiano durch was modernes mit guten Sounds, guter Tastatur und mehr Features ersetzen. Nach langem überlegen habe ich mich dann für das CA79 entschieden, da mir in diversen Testvideos die Sounds gefielen und mir die im Vergleich zum CA59 bessere Tastatur wichtig war.
Bin hellauf begeistert! Der wichtigste Sound ist natürlich der "große" SK-EX Flügelsound und der ist fantastisch, die anderen sind hab ich noch längst nicht durch, was ich bisher gehört und angespielt habe, gefällt mir jedenfalls. Die Tastatur fühlt sich wirklich sehr gut an, und spielt sich toll. Das Lautsprechersystem ist hochwertig, das ganze Instrument ist gut verarbeitet. Die Bedienung über Touchscreen ist klasse, und ich freue mich darauf, die ganzen Features zu entdecken.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
fr Originalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Kawai CA-79 B
wilhelmus, 02.05.2020
Das ist ja ein der beste HEBRIDE PIANOS DER MAN KAUFEN KANN!
der Klang, die Tastatur, die Freude darauf zu musizieren, alles , nur vielleicht nicht akustisch, aber da entgegen sind die Vorteile vielfach die das hebride System bietet!
Ich spiel nur Klassische Musik und dann ist man was skeptisch was alles elektronische Sachen betrifft; ich kann nur sagen das ich als Musiker überrascht bin von Klang!
Thomann hat sich gesichert einer solide Versendung bis in Frankreich, und hat jetzt ein zufrieden Kunde dazu!!!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Produktvariationen
Kawai CA-79 B
(4)
Kawai CA-79 B
Zum Produkt
3.098 €

Kawai CA-79 B Digitalpiano, 88 Holztasten mit Grand Feel III (GFIII) Mechanik, Druckpunktsimulation und Ivory und Ebony Touch Oberfläche, 3-fach Sensor und einzeln gewichtete Tasten, SK-EX Multi...

Kawai CA-79 EP
Kawai CA-79 EP
Zum Produkt
3.498 €

Kawai CA-79 EP Digitalpiano, 88 Holztasten mit Grand Feel III (GFIII) Mechanik, Druckpunktsimulation und Ivory und Ebony Touch Oberfläche, 3-fach Sensor und einzeln gewichtete Tasten, SK-EX Multi...

Kawai CA-79 R
(4)
Kawai CA-79 R
Zum Produkt
3.098 €

Kawai CA-79 R Digitalpiano, 88 Holztasten mit Grand Feel III (GFIII) Mechanik, Druckpunktsimulation und Ivory und Ebony Touch Oberfläche, 3-fach Sensor und einzeln gewichtete Tasten, SK-EX Multi...

Kawai CA-79 W
(1)
Kawai CA-79 W
Zum Produkt
3.098 €

Kawai CA-79 W Digitalpiano, 88 Holztasten mit Grand Feel III (GFIII) Mechanik, Druckpunktsimulation und Ivory und Ebony Touch Oberfläche, 3-fach Sensor und einzeln gewichtete Tasten, SK-EX Multi...

3.098 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Kurzfristig lieferbar (2-5 Tage)
Kurzfristig lieferbar (2-5 Tage)

Dieser Artikel wurde bestellt und trifft in den nächsten Tagen bei uns ein.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-34
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Instrumente für Einsteiger
Instrumente für Einsteiger
Welches Instrument wähle ich nach der musikalischen Grund­aus­bil­dung für mein Kind? Hier finden Sie Hilfe.
Online-Ratgeber
Digitalpianos
Digitalpianos
Inzwischen sind Digitalpianos mit aus­ge­zeich­neten Klang­ei­gen­schaften erschwinglich geworden. Sind sie eine Alternative zum Klavier?
Online-Ratgeber
Klaviere
Klaviere
Bei der Fülle von Infor­ma­tionen, die ein Klavierkauf mit sich bringen kann, möchten wir Ihnen den besten Überblick verschaffen.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
Kürzlich besucht
Novation Circuit Rhythm

Novation Circuit Rhythm; Sampler / Sequenzer; 8 Sample Spuren mit je 32 Step-Patterns, kaskadierbar für bis zu 256 Schritte pro Spur; Funktionen wie Slice, Reverse, Loop, chromatisch Spielen; Wahrscheinlichkeits- und Pattern-Mutate-Funktionen; integrierte Effekte wie Lofi-Tape, Shutter, Hall, Delay und Summekompressor;…

1
(1)
Kürzlich besucht
Arturia Keystep 37 Black Edition

Arturia KeyStep 37 Black Edition; USB/MIDI Controller Keyboard; 37 anschlagdynamische Tasten (Slimkey) mit Aftertouch; 64-Step Sequenzer; Akkord- und Skalenfunktionalität; Arpeggiator; LED-Display; 4 frei blegbare Regler; Transport-Tasten; Touch Stripes für Pitch- und Modulation; RGB LED-Leiste; Anschlüsse: 3x CV-Ausgang (3,5mm Klinke), Clock…

5
(5)
Kürzlich besucht
SSL UC1

SSL UC1; USB DAW Controller; Plug-In Controller mit komfortablem Mischpult-Layout und legendärem SSL Workflow; 1:1 Hardware Steuerung für die im Lieferumfang enthaltenen SSL Plug-Ins Channel Strip 2 und Bus Compressor 2; visuelles Feedback durch LED Ringe an den Drehreglern; Display…

8
(8)
Kürzlich besucht
Harley Benton SC-550 II DFB

Harley Benton SC-550 II Desert Flame Burst; Deluxe Serie; E-Gitarre; Mahagoni Korpus (Swietenia Meliaceae) (mit gewichtsreduzierender Fräsung); gewölbte und geflammte AAA Ahorn Decke; eingeleimter Mahagoni Hals (Swietenia Macrophylla King); Pau Ferro Griffbrett; 60er Hals Profil; 305mm (12,00") Griffbrettradius; Halsdicke am…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. P Bass MN PJ PACK BK

Fender Squier Affinity P Bass MN PJ PACK Black; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Ahorn; Einlagen: Black Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm…

Kürzlich besucht
J. Rockett Audio Designs Clockwork

J. Rockett Audio Designs Clockwork; Analoges Stereo Delay mit zuschaltbarer Modulation; Designt in Zusammenarbeit mit Howard Davis (Schöpfer des originalen “Deluxe Memory Man”); Klassisches Analog-Design mit BBD Chips; Tap-Tempo Steuerung Digital; Bis zu 600 ms Delay Zeit; Zuschaltbare Modulation mit…

Kürzlich besucht
Sennheiser CX True Wireless Black

Sennheiser CX True Wireless Black kabelloser In-Ear Headset Kopfhörer, 7 mm High End Wandler, Bluetooth 5.2, bis zu 9 Std. Betriebszeit max. 27 Std. Betriebszeit mit Ladebox, SBC, AAC, aptX Codec-Unterstützung, Empfindlichkeit 110 dB SPL (1 kHz / 0 dBFS)…

Kürzlich besucht
Soundbrenner Minuendo Lossless Earplugs

Soundbrenner Minuendo Lossless Earplugs; Earplugs mit passivem Hifi-Filter - perfekt für Proben, Konzerte und in jeder anderen lauten Umgebung; Stufenlos regelbare Lautstärkedämpfung (-7db bis - 25 db) ohne Klangverluste; Neutraler und natürlicher Klang; Patentierte regelbare Membran zur Lautstärkedämpfung; Einsetzbar bei…

2
(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton SC-550 II PAF

Harley Benton SC-550 II Paradise Amber Flame; Deluxe Serie; E-Gitarre; Mahagoni Korpus (Swietenia Meliaceae) (mit gewichtsreduzierender Fräsung); gewölbte und geflammte AAA Ahorn Decke; eingeleimter Mahagoni Hals (Swietenia Macrophylla King); Pau Ferro Griffbrett; 60er Hals Profil; 305mm (12,00") Griffbrettradius; Halsdicke am…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. P Bass PJ PACK 3-SB

Fender Squier Affinity P Bass PJ PACK 3-Color Sunburst; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Lorbeer; Einlagen: Pearloid Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm…

Kürzlich besucht
KMA Audio Machines Tyler Deluxe Freq. Splitter

KMA Machines Tyler Deluxe Freq. Splitter; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Zweikanaliger Signalsplitter mit variablem 12 dB/Okt. Low/High Pass Absenkung, vollisolierte und transformator basierte FX Loop Sends, Clean Blend und Mix Regler ermöglichen die perfekte Balance von Höhen und Bässen;…

Kürzlich besucht
Bowers & Wilkins PI 7 CG

Bowers & Wilkins PI 7 CG; In-Ear True Wireless Kopfhörer; echte 24-bit Audio-Verbindung; 2-Wege-Treiberdesign; High Performance DSP; Bluetooth 5.0 mit AptX Adaptive; adaptives, aktives Noise Cancelling (ANC); Lade-Case mit Audio-Übertragung; Kabellose und USB-C-Ladung; unterstützt Schnell-Ladung; Frequenzbereich: 10 Hz - 20…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.