J. Rockett Audio Designs The Jeff Archer

5

Effektpedal

  • Overdrive / Boost
  • entspricht Jeff Beck’s persönlicher Modifikation des J. Rockett Archer
  • handselektierte Vintage NOS Komponenten („New Old Stock“)
  • weiche und natürliche „K-style“ Verzerrung
  • Clean Boost bis Medium-Gain-Overdrive
  • authentisches Ansprechverhalten
  • harmoniert mit Single Coils und Humbuckern
  • 18 V interne Spannung für extra große Dynamik
  • Stromversorgung via 9 V Batterie oder 9 V DC Netzteil (beide nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Stromaufnahme: 26 mA
  • made in USA
Erhältlich seit Mai 2022
Artikelnummer 543531
Verkaufseinheit 1 Stück
Art des Effekts Preamp
Overdrive 1
B-Stock ab 305 € verfügbar
329 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 3.12. und Montag, 5.12.
1

5 Kundenbewertungen

2 Rezensionen

G
Noch'n Archer... aber der hat's echt getroffen!
Goofy 09.08.2022
Moin zusammen,
ich besitze bereits den Ikon Archer sowie einen Ceriatone Centura.
Beide bereiten den Sound im Vergleich etwas unterschiedlich auf. Um das Maß voll zu machen hatte ich vor einiger Zeit den KTR Klon Centaur bei Thomann bestellt und damit verglichen. Mein Fazit war eher verhalten. Zu nah am Ikon Archer um die Investition abschließend zu tätigen. Kurz um der KTR ging zurück. Im Fall des Jeff Archers hatte ich nichts anderes erwartet und er musste auch 2Tage auf seinen "Auftritt" warten ;)
Als er am vergangenen Samstag gegen meine kleine aber feine Booster/Zerrer Sammlung antrat viel mir sofort auf wie anders diese kleine Kiste Ihren Job macht. Testamps: Boogie MK2C+ und Fender Princeton Reverb mit diversen LP`s und Strats.
Meine Wahrnehmung: Der Ton wird ähnlich wie beim Centura breiter und größer, dies aber gepaart mit mehr offenen u. runden Harmonien im Bereich des Overdrive Spektrums. Der Ikon fällt etwas ab im direkten Vergleich und bleibt etwas körniger mit minimal weniger von allem, der Ceriatone Centura ist näher dran, "schnurrt" aber mit etwas weniger runder Süße und ist auch minimal dunkler im Ton. Die richtigen Worte zu finden ist hier nicht einfach... aber:
Wenn Jeff Beck für diesen Archer wirklich seinen original Centaur vom Board genommen hat weiß ich warum. Der Jeff Archer ist für mich, ganz subjektiv, die Krönung dessen was aktuell in Sachen Booster/Overdrive am Markt zu haben ist.
Antesten!!
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

MO
Eigentlich ein MUSS für jeden JCM800 Besitzer
Mandy Oberle 14.11.2022
Ich habe beide ROCKETT ARCHER (IKON & den silbernen normalen) schon immer aufm Board gehabt, aber als ich sah, dass JEFF BECK nun seine Finger im Spiel hatte beim neuen JB ARCHER, konnte ich def. nicht widerstehen und ich bin echt froh darüber - auch wenn der Preis mich mal leer schlucken liess ... !
Wer seinen heissgeliebten MARSHALL JCM800 vom Chrunch in den Highgain Modus "treten" möchte, hat mit dem JB ARCHER die RICHTIGE WAHL getroffen !! Unglaublich fetter, sahniger und definierter Leadsound, der nun aus meiner MARSHALL 1936er 2x12er Boxe mit CELESTION G12-65H (UK) Speakern herauskommt und die nochmals bessere Qualiät der ausgesuchten Bauteile macht sich dramatisch bemerkbar .... sehr zum Positiven und zu meinem absoluten Erstaunen ! Ich glaube, besser & schöner geht nimma, kann man ruhig sagen ... !!
JEFF BECK weiss schon, was er tut ! Ein KILLER PEDAL !
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube