Joyo Zombie II

48

Hybrid Topteil für E-Gitarre

  • Bluetooth-Funktion kann zusätzlich zum Gitarrensignal Musik aus externer Quelle spielen
  • Klangcharakteristik: definierter High-Gain-Verstärker
  • 2 Kanäle
  • Leistung: 20 Watt
  • Class-D-Endstufe
  • Vorstufenröhren: 12AX7
  • Regler: 2x Gain, 2x Tone, 2x Volume
  • Schalter: Clean/OD, Bluetooth
  • Lautsprecherausgänge (min. 8 Ohm): 6,3 mm Klinke
  • Eingang: 6,3 mm Klinke
  • FX Send & Return: 2x 6,3 mm Klinke
  • Kopfhörerausgang: 3,5 mm Stereoklinke
  • Fußschalteranschluss: 6,3 mm Klinke
  • Abmessungen (B x T x H): 163 x 140 x 110 mm
  • Gewicht: 1,3 kg
  • Farbe: Schwarz
  • inkl. 1-fach Fußschalter und Netzteil
Erhältlich seit Dezember 2020
Artikelnummer 501717
Verkaufseinheit 1 Stück
Leistung 20 W
Kanäle 2
Hall Nein
Effekte Nein
Fußschalter Ja
B-Stock ab 139 € verfügbar
149 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 29.06. und Donnerstag, 30.06.
1

Amp-Neuauflage mit zwei unabhängigen Kanälen

Mit dem Zombie II präsentiert Joyo eine überarbeitete Version des kompakten Lunchbox-Amps, der sich durch einen typisch US-amerikanischen Sound in der Tradition moderner Hig-Gain-Amps auszeichnet. Im Vergleich zum Vorgänger besitzt der Zombie II nun zwei unabhängig voneinander regelbare Kanäle mit Gain, Tone und Volume. Diese lassen sich wahlweise über einen Kippschalter oder über einen auf der Rückseite angeschlossenen Fußschalter auswählen. Außerden wurde der Kopfhöreranschluss in dieser Version vom Miniklinkenformat auf eine praxisgerechtere Größe angehoben. Geblieben ist neben Bluetooth-Funktionalität auch der FX-Loop zum sinnvollen Einbinden von Effekten sowie der „kalifornisch“ geprägte Sound, den die 12AX7-Röhre in der Vorstufe zusammen mit der 20W starken Class-D-Endstufe in bühnentauglicher Lautstärke wiedergibt.

Breites Klangspektrum

Der aktualisierte Zombie hat zwar 100g Gewicht zugelegt, doch zeigt er sich mit insgesamt 1,3kg immer noch als Federgewicht. Die zwei Kanäle eröffnen eine deutlich höhere Flexibilität als beim Vorgänger und decken von warmen Clean-Sounds im ersten bis hin zum gain-reserve-reichen Overdrive im zweiten ein breites Spektrum ab. Dabei ersetzen die beiden Tone-Regler einen kompletten EQ und bieten einen breiten Wirkungsgrad, der bei jeder Drehung immer wieder neue Ergebnisse liefert. Dank Kanalumschaltung per Fußschalter fungiert der Zombie II nun auch als vollwertiger, zweikanaliger Amp für den Proberaum und sogar die Bühne. Trotz der augenscheinlich geringen Leistung von nur 20W sind seine Lautstärke und sein Schalldruck nicht zu unterschätzen.

Echter US High-Gain zum fairen Preis

Durch seinen immer noch günstigen Preis empfiehlt sich auch der neue Zombie für Einsteiger, die auf der Suche nach einem vielseitigen und einfach zu bedienenden Verstärker mit echtem Röhrensound und hohen Gain-Reserven sind. Auch Fortgeschrittene werden am kalifornisch geprägten Charakter Gefallen finden – zumal die überarbeitete Version mit den zwei unabhängigen und per Fuß schaltbaren Kanälen deutlich flexibler ist. Das kompakte Format und das geringe Gewicht des Zombie II bringn für den Transport nach wie vor viele Vorteile mit sich: Das „große Besteck“ kann somit gern zu Hause bleiben.

Über Joyo

Joyo ist ein chinesischer Hersteller, der besonders auf Gitarren-Verstärker und -Effekte fokussiert ist. Dabei legt der Hersteller eine außerordentliche Bandbreite an den Tag. Im Sortiment sind Röhrenverstärker für E-Gitarren sowie Akustik-Amps. Außerdem stellt Joyo allerlei Bodentreter her. Klassiker wie Wah-Wahs und Verzerrer-Pedale aber auch Cab-Simulationen, Looper und Funkstrecken gibt es stets zu vernünftigen Preisen. Die junge Firma hat bereits einige namhafte Künstler von ihren Produkten überzeugen können und so gibt es einen lebhaften Endorser-Kreis, der vor allem aus dem Metal-Bereich stammt.

Der Lunchbox-Amp für alle Fälle

Egal, ob man den Joyo Zombie II zu Hause beim Üben mit einer kleinen Box, über Kopfhörer oder aber mit einer 4x12“ Box auf der Bühne einsetzt: Die Ergebnisse können sich hören lassen. Der kleine Amp produziert einen überzeugenden Röhrensound, der sich durch einen kalifornischen Charakter auszeichnet und das Flair bekannter High-Gain-Amps der US-amerikanischen Westküste verbreitet. Durch den seriellen Effektweg kann der Sound mit Delay, Hall oder anderen Modulationseffekten sinnvoll aufgewertet werden. Indessen eignet sich das am Kopfhörerausgang anliegende Signal mit der Lautsprechersimulation bestens dazu, um bei Aufnahmen komplett auf den Anschluss einer Box zu verzichten. Die sinnvollste Neuerung ist und bleibt jedoch die Erweiterung um einen zweiten Kanal, mit dem sich der Zombie II nun deutlich praxisgerechter zeigt

48 Kundenbewertungen

37 Rezensionen

S
! Metalmonster ! - JOYO ZOMBIE II
Schulle410 07.09.2021
Moin liebe Gitarren Freunde,
da ich mir den AMP aufgrund von Neuanschaffung gekauft habe muss ich sagen "WOW - Einfach nur WOW"

Das (Kleine) Beast hat es ordentlich in sich obwohl nur max. 20 Watt.

Da ich in der Vergangenheit auf einer Transistorcombo (VOX VT40+) gespielt habe, ist es ein klanglicher Unterschied wie Tag & Nacht !

Der AMP klingt ähnlich wie der MESA - BOOGIE (Ola Englund - Review)
Für Liebhaber der Härten Gangart ein muss. Da das Gute Stück kurz vor dem Kauf noch einen UVP von 189,00€ hatte, dann aber mitmal auf 149,00€ rabattiert war, habe ich sofort zugeschlagen.

Für Kleines Geld soviel AMP habe ich nicht erwartet. Auch die sämtlichen YouTube Reviews zu dem Kleinen können nicht das beschreiben was tatsächlich in Ihm steckt.

Tolle Zusatzfuntion des Bloetooth bietet er auch, beim Test erfolgreich, jedoch Klanglich etwas in den Hintergrund gerückt. Man darf natürlich nicht vergessen das es ein Gitarren AMP ist mit kleinen tollen Spielereien.

Der Overdrive "Sägt" ordentlich weshalb mein Metal Herz höher schlägt.

Im Clean ist es eine Sinnliche Harmonie der Töne. Selbst das nervige "gematsche" der Töne bleibt dieses mal aus. Das Gute Stück kann klar und deutlich jeden Ton wiedergeben ohne Klnagliche Einbuße.

Zum Inhalt wird man mit dem kleinen Budget noch zusätlich belohnt, denn ! - Netzstecker mit an Bord
- Footswitch inkl.
- Lautsprecherkabel (0,5m) (1,5mm²) inkl.
- 3 Jahre Garantie/Gewährleistung


Fazit :

Der keline kann mithalten mit seinen Großen Rivalen !
Ob Engel Screamer/Fireball 50 oder MESA Boogie. Das Teil hält mit.

Absoluter MUST HAVE !
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Mesa Boogie Sound im Handtaschenformat
Steini74 06.01.2022
Also der sound der aus dem kleinen gerät kommt, ist schon sehr gut. Fettes Fundament und Gain ohne ende. Ich nutze ihn an einer 2x12 Box mit V30 und das ist ein amtlicher sound der da rauskommt. Und laut ist er auch.
Clean nimmt er auch sehr gut Pedale an, insofern bin ich rundum zufrieden und das zu dem Preis. Einziges Manko ist der Kopfhörerausgang. Der Sound der da rauskommt ist eigentlich nicht zu gebrauchen, was sehr schade ist, da er auch eine bluetooth Funktion hat und man so schön zu seinen lieblingsliedern jammen könnte, aber das macht keinen spaß.
ALs Verstärker an der box ist er allerdings ne Wucht.
Wegen des Kopfhörerausgangssounds daher auch ein Stern Abzug bei Features und sound.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Man nennt ihn Little Goblin!
Dyne 08.02.2021
Woohooo.
Das ist mein erster BantAmp.
Ich habe die Produktreihe schon etwas länger verfolgt und wusste etw was auf mich zu kommt.
Dass das Ding so ein Knaller ist, habe ich aber nicht erwartet.

Ziel der Anschaffung war meilenweiten Wohnsitz mit einem kleinen brauchbaren Setup auszustatten.
- Erfolgreich! Check!

Der Fussschalter zur Kanalumschaltung macht den Zwerg eigentlich auch schon für Livesituationen und Bandproben interessant.
Laut genug ist er auf jeden Fall.

An einer 4x12er will man nicht glauben, dass hier nur 20W am Werk sind.

Einen kleinen Kritikpunkt habe ich.
Der Cleankanal ist mir etwas zu "clean".
Hat aber auch den Vorteil dass er bei eingeschaltetem "grünen" Overdrive nicht zu "dirty" wird.
Ein gewisser Henning hatte da ja seine Finger im spiel und die Entscheidung ist keine schlechte.

Fazit:
Unfassbar spaßiges Teil, das einfach nur gut klingt.
Durch die wenigen Regler ist das ein unfehlbares Fire and Forget Setup!

Ich will nochmal einen! :)
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

a
Super mini Verstärker
atg357 08.03.2021
Der Zombie 2 ist für Metal gemacht und genau das macht er super. Brachiale Zerre und sehr guter Klang, auch der Clean Kanal ist wirklich gut. Natürlich sind auch Andere Sounds möglich. Angeschlossen ist er an eine 1x12 Box mit einem Celestial RockDriver Vintage und der Sound gefällt mir richtig gut. Einziges Manko ist das er trotz der nur 20 Watt sehr laut ist und Zimmerlautstärke fast nicht möglich ist. Man muss ihn sehr feinfühlig Einstellen. Aus diesem Grung habe ich einen Attenuator (Powersoak) dazu gekauft, der die Lautstärke runter regelt obwohl der Zombie 2 selbst aufgedreht ist. Funktioniert super. Die Kopfhörerbuchse könnte vorne sein, wäre praktischer. Die Bluetooth Funktion nutze ich nicht, wird für Andere aber sicher brauchbar sein. Praktisch ist auch das im Gegensatz zum Vorgänger beide Kanäle getrennt sind und eigene Regler haben. Die Verarbeitung ist sehr gut aber die kleine Antenne könnte im Fall der Fälle wohl als erstes dran glauben bei einem Sturz oder beim Hängenbleiben.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube