• Merkliste
  • de
    Store auswählen Select Store
    Alle Länder All Countries
  • 0

Kala UBASS SSMHG FL Bass Ukulele FL

Fretless Bass-Ukulele

  • massive Fichtendecke
  • Mahagonikorpus
  • Mahagonihals
  • Palisandergriffbrett
  • Mensur: 515 mm
  • Sattelbreite: 44 mm
  • Gesamtlänge: 750 mm
  • Shadow SH 064 Tonabnehmer
  • offene Schneckenmechanik
  • Stimmung: EADG
  • Originalbesaitung: Road Toad Music Polyurethan
  • Farbe: Natur matt
  • inkl. Gigbag
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Amp Groove
  • Amp Impro
  • Amp Jazz
  • DI Groove
  • DI Impro
  • DI Jazz

Weitere Infos

Korpus Mahagoni
Decke Fichte
Bünde 0
Hals Mahagoni
Tonabnehmer Ja
12 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 / 5.0
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
9 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Toller Bass mit extrem hohem Spaßfaktor

Peter181, 02.09.2014
Schön ist es, dass für das Instrument gleich ein recht hochwertiges und für den Schutz des Basses vollkommen ausreichendes Gigbag mitgeliefert wird (netterweise mit 'U-Bass' Aufschrift).

Verarbeitung: Mein Kala-Bass ist ausgesprochen hochwertig verarbeitet, es sind nicht mal kleine Mängel erkennbar. Die massive Fichtendecke ist sehr gleichmäßig gemasert und sieht für meinen Geschmack besser aus als Mahagoni. Alle Komponenten sind aufeinander abgestimmt und passen zur kurzen Mensur, etwa die Mechaniken.

Bespielbarkeit: Im Vergleich zum 34-Zoll Fünfsaiter ist der Hals schon recht kurz und die Abstände z. B. Vom 1. zum 3. Bund klein. Aber das hat auch seinen Reiz, weil Läufe, die auf einem normalen Bass nur schwer zu realisieren sind, auf dem U-Bass kein Problem sind. Bei mir war die Eingewöhnungszeit sehr kurz und ich konnte den Bass gleich nach Lieferung mit zur Bandprobe nehmen. Das war das Staunen denn groß, doch das hat mehr mit dem Sound zu tun.

Sound: Einfach super, jedenfalls verstärkt. Im Vergleich zu einem Akustikbass gibt es keine nervigen Rutschgeräusche auf den Saiten. Je nach Spielweise kann der kleine U-Bass wirklich ziemlich nach Kontrabass klingen. Und dafür gibt es auch noch den eingebauten Shadow-Vorverstärker mit Tuner. Der hat nur einen Volumenregler und eine Tonblende. Das ist jedoch völlig ausreichend. Unverstärkt kommt der U-Bass aufgrund der Bauweise und der Gummisaiten natürlich nicht so laut rüber aber zum Jammen zu CDs oder so reicht es allemal.

Interessant wird dann irgendwann einmal der erste Saitenwechsel, weil die speziellen Saiten doch anders reagieren. Bei mir waren sie nach ca. einer Woche genug gedehnt, ich habe dann die Wicklungen auf den Mechaniken durch Kürzen der Saiten reduziert, wie bei Kala empfohlen, und seitdem sind die Saiten alle stimmstabil. Meine E-Saite ist auch nicht, wie in anderen Rezensionen kritisiert, leiser als die anderen Saiten. Die Abdeckung auf der Korpusrückseite, durch die die Saiten gewechselt werden können, hält mit Magneten bombenfest. Lediglich die Gummikappen der beiden Minipotis habe ich schon öfter verloren (und glücklicherweise wiedergefunden) aber die braucht man nicht unbedingt.

Von mir eine klare Kaufempfehlung, tolles Teil mit bester Verarbeitung aus China und Supersound. Und vom Handling - das absolute Spaßteil.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Letztendlich doch der Kala...

Jo1553, 30.01.2014
Vor der endgültigen Entscheidung für welchen Uku Bass habe ich andere Modelle probiert.
Fazit, andere sind auch nicht schlecht, doch der Kala hat mich am Ende überzeugt. Es ist halt ein "echter" Uku Bass bez. der Grösse (wirklich klein!) und im Sound ganz groß, also beste Voraussetzungen für einen "Aha"-Effekt beim Publikum und total relaxten Transport. Definitiv kein Spielzeug!

Auch der eingebaute Preamp ist OK (das ist in der Artikelbeschreibung etwas unklar, da es offensichtlich auch mal ein Modell nur mit passiven Piezo gab, s. div. YouTube Videos. Auf der Herstellerseite ist dies jedoch genau die Artikelnummer für das aktuelle Modell, das mit Preamp und Tuner). Volumen und ein Klangregler erlauben Klangvarianten von "Fett" bis "Mittig". Im Soundspektrum, an einen "Ende" dem KB ähnelnd mit schönem Bauch, am anderen "Ende" dem E-Bass ähnlicher aber immer mit weniger Sustain.
Der Tuner spricht gut an und erlaubt "schnelles" Nachstimmen.
Von den Saiten und Stimmstabiltität war ich überrascht. Zur Behebung der leider zunächst etwas leiseren Abnahme der dicken E-Saite am Piezoabnehmer habe ich mehrmahls die Saiten komplett gelöst und wieder aufgezogen (es empfiehlt sich eine Saitenkurbel zu verwenden und Armtraining ;-) (Div. Aufziehtricks der Kunsttoffsaiten (PUR) s. auch YouTube).
Die erste 2h Probe dann erforderte selbst nach den Auf-Abziegorgien nur minimales Nachstimmen. Da ich eh die Fretlessvariante habe, sind ad-hoc Intonationsausgleiche sowieso kein Thema.

Nicht zu vergessen, ein Gigbag ("Geigenkofferformat") ist inklusive !

Aus der Erfahrung, eine solche Instrumentgattung per "Versand" zu beschaffen, möchte ich alle Interessenten drauf hinweisen, dass man auf Grund der extremen Ausnutzung sämtlicher physikalischer Eigenschaften an diesen Teilen (kurze Mensur --> Standard Bassstimmung --> dicke Saiten --> Kunstoff/PUR Material --> höhere Saitenlage wg. grösserer Schwingungsbäuche, geringer Saitendruck auf dem Steg --> usw.) nicht sofort die Flinte ins Korn werfen darf, wenn das Teil nach dem Auspacken nicht sofort funzt ! Nur ein Hinweis, das mein Teil beim ersten Anstecken klang, als ob die Batterie leer wäre und der Preamp zerrt. Das Problem war letztendlich ein "Mechanisches" im Innern, welches leicht zugänglich über eine Öffnung mit Deckelchen am Boden ist. Das Kabel des Piezos, welches selbst noch sehr empfindlich gegen Berührung usw. ist, hat das Kabel des Preamps berührt. Da selbst bei einem so kleinen Teil alles vibriert (denn selbst unplugged kommt da fürs Wohnzimmer noch ordentlich was raus) hat das genau diesen Effekt erzeugt. Die Kabel etwas sortiert und schon stimmt der Sound.
Vielleicht liesse sich da die eine oder andere Retoure und Enttäuschung bei weniger handwerklich und technisch versierten Interessenten ersparen, wenn man diese Teile vor Versand wirklich ganz genau unter die Lupe nimmt.
Z.B. eine gleichmässige Abnahme aller Saiten geht tatsächlich! Sonst würde das Teil nicht von professionellen Künstlern auch verwendet werden!
Sowas mag man bei ersten Testen zu Hause noch irgendwie hinnehmen, auf der Bühne aber sauft dann die Saite gnadenlos ab oder die übrigen Saiten gehn durch die Decke, weil man den Pegel auf die leiseste Saite abgestimmt hat!

Uku Bass spielen, hat halt ein bisschen etwas mit Kbass spielen zu tun. Die Instrumente wollen betreut sein ;-) . So ein Solidbody Brett ist da halt nicht ganz so nachtragend.

Der Preis ist schon satt, die Liste der Künstler aber unendlich lang (s. Webseite von Kala). Der ist Markt allerdings noch ausbaufähig, was denke ich auch noch passieren wird, wenn die Dinger noch mehr in Mode kommen, sodaß vielleicht sich im "mittleren" Preissegment um die 200,-..300,- EUR noch was tut.
Aus China kommen sie momentan leider alle... auch der Kala (s. Aufkleber am Headstock)!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
449 €
Sie sparen 18,78 % (103,82 €)
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Hinweis zu CITES Dieses Produkt enthält Materialien, die dem Artenschutz-Abkommen CITES unterliegen. Weiterlesen
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Online-Ratgeber
Ukulele
Ukulele
Oft als Urlaubs­in­stru­ment unterschätzt, feiert die Ukulele ihr Comeback - und das nicht nur auf Hawaii.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
the box pro DSP 112 Behringer DeepMind 6 Roland Go Piano Boss MS-3 Multi Effects Switcher JBL LSR 305 White Limited Edition IK Multimedia iRig Pro I/O Gretsch G5420TG Electromatic LTD CAR Baton Rouge UR1-S smile-bws Behringer DeepMind 12D M-Audio BX8 D3 SPL Crimson 3 Chapman Guitars Ghost Fret Black Blood
(1)
Für Sie empfohlen
the box pro DSP 112

the box pro DSP 112, aktiver 12" 1,35" Lautsprecher mit 1200 Watt, Class D Endstufe, 12" Woofer und 1,35" Kompressions Treiber, eingebauter DSP mit 4 Presets, Low Cut, 2x XLR Klinke Eingang, 1x XLR Ausgang, Max SPL 134 dB, Abstrahlverhalten...

Zum Produkt
229 €
(1)
Für Sie empfohlen
Behringer DeepMind 6

Behringer DeepMind 6; 6 Stimmiger Analog Synthesizer; 37 halbgewichtete full-size Tasten velocity sensitive und mit Aftertouch; 4 FX Engines powered by tc electronic & Klark Teknik; 12 Oszillatoren - zwei OSCs und LFOs pro Stimme; 3 ADSR Generatoren, zuschaltbarer 2-...

Zum Produkt
739 €
Für Sie empfohlen
Roland Go Piano

Roland Go Piano Digital Piano - 61 keys (Ivory Feel and Box-shape Keys with velocity), 128 stimmig polyphone, Bluetooth 4.2, Midi Format Conforms to GM2, Sounds: 10 Piano, 7 E-Piano, 7 Organ, 16 Other (inkl. Drum Set und SFX Set),...

Zum Produkt
299 €
(1)
Für Sie empfohlen
Boss MS-3 Multi Effects Switcher

Boss MS-3, Effektpedal, Multi Effects Switcher, Pedal-Board Effekt-Loop-Switcher mit 112 eingebauten Effekten für Gitarre & Bass inkl. Tuner, Noise reduction, globalem Equalizer, Midi, Amp switching, USB Anschluß & Editor, Regler: Knob 1 to 3, Schalter: On/Off - Menu - Edit...

Zum Produkt
447 €
(3)
Für Sie empfohlen
JBL LSR 305 White Limited Edition

JBL LSR 305 White Limited Edition, Aktiver 2-Weg-Studio-Monitor, 5" (127mm) -Tieftöner, 1" (25mm) -Hochtöner, 41 Watt Class-D Verstärker für Tieftöner und 41 Watt Class-D Verstärker für Hochtöner, 43 Hz - 24 kHz, 108 dB max. SPL (C-Weighted), Eingänge: XLR &...

Zum Produkt
134 €
(1)
Für Sie empfohlen
IK Multimedia iRig Pro I/O

IK Multimedia iRig Pro I/O; Universelles Audio- und MIDI-Interface für Mobile-Devices und Computer; Kombi-Eingang XLR und 6,3 mm Klinke für Mikrofon-, Line- und Instrumenten-Signale; hochwertiger Vorverstärker mit regelbare Verstärkung; hochwertige ADDA-Wandlung mit bis zu 24 Bit / 96 kHz; regelbarer...

Zum Produkt
165 €
Für Sie empfohlen
Gretsch G5420TG Electromatic LTD CAR

Gretsch G5420TG Candy Apple Red Limited Edition Electromatic E-Gitarre, Hollow Body Single Cut, Korpus 5 lagig Ahorn, Korpusgröße 16" (40,64cm), Ahorn Hals U-Shape, Palisander Griffbrett 12"/305mm(Radius, 22 Medium Jumbo Bünde, Pearloid Neo-Classic Thumbnail Einlagen, GraphTech NuBone Sattel 43mm, Mensur 625mm,...

Zum Produkt
998 €
Für Sie empfohlen
Baton Rouge UR1-S smile-bws

Baton Rouge UR1-S smile-bws, Sopranukulele, Korpus Linde, Hals Okoume, Griffbrett Walnuss, 12 Bünde, Smilie Motiv, offene Gitarrenmechaniken mit schwarzen Flügeln, Mensur 34cm, Sattelbreite 3,5cm, Aquila Saiten in Boomwhackers Farben, G = grün, C = rot, E = gelb, A =...

Zum Produkt
54 €
Für Sie empfohlen
Behringer DeepMind 12D

Behringer DeepMind 12D; 12 Stimmiger Analog Desktop Synthesizer; 4 FX Engines powered by tc electronic & Klark Teknik; 24 Oszillatoren - zwei OSCs und LFOs pro Stimme; 3 ADSR Generatoren, zuschaltbarer 2- oder 4-poliger Low-Pass Filter pro Stimme, High-Pass Filter;...

Zum Produkt
949 €
Für Sie empfohlen
M-Audio BX8 D3

M-Audio BX8 D3, aktiver 2-Wege Nahfeld Referenz-Studiomonitor; Tieftöner: 8 Zoll (203 mm) 70 W Tieftöner mit Kevlar-Membran; Verstärker: 150 Watt RMS Bi-Amp Class A/B Endstufe; Schalldruck (max. SPL): 114 dB; Frequenzweiche: 1,9 kHz; Weitere Klanganpassungen: Acoustic Space; Frequenzbereich: 37 -...

Zum Produkt
149 €
Für Sie empfohlen
SPL Crimson 3

SPL Crimson 3, USB Audio-Interface und Monitor-Controller, 24-Bit / 192 kHz AD/DA Wandler, 2x Mic-Eingang XLR, 2x Hi-Z Instrumenten Eingang 6.3mm Klinke, 4x Line-Eingang 6.3mm Klinke symmetrisch, 2x Stereo Source Eingang für Monitor-Quelle (2x 6.3mm Klinke + 2x Cinch), 2x...

Zum Produkt
699 €
(1)
Für Sie empfohlen
Chapman Guitars Ghost Fret Black Blood

Chapman Ghost Fret Black Blood, E-Gitarre, Mahagoni Korpus, Riegelahornfurnier Decke, Ahorn Hals, Ebenholz Griffbrett mit Dot Einlagen, Sattelbreite: 43 mm, Radius: 350 mm, 22 Bünde, 629 mm (24,75 Zoll) Mensur, Chapman Primordial Zero Humbucker Tonabnehmer, Master Volume und Master Tone...

Zum Produkt
499 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.