JHS Pedals Angry Charlie V3

35

Effektpedal für E-Gitarre

  • Verzerrer
  • Klinkenein- und -ausgang
  • Regler: Volume, Drive, Bass, Middle, Treble
  • True Bypass
  • Stromversorgung über 9 V DC-Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten, erhältlich unter Art. 409939)
  • made in USA

Hinweis: kein Batteriebetrieb möglich

Hinweis Registrieren Sie Ihr Produkt auf www.w-distribution.de/Warranty und verlängern Sie die Garantie auf 4 Jahre.
Erhältlich seit März 2016
Artikelnummer 380540
Verkaufseinheit 1 Stück
Overdrive Ja
Distortion Ja
Fuzz Nein
Metal Ja
269 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 10.12. und Montag, 12.12.
1

35 Kundenbewertungen

18 Rezensionen

Ma
Geniales Overdrive/Distortion Pedal
Marc aus E. 10.08.2018
Mit dem JHS Angry Charlie V3 sind nun die Verzerrer vollständig. Bisher hatte ich zum Vergleich ein Vemuram Jan Ray, Analogman/Ibanez TS808, Klon KTR und OKKO Diablo GH. Zunächst muss man sagen, dass der Angry Charlie den höchsten Zerrgrad aller Pedale hat. Es wird vielfach als Distortionpedal angepriesen, was vom Grundcharakter schon stimmt. Trotzdem klingt es eigentlich am ehesten nach einem weit aufgedrehten Marshall. Je nach Zerrgrad kann das schonmal von Overdrive bis leicht fuzzy klingendem Distortionsound gehen. Für gering verzerrte Overdrivesounds ist der Vemuram JanRay nochmal etwas schöner da er sich sehr natürlich und subtil eingliedert. Ähnlich gilt es für den Klon KTR, welcher jedoch nochmals etwas geringere Zerrgrade liefert und sogar als Booster ideal agiert. Dafür ist der Angry Charlie eher ungeeignet. Genau wie der OKKO Diablo GH und der TS 808 sind sie für leicht angezerrte Sounds geeignet, vor allem an cleanen Amps. Bei heftigerer Verzerrung (à la Jimmy Page, Jimi Hendrix und anderen Anhängern weit aufgedrehter Marshalls) ist der Angry Charlie der ganz eindeutige Sieger. Dies sogar unabhängig vom Verstärker. Auch an einem sehr cleanen Fender Super Reverb. Dennoch mag er britische Amps mit leichter Zerre und EL34er/ EL84er oder KT88er Röhren lieber als amerikanische Clean-Amps. Ist aber auch logisch, da er grundsätzlich immer nach Marshall klingt und klingen soll. Ebenso gefiel es mir mit Humbuckern einer Les Paul deutlich besser als mit Stratocaster und Telecaster.
Der Zerrgrad reicht bis in den unteren Highgain Bereich. Er klingt stets sehr natürlich, nicht komprimiert (wie bspw. Tubescreamer oder Boss Pedale) und vor allem nicht nach Pedal sondern nach Amp. Der Dreiband-EQ ist ideal um den Sound an die Gitarre und den Amp anzupassen. Sehr hochwertig und macht Freude. Absolute Kaufempfehlung. Der Preis ist der eines Boutique Pedals. Diese Erwartungen erfüllt der Angry Charlie jedoch zweifellos.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
JHS Angry Charlie V3 - Marshall in a Box
Mathias1539 23.10.2016
Der Angry Charlie ist ein Verzerrer, der laut Hersteller den Sound eines 800er Marshalls bietet. Wie nah er an das Original heran kommt kann ich nicht beurteilen. Der Sound des Angry Charlie ist aber hervorragend!

Ich nutze den Verzerrer vor cleanen Vollröhren-Amps (seit dem Angry Charlie nutze ich die verzerrten Kanäle nicht mehr). Ein H&K Statesman EL34 und ein Fender BB15. Er funktioniert aber auch sehr gut bei leicht angezerrten Sounds.

Die Dynamik des Angry Charlie ist hervorragend. Er reagiert sehr empfindlich (im positiven Sinne) auf Volume-Knob und Pick-Attack.

Ebenso bietet er genug Headroom, sodass man ihn besonders gut mit anderen Boostern oder Zerrern "anblasen" kann.

Definitiv der beste Verzerrer den ich bisher hatte... es waren viele ;-)

Als "Case-Candy" bekommt man in der Box noch ein Gravity-Pick einen Button und Sticker. Der Preis hat mich zunächst abgeschreckt, die Investition lohnt sich aber definitiv!
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
3
1
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Was für eine Zerre! >:D
Anonym 28.02.2017
Angry Charlie liefert genau den Sound, den ich mir erhofft habe: Schmierig, smooth, versibel! Rock'nRoll Baby! Der 3-Band-EQ der Version 3 ist wesentlich effektiver als jeder Marshall-EQ und frequenzmäßig perfekt abgestimmt. Dadurch lässt sich der Sound ideal von Carlos bis Kirk&James einstellen. Love it! Wesentlich besser als der GV-2 Plus, den ich hiermit auch zurückschicke. Gain-stacking mit einem Tubescreamer rocks a**, insofern ergibt das Sweet Tea von JHS echt Sinn! So, probz to Kansas City, sicher nicht mein letztes Pedal, over and out - Bernhard
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

s
Vielseitiger Verzerrer
sch8 09.04.2020
Die 3 EQ Regler sind bei high gain Pedalen wahnsinnig nützlich. Das Teil klingt wie ein geboosteter Marshall 800. Bei niedrigen gain Einstellungen als Overdrive für Rock/Hard-Rock und wenn man den Regler aufdreht bekommt man eine fette Metal Verzerrung.

Jammern auf hohen Niveau: ich hätte mir gewünscht, dass die EQ Sektion ein bisschen mehr Bandbreite hat, aber ich bekomme auch so sehr zufriedenstellende Sounds mit dem Pedal.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden