Jensen C12N Ceramic Vintage 8Ohm Gitarrenlautsprecher

118

Lautsprecher für Gitarrenlautsprecher

  • Größe: 12"
  • Belastbarkeit: 50 W
  • Impedanz 8 Ohm
  • Ceramic Magnet
  • 1,5 Zoll Voice Coil
  • Vintage Modell
  • wird u.a. in Showman, Twin Reverb, Top-Of-The-Line .... verbaut
Erhältlich seit März 2006
Artikelnummer 191996
Verkaufseinheit 1 Stück
Impedanz 8 Ohm
Größe des Lautsprechers 12"
Leistung 50 W
99 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 1.12. und Freitag, 2.12.
1
D
Gut für 5E3 Deluxe Amp
DocR 06.07.2015
Der C12N ist in einen aus einem Bausatz in einer "Bridge School" entstandenen Deluxe-Amp Clone (Fender 5E3) Schaltung gewandert. Dieser Amp wird auch immer im Zusammenhang mit Neil Young erwähnt und der fährt einen recht rauen Ton damit.

Mit dem Jensen C12N klingt die Kiste wie sie soll - offen, nach Fender aber trotzdem dreckiger als z.B. ein Deluxe Reverb was aber an der Schaltung und nicht am Lautsprecher liegt, da es C12N offensichtlich auf in Deluxe Reverbs gibt. Der C12N macht den Übergang von "Clean" zu "angezerrt" sehr gut mit. Ich hatte vorher einen Celestion Greenback verbaut, der eigentlich nicht in solche Amps gehört, aber trotzdem auch nicht schlecht klingt, der C12N passt für meine momentane Klangvorstellung aber besser. Die 12 Watt, die die 5E3 Schaltung in den Speaker bläst verkraftet der C12N ebenfalls locker.

Und er setzt die recht geringe Leistung der Schaltung in viel Lärm um!

Der Jensen Speaker kam ordentlich verpackt und gut verarbeitet, volle Punktzahl hierfür. Und der Preis geht auch in Ordnung.

Wahrscheinlich gäbe es von Jensen aber noch zwei oder drei Alternativen, die auch passen würden, aber wer schraubt schon dauernd Lautsprecher aus Combo-Gehäusen ...
Sound
Verarbeitung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

b
Toller Vintage Sound!
bleischnecke 13.02.2020
Ich habe mir den Jensen C12N nach doch recht langer Überlegung zugelegt nachdem ich doch eine Reihe von Tests im WWW angeschaut habe.
Kurz um Einsatzfeld: der Lautsprecher spielt in einem Iso-cab und wird zum Üben/Homerecording eigesetzt. Der spielt vor allem an sehr schwachen Röhrenamps, Eigenbau wie Markenprodukte.
Ich hatte erst den C12Q der mit 35W passender zu den Wattschwachen Tubeamps passender erschien, war aber mit dessen Klang nicht so ganz zufrieden. Ich wollte den klassisch runden Vintage Klang...Auf den einschlägigen Videoplattformen im WWW gibt es einen schönen Vergleich zu dem C12N und dem C12Q bei dem mir der"N" trotz der 50W sehr viel besser im Ton wie Ansprache allgemein gefiel.
Also gekauft und in's Iso-Cab eingebaut. Ich nehme den Lautsprecher mit dem AKG P4 ab und bin, nach ner ganzen Weile Einspielzeit, wirklich sehr zufrieden mit dem C12N. Trotz zum teil nur 1W Röhrenpower klingt er einfach runder, voller und insgesamt auch von der schnellen Anspracher her sehr viel schöner, sahniger, für meinen Geschmack.

Ich bin nun sehr froh das ich mich neben dem bekannten Greenback nun doch wieder für nen Jensen entschieden habe, der Lautsprecher ist Klasse zudem auch vom Preis her noch moderat.
Würde mir den sofort wieder kaufen der passt für mich wie Faust auf Auge :-)
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

BM
Clean für mich Top
Benny Man 08.05.2017
Ich habe von Jensen eine Box mit 2 mal C12N und eine Box mit einem 12?er Neo in einer 1 mal 12?er Box. Beide klingen je nach Anwendung, Gitarre und Amp wirklich absolut super. Mit den C12Ns Super Clean und Funky mit dem Neo eher warm und Jazzig (Rock geht da auch sehr gut.)

Die C12Ns haben für mich gerade in den Mitten und Höhen einen sensationell klaren und knackigen Sound und werden von schön weichen Bässen angewärmt. Ideal für viele FX Geräte. Ich habe da teilweise mehrere Delays und Reverb + Modulationen drüber Laufen und die C12N bringen das sehr klar rüber.
Nie vergessen: Es ist auch eine Frage des Boxenvolumens und natürlich des Amps ob die Speaker klingen. Die C12N Box klingt aber auch mit Distortion geil, sehr agressiv (im positiven Sinne) in den Mitten. Mit den Höhen muss man dann am Amp etwas dezenter umgehen. Klingt sehr nach Classic Rock.
Das Gefällt mir im Verhältnis zu meiner mit englischen V30 bestückten Box auch sehr gut. Für knackige cleane Sachen ist die Jensen Box aber immer die erste Wahl. Lediglich eine Weitere 1 mal 12"er Box mit einem Eminence Lil Texas kann die C12N (212er) Box bei kleinerem Bandbusvolumen ablösen. Der Lil Texas ist auch sehr klar und ausgewogen. Ich bin Profimusiker seit 30 Jahren und spiele regelmäßig im Weltmusikbereich vor tausenden von Leuten im Publikum.
Sound
Verarbeitung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Sehr guter Speaker!
Chrismeg7 05.08.2011
Meine Bewertung ist leider sehr einseitig, da ich den Speaker in einer Isolationsbox zum Aufnehmen benutze. In einer Box klingt er sicher anders. Leider kann ich ihn nicht mit einem alten Jensen vergleichen.

Aber für meine Zwecke ist es ein sehr guter Speaker. Ich habe ihn mit einem SF Twin Reverb, JCM 900, Vibro Champ und Custom 100 betrieben. Er ist definitv für einen guten Fendersound gemacht und harmoniert mit diesen Amps.

Die Verarbeitung ist sehr gut. Ich glaube mit diesem Speaker werde ich lange arbeiten können. Er lässt sich gut mikrofonieren und gibt alle nuancen des verwendeten Amps wieder. Meine erste Wahl für Cleansounds!

Dieser Speaker ist definitiv sehr zu empfehlen.
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden