Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Joyo R-08 Cab Box

7

Modeling Pedal mit Boxensimulation und IR Loader

  • 128 Speicher-Positionen
  • 32 Preset Sounds
  • 4 Tube Power Amp Simulationen
  • 20 Boxenmodelle
  • 11 klassische Mikrofonmodelle
  • 20 IR Preset Loading Locations
  • 10 IR Third Party Storings
  • USB Anschluss für Software-, Edit- und Update-Funktionen
  • großes, gut ablesbares Display
  • unterstützt MIDI kontrollierte Geräte für Echtzeit-Bearbeitung
  • MIDI Input für Pedal Regler
  • DI balancierter XLR Output als Verbindung für Mischpult oder Soundkarten Aufnahme während des Live-Auftrittes
  • Kopfhörer-Ausgang
  • Verbindungsmögilchkeit zum FX Loop des Verstärkers oder Cabinet Simulation Geräten
  • 2 Up/Down Schalter
  • LED Ambientbeleuchtung mit 3 Modi
  • Eingangs, Durchgangs- und Ausgangsbuchse: 6,3 mm Klinke
  • DC Eingang (Minuspol innen, 300 mA Stromaufnahme)
  • benötigt 9 V DC Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten - passendes Netzteil: Art. 409939)
  • Maße inkl. Potis (B x T x H): 130 x 110 x 50 mm
  • Gewicht: 418 g

IR Sampling Info:

  • IR_le Format: .wav
  • Sampling Genauigkeit: 24 Bit
  • unterstützt 16 / 24 / 32 Drittanbieter IR_les
  • Sample Rate: 44.1 kHz
  • Sample-Länge: 1024 pts
Art des Effekts Speaker Simulation
Erhältlich seit Februar 2019
Artikelnummer 453403
159 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 30.11. und Mittwoch, 1.12.
1
211 Verkaufsrang

7 Kundenbewertungen

GM
Ziemlich okay
Guido M. 15.09.2021
Nachdem ich viele Tage mit einem Headrush gekämpft habe und einfach keine für mich brauchbaren Sounds erzeugen konnte, bin ich wieder zu meinem altgedienten analogen Pedalboard zurückgekehrt und habe das defekte Nux Solid Studio durch dieses neue Joyo-Teil ersetzt.
(Nur als Anmerkung: innerhalb von 20 Minuten hatte ich genau den Sound, denn ich mit dem Headrush in zwei Wochen nicht hingekriegt habe.)
Jetzt zum Joyo selber:
Die Verabeitung ist okay, ich hätte mir vlt. ein paar stabilere Potis gewünscht. Von der Bedienung her logisch und auch ohne Anleitung verständlich, teilweise ist das Display aber nicht so doll ablesbar.
Die Features finde ich gut, allerdings stört mich eines doch etwas: generell funktioniert der parametrische EQ ziemlich gut, allerdings scheint mir zumindest der Highpass mit einer Flankensteilheit von maximal 6db zu arbeiten - das ist zunächst etwas verwirrend, denn normalerweise cutte ich meine Gitarren bei maximal 98Hz, hier müssen es 250HZ sein, sonst drücken die Bässe alles tot. Das mag aber auch meinen IRs geschuldet sein - ich verwende Original-Celestions.
Außerdem ist bei Verwendung von eigenen IRs die Mic-Simulation nicht aktiv.
Ferner ist mir aufgefallen, daß der Output IRRE hoch ist - bei Level auf 9 Uhr liefert das Ding knapp unter 0db - also aufpassen, denn einen Pad-Regler gibt es nicht, und der Level-Regler ist sehr empfindlich. Den werde ich vermutlich festkleben, denn wenn man den in einer Live-Situation mal eben versehentlich auf 15 Uhr dreht, sterben vermutlich Meeschen... ;)
Die eingebauten IRs finde ich jetzt nicht SOO prickelnd, sicher eine ganz passable Ausgangslösung, aber sie sind mir zu undifferenziert - mumpfelig - kantig und "fühlen" sich nicht gut an. Mit den Celestions ging direkt die Sonne auf.
Vom Sound her kann ich nicht klagen. Ich habe als Vergleich das oben erwähnte Nux, dann kenne ich das AMT Pangaea und die BluBox - der Joyo steht diesen in nichts nach, hat aber den Vorteil des direkt und ohne PC-Anschluss bearbeitbaren EQs.
Alles in allem bin ich bis jetzt sehr zufrieden; am Wochenende steht der erste Gig an und ich habe keine Bedenken, mit dem Teil dort aufzulaufen und dem Tonmann meine XLR-Strippe in die Hand zu drücken.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate fr
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
H
Joyo Yo ou non non?
Hubert481 28.07.2020
L'enthousiasme monte & redescend façon yoyo avec ce produit..

Les +:
-le SON, 3D & sans ce "fizz" produit par tant d'engins numériques...
-les sorties, avec "thru" effectivement true bypass;
-les poussoirs ouvrant aux écrans;
-l'EQ paramétrique: il a permis aux amplis virtuels Joyo d'émuler les réponses de mes amplis à lampes, en qq mn;
-les footswitches, qui me mettent donc 4 équivalents de mes amplis sous le pied;
-la versatilité du truc: testé comme simulateur de baffles après un Behringer Ultra G (lui-même entre ampli & cab réel), ds la boucle d'1 ampli (dont le préampli nourrit l'ampli virtuel du Joyo et son cab), après 1 simple pedalboard... il sonne en toute situation.

Les -:
-l'entrée sature vite, demandant des réglages sobres ou 1 interface avec pad;
-2 des 11 micros offerts par le software disparaissent qd on fait défiler la liste avec le potard "select";
-ce potard est alternativement trop réactif & imprécis, selon les contrôles;
-software introuvable : ai dû aller sur Joyo Brazil!
-pas de firmware update: Joyo semble avoir délaissé le produit;
-entrée MIDI sourde aux ordres de mon Boss GT10;
-cher pour 1 clone de Mooer Radar, dès lors que ledit MIDI dysfonctionne...
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate fr
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
EP
Complément parfait pour un préamp à lampe
El Pascal 08.05.2019
A la suite de mon préamp à lampe le son est parfaitement modelé par la section (Power AMP & CAB) qui apporte le moelleux attendu. Les switche permettent de passer rapidement de BassMan à Mesa Boogie. La présence de l'EQ est un plus pour affiner le son. Il est même possible d'utiliser la CAB Box avec une guitare acoustique + EQ (parametric 4 bandes) et de réchauffer le son avec le Power AMP. Je n'ai pas testé le logiciel, car je n'en ai pas eu besoin (tout est sous les doigt). Seul petit bémol pour l’absence d'édition des noms des presets qui se base sur le type de CAB. Ainsi 2 presets de Bassman ont le même nom (peu gênant pour moi, car j'utilise cette pédale pour choisir "un ampli/CAB", et j'ai les autres pédales pour colorer les sons, crunch et overdrive).
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate it
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
LD
Ottimo mah.......
Leo Di Leo 06.08.2020
Ottimo, un sacco di preset e suoni molto convincenti, è una macchina molto valida e la qualità audio è abbastanza professionale, l'unico problema è il Display che si graffia solo a guardalo (motivo della non quinta stella), assurdo!!!! non lo so di com'è e fatto ma si segna pure se lo pulisci con la carta!!! cioè al tempo dei Gorilla Glass ancora fanno sti schermi così scarsi........ ho ritagliato una pellicola di plastica per uso smartphone come protezione, a tempo perso proverò con il mio fidato polish dell'arexons (quello a crema finissimo) a rimuovere quei segni, cmq non influiscono sulla visibilità.
Acquisto consigliato (a patto che ci inserite subito una pellicola, unico difetto riscontrato come già detto)
ps: i led sono spettacolari
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung